ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW E90 325i VFL als Spaßauto

BMW E90 325i VFL als Spaßauto

BMW 3er E90
Themenstarteram 28. Juli 2020 um 13:31

Hallo,

zurzeit fahre ich einen Audi A4 Avant B7 2.0 TDI 103kw.

Ich überlege mir ein Spaßauto fürs Wochenende zu holen und dachte an einen E90 325 vor Facelift.

Nun habe ich die Bedenken, dass mir der BMW auf lange Sicht keinen Spaß bereiten wird, da die 218ps erst ab 4000 Umdrehungen greifen und ich auch nicht den gleichen "Drehmoment" wie bei einem Turbodiesel habe.

Kann es sein dass ich hier komplett falsch liege oder würdet ihr das genauso sehen, dass es nicht der Reißer sein wird von einem TDI auf einen Sauger zu gehen.

Danke schonmal für die Antworten.

Beste Antwort im Thema

Also mal ehrlich, so eine "Spassbremse" ist er nun auch nicht! Ich habe einen 325i als Cabrio rumstehen. Wobei das rumstehen nicht gewollt ist, sonder es einfach an Zeit mangelt das Teil zu bewegen (hat so ca. 17.000 km runter).

Aber wenn es dann mal klappt, ist die Motorcharakteristik schon etwas besonderes. So ein Sauger ist sicher nicht für halbwilde Ampelstarts gebaut, aber wenn es denn mal sein muss, kannst Du den Motor turbinenartig hochdrehen ohne Ohrenschmerzen zu bekommen. Ohne Drehzahl ist es eben eher ein gemütliches Rollen, aber kurz runterschalten (ist ein Handschalter) und dann Beschleunigen, macht noch immer richtig "Freude am Fahren". Ich habe keine Ahnung, ob solche Motoren überhaupt noch gebaut werden, aber dieser Reihensechser ist für mich BMW-DNA vom feinsten. Für mich war noch entscheident, dass ich dieses Auto nie wieder verkaufen würde und so einen robusten und ausgereiften Motor gewählt habe. Das spielt für Dich sicher nicht so die Rolle, aber fahr mal einen! Fakt ist auch, ein Sportauto ist der 325i nicht, aber ein ganz feines Stück Automobilbau.

Grüße, Warti311

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Ich will ja nicht stänkern, aber einen 325i als "Spaßauto" zu bezeichnen? Ich weiß nicht so recht... Vielleicht wenn man normalerweise einen Golf mit 90 PS fährt. Klar jeder definiert Spaß anders, aber ein 325i ist doch eher eine brave Limousine mit leicht sportlichem Touch. Für mich beginnt ein Spaßauto ab 250 PS, zudem ist relativ leicht und vorzugsweise ein 2 Sitzer oder noch besser ein Roadster.

Tut mir leid aber ein 325er ist kein Spaßauto. 250 PS muss auch nicht sein. Aber z.B ein MX 5, oder ein Caterham, Lotus 7, Boxter. Das sind in meinen Augen ein Spassauto.

Ein 325i ist natürlich kein Spaßauto in diesem sinne aber macht beim fahren trotzdem Spaß :-)

Du könntest zum Beispiel versuchen, um relativ kleines Geld einen guten Z4 zu bekommen. Ein Freund von mir fährt einen 2008er E85 2,5si mit 218PS, der macht richtig Spaß !

Überlege auch von meinem N53B30 330i auf einen 335i N55 umzusteigen, was wären bessere alternativen? 135i? Z4 30i?

Zitat:

@SangreMala schrieb am 31. Juli 2020 um 10:56:54 Uhr:

Überlege auch von meinem N53B30 330i auf einen 335i N55 umzusteigen, was wären bessere alternativen? 135i? Z4 30i?

135i und Z4 35i bin ich schon gefahren, machen beide mega Spaß :)

Moin,

da Spaß absolut für jeden anders zu definieren ist, gibt es nicht das "Das Spaß-Auto"!

Für mich zb. ist es ein 328iCabrio/E36. Bei anderen kann es nur ein 911 Porsche sein.

Daher müßig darüber zu reden, halt selbst Erfahren!

Einw gewisse Leistung sollte schon vorhanden sein aber es ganz sicher nicht so das sich auch für mich

ein Auto das Spaß macht über die pure Leistung definiert

Also ich habe ein 325i e91 N52 als Automatik mit M-Paket.

 

Das Auto macht definitiv Spaß! Letztes Wochenende 260 Km/h Tachoanschlag!!! Bei 140 kick down, Karre schaltet nochmal in den 3. brüllt bis 7000 Umdrehungen und presst Dich nochmal in Sitze... :o meine hat sich erstmal erschreckt :p

Ich tanke allerdings VPower Sprit. Ich bin sehr sehr zufrieden mit der Leistung. Ich trete mein Auto nur selten aber jeder Mal bekomme ich ein Adrenalin Schub...

 

Natürlich ist er untenrum träge und nicht mit einem Diesel zu vergleichen. Aber ich bin dennoch sehr sehr zufrieden. Alle 2500 bis 3000KM 1 Liter Öl. Aber damit lebe ich gern und genieße den Saugrohr Einspritzklang

 

Meine Empfehlung hast du definitiv!!!

Zitat:

@kevdiablo schrieb am 31. Juli 2020 um 21:15:55 Uhr:

Also ich habe ein 325i e91 N52 als Automatik mit M-Paket.

Das Auto macht definitiv Spaß! Letztes Wochenende 260 Km/h Tachoanschlag!!! Bei 140 kick down, Karre schaltet nochmal in den 3. brüllt bis 7000 Umdrehungen und presst Dich nochmal in Sitze... :o meine hat sich erstmal erschreckt :p

Ich tanke allerdings VPower Sprit. Ich bin sehr sehr zufrieden mit der Leistung. Ich trete mein Auto nur selten aber jeder Mal bekomme ich ein Adrenalin Schub...

Natürlich ist er untenrum träge und nicht mit einem Diesel zu vergleichen. Aber ich bin dennoch sehr sehr zufrieden. Alle 2500 bis 3000KM 1 Liter Öl. Aber damit lebe ich gern und genieße den Saugrohr Einspritzklang

Meine Empfehlung hast du definitiv!!!

Lol. Ja muss am VPower liegen...

@HackeltoN

Der 325i is einfach zu schwach. Würd ich nicht machen.

Spaß ist, wenn man trotzdem lacht :)

Ob Drehzahl oder Drehmoment im Keller, das kannst Du doch nur selber entscheiden. Andererseits solltest Du auch wissen, daß so ein bald 15 Jahre altes Auto auch den Spaß verhageln kann.

Auch Schrauben kann Spaß machen. Manchmal...

Ja das stimmt! Man sollte Spaß am schrauben haben! Aber das gute ist, dass wenn man selbst schrauben kann(oder es sich zutraut) ist alles relativ kostengünstig auf das Niveau des Autos bezogen.

Bei mir ist als nächstes der Klopfsensor dran mit :)

Schrauben macht aber nur dann Spaß, wenn man schrauben will. Jedoch nicht wenn man MUSS, weil wieder mal ein nervender Defekt vorliegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW E90 325i VFL als Spaßauto