ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F34 wackelt, vibriert und ist unstabil bei hoher Geschwindigkeit!

BMW F34 wackelt, vibriert und ist unstabil bei hoher Geschwindigkeit!

BMW 3er F34 GT
Themenstarteram 11. August 2021 um 17:13

Hallo Leute,

Ich habe seid einiger Zeit ein Problem mit meinem BMW F34,

Und zwar fühlt er sich auf der Autobahn bei hoher Geschwindigkeit (140 km/h) echt unstabil an und das komplette Auto wackelt und Vibriert sehr stark, man hat das Gefühl wie als würden die Reifen abfliegen.

Ich weis nicht ob es von vorne oder hinten kommt aber ich war schon bei sehr vielen Werkstätten und jeder sagt mir was anderes und jedes Mal ist es das nicht. Und die ganzen Meschaniker meinen das alle Stangen und Gelenke noch in Ordnung sind.

 

Folgendes wurde schon gewechselt/gemacht:

4x Reifen(Gummis), 4x auswuchten, 2x Achsvermessung, 4x Felgen+neue Reifen (Gummis), vorderen Stoßdämpfer, Bremsbeläge + Scheiben vorne und hinten, koppelstangen vorne (die oberen), Turbolader, flexrohr usw.

Ich danke euch schonmal für eure Zeit und freue mich auf eure Antworten!

Falls es einige MESCHANIKER unter uns gibt die in der Nähe von Berlin und Umgebung sind und sich das mal genauer anschauen wollen, könnten uns gerne mal treffen!??

Besten Dank!

 

Ähnliche Themen
43 Antworten

Ist es ein Allrad? Hier gab es schonmal einen Beitrag, wo jemand ein ähnliches Problem hatte.

Themenstarteram 11. August 2021 um 18:31

Zitat:

@er70 schrieb am 11. August 2021 um 18:09:20 Uhr:

Ist es ein Allrad? Hier gab es schonmal einen Beitrag, wo jemand ein ähnliches Problem hatte.

Nein heckantrieb, kannst du mir den link schicken? Vielen Dank

Bei dem was hier alles gewechselt wurde kann es nur noch eine Antriebswelle oder eben ein Stützlager einer Antriebswelle sein. Ich hatte das mal bei einem Mercedes, dort war es die Hardyscheibe.

Ich habe es damals wie folgt geortet: Sitze raus, Teppiche raus und dann mit einem zweitmann mit einem Stetoskop die Karosserie abgehört. Du könntest aber auch auf einen Lift und bei 140 km/h das Auto von unten mit einem Stetoskop prüfen. Die gibt es von Hazet für ca 50 Euro

Themenstarteram 11. August 2021 um 19:37

Zitat:

@martinmoeri schrieb am 11. August 2021 um 18:37:21 Uhr:

Bei dem was hier alles gewechselt wurde kann es nur noch eine Antriebswelle oder eben ein Stützlager einer Antriebswelle sein. Ich hatte das mal bei einem Mercedes, dort war es die Hardyscheibe.

Ich habe es damals wie folgt geortet: Sitze raus, Teppiche raus und dann mit einem zweitmann mit einem Stetoskop die Karosserie abgehört. Du könntest aber auch auf einen Lift und bei 140 km/h das Auto von unten mit einem Stetoskop prüfen. Die gibt es von Hazet für ca 50 Euro

Das wurde mir auch von einem Meschaniker gesagt er ist das Auto gefahren war sich aber nicht sicher und ich wollte nicht wieder Geld weg werfen für nix wie erkennt man denn ob diese Scheibe Kappus ist ohne irgendein Werkzeug? Bin nicht ganz begabt ????

Den Schaden an einer Achs- bzw. Antriebswelle kann man von unten sehen, wenn der Wagen auf der Hebebühne ist. Denn normalerweise ist der Grund für den Defekt, dass die Gummimanschette um das Lager reißt. Dann spritzt das Fett heraus, und das Lager läuft trocken / verschmutzt. Dann klemmt es etwas, und macht alle möglichen unschönen Effekte.

