ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Brauche Rat, Getriebe

Brauche Rat, Getriebe

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 23. November 2020 um 6:21

Hallo alle zusammen,

ich brauche etwas Unterstützung.

Wir haben einen R350 4 matic, Benzin gekauft. Die Batterie war leer, sonst so laut Händler ist nichts bekannt.

Auf dem Weg nach Hause (aus München) war auch alles tutti. Nach zwei Tagen zuhause hatten wir Servoöl am Parkplatz. Servo Pumpe musste neu. Nach dem das erledigt war und ne neue Haupt Batterie drin war sind wir auch paar Tage gefahren.

Dan am Montag (bei uns bin ich immer der Depp bei dem, wen was kaputt geht, das immer passiert) habe ich die Kinder in die Schule gefahren. Nach dem ersten Zwischenstopp (nach 15 km) fing es Dan an, ich musste vom Gas weil jemand abbiegen wollte, bin Dan wieder aufs Gas und es Tata sich nichts. Drehzahl hat sich zwar verändert aber es passierte nichts außer das ich stehen geblieben bin. Konnte zwar auch gleich wieder weiter ohne irgend eine Anzeige im Display aber das Szenario wiederholte sich 4 mal bis ich an der nächsten Schule war. Auf dem kurzen nachhause Weg (4 km) passierte das 3 mal. Die Stützbatterie war auch hinüber, das zeigte der dicke mir im Display nach dem die neue drin war (Original MB) war die Meldung Weg. Fehler wurden ausgelesen, waren drei wegen Batterie drin und einer P1785 mechanischer Fehler 1+2 Gang. Muss ich was einstellen/eingeben/Kalibrieren nach dem Batterie Wechsel? Nach dem die Stützbatterie drin war haben wir eine "Probefahrt" Gemacht ohne wirkliche Besserung. Wen das "Problem" Auftritt hat man das Gefühl der dicke weiss in dem Moment nicht was er genau machen muss. Beim Schaltgetriebe würd ich sagen ist es vergleichbar mit wen man aus Kuppel und Gas gibt so hört der sich an. Er nimmt in dem Moment kein Gas an. Manches Mal fängt der sich wieder ohne das man stehen bleiben muss. Ist halt ziemlich unwitzig auf der Landstraße.

Habt ihr Ideen?

Danke im voraus

Ähnliche Themen
41 Antworten

Getriebespülung war bei mir auch so um den km-Stand fällig, hatte beim Anfahren am Zirler Berg im Stau einen Herzkasper, dachte ich bleib da jetzt stehen, außerdem auffälliges Schaltverhalten der Automatik. Nach der Spülung war alles paletti

Themenstarteram 4. Januar 2021 um 17:27

Kleines (oder auch doch großes) update, also, Getriebeöl wurde mal gewechselt. Es war ein Filter mit herstellungsdatum 2016 drin. Wir haben das Öl also getauscht. Es war auch kurzfristig besser, um Welten. Nun, es ist wieder da. Jetzt sogar so, das man das Gefühl hat der koppelt nicht ein. Nimmt den Gang raus und naja nix, bis irgendwann mal entweder stehen bleiben (ausrollen lassen) oder durch bremsen schnell zum Stillstand kommen. Ich hatte heute auch das Gefühl der ist kommentarlos in den Notlauf und von alleine wieder "raus". Ist bei uns doch der Wandler auf dem besten Weg ins jenseits?

Zu den Batterien, kleine neu, große neu. Auf Anraten hier eine 95er rein gemacht. Habe nun seit dem den Fehler im Display mit weißer Batterie Werkstatt aufsuchen. (Vor der großen mit neuer kleinen und einer 74er war alles Weg) wen man ausliest liefert mir der Auslöser überspannung an Klemme 30. nach Tausch zur 74er bleibt der Fehler. Jemand ne Idee?

Hört sich so an als wenn der Regler der Lichtmaschine nicht das tut was er soll. Einmal Unterspannung, dann wieder Überspannung...

Einfach mal die Spannung an der Batterie mit laufendem (zw. 13,5V und 14,2V je nach verbautem Regler und Ladzustand der Batterie) und stehendem Motor (ungefähr zw. 12,2 und 12,5V) messen.

Wenn die Werte nicht passen ist der Regler / Lichtmaschine hin.

Unterspannung bringt so manchen nicht erklärbaren Fehler mit sich...

Im Fehlerspeicher vom Getriebe stehen wirklich keine Fehler? Die Drehzahlsensoren auf der Steuerplatine gehen gerne mal kaputt. Dann weiß das Getriebe nicht mehr was es tun soll und schaltet nicht mehr (richtig). Die Sensoren gehen nicht von jetzt auf gleich kaputt sondern liefern erst mal sporadisch keine plausiblen Werte mehr. Das passt zu deiner Fehlerbeschreibung.

Die beiden Sensoren (30€ bei ebay) kann man tauschen (lassen). Es gibt Firmen die das machen oder Anleitungen auf youtube.

Themenstarteram 8. Januar 2021 um 11:20

Zitat:

@chaerte2 schrieb am 8. Januar 2021 um 10:45:49 Uhr:

Hört sich so an als wenn der Regler der Lichtmaschine nicht das tut was er soll. Einmal Unterspannung, dann wieder Überspannung...

