ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. BMW-Schalter im MB entdeckt !

BMW-Schalter im MB entdeckt !

Themenstarteram 9. Oktober 2006 um 20:13

Moin, Moin,

war vor paar Tagen in Österreich unterwegs. Also, d.h. nach überquerrung der "Grenze" Licht an, auch am Tag.

Und dann passierte es...

Im Menü fand ich dann diesen bekannten "BMW-Schalter", die Aktivierung für Dauerfahrlicht.

Es kam aber noch schlimmer. Meine Family nannte mich sogleich BMW-Futzi, Spinner und Wichtigtuer.

Es war hart, aber nun ist das Licht wieder aus und alles ist wieder in Butter.

Auf der Rückfahrt gab´s dann für die Kinder ein schönes Quiz: BMW zählen mit und ohne Licht, selbstverständlich am Tage und in D

JV

Ähnliche Themen
35 Antworten

Dauert bestimmt nicht mehr lang, dann darfst Du auch in D mit Dauerlicht fahren ! Erhöht nun mal die Sicherheit !

Gruß

*HW*

Ich fahre immer Dauerlicht, Xenon etwas hochgestellt. BMW bin ich früher auch mal gefahren. Also was solls?

am 10. Oktober 2006 um 14:35

Hallo,

Zitat:

Dauert bestimmt nicht mehr lang, dann darfst Du auch in D mit Dauerlicht fahren

das darf man jetzt auch schon.

@Richie

Zitat:

Xenon etwas hochgestellt

Etwas anderes hätte ich von dir auch nicht erwartet. Ist zwar billiger als ATU-Tuning, aber genau so prollig.

Gruß

Hans-Jürgen

am 10. Oktober 2006 um 15:18

Zitat:

Original geschrieben von Mercer-Richie

[...] Xenon etwas hochgestellt. [...]

Und da wundere sich noch einer, dass so viele einen Hass auf Xenon entwickeln, weil das ja so blendet... klar, wenn man das bewusst unterstützt....

Gruß.

Sei doch froh! Für mich wärs umgekehrt unfreundlich. ;)

Gruß

Re: BMW-Schalter im MB entdeckt !

 

Zitat:

Original geschrieben von jonny vollgas

Es kam aber noch schlimmer. Meine Family nannte mich sogleich BMW-Futzi...

JV

:confused:

Oha es gibt schlimmeres.

Als ich meinen Wagen vor 3 Wochen in Sifi abgeholt habe, war das bereits voreingestellt.

Habs natürlich gleich ausgeschaltet um mich nicht als Ex-BMW-Futzi zu outen.

Dafür hab ich die Nebenschlussleuchten daueraktiv. Hoffe mich somit besser in die MB-Gemeinde zu integrieren. ;)

Na ja, das mit den Nebelschlussleuchten kenne ich eher von ... (ich verkeinfe mir den Kommentar)

Also, ich habe das Dauerlicht auch eingeschaltet, obwohl ich nicht in Österreich wohne. Ich halte das einfach für sicherer. Übrigens ist das nicht so ganz neu. Inzwischen mache ich das so an die 3 Jahre, bisher im w211.

Zum Thema Nebelleucht habe ich vor ein paar Tagen noch etwas Nettes erlebt: Ich stehe morgens früh an der Ampel und möchte rechts abbiegen. Da kommt ein Polizist (Anfang 20, sehr wichtig) auf mich zu und sagt, es wäre kein Nebel. Ich frage wieso? Er antwortet, dass meine Nebelleuchte an sein. Ausserdem funktioniere die linke Leuchte nicht. Ich kontrolliere erst den Lichtschalter; alles aus. Dann fällt mir ein: Abbiegelicht! Der Polizist dachte ich wollte ihn vera..., was ich ja nie tun würde ;). Er hat dann geguckt, wie ein Auto als ich den Blinker ausgeschaltet habe und die rechte Nebelleuchte ausging. :D :D

Zitat:

Ist zwar billiger als ATU-Tuning, aber genau so prollig.

Nein, das ist die einzige Möglichkeit, wie man auch von Opa im Vectra gesehen wird. Hält sich natürlich alles im Rahmen. Hat mir DC wunschgemäß so eingestellt.

Kommt trotzdem gut wenn es dunkel ist auf der Landstrasse, dann liegen die Opas zwar schon im Bett, aber was soll's. Das die in der Werkstatt sowas machen, kann ich nicht verstehen!

am 10. Oktober 2006 um 17:46

Jo, ich auch net...

Themenstarteram 10. Oktober 2006 um 18:06

Re: Re: BMW-Schalter im MB entdeckt !

 

Zitat:

Original geschrieben von BMW-Futzi

Dafür hab ich die Nebenschlussleuchten daueraktiv. Hoffe mich somit besser in die MB-Gemeinde zu integrieren. ;)

Also, hier im Rhein/Main-Gebiet (Hessisch-Kongo) sind es aber die Opel mit der Nebelschlußleuchte.

Sobald bei etwas Regen das Wasser an den Reifen hochspritzt ist diese Leuchte an.

Vielleicht wissen sie das man ein Hindernis markieren muß?

JV

und deine kiste ist kein hindernis?

Themenstarteram 10. Oktober 2006 um 18:15

Zitat:

Original geschrieben von Agressor

und deine kiste ist kein hindernis?

bei abgefahrenden Reifen schon.

Zitat:

Original geschrieben von DaimlerDriver

Zum Thema Nebelleucht habe ich vor ein paar Tagen noch etwas Nettes erlebt: Ich stehe morgens früh an der Ampel und möchte rechts abbiegen. Da kommt ein Polizist (Anfang 20, sehr wichtig) auf mich zu und sagt, es wäre kein Nebel. Ich frage wieso? Er antwortet, dass meine Nebelleuchte an sein. Ausserdem funktioniere die linke Leuchte nicht. Ich kontrolliere erst den Lichtschalter; alles aus. Dann fällt mir ein: Abbiegelicht! Der Polizist dachte ich wollte ihn vera..., was ich ja nie tun würde ;). Er hat dann geguckt, wie ein Auto als ich den Blinker ausgeschaltet habe und die rechte Nebelleuchte ausging. :D :D

Bei einem modernen Auto folgen die Scheinwerfer dem Lenkeinschlag, bei betätigen des Fahrtrichtungsanzeigers (dessen Benutzung ist wohl in diesen Kreisen eher verpönt)

- und n u r dann - erhellt das vorhandene Abbiegelicht den Radius zusätzlich, die Nebelscheinwerfer erfüllen ihren Zweck, wenn nötig, ohne die Aufmerksamkeit der Polizei zu erregen. ;)

@Mercer-Richie

Vielleicht hilft ein hochgestelltes Xenon gegen eigene Unzulänglichkeiten, auch diagnostiziert als Sehschwäche - der Opel Trottel ist eh´ blind, da hilft auch eigenes Xenon nix mehr.

So what.., der Opa wird´s schon richten :D, fragt sich nur welcher?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. BMW-Schalter im MB entdeckt !