Die gerissene Manschette kann man mit bloßem Auge erkennen. Das kreisförmig darum herausgespritzte Fett auch.

Solange das Lager noch nicht zu stark beschädigt ist, kann man neues Fett einfüllen, und eine neue Manschette aufsetzen. Habe ich früher selbst gemacht, ist aber sonst eher etwas für erfahrene Mechaniker / Werkstätten.

Themenstarteram 11. August 2021 um 21:26

Zitat:

@S5-JR schrieb am 11. August 2021 um 20:45:35 Uhr:

Den Schaden an einer Achs- bzw. Antriebswelle kann man von unten sehen, wenn der Wagen auf der Hebebühne ist. Denn normalerweise ist der Grund für den Defekt, dass die Gummimanschette um das Lager reißt. Dann spritzt das Fett heraus, und das Lager läuft trocken / verschmutzt. Dann klemmt es etwas, und macht alle möglichen unschönen Effekte.

Die gerissene Manschette kann man mit bloßem Auge erkennen. Das kreisförmig darum herausgespritzte Fett auch.

Solange das Lager noch nicht zu stark beschädigt ist, kann man neues Fett einfüllen, und eine neue Manschette aufsetzen. Habe ich früher selbst gemacht, ist aber sonst eher etwas für erfahrene Mechaniker / Werkstätten.

Und die hardyscheibe wie kann man erkennen ob die Kaputt ist? Danke im Voraus

Zitat:

@Locke61 schrieb am 11. August 2021 um 19:37:17 Uhr:

Zitat:

@martinmoeri schrieb am 11. August 2021 um 18:37:21 Uhr:

Bei dem was hier alles gewechselt wurde kann es nur noch eine Antriebswelle oder eben ein Stützlager einer Antriebswelle sein. Ich hatte das mal bei einem Mercedes, dort war es die Hardyscheibe.

Ich habe es damals wie folgt geortet: Sitze raus, Teppiche raus und dann mit einem zweitmann mit einem Stetoskop die Karosserie abgehört. Du könntest aber auch auf einen Lift und bei 140 km/h das Auto von unten mit einem Stetoskop prüfen. Die gibt es von Hazet für ca 50 Euro

Das wurde mir auch von einem Meschaniker gesagt er ist das Auto gefahren war sich aber nicht sicher und ich wollte nicht wieder Geld weg werfen für nix wie erkennt man denn ob diese Scheibe Kappus ist ohne irgendein Werkzeug? Bin nicht ganz begabt ????

Diese Scheibe, Du meinst die Hardy scheibe. Welle vor und nach der Scheibe gegeneinander verdrehen oder die Scheibe kneten. Wenn Risse Sichtbar sind dann ist diese fällig.

Nachtrag, die Risse sind meist um die Metallhülsen durch welche die Schrauben gehen.

Themenstarteram 13. August 2021 um 10:39

Zitat:

@martinmoeri schrieb am 13. August 2021 um 00:05:43 Uhr:

Nachtrag, die Risse sind meist um die Metallhülsen durch welche die Schrauben gehen.

Okay danke erstmal ich geh das mal checken lassen und gebe Bescheid was dabei raus kam..

Ich habe irgend einen F34 abgerufen unter nachstehendem Link und die Gelenkwelle ausgesucht: http://de.bmwfans.info/.../

Es hat zwei dieser Hardyscheiben (Gelenkscheibe) (1) und (10). Beide auf Risse prüfen.

Prüfe auch das Stützlager (7).

Wenn an diesen Bauteilen etwas nicht in Ordnung ist, dann wirst Du bei immer genau der gleichen Geschwindigkeit massive Vibrationen haben. Bei meinem Mercedes war das damals genau bei 80 km/h. Dabei konntest Du im Rückspiegel nichts mehr sehen weil der so massiv vibrierte.

