ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. BMW M4 Kaufberatung/Fragen

BMW M4 Kaufberatung/Fragen

BMW M4 F82 (Coupe)
Themenstarteram 12. März 2019 um 14:03

Hallo,

ich schaue zurzeit wegen einem M4, da es der zurzeit schönste BMW auf dem Markt ist.

Er sollte auf jeden Fall weiß sein und auch fast alle Extras haben, auf jeden Fall das Harman/Kardon aber auch das Surround View (was leider viele nicht haben).

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der wäre mir zum Beispiel ins Auge gesprungen. Ich glaube der hätte auch eine echte Vollausstattung, inklusive TV-Funktion und alles was man bestellen konnte.

47000 wären möglich. Hatte aber auch Winterbetrieb. 72 000 Kilometer finde ehrlich gesagt schon etwas viel oder doch kein Problem bei Langstrecken? Zumindest gehe ich bei einem 3 Jahren alten Fahrzeug davon aus.

Für die Winterreifen würde er nochmals 1500 (original 18" M-Felgen) verlangen.

Gibt es Unterschiede zwischen einem 2014 und einem 2016 Baujahr?

Was haltet ihr von dem Angebot oder sind es schon zu viele Kilometer?

Ähnliche Themen
68 Antworten

.... und nimm ne geile Farbe dazu.

Nicht so Standart schwarz , weiß, grau oder silber.

Sorry falscher Thread!

Moin,

war heute in Hamburg unterwegs und auch in der BMW Niederlassung Offakamp. Gebrauchtwagen Halle.

Dort steht ein M4 CP, LCI EZ 2017, 16k km, für 56k EUR in silber.

Vlt. sucht ja gerade jemand.

https://www.bmw-hamburg.de/.../?...

Gruß S.

Der steht da schon seit Ende Februar rum, nur als meiner da sehr kurz stand, mußte er von der Edelstahlblechrampe runter :D

Als ich meinen abgeholt habe, ist da grad so'n Halbstarker mit nem VK-Berater zu ner Probefahrt aufgebrochen. Dann haben sie den also nach wie vor nicht verkauft ;)

Zitat:

@Vondera schrieb am 15. August 2020 um 02:24:16 Uhr:

Zitat:

@Carsten5577 schrieb am 14. August 2020 um 21:00:01 Uhr:

 

... wieviel billiger soll denn ein "nicht LCI" sein und warum ?

Vielleicht gibt's auch irgendwann einen Markt für welche die wollen einen von den ersten M4's CP haben, mit Carbonwelle und ohne OPF etc.

Meinst paar Rückleuchten und paar Eckig Scheinwerfer machen den LCI 10.000€ Wertvoller ?

Kommt gut hin mit den 10k, rüste mal ein pre LCI um (Scheinwerfer, Rückleuchten, Navi usw.) da bist schnell bei der Summe. Außerdem gab es den LCI auch mit Carbonwelle und ohne OPF bis Ende

2018.

Für 55k gibt es immer wieder gute LCI Angebote mit 24 Monaten Premium Selection Garantie, <40tkm und Vollaustattung inkl. beledertem Armaturenbrett sowie allen Assistenten, da würde ich mir nie ein pre LCI kaufen, es sei denn der Preis ist 10k günstiger obwohl nein selbst dann nicht, das LCI ist einfach frischer.

Die Carbonwelle haben nur Modelle mit Produktion bis einschl. 10/2017. Die wurde schon vor dem OPF gegen eine Stahlwelle getauscht.

Der Preisunterschied zwischen Pre-LCI und LCI sind keine 5.000€ (In der Nachrüstung). Im Verkauf sind es tatsächlich nur knapp 2-3.000€, da eigentlich nur die Rückleuchten das störende Element beim Pre-LCI sind und die kann man für knapp 900€ Nachrüsten.

Im Wiederverkauf ist ein 2016er Pre-LCI irgendwann sicherlich mehr wert als ein 2018er LCI. Kann man aber natürlich schwer sagen, da bleibt abzuwarten wie sich der Markt entwickelt und wie viele nachher wirklich wert auf Carbonwelle und non-OPF legen.

Mir war ne Carbonwelle total egal, pre OPF war wichtig.

