ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Bremsbelag Verschleißanzeige deaktivieren

Bremsbelag Verschleißanzeige deaktivieren

Themenstarteram 30. Juni 2008 um 11:21

Hallo!

Am Wochenende hab ich meine Bremsen bei meinem Vectra C getauscht, und möchte meine Verschleißanzeige nun gerne deaktivieren, da der Sensor kaputt gegangen ist. Ich wollte, wie früher bei meinem Astra GSI einfach die Kabeln abzwicken, und abisolieren - hatte aber nix genutzt, die Anzeige am BC ist nicht verschwunden. Dann hatte ich versucht, die beiden Kabelenden einfach kurz zu schließen, wieder ist die Anzeige nicht verschwunden. Kann es sein, daß es sich dabei um einen Widerstandssensor handelt? Kann ich mir eigentlich nicht ganz vorstellen.

Vielleicht hatte schon mal die selbe Problematik. Danke jedenfalls für eure Hilfe im Voraus!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von djcroatia

Zitat:

Original geschrieben von masterkaycee

.......wenn wir ehrlich sind, wäre es beim Vectra wegen seiner hecklastigen Bremse sinnvoller, wenn der Sensor an der HA verbaut wäre.......

Also meiner hat jetzt gute 138.000 runter und meine hinteren Bremsen habe ich nur einmal gewechselt. Vorne bereits 2 mal.

Daher würde es hinten - zumindest mir - nichts bringen. Meine Sensoren sind drinnen und bleiben es auch.

Moin,

also ich kann jetzt nur für mich sprechen: Auto mit 120Tkm übernommen, da hatte er die 2. Garnitur Bremsklötze rundum drauf. Hinten deutlich mehr Verschleiß, flogen bei 140Tkm inkl. Bremsscheiben raus. Vorne sind sie jetzt bei 152Tkm fällig, ebenfalls komplett mit Scheiben.

Nach dem, was ich hier bislang gelesen habe, bin ich nicht der Einzige, bei dem die hinteren eher fällig sind als die vorderen, ergo hecklastig ausgelegte Bremse.

Bei dir sieht das wohl anders aus, weil du den 3.2er hast, will nicht ausschließen, dass da die Bremsbalance anders ausgelegt ist. Hast du beim Belagwechsel möglicherweise auf ein anderes Fabrikat umgerüstet, könnte das den Verschleiß ebenfalls beeinflussen.

Geht mir ja auch nicht unbedingt um die paar Euro wegen dem Sensor. Nur sind wir doch aufmerksame Autofahrer, die zweimal jährlich den Radsatz wechseln. Und was machen wir da? Richtig, wir schauen auf die Belagstärke, messen auch mal nach wenns kritisch wird und sprühen auch mal die Führungen des Sattels mit Bremsenreiniger sauber, damit alles funzt. Ergo brauchts den Sensor eigentlich gar nicht, den wir haben die "Sensoren" doch im Kopf. Daher sehe ich das als Bevormundung an, die dem Hersteller nur Umsatz beschert - und da Opel "Premium" zumindest so gut beherrscht, dass sich die Teilepreise vor denen von der BMW-Apotheke nicht verstecken müssen, nutze ich die Option im freien Teilehandel (in dem Fall Bremsscheiben inkl Beläge, alles von ATE für 151 € bei einem Dealer auf Ebäh) zu kaufen und wenn man den Sensor durch eine kleine Manipulation dauerhaft "recyclen" kann, dann mach ich das auch. Die Bremse wird bei mir deswegen nicht unsicherer - sonst würde sie das auch bei den FL-Modellen, die ja gar keinen Sensor mehr drin haben. Da investier ich das gesparte Geld lieber in ein paar Liter Sprit, Autowäschen, Scheibenreinigerkonzentrat und hab unmittelbar was davon.

Abschließend kann man sagen, dass es sich bei diesem Sensor um einen geschlossenen Stromkreis handelt, der unterbrochen wird, damit die Kontrollleuchte angeht. Also verbinde man die beiden Kabel hinter dem Sensor, um den Steuergeräten wieder einen geschlossenen Stromkreis vorzugaukeln. Gut, wenns auch mal ohne OP-Com, Chinakracher und Tech2 funktioniert, mir sind solide "analoge" Lösungen eh um Welten lieber.

 

MfG

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

iirc kannst Du da nix deaktivieren. Du musst leider einen neuen Sensor kaufen.

Themenstarteram 1. Juli 2008 um 11:30

Zitat:

Original geschrieben von Schelper

iirc kannst Du da nix deaktivieren. Du musst leider einen neuen Sensor kaufen.

