ForumBMW Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i3 Laden per App (Laden mit günstigem Tarif) / Ladung

BMW i3 Laden per App (Laden mit günstigem Tarif) / Ladung

BMW i3 I01
Themenstarteram 2. Juli 2019 um 21:07

Guten Abend i3er und i3erinnnen,

Eine Frage, nach Anschaffung einer PV-Anlage mit einer Leistung von ca. 6kWp lade ich nun per Wallbox mit geringer Ladeleistung um möglichst hohen Eigenverbrauch zu generieren.

Vor dem Aussteigen wird die morgige Abfahrtzeit, wie auch eine geringe Ladeleistung eingestellt, sofort laden.

Aussteigen --> Anstecken --> Ladung startet.

Check per App - es scheint als würde das Fahrzeug mit normaler Ladeleistung (11kW) lädt.

Nach kurzer Zeit erneuter Ladezustand-Check - Fahrzeug war sehr rasch geladen.

Welche Einstellungen muss ich vornehmen um mit geringer Ladeleistung zu laden, um möglichst effizient meine Anlage auszulasten.

Bringt mir die die Funktion "Laden mit günstigem Tarif" etwas? und wenn, wie wende ich sie an?

Vielen Dank im Voraus,

LG

DeP

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo.

Du kannst die Ladestärke im Menü runterregeln oder einfach ein einphasiges Kabel nutzen.

Ich nutze an der PV das einphasige Kabel. Dann muss ich nicht immer umstellen und das 3 phasige Kabel kann im Frunk bleiben. So lädt der i3 mit ca. 3,7 kW, das passt zur PV.

An den öffentlichen ist dann das 3 phasige Kabel im Einsatz und er lädt mit 11kW.

Themenstarteram 3. Juli 2019 um 6:46

Guten Morgen,

 

Danke - das bestätigt meine Theorie, aber ist dir schonmal aufgefallen - dass, obwohl er gering laden sollte (per Wallbox typ2), er dennoch rasch (mir zu rasch) voll ist.

30% Kapazität bei Start, 95% nach 2,5h erreicht

 

94Ah Variante

 

Da bei mir eine p30 hängt, habe ich die Fummelei mit dem Kabel nicht.

 

Die Einstellung in im Fahrzeug wird normalerweise auch geändert - da hält sich das Fahrzeug dran.

65% in 2,5h klingt eigentlich ganz realistisch, selbst für die "verlangsamte" Einstellung. Da ist die Einstellung wohl einfach trotzdem noch zu schnell für dich.

Das Thema "Laden mit günstigem Tarif" ist ein schwieriges Thema...das geht ja nur wenn du eine Abfahrtszeit eingestellt hast. Diese Abfahrtszeit muss also so lange in der Zukunft sein, dass das Auto im eingestellten Fenster auch voll werden würde. Das heißt, 100% SOC haben für das Auto ne höhere Priorität als das Ladefenster, er versucht also immer 100% zur Abfahrtszeit zu erreichen.

Im Auto kann man 2 Ladestärken einstellen.

Die Einstellung maximal / reduziert / gering bezieht sich ausschließlich auf die Ladung über Ladeziegel / an der Steckdose. Das ist dann meist 10A/8A/6A

Die 2. Einstellung geht nur auf maximal / reduziert und wird nur relevant wenn man 1-phasig an einer 32A Wallbox lädt.

Reduziert bedeutet dann 16A

An einer 11 KW Wallbox lädt der i3 (falls es einer mit 3-phasen Lader ist, also die 94er mit AC-Schnelladen und alle 120er) also immer mit 16A an allen Phasen, also mit 11KW, völlig egal was man einstellt.

Will man hier die Leistung reduzieren und an die PV anpassen muss man die Wallbox dazu bringen dem i3 entsprechend reduzierte Stromstärke zu melden. Unter 6A (also ca 4 KW) gehts da aber auch nicht mehr.

Alternativ könnte man nur 1 oder 2 Phasen anklemmen, dann hat man mehr Möglichkeiten. Ob ein i3 auch mit 2 Phasen laden will oder Fehler meldet weis ich nicht. Wär mal einen Versuch wert.

Entsprechend einstellbar ist z.B. die EVSE WB.