Einfach mal die Spannung an der Batterie mit laufendem (zw. 13,5V und 14,2V je nach verbautem Regler und Ladzustand der Batterie) und stehendem Motor (ungefähr zw. 12,2 und 12,5V) messen.

Wenn die Werte nicht passen ist der Regler / Lichtmaschine hin.

Unterspannung bringt so manchen nicht erklärbaren Fehler mit sich...

Per Diagnose ist die Spannung bei laufendem Motor 14,2-14, 4. Motor aus 12-12, 4 .

Im Fehlerspeicher vom Getriebe stehen wirklich keine Fehler? Die Drehzahlsensoren auf der Steuerplatine gehen gerne mal kaputt. Dann weiß das Getriebe nicht mehr was es tun soll und schaltet nicht mehr (richtig). Die Sensoren gehen nicht von jetzt auf gleich kaputt sondern liefern erst mal sporadisch keine plausiblen Werte mehr. Das passt zu deiner Fehlerbeschreibung.

Die beiden Sensoren (30€ bei ebay) kann man tauschen (lassen). Es gibt Firmen die das machen oder Anleitungen auf youtube.

Nein da sind null Fehler. Nichts.

Solange das Öl kalt ist, ist auch alles tutti. Bloß Dan, wird's warm (ab 45 grad ca) geht das gehoppel los. Ich werd mal schauen, sehr guter Ansatz. Mehr als nichts bringen wird es auch nicht Tuen. Werden wir auf jeden Fall in Angriff nehmen.

Nun das mit dem Getriebe - Ölwechsel ist das so eine Sache

 

Ich könnte mir vorstellen, das eine Getriebespühlung mehr gebracht hätte.

 

Was meinst Du, wieviel Altöl beim normalen Wechsel drinbleibt? Das ist ein Labyrinth von Ölkanälen - das reicht nicht aus, ablassschraube auf und rauslaufen lassen...

 

Ist auch überprüft wofern, ob Späne im Altöl sind?

Themenstarteram 8. Januar 2021 um 13:02

Zitat:

@kkkorbi schrieb am 8. Januar 2021 um 12:58:45 Uhr:

Nun das mit dem Getriebe - Ölwechsel ist das so eine Sache

Ich könnte mir vorstellen, das eine Getriebespühlung mehr gebracht hätte.

Was meinst Du, wieviel Altöl beim normalen Wechsel drinbleibt? Das ist ein Labyrinth von Ölkanälen - das reicht nicht aus, ablassschraube auf und rauslaufen lassen...

Ist auch überprüft wofern, ob Späne im Altöl sind?

Also Wanne war auch ab. Wandler lässt sich leider nicht ablassen.

Spähen waren keine, nur "schmoder". Spülung werden wir die " Tage" Machen, sobald das Wetter es wieder zulässt. Schneit aktuell fast durchgehend.

und? Schon weiter gekommen? Würde mich auch interessieren. Hatte so einen ähnliches Problem. Da hatte ich das Steuerelement für die Getriebe erneuern lassen und die Probleme waren weg.

Themenstarteram 21. Januar 2021 um 10:54

Zitat:

@Galaktika schrieb am 11. Januar 2021 um 09:58:02 Uhr:

und? Schon weiter gekommen? Würde mich auch interessieren. Hatte so einen ähnliches Problem. Da hatte ich das Steuerelement für die Getriebe erneuern lassen und die Probleme waren weg.

Das im Getriebe selber?

Sind noch nicht weiter.

Themenstarteram 26. Februar 2021 um 20:46

Wieder mal ein kleines Update und hoffentlich das letzte zu dem Thema.

Also am 07.02. haben wir die EHS ausgebaut, die Drehzahl Sensoren ausgetauscht. Eines sah etwas seltsam aus. Gebrochen. (Hänge ein Bild an) Magnetventiele sauber gemacht. Allerdings hatte sich der wieder Einbau um mehr als eine Woche verschoben. Der Schnee hat es einfach nicht zugelassen. Und damit auch etliche Schlaflose Nächte. Am 18.02. haben wir es endlich wieder alles an Ort und Stelle gebaut. Für eine Probefahrt war es leider Dan schon zu spät wegen ein paar blöder Gegebenheiten. Jedenfalls war's am Freitag Dan endlich soweit. Probefahrt verlief sehr positiv. Seit dem sind knapp 300 km aufm dicken über Landstraße und Stadt drauf. Wie es scheint ist das Problem gelöst. Nach dem ersten Öl Wechsel hilt das ganze keine 50 km und es war alles wie vorher. Ob mans glaubt oder nicht, jeden Tag warte ich mit Panik auf die Rückkehr meines Mannes von der Arbeit mit dem dicken und auf die Antwort ob immer noch alles gut ist ??.

Drehzahlsensor

Danke fürs Infoupdate. Offene Threads sind doof. :-)

Themenstarteram 27. Februar 2021 um 20:21

Zitat:

@umbertones schrieb am 27. Februar 2021 um 19:14:59 Uhr:

Danke fürs Infoupdate. Offene Threads sind doof. :-)

Das war meine Motivation :). War schon sehr oft der Fall da findet man was passendes und am Ende bleib das ganze trotzdem offen.

Der Drehzahlsensor sieht definitiv so aus als wenn er abgebrochen ist. Da hat sich wohl was verkeilt. Das wird es wohl gewesen sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen