ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Bolzen von Riemenscheibe Zahnriemen abgerissen, Rest aus der Kurbelwelle bekommen..?

Bolzen von Riemenscheibe Zahnriemen abgerissen, Rest aus der Kurbelwelle bekommen..?

Opel Vectra C
Themenstarteram 23. März 2015 um 21:09

Hey Gemeinde,

Bitte fragt nicht wie und warum sowas passiert, ich hab mich heute genug darüber ausgelassen wie man Das Hinbekommen kann.

Problem ist das Gewinde des M14 Bolzen des Antriebsrades vom Zahnriemen Welches in der Kurbelwelle steckt, vermutlich noch mit 200nm angeknallt und ca 3 cm in der Welle steckt. Natürlich feinstes gehärtetes Material 12,9.

ich lass mal Bilder sprechen...

Ideen sammeln ich gerne...

Danke schon mal.

20150323-164928
Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo, mein Beileid.... Ist etwas von Schraubenkleber zu sehen? Oder ist das "nur" der Gewinderest?

Themenstarteram 23. März 2015 um 21:27

Nee , nur der Rest vom Gewinde drin.

Hallo, genug Platz für Bohrmaschine zum ausbohren? Motor absenken oder gleich ausbauen? Sonst fällt mir nichts wirklich ein....

Ich habe letztens aus Versehen so ne kleine Riemenscheibenschraube in der KW abgerissen.. die konnte ich noch mitm Spitzzangerl rausdrehen.

Bei sowas wirst du ohne Bohren wahrscheinlich nicht weit kommen. Schlagen wennst tust, wird sie fest.

Theoretisch, bohren und Linksgewinde rein schneiden. Hat nur keine Sau :D.

Wir haben grade ne Spezialfirma gefunden, die uns abgerissene Glühkerzen im eingebautem Zustand ausbohrt, sowas ginge sicher auch..

ist die denn ab Werk geklebt ???

Wenn nein ... und das Gewinde nicht gefressen hat, könnte doch ein Linksausdrehen klappen .

Wobei das bohren von 12.9er Material schon ungeil ist .... aber Versuch ist es auf jeden Fall Wert , da der Schraubenkopf ab ist und somit die Vorspannung der Schraube weg ist...

Themenstarteram 23. März 2015 um 21:35

Platz ist da, sehe es aber noch nicht das man freihand die gehärtete Schraube aufgebohrt bekommt.

Themenstarteram 23. März 2015 um 21:40

Ach, und die Schraube ist übrigens linksgewinde, deswegen ja auch abgerissen...

Hatte schon den Gedanken aufzuhören auf M14 und Gewinde rein, aber welcher gewindeschneider schneidet nen innengewinde in ne 12,9er. .?

Versuch doch erstmal mit einem angespitzten Schlagschraubendreher das Schraubenende herauszuschlagen. Bei so einem Bruchbild sitzt das Restgewinde meistens nicht so fest oder lässt sich mit einem Schraubendreher an einer Kante herausbaten........

Themenstarteram 23. März 2015 um 21:47

Stimmt ja, das Gewinde wird ja nicht bis zum Gewindeende drin stecken, von daher sollte es ja recht locker sein und mit nem Bohrer der sich fest frisst rausdrehen...

Das geht schon. Gute neue Bohrer HSS / E oder HSS/Co nehmen.

Vll kennst du ja jemand der sowas hat:http://www.wiha.com/.../...nausdrehersatz-mit-spiralbohrer-16-tlg.html

Damit hab ich bis jetzt jede Schraube/rest raus bekommen.

Alternativ Loch bohren und Torx oder inbusnuss reinschlagen.

Hoi,

Du kannst einem schon leid tun und sowas passiert immer dann wenn es mal schnell gehen muss

Also, wenn du mit ner Bohrmaschine da ran kommen solltest, besorg dir einen Hartmetall , besser vollhartmetallbohrer kein HSS wie jeder zu Haus hat und mit ner kleinen Drehzahl und ein paar Tropfen Öl zur Schmierung und Kühlung dort Piano ein ca 10 mm tiefes Loch bohren.

Dann besorgst du dir einen guten schraubenaustreiber, die sind im Regelfall linksdrehend aber keinen Schrott aus dem obi etc.

Nun passiert da folgendes, durchs bohren wird Wärme erzeugt , der Bolzen ist vollmaterial und dehnt sich nicht so schnell aus wie der wellenstumpf, welcher jetzt ein paar hiundertstel mm aufgeht. Dann mit dem schraubenaustreiber

Den Bolzen herausdrehen.

Am einfachsten geht es aber wenn du einen Bohrer welcher linksschneident ist verwendest, da bohrst du ein Loch in den Bolzen und gleichzeitig hilft dir der Linksdrall dabei den Bolzen heraus zu drehen.

Keine Angst, der Bolzen sitzt nicht mehr mit deinen 200 Nm darin fest, die entstehen nur am Ende der Schraube zum Schrauben kopf, daher auch dehnschraube, das Gewinde selbst kann und darf sich nicht dehnen da ansonsten das Gewinde der Bohrung beschädigt würde.

Fang nicht an mit einem Hammer und Körner auf den Bolzen zu schlagen, dann brauchst du wirklich ne neue kurbelwellense

hi,

ganz wichtig! es ist kein Linksgewinde!

Bohren in eine 12.9 geht auch mit HSS-Bohrern. Erst ankörnen, dann mit 2-3 mm Bohrer anfangen, dann mit größeren. Linksaudreher für 8/10 mm nehmen, Schraubenende raus. Auch wichtig: nicht mit Akku-Bohrer, sondern mit einer richtigen Handbohrmaschiene bohren.

Sorry hatte nicht gelesen, das es linksgewinde ist, demzufolge reicht ein stinknormaler VHM Bohrer mit Rechtsdrall .

Aber bist du sicher mit dem linksgewinde? Wäre ja eigentlich entgegen der Drehrichtung des Motors und durch die Momente könnte die Schraube sich sonst lösen!?

Nicht das es dein Denkfehler ist und die Schraube deswegen abgerissen ist! Du weisst ja nach Fest kommt ab!

Besorg dir mal ne neue Schraube und schau welches Gewinde da wirklich drauf ist!

Die Schraube ist auch kein normales M14 sondern ein feingewinde, meist M 14x1,25 oder 1,5 denn mit einem normalen Gewinde könnte man diese Drehmomente nicht erreichen und im fahrzeugbau wird alles ab M 12 als feingewinde hergestellt , M6-10 ist meist normal aber alles andere eben nur Feingewinde.

Kopfschrauben sind zu99% M11x1

Material mit 12.9 kann man mit einem VHM Bohrer ohne Problem bohren wie gesagt aber nicht mit 1000 umin lieber nur 500 umin da der Bohrer in diesem Material nich gleichmässig bohrt, spanbildung , fängt dieser an zu rattern und dieser Effekt kommt dir zu gute, da dieser die Schraube mit dreht Stück für Stück

Das ist kein Linksgewinde!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Bolzen von Riemenscheibe Zahnriemen abgerissen, Rest aus der Kurbelwelle bekommen..?