Heißt das praktisch, dass der Sensor analog überwacht wird?

wieso willst du das deaktivieren? ist doch gut das man eine hat. und die 20€ machens dann auch nicht? oder was ist dein Problem?

Themenstarteram 1. Juli 2008 um 15:30

Zitat:

Original geschrieben von Stefan B 1983 T

wieso willst du das deaktivieren? ist doch gut das man eine hat. und die 20€ machens dann auch nicht? oder was ist dein Problem?

Weil ich mein, dass nur EINE Verschleißanzeige völlig sinnlos ist, da trotzdem alle Beläge auf den anderen drei Rädern schneller zu Ende sein könnten. Wenn man auf eine Verschleißanzeige angewiesen ist, zu wissen, ob die Bremse am ende ist, dann läuft sowieso was falsch. Außerdem müßte ich jetzt die Bremse wieder zerlegen, um den neuen Sensor einzubauen, wozu ich eigentlich (für eine sinnlose Einrichtung) keine Lust habe. Und dann geht es mir schon auch um die 20,- ... denn bei jeder (sinnlosen) Ausgabe zu sagen: "auf die 20,-kommt es jetzt auch nicht darauf an..." ist nicht ganz mein Fall. Es reicht eh schon, daß jede Tankfüllung um 20,- mehr kostet als noch vor einem Jahr :(

Bin ich froh, daß dies nicht meine einzigen "Probleme" sind :)

Es gibt doch nur für vorne die Sensoren.hinten hat doch der vectra sowieso keine.

Warum sollten sich denn vorne die Beläge unterschiedlich abnutzen?

Themenstarteram 1. Juli 2008 um 15:44

Darum find ich den Sensor ja sinnlos, da man hinten sowieso schon optisch die Beläge kontrollieren muss, dann kann ich ja auch vorne auf die Beläge schauen, und brauch keinen Sensor...

Ob sie sich vorne unterschiedlich abnützen glaub ich eh nicht - hab mich falsch ausgedrückt.

Ich wollte mit meiner Frage aber eh keine Diskussion starten, ob dieser Sensor notwendig ist oder nicht. Ich wollte eigentlich nur wissen, wie man ihn deaktiviert. Denn für mich ist Fakt: Ich brauche ihn nicht!

Ja will ja nicht diskutieren,mich hat es nur gewundert das jemand was nützliches abschalten will.

aber Schelper hat dir ja schon die antwort geliefert.

 

Gruß Stefan

Den alten Sensor Abzwicken und Kurzschließen.

Hab ich auch erst gemacht.

Halten Den Bremsbelagverschleißsensor beim Vectra C auch für Schwachsinn.

Entweder an allen Belägen, oder eben gar nicht.

MfG

W!ldsau

Zitat:

Original geschrieben von W!ldsau

Den alten Sensor Abzwicken und Kurzschließen.

Hab ich auch erst gemacht.

Halten Den Bremsbelagverschleißsensor beim Vectra C auch für Schwachsinn.

Entweder an allen Belägen, oder eben gar nicht.

MfG

W!ldsau

Moin,

der TE schreibt, er hat das Kabel abgezwickt und abisoliert - ich gehe mal davon aus, dass er die beiden Enden miteinander verbunden hat und somit kurzgeschlossen...

Du schreibst abzwicken und kurzschließen. Also das Gleiche. Bei dir funktionierts, beim TE nicht - ja was denn nun? Klappts oder klappts nicht?

MfG

 

Hallo

1. es ist bei der Bremse theoretisch nur 1 Sensor erforderlich. Nämlich vorne rechts ! Da es die Bremse ist die am meisten Belastet wird.

Kannst du in jeder Werkstatt nachfragen , wenn, ist die zuerst runter.

2. den alten Sensoranschluss 2 cm Kabel dran lassen. Die Kabelenden ab isolieren, Zusammenlöten und Schrumpfschlauch drüber-> also Kurzschliessen. Funzt seit ca 6 Jahren bei unserem so.

Zitat:

Original geschrieben von Uwe D.

Hallo

1. es ist bei der Bremse theoretisch nur 1 Sensor erforderlich. Nämlich vorne rechts ! Da es die Bremse ist die am meisten Belastet wird.

Kannst du in jeder Werkstatt nachfragen , wenn, ist die zuerst runter.

2. den alten Sensoranschluss 2 cm Kabel dran lassen. Die Kabelenden ab isolieren, Zusammenlöten und Schrumpfschlauch drüber-> also Kurzschliessen. Funzt seit ca 6 Jahren bei unserem so.

Moin Uwe D.

wenn wir ehrlich sind, wäre es beim Vectra wegen seiner hecklastigen Bremse sinnvoller, wenn der Sensor an der HA verbaut wäre. Da scheuerst dir nämlich schon die Bremskolben runter, während vorne noch alles im grünen Bereich ist. Der Sensor sitzt ja vorne links, also da, wo er im Prinzip am sinnlosesten ist.

