ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Brauche Rat, Getriebe

Brauche Rat, Getriebe

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 23. November 2020 um 6:21

Hallo alle zusammen,

ich brauche etwas Unterstützung.

Wir haben einen R350 4 matic, Benzin gekauft. Die Batterie war leer, sonst so laut Händler ist nichts bekannt.

Auf dem Weg nach Hause (aus München) war auch alles tutti. Nach zwei Tagen zuhause hatten wir Servoöl am Parkplatz. Servo Pumpe musste neu. Nach dem das erledigt war und ne neue Haupt Batterie drin war sind wir auch paar Tage gefahren.

Dan am Montag (bei uns bin ich immer der Depp bei dem, wen was kaputt geht, das immer passiert) habe ich die Kinder in die Schule gefahren. Nach dem ersten Zwischenstopp (nach 15 km) fing es Dan an, ich musste vom Gas weil jemand abbiegen wollte, bin Dan wieder aufs Gas und es Tata sich nichts. Drehzahl hat sich zwar verändert aber es passierte nichts außer das ich stehen geblieben bin. Konnte zwar auch gleich wieder weiter ohne irgend eine Anzeige im Display aber das Szenario wiederholte sich 4 mal bis ich an der nächsten Schule war. Auf dem kurzen nachhause Weg (4 km) passierte das 3 mal. Die Stützbatterie war auch hinüber, das zeigte der dicke mir im Display nach dem die neue drin war (Original MB) war die Meldung Weg. Fehler wurden ausgelesen, waren drei wegen Batterie drin und einer P1785 mechanischer Fehler 1+2 Gang. Muss ich was einstellen/eingeben/Kalibrieren nach dem Batterie Wechsel? Nach dem die Stützbatterie drin war haben wir eine "Probefahrt" Gemacht ohne wirkliche Besserung. Wen das "Problem" Auftritt hat man das Gefühl der dicke weiss in dem Moment nicht was er genau machen muss. Beim Schaltgetriebe würd ich sagen ist es vergleichbar mit wen man aus Kuppel und Gas gibt so hört der sich an. Er nimmt in dem Moment kein Gas an. Manches Mal fängt der sich wieder ohne das man stehen bleiben muss. Ist halt ziemlich unwitzig auf der Landstraße.

Habt ihr Ideen?

Danke im voraus

Ähnliche Themen
41 Antworten

Das beste wäre wohl, das Fahrzeug wieder direkt dem Händler auf den Hof zu stellen und kostenlose Reparatur im Rahmen der Gewährleistung zu verlangen oder Rückabwicklung des Kaufvertrags.

Es ist wohl kaum davon auszugehen, dass der Händler von dem Problemen nichts wusste oder es hätte bemerken müssen, so dass hier die Grenze zur arglistigen Täuschung sehr nahe sein dürfte.

Themenstarteram 23. November 2020 um 7:59

Zitat:

@rd350L4M schrieb am 23. November 2020 um 07:48:29 Uhr:

Das beste wäre wohl, das Fahrzeug wieder direkt dem Händler auf den Hof zu stellen und kostenlose Reparatur im Rahmen der Gewährleistung zu verlangen oder Rückabwicklung des Kaufvertrags.

Es ist wohl kaum davon auszugehen, dass der Händler von dem Problemen nichts wusste oder es hätte bemerken müssen, so dass hier die Grenze zur arglistigen Täuschung sehr nahe sein dürfte.

Das wäre wohl ne Möglichkeit allerdings haben wir den ohne jegliche Gewährleistung oder sonstiges gekauft. Auf Nachfrage beim "Vorbesitzer" War an dem Fahrzeug kein Mangel. Der Verkäufer erzählte sonst alles was am Fahrzeug nicht so toll ist (wurde an einer Seite echt schlecht lackiert.)

Es gibt eine Möglichkeit, den „Lernprozess“ beim Getriebe anzustoßen (suche mal im Forum danach)

Und was viele nicht machen: Getriebespühlung

 

Wieviel hat der Hobel auf der Uhr?

 

 

Und übrigens das mit dem Servoöl kann man sehen - War Dir der Boden zu kalt um dich mal kurz drunterzulegen :)

Themenstarteram 23. November 2020 um 13:23

Zitat:

@kkkorbi schrieb am 23. November 2020 um 13:11:50 Uhr:

Es gibt eine Möglichkeit, den „Lernprozess“ beim Getriebe anzustoßen (suche mal im Forum danach)

Und was viele nicht machen: Getriebespühlung

Wieviel hat der Hobel auf der Uhr?

