ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW M3 E92 Preisentwicklung der letzten Jahre und Ausblick

BMW M3 E92 Preisentwicklung der letzten Jahre und Ausblick

BMW M3 E92 (Coupe), BMW 3er E92
Themenstarteram 2. Juli 2018 um 21:00

Liebe Comunity

Seit heute bin ich meinen BMW E92 325i LCI los.

Der Abschied schmerzt noch aber es war soweit ein guter Deal.

Nun soll ggf. ein naher Verwandter mit mehr PS her.

Nachdem mich der M3 E46 nach einer Probefahrt eher entäuscht hat (irgendwie schwammige/ undefinierte Lenkung !?), bin ich vor zwei Wochen einen M3 E92 VFL gefahren und war begeistert.

Das Fahrwerk sowie der Motor (obwohl der S54 wirklich auch nicht schlecht war) haben mich schon sehr ins Staunen und Träumen gebracht.

Was mir jedoch im Vergleich zu seinem älteren Bruder, dem E46 M3, stört, ist die Unsicherheit wie es mit den Preisen weitergeht.

Hat hier jemand Daten, wie sich der Preis die letzten Jahre verändert hat oder wenigstens Anhaltspunkte?

Es würde mir schon sehr helfen, wenn die Besitzer der M3 E92 beispielsweise schreiben würden wann und für wie viel sie ihre Emma erstanden haben.

Natürlich bin ich auch auf eure Prognosen im Bezug auf die weitere Preisentwicklung gespannt!

Obwohl mir natürlich bewusst ist, dass das niemand mit Sicherheit sagen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Herzliche Grüsse

Joshua

 

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich beobachte den Markt schon seit ca. sieben Jahren.

Sehr gefragt sind E92 M3 im Top-Zustand und mit wenig km, z.B. so bis 40.000 km. Die Autos sind sehr preisstabil und oft schnell weg. Einige Konfigurationen sind sogar im Preis gestiegen. Was kaum einer will sind ungepflegte M3 mit Schiebedach über 100.000 km mit der unbeantworteten Frage: Schon mal einen Unfall gehabt?

Aber langfristig prognostiziere ich wie bei fast jedem BMW den Weg nach unten - nur viel langsamer als bei einem BMW-AG-Volumenmodell. Der Restwert sinkt jedoch richtig drastisch, wenn du mit dem M3 einen Unfall baust.

Problem ist gar nicht so der Restwert, sondern einen ehrlichen Verkäufer und ein gutes Fahrzeug in Deutschland zu finden. Die guten sind fast alle im Besitz und im Verkauf gibt es nur wenige gute zu astronomischen Preisen.

Themenstarteram 4. Juli 2018 um 20:15

Zitat:

@F30328i schrieb am 4. Juli 2018 um 19:32:51 Uhr:

Ich beobachte den Markt schon seit ca. sieben Jahren.

Sehr gefragt sind E92 M3 im Top-Zustand und mit wenig km, z.B. so bis 40.000 km. Die Autos sind sehr preisstabil und oft schnell weg. Einige Konfigurationen sind sogar im Preis gestiegen. Was kaum einer will sind ungepflegte M3 mit Schiebedach über 100.000 km mit der unbeantworteten Frage: Schon mal einen Unfall gehabt?

Aber langfristig prognostiziere ich wie bei fast jedem BMW den Weg nach unten - nur viel langsamer als bei einem BMW-AG-Volumenmodell. Der Restwert sinkt jedoch richtig drastisch, wenn du mit dem M3 einen Unfall baust.

Problem ist gar nicht so der Restwert, sondern einen ehrlichen Verkäufer und ein gutes Fahrzeug in Deutschland zu finden. Die guten sind fast alle im Besitz und im Verkauf gibt es nur wenige gute zu astronomischen Preisen.

Hallo F30328i

Danke für deine ausführliche Antwort!

Du sagst du beobachtest den Jahr schon über längere Zeit.

Kannst du mir sagen, wie sich der Preis in dieser Zeit entwickelt hat?

Ich hatte ja schon geschrieben: Einige Konfigurationen sind sogar im Preis gestiegen. Das liegt daran, dass die Nachfrage etwas gestiegen ist, das Angebot an guten Autis aber logischerweise immer kleiner wird.

