ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 als Klassiker?

BMW E46 als Klassiker?

BMW 3er E46
Themenstarteram 31. Juli 2021 um 11:17

Liebe Forengemeinde!

Es geht mir um eine gedankliche Hilfestellung bzw. Ideen/Einschätzungen aus der Community. Ich habe aktuell einen E46 325 Ci, BJ 2004 mit M-Paket, Vollleder, Navi (das kleine mit Kassetteneinschub), Xenon etc.pp. und etwa 180 tkm auf der Uhr. Das Fahrzeug läuft top, ist von den 17 Jahren seit 13 Jahren in meiner Hand (2. Hand), ist gut gepflegt, es gibt keinen Instandhaltungsstau usw.

Dennoch handelt es sich natürlich um keinen Neuwagen mehr und um ein paar Kleinigkeiten kommt man nicht herum. Ich beobachte den Markt schon seit geraumer Zeit und stelle fest, dass die Preise für das Modell sich tendenziell eher nach oben statt seitwärts/nach unten bewegen.

Ich spiele mit dem Gedanken,

a) den Wagen entweder einfach weiterzufahren bis er eines Tages dann doch auseinanderfällt (wofür ich ihn inzwischen eigentlich zu schade finde),

b) mir ein anderes Auto zu kaufen und den E46 in eine Garage zu stellen (kostenfreier Garagenplatz ist vorhanden),

c) den Wagen zu verkaufen (eigentlich gedanklich keine wirkliche Option).

Ich kann mir gut vorstellen, dass der E46 Coupe mit M-Paket und guter Ausstattung zum gefragten Klassiker werden wird. Wie ist die Einschätzung hier im Forum? Kann es sich lohnen, den Wagen (mit bereits 180 tkm) ein paar Jahre stehen zu lassen, oder ist es dafür ohnehin zu spät? Zustand ist wie gesagt ziemlich gut.

Ich freue mich auf jegliche Diskussion.

Mirko Meyer

E46 Coupe
E46 Coupe
E46 Coupe
Ähnliche Themen
74 Antworten

Der E46 wird genauso ein Klassiker,nicht zuletzt wegen den 6er Saugern.

Die E36 316i bekommst Du immernoch für 500€.

Bei den 328i sieht es ganz ganz anders aus

Dabei ist es fast egal ob Limo oder Coupe,ich fahre zb nur Limo und habe die große Maschine (3L) mit M Paket und der wird niemals verkauft.

Und genau das macht es aus,großer Motor und gepflegter Zustand.

Das war bei den E30 genauso,Anfang der 2000er waren die für n Appel und Ei zu bekommen.

Die Zeit wird noch kommen keine Angst.

Was mir persönlich eher sorgen macht ist die Politik.

Denkbar wäre zb Oldtimer mit Filtern nachzurüsten und solches Zeug oder eventuell ohne Kat ganz zu verbieten.

Weil was nützt Dir ein Oldtimer wenn der Staat ihn irgendwann verbietet.

Im Sinne der "Sicherheit" und der "Umwelt" kann man theoretisch alles verbieten ;-)

Zitat:

@benni328 schrieb am 13. August 2021 um 10:27:47 Uhr:

..........eventuell ohne Kat ganz zu verbieten.

Weil was nützt Dir ein Oldtimer wenn der Staat ihn irgendwann verbietet.

Im Sinne der "Sicherheit" und der "Umwelt" kann man theoretisch alles verbieten ;-)

So einfach kann das die Regierung zum Glück nicht machen :D

 

Die Bauart der Autos wurde genehmigt und mit dem "Tag der ersten Zulassung" wurde jedes einzelne Fahrzeug für den Straßenverkehr zugelassen. Rückwirkend kann die Genehmigung nicht entzogen werden, da das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Zulassung Gesetzeskonform war ;)

 

So bleibt auch ein e46 oder Trabbi oder Käfer erlaubt........

Anders wäre es nur, wenn ein Fahrzeug nie zugelassen/angemeldet wurde.........

Na abwarten, diese Regelung kann man mitsicherheit auch ändern. Aber zumindest könnte es überall Fahrverbote für Verbrenner geben. So wie mit den Dieseln auch. Kommt dann nem Verbot gleich.

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 13. August 2021 um 11:41:16 Uhr:

Zitat:

@benni328 schrieb am 13. August 2021 um 10:27:47 Uhr:

..........eventuell ohne Kat ganz zu verbieten.

Weil was nützt Dir ein Oldtimer wenn der Staat ihn irgendwann verbietet.

Im Sinne der "Sicherheit" und der "Umwelt" kann man theoretisch alles verbieten ;-)

........................

Anders wäre es nur, wenn ein Fahrzeug nie zugelassen/angemeldet wurde.........

Puh, das erinnert mich wieder an ein Artikel in einer Auto-Zeitschrift, den ich vor einigen Jahren mal während der Wartezeit beim TÜV gelesen habe.

Da ging es ebenfalls um ein Auto (weiß nimma welches, ist aber auch egal) das über 30 Jahre im Showroom eines Autohauses stand und dann verkauft wurde. Der neue Besitzer wollte ihn danach eigentlich mit H-Kennzeichen anmelden. Das wurde verweigert, das dass Fahrzeug im aktuellen Zustand nicht den Vorschriften entsprach. Es war also genau der von dir beschriebene Zustand eingetreten.

Die Zulassungsvoraussetzungen haben sich seither aber geändert.

Das ist also nicht übertragbar.

Zitat:

@Powerfiat schrieb am 13. August 2021 um 20:58:21 Uhr:

Na abwarten, diese Regelung kann man mitsicherheit auch ändern. Aber zumindest könnte es überall Fahrverbote für Verbrenner geben. So wie mit den Dieseln auch. Kommt dann nem Verbot gleich.

Täglich grüßt das Murmeltier .. Da ist wieder das Diesel Argument .:D..

Wo genau darf ich mit meinen Diesel EURO 0 nicht fahren ? das betrifft ein handvoll Städte auf den restlichen 98% des deutschen Straßennetz kann ich fahren wie ich lustig bin ... Und mit H Zulassung hat man überhaupt keine Einschränkung ...

Ein Verbot ist für mich was anderes...;)

 

Der e46 als Hobbyklassiker natürlich, aber Wertanlage, träumerei, mit ausnahme von Exoten , Alpina, oder ein berühmter Künstler hat die Karosse bemalt sehe ich das nicht..

Diese Denkweise, hätte ich Auto x damals nicht verkauft, es wär heute soviel wert ... Ja möglich, jedoch alle die alte Autos unterhalten, wissen, das es ordentlich ins Geld geht, damit der Zustand gut bleibt. Ab einen gewissen Alter ~20 Jahre und Altagsbetrieb wird es sehr aufwenig und man findet immer wieder neue Probleme ... Also als Geldanlage völlig ungeeignet, da fährt man vermutlich mit Bundesanleihen die negative - % zinsen bringen besser...:D:D

Zitat:

@Rosl66 schrieb am 14. August 2021 um 07:29:59 Uhr:

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 13. August 2021 um 11:41:16 Uhr:

 

........................

Anders wäre es nur, wenn ein Fahrzeug nie zugelassen/angemeldet wurde.........

Puh, das erinnert mich wieder an ein Artikel in einer Auto-Zeitschrift, den ich vor einigen Jahren mal während der Wartezeit beim TÜV gelesen habe.

Da ging es ebenfalls um ein Auto (weiß nimma welches, ist aber auch egal) das über 30 Jahre im Showroom eines Autohauses stand und dann verkauft wurde. Der neue Besitzer wollte ihn danach eigentlich mit H-Kennzeichen anmelden. Das wurde verweigert, das dass Fahrzeug im aktuellen Zustand nicht den Vorschriften entsprach. Es war also genau der von dir beschriebene Zustand eingetreten.

Ja genau den Artikel hatte ich auch mal gelesen :D

Zitat:

@tartra schrieb am 14. August 2021 um 10:35:59 Uhr:

Zitat:

@Powerfiat schrieb am 13. August 2021 um 20:58:21 Uhr:

Na abwarten, diese Regelung kann man mitsicherheit auch ändern. Aber zumindest könnte es überall Fahrverbote für Verbrenner geben. So wie mit den Dieseln auch. Kommt dann nem Verbot gleich.

Täglich grüßt das Murmeltier .. Da ist wieder das Diesel Argument .:D..

Wo genau darf ich mit meinen Diesel EURO 0 nicht fahren ? das betrifft ein handvoll Städte auf den restlichen 98% des deutschen Straßennetz kann ich fahren wie ich lustig bin ... Und mit H Zulassung hat man überhaupt keine Einschränkung ...

Ein Verbot ist für mich was anderes...;)

 

Der e46 als Hobbyklassiker natürlich, aber Wertanlage, träumerei, mit ausnahme von Exoten , Alpina, oder ein berühmter Künstler hat die Karosse bemalt sehe ich das nicht..

Diese Denkweise, hätte ich Auto x damals nicht verkauft, es wär heute soviel wert ... Ja möglich, jedoch alle die alte Autos unterhalten, wissen, das es ordentlich ins Geld geht, damit der Zustand gut bleibt. Ab einen gewissen Alter ~20 Jahre und Altagsbetrieb wird es sehr aufwenig und man findet immer wieder neue Probleme ... Also als Geldanlage völlig ungeeignet, da fährt man vermutlich mit Bundesanleihen die negative - % zinsen bringen besser...:D:D

Seh ich anders. Gute M3 E46 Modelle gab es vor nicht mal all zu langer Zeit für ca. 15.000 Euro. Aktuell gibt es keinen Guten M3 E46 mehr unter 30.000 Euro. Ich hab einen M3 E36 & E46, verkauft werden beide aktuell nicht..

Ist alles schwer zu vergleichen, welchen Zustand hatten den die 15 000 EUR Angebote, ich denke Sammlerwagen waren das nicht ...

Und zu aktuellen Angeboten, einen Wunschpreis kann man sich auswürfeln und bei mobile eintragen, ist die Frage für wieviel Taler das Geschäft dann letztendlich abgewickelt wird...

Wenn man wirklich das Prachtexemplar sucht und dazu gehört eine 1a History + sehr wenig km, möglichst von einem echten Sammler, der das KFZ wie ein Museumsstück behandelt hat. Diese Wagen gibt es, aber die haben zu keinem Zeitpunkt in einem Preistal (z.B. 15 000 EUR) gesteckt ... für sowas muss man zu jeder Zeit ordentlich Taler auf den Tisch packen ...

Zitat:

@tartra schrieb am 14. August 2021 um 11:48:54 Uhr:

Ist alles schwer zu vergleichen, welchen Zustand hatten den die 15 000 EUR Angebote, ich denke Sammlerwagen waren das nicht ...

Und zu aktuellen Angeboten, einen Wunschpreis kann man sich auswürfeln und bei mobile eintragen, ist die Frage für wieviel Taler das Geschäft dann letztendlich abgewickelt wird...

Wenn man wirklich das Prachtexemplar sucht und dazu gehört eine 1a History + sehr wenig km, möglichst von einem echten Sammler, der das KFZ wie ein Museumsstück behandelt hat. Diese Wagen gibt es, aber die haben zu keinem Zeitpunkt in einem Preistal (z.B. 15 000 EUR) gesteckt ... für sowas muss man zu jeder Zeit ordentlich Taler auf den Tisch packen ...

Das waren M3 E46 unter 100.000km gelaufen. Den M3 E36 gabs im tiefsten thal mal für ca. 10.000 Euro unter 100.000km, aktuell gibts da auch nix mehr Gutes unter 30.000 Euro. Richtige Sammlerstücke egal ob M3 E46 oder E36 liegen aktuell bei 35.000 Euro aufwärts.

Zitat:

@tartra schrieb am 14. August 2021 um 11:48:54 Uhr:

Ist alles schwer zu vergleichen, welchen Zustand hatten den die 15 000 EUR Angebote, ich denke Sammlerwagen waren das nicht ...

Und zu aktuellen Angeboten, einen Wunschpreis kann man sich auswürfeln und bei mobile eintragen, ist die Frage für wieviel Taler das Geschäft dann letztendlich abgewickelt wird...

Wenn man wirklich das Prachtexemplar sucht und dazu gehört eine 1a History + sehr wenig km, möglichst von einem echten Sammler, der das KFZ wie ein Museumsstück behandelt hat. Diese Wagen gibt es, aber die haben zu keinem Zeitpunkt in einem Preistal (z.B. 15 000 EUR) gesteckt ... für sowas muss man zu jeder Zeit ordentlich Taler auf den Tisch packen ...

Viel besser könnte man es eigentlich nicht in Worte fassen. :cool:

 

Für 15k. gab es noch nie „gute“ M Modelle im Netz… ab da fängt der ganze Schrott/Importmodelle usw. an…

 

 

Gute bis sehr gute Ms hatten vor zehn Jahren ihren Preis und haben diesen heute auch noch… die Frage ist aber wie schon erwähnt, wer zahlt diese aufgerufenen Wunschpreise?!

Da gibt es Schlussendlich doch noch eine ziemlich große Differenz die dann unter dem Strich auf der Rechnung/Vertrag steht. ;)

Die damaligen~10 000 EUR e36 M3 Angebote kenne ich aus Berlin zur Genüge, wer sich sowas angelacht hat .... diese Fahrzeuge konnte man als sonstwas bezeichnen, aber sicher nicht als zukünftige Klassiker mit Substanz ...:D Das ging eher in Richtung, Rechtslenker, dubiose Unfallwagen, km-Könige oder 5 Hand Bastelkarre;)

Mag sein das mit viel glück was dabei war, die Regel war eher das was ich beschrieben habe...

Zitat:

@tartra schrieb am 14. August 2021 um 11:59:33 Uhr:

Die damaligen~10 000 EUR e36 M3 Angebote kenne ich aus Berlin zur Genüge, wer sich sowas angelacht hat .... diese Fahrzeuge konnte man als sonstwas bezeichnen, aber sicher nicht als zukünftige Klassiker mit Substanz ...:D Das ging eher in Richtung, Rechtslenker, dubiose Unfallwagen, km-Könige oder 5 Hand Bastelkarre;)

Mag sein das mit viel glück was dabei war, die Regel war eher das was ich beschrieben habe...

Ja klar Glück musste man schon haben um so ein Schnäppchen zu machen, aber es gab sie. Die meisten waren natürlich Import oder runtergeschandelt..

Moin..Was eine Klassiker ist oder wird finde ich persönlich schwer zu sagen,wie schon zum Teil erwähnt gibt es so viele Faktoren die darauf Einfluß nehmen.Dennoch glaube ich das ein E46, wenn man sich ein wenig darum kümmert ;)immer einen gewissen Wert behält ,vorweg natürlich die M Modelle..Meine Meinung dazu..Mfg

Genau! Ich entscheide also hier und jetzt, dass unser gut ausgestattetes e46 Cab zu unseren Klassiker wird, der in meinen Augen weiter an Wert für mich steigen wird, für dessen Werterhalt ich weiterhin einige Taler auf den Tresen werde legen müssen und der mich (sofern ich das beeinflussen kann) nicht mehr verlassen soll.

Das ist die bereits erwähnte persönliche Komponente die besagt, das alles nur den Wert hat, den jemand bereit ist auszugeben.

Ich brauche also nichts zu suchen, was ich schon habe. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 als Klassiker?