Grüsse, Martin

Themenstarteram 13. August 2021 um 16:13

Zitat:

@martinmoeri schrieb am 13. August 2021 um 13:11:42 Uhr:

Ich habe irgend einen F34 abgerufen unter nachstehendem Link und die Gelenkwelle ausgesucht: http://de.bmwfans.info/.../

Es hat zwei dieser Hardyscheiben (Gelenkscheibe) (1) und (10). Beide auf Risse prüfen.

Prüfe auch das Stützlager (7).

Wenn an diesen Bauteilen etwas nicht in Ordnung ist, dann wirst Du bei immer genau der gleichen Geschwindigkeit massive Vibrationen haben. Bei meinem Mercedes war das damals genau bei 80 km/h. Dabei konntest Du im Rückspiegel nichts mehr sehen weil der so massiv vibrierte.

Grüsse, Martin

Okay danke für deine Mühe, habe jetzt am Montag ein Termin bei einer bmw fachwerkstatt und werde es mal anschauen lassen, sobald ich was neues hab meld ich mich.. vielen Dank an alle erstmal

Sind die Stoßdämpfer hinten geprüft wurden? Da ja die vorn gewechselt sind, aber hinten nicht.

Ich bin mir nicht sicher, ob eine Unwucht an der Hardyscheibe und am Kardan das ganze Auto instabil macht, aber gut, könnte sein.

Welche Laufleistung hat denn das Fahrzeug? Ich nehme an, Gebrauchtkauf, gab es Vorschäden?

Sind deine zahlreichen Werkstätten eigentlich damit auch gefahren, oder haben die immer nur blind getauscht?

Zitat:

@joe_e30 schrieb am 13. August 2021 um 17:27:59 Uhr:

Sind die Stoßdämpfer hinten geprüft wurden? Da ja die vorn gewechselt sind, aber hinten nicht.

Ich bin mir nicht sicher, ob eine Unwucht an der Hardyscheibe und am Kardan das ganze Auto instabil macht, aber gut, könnte sein.

Welche Laufleistung hat denn das Fahrzeug? Ich nehme an, Gebrauchtkauf, gab es Vorschäden?

Sind deine zahlreichen Werkstätten eigentlich damit auch gefahren, oder haben die immer nur blind getauscht?

Dann wäre es jedoch auch Fahrbahnabhängig und nicht immer bei 140 km/h.

Themenstarteram 13. August 2021 um 23:23

Zitat:

@joe_e30 schrieb am 13. August 2021 um 17:27:59 Uhr:

Sind die Stoßdämpfer hinten geprüft wurden? Da ja die vorn gewechselt sind, aber hinten nicht.

Ich bin mir nicht sicher, ob eine Unwucht an der Hardyscheibe und am Kardan das ganze Auto instabil macht, aber gut, könnte sein.

Welche Laufleistung hat denn das Fahrzeug? Ich nehme an, Gebrauchtkauf, gab es Vorschäden?

Sind deine zahlreichen Werkstätten eigentlich damit auch gefahren, oder haben die immer nur blind getauscht?

Also auf die Idee mit der hardyscheibe kam eine bmw fachwerkstatt der das Auto nur gefahren ist weil die Bühnen besetzt waren. Die hinteren Stoßdämpfer wurden geprüft auf der Bühne und waren nicht ganz in Ordnung, das Auto hab ich gebraucht gekauft hatte ein kleinen Unfall vorne links wurde alles behoben und geprüft. Das Auto hat ca 180.000 runter..

Hatte das Auto auf der Bühne heute und habe an der Kardanwelle hinten ein bisschen nach links und rechts gedreht und habe ein leichtes klacken gehört also so Klack Klack, mein kumpel meinte das es normal sei weil das Zähne sind die irgendwie aneinander kommen und die hardyscheibe nicht pörös sei.. trotzdem geh ich am Montag nochmal zur bmw fachwerkstatt und lasse das mal überprüfen!

Was ist den deine Meinung zum klacken hört sich das normal an oder eher nicht?

Danke im Voraus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F34 wackelt, vibriert und ist unstabil bei hoher Geschwindigkeit!