ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Bremsen - Bremsenverschleiß

Bremsen - Bremsenverschleiß

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 18. April 2011 um 22:01

Hallo ,

habe nur mal eine Frage an diejenigen die schon neue Bremsbeläge oder Scheiben erneuert haben und ab wieviel Km . Betrifft nur die Automatik Modelle .

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

@ fast alle

was soll das verallgemeinernde Rum und Nachgeplapper über Rentner die 80 km/h fahren? Mich störts auch, wenn jemand vor mir herschleicht, aber es sitzen auch Handynutzer, die zwar Nieder/Niederquerschnittreifen auf 50 Zoll Alufelgen am Auto haben aber an der Freisprechanlage sparen mußten, am Steuer. Es sitzen Träumer am Steuer, es sitzen- ja ich schreibs, Frauen am Steuer, es sitzen Leute am Steuer, die beim Fahren ihre Büroarbeit erledigen, ja und es sitzen auch alte Menschen am Steuer.

Bei allem situationsbezogenen Ärger sage ich mir aber Gott sei Dank fahren diese "Rentner" nach ihrem vermögen/können und wer bin ich, dass ich diesen Leuten die Möglichkeiten des Individualverkehr nehmen will. der ÖPNV fährt oftmals nur 2 mal am Tag ihr Dorf an. Autofahren bedeutet in unserer Gesellschaft am sozialen Leben teilnehmen.

Ich hoffe doch sehr, dass ich auch mal so alt werde, dass die jungen, agilen Weltenstürmer über meine Fahrweise wettern können. Im Moment halte ich noch mit.

Mir selbst wünsche ich, auch als Rentner, die Einsicht die Geschwindigkeit nach meinem Können zu wählen.

Aber als erstes sorgt dafür, dass Eure Eltern, Onkels und Tanten mit dem Erreichen des Rentenalters ihr Auto verkaufen. Das wäre gelebte Konsequenz.

Ich weiß absolut OT.

quadrigarius

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Ja, wer bremst - verliert. :-)

:D

ahhh, James Dean, "Denn sie wissen nicht, was sie tun", Chicken Game ...

also sind die "Halbstarken" die mit dem niedrigen Bremsenverschleiß:D

prio

@ Prio3, bei meinem Vorgänger Coupe CLK 320. Bremsscheibenwechsel bei 138000 km. Auf Wunsch meiner Frau da wir mit dem Coupé nach Italien wollten.

Beim Nachfolger Coupe wollte Mercedes schon bei 42000km wechseln. Die Scheiben sind jetzt 3 Jahre später noch immer nicht gewechselt worden.

Lt. Werkstattmeister einer freien Werkstatt ist die Verschleißgrenze noch lange nicht erreicht.

So ist es wenn die Werkstattmitarbeiter zum Umsatz gezwungen wird.

Aktuell mit meinem 250er 96000km und alles Original.

Nach 126000Km auf Ceramikbeläge die ersten gewechselt

Aktuell 189000Km

Mal sehen wie lange diese nun halten

Zitat:

@kandidatnr2 schrieb am 6. Februar 2016 um 15:03:04 Uhr:

Ja, wer bremst - verliert. :-)

Und für die ,die nicht bremsen stehen dann die Holzkreuze am Fahrbahnrand.

Zitat:

@benz1984 schrieb am 8. Februar 2016 um 17:37:23 Uhr:

Nach 126000Km auf Ceramikbeläge die ersten gewechselt

Aktuell 189000Km

Mal sehen wie lange diese nun halten

Gute Leistung , Frage wie lagen die Ceramikbelege im Kostenaufwand.

Zitat:

@prio3 schrieb am 6. Februar 2016 um 13:53:20 Uhr:

...beim letzten Assyst mit etwas über 120 Tkm (hab mich nicht verschrieben), blieben alle originalen Scheiben und auch Beläge noch drauf. ...

prio

... gut 8000 Km später HU gehabt jetzt, alles drauf geblieben, auch die Beläge (war ja eigentlich klar, denn der Verschleißwert bei nicht-Wechsel beim Assyst sollte ja wohl weitere 25 TKm berücksichtigen, oder ?) ... OK, es gibt schlimmere Nachrichten:), bei 145 TKm kommen sie aber runter, anders kann es nicht sein (sind ja auch keine Keramik) denke Beläge alle und Scheiben vorn.

Grüße

prio

PS OT:

verrückt - Heimfahrt nach der HU, Leuchte hinten defekt ... HÄ ??:confused:, naja gewechselt und nicht nachdenken

PS II: noch eine Frage, kann man sich auf die Verschleißanzeige verlassen ?

