ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. BMW Werbung soll Model 3 Reservierer zum Wechsel animieren

BMW Werbung soll Model 3 Reservierer zum Wechsel animieren

Tesla
Themenstarteram 7. August 2016 um 9:36

Hier zwei Werbespots von BMW aus den USA.

Nur noch lächerlich, einen E-Autokunden mit einem Plug-In locken zu wollen, der laut Norm nur 40km weit elektrisch kommt. (Meine persönliche Meinung)

https://www.youtube.com/watch?v=1v0QKtPXEFQ

https://www.youtube.com/watch?v=Zf7KvtGNMbQ

http://electrek.co/2016/08/05/bmw-tesla-model-3-ridiculous-commercial/

Sie nehmen Tesla doch ernster, als sie immer sagen.

Gruß

KaJu

PS: Bitte nicht in den Community Bereich verschieben. ;)

Ähnliche Themen
66 Antworten

Warum sollte man keinen Plugin fahren, wenn das Model 3 erst in 2, 3 oder 4 Jarhen vor der Türe stehen kann?

Interessant , dass BMW nur auf die Wartezeit als Kaufargument hinweisen kann um noch schnell die eigenen Ladenhüter zu verkaufen. Und den i3 erwähnen sie schon gar nicht mehr....:confused:

Offensichtlich gibt es Autos auf die es sich zu warten lohnt, BMW gehört halt nicht dazu ..:D

...muss ja schon schlimm sein, wenn man bei Käufern anderer Marken betteln muss...

BMW : Bettel mal wieder (um Kunden)... :D

Ich fahre Tesla, weil es das einzig wirklich funktionierende Elektroauto z.Zt. ist. (Was Reichweite, Performance und Optik betrifft). Ich habe lange danach gesucht und auch den Mitbewerbern die Chance gegeben.

Das ging allerdings schon mit Problemen bei der Probefahrt einher. Einen BMW Hybrid konnte der BMW Händler gar nicht auftreiben (es gab ja schon den BMW 5er Hybrid), einen i3 und einen i8 nur nach sehr langer Wartezeit.

Die Quintessenz war eben dann der Tesla Model S.

BMW machte ja einen horrenden Gewinn im ersten Halbjahr. Die sollten also das Geld lieber in eine vernünftige Modellplanung statt in sinnlose Werbefilme investieren, in denen statt stichhaltiger Argumente für eigene Fahrzeuge lediglich Argumente gegen Mitbewerber auftauchen.

am 7. August 2016 um 11:07

Ich erkenne da nichts "ridiculous" in der Werbung. Wer würde diese Werbe denn nicht schalten, wenn er im Marketing tätig wäre?

 

BMW macht schon richtig, und sich eine Realsituation zu nutze :)

Zitat:

@Talkredius schrieb am 7. August 2016 um 10:52:37 Uhr:

Interessant , dass BMW nur auf die Wartezeit als Kaufargument hinweisen kann um noch schnell die eigenen Ladenhüter zu verkaufen. Und den i3 erwähnen sie schon gar nicht mehr....:confused:

Offensichtlich gibt es Autos auf die es sich zu warten lohnt, BMW gehört halt nicht dazu ..:D

Am i3 werden die keinen Cent verdienen. Schon aus dem Grund werden sie ihn kaum stark bewerben.

Themenstarteram 7. August 2016 um 11:30

Zitat:

@the_Kaiserschmarrn schrieb am 7. August 2016 um 11:07:14 Uhr:

Ich erkenne da nichts "ridiculous" in der Werbung. Wer würde diese Werbe denn nicht schalten, wenn er im Marketing tätig wäre?

BMW macht schon richtig, und sich eine Realsituation zu nutze :)

Wenn sie es richtig hätten machen wollen, hätten sie :

a) ein vergleichbares Produkt zur Hand und würden damit werben.

b) würden sie mit den Fähigkeiten ihres Produktes werben und nicht, mit der nicht Verfügbarkeit des anderen.

c) zeigt das für mich wirklich einen Hilfeschrei auf. Aber solche Werbung ist in den USA ja wohl eher normal (Pepsi vs Cola)

am 7. August 2016 um 11:40

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 7. August 2016 um 11:30:02 Uhr:

Wenn sie es richtig hätten machen wollen, hätten sie : ... (hätte hätte, Fahrradkette)

Arbeitest du in der Werbebranche und kennst die Psyche des Konsumenten? :)

Themenstarteram 7. August 2016 um 11:44

Sorry, aber mit so einem plumpen Versuch, mich von meiner Model 3 Reservierung zu trennen, um doch wieder einen Verbrenner mit Alibi-Akku zu kaufen, falle ich und viele andere Kunden nicht rein.

Vielleicht schaffen sie es wirklich Kunden für die Zeit bis zum Model 3 dazu zu überreden, einen letzten BMW zu kaufen.

Denn ein E-3er ist ja nicht in Sicht.

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 7. August 2016 um 11:30:02 Uhr:

Zitat:

@the_Kaiserschmarrn schrieb am 7. August 2016 um 11:07:14 Uhr:

Ich erkenne da nichts "ridiculous" in der Werbung. Wer würde diese Werbe denn nicht schalten, wenn er im Marketing tätig wäre?

BMW macht schon richtig, und sich eine Realsituation zu nutze :)

Wenn sie es richtig hätten machen wollen, hätten sie :

a) ein vergleichbares Produkt zur Hand und würden damit werben.

b) würden sie mit den Fähigkeiten ihres Produktes werben und nicht, mit der nicht Verfügbarkeit des anderen.

c) zeigt das für mich wirklich einen Hilfeschrei auf. Aber solche Werbung ist in den USA ja wohl eher normal (Pepsi vs Cola)

Klar würden sie mit einem vergleichbaren Produkt werben, wenn sie es hätten und es Gewinne abwirft. Der i3 wäre bedingt vergleichbar mit dem Model 3, nach dem, was wir davon wissen. Denn das Model 3 existiert noch nicht.