Wer von euch die TV Funktion hat und die auch nutzt, ich kriege keine Senderliste und auch kein Bild. Im Netz habe ich gelesen, das alle Fahrzeuge ab Bj 06/15 auch DVB T2 tauglich sein sollen, also die Umstellung mitgemacht haben. Dem entgegen steht ein Bericht eines 2er Fahrers mit einem Bj 12/16, dessen Receiver das nicht hinbekam und dessen Anwalt bei BMW eine Kulanznachrüstung durchgedrückt hat, weil der Wagen ja schon bei Bestellung mit einem veraltetem Modul ausgeliefert wurde.

Ich hab nun noch nicht nach meiner Teilenummer gekuckt, aber etwas komisch finde ich das schon...

Da gibt's jetzt n Update zu, das TV Modul ist kaputt und wird auf Kulanz getauscht. Warum auf Kulanz und nicht (Anschluß) Garantie? Weil die NL in HH angeblich alles geprüft und gecheckt hatte, wie im Protokoll vermerkt.

Hat sie nicht! Nach der veralteten Software im Auto ist das defekte TV Modul nun schon der zweite Punkt, der nicht mit den Tatsachen übereinstimmt. Hoffentlich wars dann nun...

Wie teuerer ist M4 fahren im Vergleich zum 435i?

(Keine Benzinkosten)

Bis auf die Inspektion alle 4 Jahre ca 1100€ kein Unterschied. Natürlich nur was die Wartung angeht. Verschleißteile und Versicherung ist wieder deutlich teurer.

....Versicherungen!? Verstehe ich nicht wieso diese bei den M‘s immer teurer sind als bei vergleichsweise anderen Autos wie AMG‘s, S, RS.

 

Klar, bremsen, Verschleißteile versteh ich.

Du hast sicherlich noch keinen AMG gefahren, die Preisgestaltung ist dem M,s ebenbürtig!

Der RS5 kostete weniger als die Hälfte an Versicherung, was ich grad für den M4 bezahle. Den sah man nicht an jeder Ecke und daher waren wohl auch die Schadenszahlen entsprechend geringer.

Der M4 hätte mich 1/3 mehr in der Vollkasko gekostet als der C63.

Vermutlich passiert mit den Ms einfach mehr.

Das was der M4 in der Versicherung teurer ist, das holt der C63 bei der Inspektion ganz locker wieder rein. Ich spreche aus leidvoller Erfahrung. Habe ja beide Autos.

Zitat:

@Q319 schrieb am 4. September 2020 um 09:59:14 Uhr:

....Versicherungen!? Verstehe ich nicht wieso diese bei den M‘s immer teurer sind als bei vergleichsweise anderen Autos wie AMG‘s, S, RS.

Klar, bremsen, Verschleißteile versteh ich.

M Modelle werden halt auch sehr oft auf der Rennstrecke bewegt. Viele der Schäden werden dann aber nicht als Rennstreckenschaden gemeldet, sondern als normaler Haftpflichtschaden. Außer es ist halt ein anderes Auto beteiligt oder man hat einen Totalschaden. RS Modelle hingegen sind oftmals eher hochmotorisierte Alltagsautos mit denen man auch normal fahren kann und lange nicht am Limit ist. Natürlich findet man da auch einige auf der Rennstrecke, allerdings nicht in der Masse wie M Modelle. Muss man nur mal einen Tag an den Nürburgring, da hat’s ganz viele Porsche und danach kommen die M‘s.

Wie oben schon geschrieben ist ein RS auch im normalen Straßenverkehr deutlich „einfacher“ zu fahren. Das soll jetzt nicht abwertend für alle RS Fahrer klingen, aber da kann man eigentlich jeden reinsetzen wenn man normal fährt. Da gibt man Gas und das Ding marschiert. Ein M hat man halt recht schnell am Limit und wenn man dann nicht weiß wie man fährt bzw. Damit umgeht ist der auch schnell mal im Graben. Ist natürlich vor allem dem Heckantrieb geschuldet. Ein AMG ist da irgendwo zwischendrin.

Also kurz gesagt, es liegt einfach an der Schadensbilanz.

Deine Antwort
Ähnliche Themen