Hallo,

kurze Rückmeldung zum Thema

bei 132.000 nun die ersten Bremsbeläge rundum gewechselt. Die ersten Scheiben vorne auch, hinten sind sie geblieben.

Die Verschleißmeldung im KI funktioniert übrigens, schön zu wissen.

Grüße

prio

Zitat:

@prio3 schrieb am 28. Mai 2016 um 14:52:54 Uhr:

Hallo,

kurze Rückmeldung zum Thema

bei 132.000 nun die ersten Bremsbeläge rundum gewechselt. Die ersten Scheiben vorne auch, hinten sind sie geblieben.

Die Verschleißmeldung im KI funktioniert übrigens, schön zu wissen.

Grüße

prio

Gute Leistung!

Wie sahen denn die Scheiben vorne aus? Waren die richtig fertig?

Bin aktuell bei 106tkm mit den ersten Scheiben und die machen noch einen guten Eindruck (Verschleiß/Riefen).

Gruß Schimmi

Scheiben vorn: eigentlich noch fahrbar bzw. grenzwertig, richtig fertig nein, aber ich habe 5000 km mit Caravan vor mir, also keine Diskussionen, habe den Wechsel verlangt, sind ja sowieso gute Werte:).

prio

Bei 81tkm vordere Scheiben + Beläge nach Anzeige gewechselt. Scheiben waren

grenzwertig. Hinten noch ok. 350cdi.

o.t. hinterer Stoßdämpfer links kaputt, beide neu. Machte sich durch starkes

"Rumpeln" bemerkbar.

Schönen Sonntag

AC 7770

Ganz wesentlichen Einfluss für die Notwendigkeit Beläge und/oder Scheiben zu tauschen hat die ausführende Werkstätte. Die wenigsten Fahrzeughalter überzeugen sich selbst vom Zustand der Scheiben bzw. Bremsbeläge und/oder sind mangels Fachwissen in der Lage selbst eine Beurteilung vorzunehmen.

Ich habe Belag- bzw. Scheibenwechsel erlebt, da wäre ich selbst nochmals 100000km damit gefahren.

Wozu gibt's im übrigen die Verschleißanzeige!!!

Aber das hat halt alles mit Umsatz und Verdienst zu tun :)

Deshalb ist die Ursprungsfrage und auch ein Teil der Antworten "grenzwertig" - da nicht alle Parameter bekannt sind :)

oder hat einer von den "Gewechselten" die Scheibendicke schon mal nachgemessen?

Zitat:

@alf100 schrieb am 29. Mai 2016 um 15:20:14 Uhr:

Ganz wesentlichen Einfluss für die Notwendigkeit Beläge und/oder Scheiben zu tauschen hat die ausführende Werkstätte. Die wenigsten Fahrzeughalter überzeugen sich selbst vom Zustand der Scheiben bzw. Bremsbeläge und/oder sind mangels Fachwissen in der Lage selbst eine Beurteilung vorzunehmen.

Ich habe Belag- bzw. Scheibenwechsel erlebt, da wäre ich selbst nochmals 100000km damit gefahren.

Wozu gibt's im übrigen die Verschleißanzeige!!!

Aber das hat halt alles mit Umsatz und Verdienst zu tun :)

Deshalb ist die Ursprungsfrage und auch ein Teil der Antworten "grenzwertig" - da nicht alle Parameter bekannt sind :)

oder hat einer von den "Gewechselten" die Scheibendicke schon mal nachgemessen?

Genau so ist es. Bei meinem CLK 350 hatte eine Mercedes-Benz Werkstatt die Scheiben bei 42000km wechseln wollen. Ohne zu messen. So mal eben nach Augenmass.

Ich habe den Auftrag verweigert. Bei einer anderen Werkstatt habe ich die Scheibendicke messen lassen. Aussage nach Kontrolle. Die Verschleiß strenge ist noch lange nicht erreicht.

So ist es wenn Umsatz gemacht werden muss. Vertrauen ist gut. Kontrolle besser.

Bei mir wollte anlässlich eines anstehenden Bremsklotztausches die Werkstatt auch die Bremsscheiben tauschen wegen angeblich eklatanter radialer Risse, welche zu einem Brechen (zerbröseln) der Bremsscheibe bei Belastung führen würden.

Weil ich das nicht zulassen wollte sollte ich eine Belehrung unterschreiben.Bin gegangen und habe meine Bremsklötze in einer anderen Werkstatt wechseln lassen. 5.000 Km später war TÜV. Habe dem Ingenieur die Story erzählt. Keine Probleme, neuer TÜV mit alten Scheiben. 40.000 km später war dann der Wechsel angesagt. Soviel zu Werkstätten und deren Tricks..

quadrigarius

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Bremsen - Bremsenverschleiß