Sagen wir mal so: seit 2014 ist beim Preis nicht viel passiert.

Oder ich beschreibe es mal sio: Ab 40.000 aufwärts bekommst du in der Regel die guten Autos.

Am besten guckst du dir mal die Seite an: http://www.autokosten.net/.../wertverlust oder noch besser die Schwacke-Liste.

Themenstarteram 6. Juli 2018 um 18:44

Danke für deine Rückmeldung - das sind grundsätzlich gute Nachrichten.

Danke auch für die Seite - die ist ja super.

Weitere Inputs würde ich gerne sehen ...

Ich hab mir den Markt dafür in AT angesehen.

Fazit:

Ein guter e92 M3 mit wenig km (Am besten trotzdem mit neuen Pleuellagerschalen) ist fast unmöglich von Privat zu bekommen. Solche Fahrzeuge stehen bei uns maximal ab und zu bei Luxushändlern für Sportwägen und kosten dann 40.000-50.000< Euro, in guten Ausstattungsvarianten und wenig km gar mehr.

Da stellt sich dann halt die Frage, wie sinnvoll es ist diese Kiste zu fahren, wenn man von Anfang an über den Werterhalt nachdenkt.

Ich finde auch die Preisentwicklung sollte nicht das Hauptthema sein, aber in gewissen Kreisen ist das sogar richtig extrem. Da kommt irgendein Sondermodel von Ferrari oder Porsche und das wandert bei irgendeinem Sammler in den Keller, ohne dass das Auto je bewegt wird.

Einen E90 M3 würde ich mir in erster Linie zum Fahren kaufen. In gewisser Weise ist das Auto auch etwas ganz besonderes. Die M3 bekamen über die Jahre mehr Hubraum, Zylinder und Maximaldrehzahl und der V8 im E90 ist da die Krone:) Danach brachte BMW einen „gepimpten 335i“ und nannte ihn M3/M4 ;)

Ich glaube dadurch werden diese Autos preislich niemals ins bodenlose stürzen und evtl. sogar wieder teurer werden.

Ich erinnere mich an eine Probefahrt Mitte der 90iger mit einem E30 M3 für 12.000DM

Versuche mal heutzutage einen für 6000€ zu bekommen:D:D;)

Der E36 war dagegen bissl unspektakulär, aber auch sehr gut. Bei E46 und E90 war man wieder mutiger und evtl sieht man das dann auch bei den Preisen.

Ich weiß auch gar nicht, ob es unbedingt nötig ist, so ein Auto mit unbedingt gaaanz wenig km zu ergattern. Wenn man den M3 normal benutzt, sollte der genauso lange halten, wie die anderen E90 auch. Natürlich nicht auf der Rennstrecke oder bei Typen, die den kalten Motor quälen.

Wenn man 10.000€ sparen kann und dafür 30.000km mehr auf der Uhr hat (oder wie viel auch immer), dann ist das gar nicht verkehrt. Das gesparte Geld kann man gleich investieren, um wieder fast Neuzustand zu erreichen. Selbst die jüngsten M3 haben ein paar Jahre auf m Buckel. Da kann man dann ruhig jede einzelne Buchse des Fahrwerks unter die Lupe nehmen, die Dämpfer ersetzen oder nach einem evtl. besseren Fahrwerk schauen, die Pleuellager tauschen, die Hardyscheibe inspizieren, Flüssigkeiten tauschen oder was auch immer. Ich glaube dann hat man noch sehr sehr lange Freude an dem Auto und wenn man als Nebeneffekt nur ein paar Tausend Euro verliert, um so besser. Natürlich ist der Unterhalt auch nicht ohne. Wo ein 335i noch irgendwie ein normaler bezahlbarer 3er ist, werden manche Dinge beim M3 unverschämt teuer.

Ist ein 335i ein Thema? Tut Dir der M3 finanziell weh (rhetorische Frage)? Wenn Du 2x mit nein antwortest dann nur zu. Solche Autos gibt es in einigen Jahren nur noch im Museum:(

Themenstarteram 9. Juli 2018 um 20:56

Bin letzten Herbst einen F30 335i gefahren (ist das der selbe Motor wie im E90). Der war natürlich auch schnell aber hat bei mir nicht die selben Emotionen wie der M3 geweckt. Da ich mit dem Auto wenig KM machen werden (6-8t KM p.a.) würde es sich mit den Mehrkosten in Grenzen halten (man muss das in diesem Forum anscheinend betonen: MIR ist bewusst, dass ein M3 teuer im Unterhalten ist).

