ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Bmw gekauft fragen zum Ablauf

Bmw gekauft fragen zum Ablauf

BMW 3er F31, BMW 3er F30
Themenstarteram 10. Oktober 2019 um 17:39

Ich habe einen 3er BMW BJ 2018 gekauft und mein Altes Fahrzeug in Zahlung gegeben.

Kaufvertrag usw wurde schon gemacht..

Zahle nun 6000 Euro an und den Rest finanzier ich.

Der Händler meinte das er mir den Fahrzeugbrief Schein usw schon zugeschickt hat obwohl er noch nicht den Schein von dem Inzahlung gegebenen Auto hat, ist das so üblich?

Wenn ich das Auto jetzt anmelde kriege ich dann ein neues Kennzeichen weil ich in einem neuen Bundesland lebe?

Wie mache ich das mit der Versicherung?

Mein altes Auto hat vollkasko wie melde ich das ab?

Die 6000 Euro lieber bei Fahrzeugübergabe Bar bezahlen anstatt vorher zu überweisen oder?

Wie ihr seht viele dumme Fragen

Aber ich bin momentan ein wenig überfordert

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Krajisnik1996 schrieb am 10. Oktober 2019 um 19:07:03 Uhr:

Bitte sehr

Also als Fotografen bei einer Hochzeit will ich dich nicht Buchen :D

288 weitere Antworten
Ähnliche Themen
288 Antworten

Hast du ihn bei einer BMW Niederlassung gekauft?

Themenstarteram 10. Oktober 2019 um 17:57

Nein beim autohaus

Aber bei BMW,oder?

Der Händler scheint dir zu vertrauen, daher könntest du ihm auch vertrauen und alle offenen Fragen mit ihm klären.

Also ich habe auch schon des öfteren einen BMW beim BMW Autohaus Finanziert und soweit ich weiß melden die ihn an und du bezahlst die Anmeldung und da du ihn ja Finanzierst und den Brief erst kriegst wenn er abbezahlt ist. Weil ich kenne das nicht so daß das Autohaus dir den Brief überreicht.

Wenn er ihn, z.B. in einem anderen Bundesland anmelden will, braucht er den Brief. Da der Brief kein Eigentumsnachweis ist, kann ihn der Händler ruhig übersenden.

Bei mir wurde der Brief auch schon zugeschickt bevor ich den Wagen bezahlt hatte. Der unterschriebene Kaufvertrag hatte dem Händler ausgereicht.

Und mir kommt das auch komisch vor. Warte bis du den fahrzeugbrief in deinen Händen hältst. Den darfst du aber nur zur Anmeldung haben oder? Danach musst du den wieder abgeben. Bei meiner Schwester war das auch so. Fand ich komisch. Ich meint die schicken den Brief zur Zulassungsstelle und nach Anmeldung schicken DIE den zurück. So das du den nie in die Finger bekommst.

 

Also nur wenn er in einem anderen Bundesland ihn anmelden will kriegt er ihn?

Zitat:

@SauseBraus80 schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:16:59 Uhr:

Und mir kommt das auch komisch vor. Warte bis du den fahrzeugbrief in deinen Händen hältst. Den darfst du aber nur zur Anmeldung haben oder? Danach musst du den wieder abgeben. Bei meiner Schwester war das auch so. Fand ich komisch. Ich meint die schicken den Brief zur Zulassungsstelle und nach Anmeldung schicken DIE den zurück. So das du den nie in die Finger bekommst.

Eben,ich habe meinen F30 noch vor kurzem Finanziert und damals in 2017 hat man mir gesagt das ich den Brief erst bekomme wenn er abbezahlt ist.

Zitat:

@George 73 schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:17:49 Uhr:

Also nur wenn er in einem anderen Bundesland ihn anmelden will kriegt er ihn?

Da reicht ja schon ein anderer Landkreis oder dass der Käufer sich die Servicepauschale sparen möchte. Es ist nicht unüblich dass man den Brief zum Zulassen erhält und danach an den Verkäufer oder die Bank zurückgibt.

Ich sehe da auch kein Problem darin.

Themenstarteram 10. Oktober 2019 um 18:28

Wohne im selben Bundesland (NRW) mich trennen ca 100 km vom Händler

Nein kein BMW Händler der Händler hat alle Marken meistens luxusmarken wie Porsche Audi oder BMW sowie Mercedes.

Sah aber sehr gut aus das Autohaus

Wieso sollte ich den Brief wieder zurückgegeben habe den Wagen doch gekauft?

Zitat:

@Rhinorider schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:25:06 Uhr:

Zitat:

@George 73 schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:17:49 Uhr:

Also nur wenn er in einem anderen Bundesland ihn anmelden will kriegt er ihn?

Da reicht ja schon ein anderer Landkreis oder dass der Käufer sich die Servicepauschale sparen möchte. Es ist nicht unüblich dass man den Brief zum Zulassen erhält und danach an den Verkäufer oder die Bank zurückgibt.

Ich sehe da auch kein Problem darin.

Ich wiederspreche dir auch nicht,kann sein das es so ist :)

Ich hatte nur immer das Glück daß das Autohaus für mich die zulassung bezahlt hat :D

Weil ich extra damals meinen Verkäufer gefragt hatte ob ich den Brief bekomme wenn das Autohaus die kosten nicht übernimmt und ich ihn anmelde. Er hat mir gesagt das der Brief zur zulassungstelle geschickt wird und ich ihn dann anmelden kann und ich den Brief garnicht erst zu sehen bekomme,so die info von meinem Verkäufer ;)

Zitat:

@Krajisnik1996 schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:28:40 Uhr:

Wohne im selben Bundesland (NRW) mich trennen ca 100 km vom Händler

Nein kein BMW Händler der Händler hat alle Marken meistens luxusmarken wie Porsche Audi oder BMW sowie Mercedes.

Sah aber sehr gut aus das Autohaus

Wieso sollte ich den Brief wieder zurückgegeben habe den Wagen doch gekauft?

Nein eben nicht,der gehört der Hausbank bis der Beitrag komplett bezahlt ist ;)

Themenstarteram 10. Oktober 2019 um 18:36

Falls es interessiert

Der Wagen wurde über Consors Bank finanziert

Deine Antwort
Ähnliche Themen