Werd die Tage dann mal das Sensorkabel entsprechend bearbeiten - die Kontrolleuchte blendet und nervt bei Nachtfahrten - und das bei noch 5 mm Restbelagstärke... Keine Sorge, neue Scheiben und Beläge sind schon unterwegs - aber kein Sensorkabel mehr.:D

MfG

Zitat:

Original geschrieben von masterkaycee

.......wenn wir ehrlich sind, wäre es beim Vectra wegen seiner hecklastigen Bremse sinnvoller, wenn der Sensor an der HA verbaut wäre.......

Also meiner hat jetzt gute 138.000 runter und meine hinteren Bremsen habe ich nur einmal gewechselt. Vorne bereits 2 mal.

 

Daher würde es hinten - zumindest mir - nichts bringen. Meine Sensoren sind drinnen und bleiben es auch.

Also theoretisch sollte es machbar sein, die Sensoren zu deaktivieren. Meiner hat ja auch keine. Hab aber im OP-Com bisher nie sowas gesehn. Evt. mal nen FOH fragen der sich mit dem Tech2 supper auskennt.

mfG

Zitat:

Original geschrieben von djcroatia

Zitat:

Original geschrieben von masterkaycee

.......wenn wir ehrlich sind, wäre es beim Vectra wegen seiner hecklastigen Bremse sinnvoller, wenn der Sensor an der HA verbaut wäre.......

Also meiner hat jetzt gute 138.000 runter und meine hinteren Bremsen habe ich nur einmal gewechselt. Vorne bereits 2 mal.

Daher würde es hinten - zumindest mir - nichts bringen. Meine Sensoren sind drinnen und bleiben es auch.

Moin,

also ich kann jetzt nur für mich sprechen: Auto mit 120Tkm übernommen, da hatte er die 2. Garnitur Bremsklötze rundum drauf. Hinten deutlich mehr Verschleiß, flogen bei 140Tkm inkl. Bremsscheiben raus. Vorne sind sie jetzt bei 152Tkm fällig, ebenfalls komplett mit Scheiben.

Nach dem, was ich hier bislang gelesen habe, bin ich nicht der Einzige, bei dem die hinteren eher fällig sind als die vorderen, ergo hecklastig ausgelegte Bremse.

Bei dir sieht das wohl anders aus, weil du den 3.2er hast, will nicht ausschließen, dass da die Bremsbalance anders ausgelegt ist. Hast du beim Belagwechsel möglicherweise auf ein anderes Fabrikat umgerüstet, könnte das den Verschleiß ebenfalls beeinflussen.

Geht mir ja auch nicht unbedingt um die paar Euro wegen dem Sensor. Nur sind wir doch aufmerksame Autofahrer, die zweimal jährlich den Radsatz wechseln. Und was machen wir da? Richtig, wir schauen auf die Belagstärke, messen auch mal nach wenns kritisch wird und sprühen auch mal die Führungen des Sattels mit Bremsenreiniger sauber, damit alles funzt. Ergo brauchts den Sensor eigentlich gar nicht, den wir haben die "Sensoren" doch im Kopf. Daher sehe ich das als Bevormundung an, die dem Hersteller nur Umsatz beschert - und da Opel "Premium" zumindest so gut beherrscht, dass sich die Teilepreise vor denen von der BMW-Apotheke nicht verstecken müssen, nutze ich die Option im freien Teilehandel (in dem Fall Bremsscheiben inkl Beläge, alles von ATE für 151 € bei einem Dealer auf Ebäh) zu kaufen und wenn man den Sensor durch eine kleine Manipulation dauerhaft "recyclen" kann, dann mach ich das auch. Die Bremse wird bei mir deswegen nicht unsicherer - sonst würde sie das auch bei den FL-Modellen, die ja gar keinen Sensor mehr drin haben. Da investier ich das gesparte Geld lieber in ein paar Liter Sprit, Autowäschen, Scheibenreinigerkonzentrat und hab unmittelbar was davon.

Abschließend kann man sagen, dass es sich bei diesem Sensor um einen geschlossenen Stromkreis handelt, der unterbrochen wird, damit die Kontrollleuchte angeht. Also verbinde man die beiden Kabel hinter dem Sensor, um den Steuergeräten wieder einen geschlossenen Stromkreis vorzugaukeln. Gut, wenns auch mal ohne OP-Com, Chinakracher und Tech2 funktioniert, mir sind solide "analoge" Lösungen eh um Welten lieber.

 

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Bremsbelag Verschleißanzeige deaktivieren