Natürlich ist der Werterhalt nicht das Hauptthema, aber wenn ich eine solche (für mich) doch betrachtliche Menge an Geld investiere, dann fühle ich mich dabei besser, wenn sich die Preise bereits stabilisiert haben.

Lagerschalen schon bei 40t KM zu wechseln halte ich jedoch für übervorsichtig resp. unnötig.

Dass die bei 100t KM gemacht werden sollten, versteht sich von selbst.

Ich suche grundsätzlich nach einem gepflegten Auto mit unter 80t KM (Facelift) zu einem in der Schweiz (nach mir resonablen) Preis um die CHF 35-38k.

Zitat:

@joshua. schrieb am 9. Juli 2018 um 20:56:22 Uhr:

Ich suche grundsätzlich nach einem gepflegten Auto mit unter 80t KM (Facelift) zu einem in der Schweiz (nach mir resonablen) Preis um die CHF 35-38k.

Wer tut das nicht?

Ohne Deine beiden Eckpfeiler Kilometer und Preis gibt es auf Mobile derzeit 630 Angebote, mit den beiden (80'km, 30'€ = 35'CHF) nur noch 5.

Davon ist einer ein spät zugelassener E46, drei sind ohne Bewertung, 3 USA-Importe (erkennbar an Fahrenheit in der Temperaturanzeige bzw. der fehlenden Falte in den Vordersitzen), einer ein Unfaller mit 5 Vorbesitzern, bei einem sind die Sitze nicht original und die angegebene VIN stammt von einem E36 320i - nur dieser hat noch Originalfelgen, alle anderen sind verbastelt (Felgen, Spoiler, Tieferlegung, Auspuff).

Du wirst eins der beiden Kriterien anpassen müssen, wenn Du keinen Mist kaufen willst.

Meine Beobachtung ist, dass die Preise in den letzten drei Jahren eher leicht gestiegen sind. 2015 konnte man einen M3 in guten Ausstattung mit < 50'km für ca. 40'€ kaufen, heute liegen solche Exemplare eher bei 45'€, außerdem gibt es natürlich viel weniger davon. In der Preisregion findet man aber auch schon drei Jahre jüngere F8x, wenn es also nur ums Fahren geht, kaufen viele so eine Luftpumpe.

Es stimmt schon, die E9x fallen heuer mehr und mehr in zwei Kategorien: Kernschrott und Sammlerfahrzeuge.

Themenstarteram 11. Juli 2018 um 18:25

Tatsächlich habe ich das Gefühl, dass die M3 (und das scheint ein Einzelfall zu sein) in der Schweiz günstiger zu haben sind: https://www.autoscout24.ch/.../-bmw--m3?...

z.B. www.autoscout24.ch/5001032 / www.autoscout24.ch/5689849

 

Zugeben, unter 80t KM für CHF 38k mit Facelift ist momentan keiner drin. Aber ich habe schon Fahrzeuge gesehen, welche für den Preis inseriert waren. Ich hoffe eben noch auf ein passendes Inserat *smile*

Zitat:

@joshua. schrieb am 11. Juli 2018 um 18:25:26 Uhr:

Tatsächlich habe ich das Gefühl, dass die M3 (und das scheint ein Einzelfall zu sein) in der Schweiz günstiger zu haben sind: https://www.autoscout24.ch/.../-bmw--m3?...

z.B. www.autoscout24.ch/5001032 / www.autoscout24.ch/5689849

 

Zugeben, unter 80t KM für CHF 38k mit Facelift ist momentan keiner drin. Aber ich habe schon Fahrzeuge gesehen, welche für den Preis inseriert waren. Ich hoffe eben noch auf ein passendes Inserat *smile*

Moin,

ich finde die Preise bewegen sich auf gleichen Niveau wie in Deutschland! M3 kaufen ist halt Vertrauenssache, und daher was Reparaturen betrifft auch Glückssache! Mich schrecken besonders die Versicherungsummen ab!:(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW M3 E92 Preisentwicklung der letzten Jahre und Ausblick