Nach Hilfeschrei sieht das wirklich nicht aus. Warum auch? Einzig real sind bei Tesla das Model S und Model X. Hinzu kommt, dass sie mit wachsender Begeisterung rote Zahlen schreiben und Solar City als weiteren Verlustbringer, zu Lasten der Aktionäre, aufkaufen. BMW fährt einen Rekordgewinn nach dem anderen ein und soll jetzt wegen Tesla um Hilfe scheien. Das ist doch lächerlich.

am 7. August 2016 um 12:06

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 7. August 2016 um 11:44:56 Uhr:

Sorry, aber mit so einem plumpen Versuch, mich von meiner Model 3 Reservierung zu trennen, um doch wieder einen Verbrenner mit Alibi-Akku zu kaufen, falle ich und viele andere Kunden nicht rein.

Vielleicht schaffen sie es wirklich Kunden für die Zeit bis zum Model 3 dazu zu überreden, einen letzten BMW zu kaufen.

Denn ein E-3er ist ja nicht in Sicht.

Da die Welt sich bekannterweise nicht nur um dich und deinesgleichen dreht, zielt die Werbung exakt auf die Bevölkerungsschicht ab, welche unter der deinen/euren zu finden ist.

Und dort hat man vielleicht keine Lust auf ein Auto zu warten, welches erst in 2-3 Jahren Marktreif sein wird, wenn mann mal langsam aber sicher einen Ersatz für das 7-10 Jahre alte Vehikel anschaffen möchte.

Denk nicht immer nur an deine Schicht, mein Freund, schau auch mal über den Tellerrand :)

Ein Hybrid kann nur eine Elektroautoalternative sein, wenn man pro Strecke nicht mehr als dessen Batteriekapazität weit fährt.

Ich war jahrelang glücklicher BMW Fahrer, aber mittlerweile ist die Zeit reif für ein Elektroauto und da BMW noch nichts liefert, gehe ich halt fremd und kaufe mir einen Amischlitten. ;)

Nachdem mir der 5er noch immer besser gefällt als das Model S (vor allem im Cockpit) kann es durchaus sein, dass es in 7 Jahren wieder anders aussieht, wenn der Nachfolger vom Nachfolger kommt und der dann hoffentlich einen sinnvollen Antrieb hat.

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 7. August 2016 um 11:54:23 Uhr:

Hinzu kommt, dass sie mit wachsender Begeisterung rote Zahlen schreiben und Solar City als weiteren Verlustbringer, zu Lasten der Aktionäre, aufkaufen. BMW fährt einen Rekordgewinn nach dem anderen ein und soll jetzt wegen Tesla um Hilfe scheien. Das ist doch lächerlich.

First they ignore you. Then they mock you. Then they fight you. Then you win.

Wir sind jetzt irgendwo zwischen Phase 2 und 3. :D

Themenstarteram 7. August 2016 um 14:37

Zitat:

@the_Kaiserschmarrn schrieb am 7. August 2016 um 12:06:08 Uhr:

Da die Welt sich bekannterweise nicht nur um dich und deinesgleichen dreht, zielt die Werbung exakt auf die Bevölkerungsschicht ab, welche unter der deinen/euren zu finden ist.

Und dort hat man vielleicht keine Lust auf ein Auto zu warten, welches erst in 2-3 Jahren Marktreif sein wird, wenn mann mal langsam aber sicher einen Ersatz für das 7-10 Jahre alte Vehikel anschaffen möchte.

Denk nicht immer nur an deine Schicht, mein Freund, schau auch mal über den Tellerrand :)

Was für eine Schicht bin ich denn?

Ich verstehe immer noch nicht, wen sie damit wirklich erreichen wollen.

Jemand der sich ein Elektroauto kaufen will, macht das mit Verstand. Und nicht einfach so.

Jetzt klingelt jemand an der Tür und fragt, ob er nicht lieber einen Verbrenner mit einer Alibireichweite von sagenhaften 39km kaufen will.

Preis beginnend ab: 43.800€

Vmax: 225 km/h

Vmax elektrisch: 120 km/h

16" Räder

http://www.bmw.com/.../technical_data.html#m=330e

Wie gesagt, ich versteh den Ansatz der Werbung überhaupt nicht.

Da hätten sie auch mit ihrem Diesel werben können.

Bmw

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 7. August 2016 um 14:37:43 Uhr:

Ich verstehe immer noch nicht, wen sie damit wirklich erreichen wollen.

Jemand der sich ein Elektroauto kaufen will, macht das mit Verstand. Und nicht einfach so.

Ich verstehe das schon. Und bei einer durchschnittlichen Leasingdauer von 3 Jahren kann es sogar Sinn machen jetzt schon den Verbrenner zu verschrotten, dann 3 Jahre den Hybrid zu fahren und zumindest 40km lang nicht zu stinken und dann wenn das Model 3 lieferbar ist umzusteigen.

Einen ähnlichen Plan setze ich auch gerade um. Eigentlich wollte ich ein Model 3. Nachdem das in Europa aber noch mindestens 2-3 Jahre auf sich warten lässt, habe ich halt ein Model S bestellt um die Wartezeit zu überbrücken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. BMW Werbung soll Model 3 Reservierer zum Wechsel animieren