 

Und übrigens das mit dem Servoöl kann man sehen - War Dir der Boden zu kalt um dich mal kurz drunterzulegen :)

Servoöl hat man dort vor Ort nichts gesehen es war alles Knochen trocken. Zuhause auch erstmal. War definitiv die servopumpe. Die ist jetzt neu. Der Mann des Haus war drunter, ich leg mich nur zuhause unters Auto und da ist es hier für manche Herren eine Sensation ??.

Getriebespülung bzw Getriebeölwechsel steht als nächstes auf der to-do-liste. Warten noch auf das Öl und Filter etc.

Der hat 186700 drauf. Würde mal behaupten noch garnicht mal so viel. Schaltet auch sehr weich. (Im Vergleich zu unserem alten Galaxy merkt man nichts). Sind hier mehr als 500 km gefahren bevor das "los" Ging.

Ihr habt bei einem Händler (erstes Posting) ohne Gewährleistung (zweites Posting) gekauft? Okeh..

Ich empfehle auch erst mal die Getriebespülung (nicht nur Ölwechsel aufgrund der unklaren Vorgeschichte), aber ob das Kind schon im Brunnen liegt, muss man leider erst noch sehen.

186 tkm sind für das Getriebe nichts, aber wenn es noch mit dem ersten Öl fährt, wird es wahrscheinlich teuer. Wir wechseln (entgegen der MB-Empfehlung) alle 60 tkm und sind jetzt bei 250 tkm (nächster Wechsel steht an).

Richtig am Besten machst ne kompletten Kundendienst:

Motoröl, Filter Innenraumfilter, Luftfilter und Getriebespülung denn von den Kilometer ist der Wagen nicht sehr stark belastet worden.

Das lohnt sich

Genau, aber hoffentlich sind die km auch nachweisbar original , den einige drehen da gerne!

Themenstarteram 23. November 2020 um 20:37

Zitat:

@Moin66 schrieb am 23. November 2020 um 19:58:43 Uhr:

Genau, aber hoffentlich sind die km auch nachweisbar original , den einige drehen da gerne!

Die sind Original, habe Nachweis.

Gemacht wurde wohl nach den ersten 50t.

Themenstarteram 23. November 2020 um 20:38

Zitat:

@umbertones schrieb am 23. November 2020 um 19:09:03 Uhr:

Ihr habt bei einem Händler (erstes Posting) ohne Gewährleistung (zweites Posting) gekauft? Okeh..

Ich empfehle auch erst mal die Getriebespülung (nicht nur Ölwechsel aufgrund der unklaren Vorgeschichte), aber ob das Kind schon im Brunnen liegt, muss man leider erst noch sehen.

186 tkm sind für das Getriebe nichts, aber wenn es noch mit dem ersten Öl fährt, wird es wahrscheinlich teuer. Wir wechseln (entgegen der MB-Empfehlung) alle 60 tkm und sind jetzt bei 250 tkm (nächster Wechsel steht an).

Händler ist zuviel gesagt, einer der Privat verkauft hat.

Themenstarteram 23. November 2020 um 20:39

Zitat:

@kkkorbi schrieb am 23. November 2020 um 19:53:41 Uhr:

Richtig am Besten machst ne kompletten Kundendienst:

Motoröl, Filter Innenraumfilter, Luftfilter und Getriebespülung denn von den Kilometer ist der Wagen nicht sehr stark belastet worden.

Das lohnt sich

Danke, wird wohl am Wochenende gemacht werden. Bis dahin soll das Öl auch da sein.

130tkm ohne Service....was für herzlose Menschen gehen so mit so einem tollen Auto um.... :-(

Themenstarteram 23. November 2020 um 21:34

Zitat:

@umbertones schrieb am 23. November 2020 um 20:39:20 Uhr:

130tkm ohne Service....was für herzlose Menschen gehen so mit so einem tollen Auto um.... :-(

Unvorstellbar. Deshalb soll alles nachgeholt werden.

Themenstarteram 24. November 2020 um 16:37

Ich habe mal eine ganz dumme Frage, wie bekomme ich raus ob die vorhandene Batterie auch ausreichend ist? Es war eine 70ah drin, haben eine 74ah rein. Beim auslesen vorhin zeigte mir das Diagnose Programm "niedrige Bord Spannung 11,9 v" Ist die neue Batterie zu klein? Betriebs Anleitung war keine dabei. Hatte mir eine runtergeladen.

Würde ne 95AH Batterie nehmen

Deine Antwort
Ähnliche Themen