Meine Infos gelten natürlich nicht für den 60er i3 und/oder Schnarchlader-i3 (ohne AC Schnelladen)

Zitat:

@DerEinePunkt schrieb am 3. Juli 2019 um 06:46:43 Uhr:

Guten Morgen,

 

Danke - das bestätigt meine Theorie, aber ist dir schonmal aufgefallen - dass, obwohl er gering laden sollte (per Wallbox typ2), er dennoch rasch (mir zu rasch) voll ist.

30% Kapazität bei Start, 95% nach 2,5h erreicht

 

94Ah Variante

 

Da bei mir eine p30 hängt, habe ich die Fummelei mit dem Kabel nicht.

hallo. stell doch deine keba fix auf 13A ein, und auch 1-phasig betrieben klappt die p30

 

Themenstarteram 4. Juli 2019 um 5:38

Guten Morgen,

 

Interessant, ich dachte das reduzierte laden würde auch über die Typ 2 Versorgung klappen, Schade.

 

Aber jedesmal den Dip-Schalter ändern je nach dem was ich gerade brauche oder gar an der Versorgung tüfteln ist nicht meins - ich muss mir mal durchrechnen was es im Jahr an Mehrkosten verursacht.

 

Vielen Dank für die Rückmeldungen!

 

Liebe Grüße

DeP

Bei der BMW Wallbox (Plus und Connect) kann die Ladegeschwindigkeit meines Wissens per App geändert werden.

hat die p30 nicht auch app? dsmit kannst du ja auch regeln

Themenstarteram 4. Juli 2019 um 19:09

Diese Version der p30 nicht, oder ich weiß es gar nicht und sie kann es doch. Sollte mich uU mal damit auseinandersetzen.

 

Ich hätte noch eine andere Frage zum Fahrzeugverhalten während des Ladens:

 

Es ist mir mittlerweile schon 2x aufgefallen, dass während des Ladens mittels Typ2 zuhause ein Ventilator im/am Fahrzeug läuft. Nicht unmittelbar Bach dem anstecken sondern erst nach 30min...

Es klingt ähnlich einem nachlaufenden Kühler beim Verbrenner. Ist das zur Temperaturkonditionierung der Batterie bei heißen Außentemperaturen?

 

Liebe Grüße

DeP

Richtig.

Die Wohlfühltemperatur des Akkus ist so um die 20°.

Wird es beim Laden zu heiß, steuert er dagegen.

Du solltest auch ein leises Surren aus dem Bereich der Hinterachse hören... das ist der Klimakompressor, der den Akku kühlt... der Ventilator kühlt diesen wiederum

Themenstarteram 5. Juli 2019 um 13:17

Vielen Dank euch beiden!

Aktive Kühlung erfolgt ab 32°C Modultemperatur.

Hallo,

wir haben im Zusammenspiel mit unserer PV Anlage folgende, kostengünstige Lösung, etabliert:

In der Garage wird mit dem BMW Ladeziegel geladen (max 12A), die Verdrahtung ist 2,5Quadrat Drehstrom in einen Aufputz Sicherungskasten für 15 Euro. Dort wird nochmal einzeln jede Phase abgesichert auf 16A.

Eine Phase wird über einen Shelly 1PM (ca 10Euro) freigeschaltet und dient als zeitgesteuerte Schuko Steckdose.

Die Steckdose wird vom Shelly von 2 Stunden nach Sonnenaufgang bis 2 Stunden vor Sonnenuntergang freigegeben.

Bei Bedarf (Schlechtes Wetter, leere Knutschkugel I3 120 Ah) kann auch via App die Steckdose auf Dauerstrom freigegeben werden.

Da der Shelly sich die Sunrise und Sunset Daten dynamisch abruft und speichert, sowie via App auch aus der Ferne schaltbar ist, finde ich dies als gute und günstige Lösung.

Der Shelly 1 PM kann zusätzlich auch eine Echtzeit Leistungsmessung durchführen und den Verbrauch erfassen.

Somit konnten wir für unter 100 Euro im DIY inklusive WLan Repeater eine solche Lösung schaffen.

Noch einfacher ist der Shelly Plug in mit 16A max als schaltbare WLan Steckdose, der auch auf die Sonnenzeiten geschaltet werden kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i3 Laden per App (Laden mit günstigem Tarif) / Ladung