ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 als Klassiker?

BMW E46 als Klassiker?

BMW 3er E46
Themenstarteram 31. Juli 2021 um 11:17

Liebe Forengemeinde!

Es geht mir um eine gedankliche Hilfestellung bzw. Ideen/Einschätzungen aus der Community. Ich habe aktuell einen E46 325 Ci, BJ 2004 mit M-Paket, Vollleder, Navi (das kleine mit Kassetteneinschub), Xenon etc.pp. und etwa 180 tkm auf der Uhr. Das Fahrzeug läuft top, ist von den 17 Jahren seit 13 Jahren in meiner Hand (2. Hand), ist gut gepflegt, es gibt keinen Instandhaltungsstau usw.

Dennoch handelt es sich natürlich um keinen Neuwagen mehr und um ein paar Kleinigkeiten kommt man nicht herum. Ich beobachte den Markt schon seit geraumer Zeit und stelle fest, dass die Preise für das Modell sich tendenziell eher nach oben statt seitwärts/nach unten bewegen.

Ich spiele mit dem Gedanken,

a) den Wagen entweder einfach weiterzufahren bis er eines Tages dann doch auseinanderfällt (wofür ich ihn inzwischen eigentlich zu schade finde),

b) mir ein anderes Auto zu kaufen und den E46 in eine Garage zu stellen (kostenfreier Garagenplatz ist vorhanden),

c) den Wagen zu verkaufen (eigentlich gedanklich keine wirkliche Option).

Ich kann mir gut vorstellen, dass der E46 Coupe mit M-Paket und guter Ausstattung zum gefragten Klassiker werden wird. Wie ist die Einschätzung hier im Forum? Kann es sich lohnen, den Wagen (mit bereits 180 tkm) ein paar Jahre stehen zu lassen, oder ist es dafür ohnehin zu spät? Zustand ist wie gesagt ziemlich gut.

Ich freue mich auf jegliche Diskussion.

Mirko Meyer

E46 Coupe
E46 Coupe
E46 Coupe
Ähnliche Themen
63 Antworten

Entwicklung ja, lohnen eher nicht.

Den einzumotten wird sich nicht rechnen, dazu gibt es zu viele davon und Standschäden sind nach längerer Zeit auch wahrscheinlich.

Ich würde den fahren und instand halten, bis es sich nicht mehr lohnt.

Im Prinzip stellt sich mir eher die Frage, wie der Markt sich zukünftig entwickeln wird. Ich fahre auch einen e46 vom Zustand „Sammlerfahrzeug“, wobei es sich schwer abschätzen lässt, wie sich die Benzinpreise bzw. die staatlichen Regulationen am Ende auf den Marktpreis ausübt. Tendenziell sieht man ja schon, in welche Richtung das Ganze geht

1. Steigende Benzinpreise

2. staatliche Förderung für E-Autos/ Hybride (Bafa)

3. Tempolimitdebatte

 

Mit anderen Worten: Glaubst du, dass sich in den nächsten 10 Jahren der Markt stark verändern wird? Würde alles so bleiben, wie es ist, dann wird der e46 definitiv ein Klassiker. Handgeschaltete Reihensechszylinder die solide gebaut sind findet man heute nicht mehr neu zu kaufen.

Meine Glaskugel kann dazu auch nichts genaues sagen. Kann muss aber nicht.

Wenn du ihn 10 Jahre hinstellst, stell sich die Frage ob er dann noch anspringt und wer will schon einen Klassiker mit 180k?

Fahr ihn weiter bis er auseinander fällt und kauf dir lieber Amazon Aktien, haste mehr von.

Zitat:

@Cougi schrieb am 31. Juli 2021 um 14:28:36 Uhr:

Meine Glaskugel kann dazu auch nichts genaues sagen. Kann muss aber nicht.

Wenn du ihn 10 Jahre hinstellst, stell sich die Frage ob er dann noch anspringt und wer will schon einen Klassiker mit 180k?

Fahr ihn weiter bis er auseinander fällt und kauf dir lieber Amazon Aktien, haste mehr von.

Ich bin der Meinung, dass den Jungs aus der e30-Fraktion 180tkm total egal sind. In 10 Jahren sind es aber bestimmt 250tkm und das ist dann das größere „Problem“ für den Marktwert.

Bin auch der Meinung, dass du ihn lieber fahren solltest. Gute Pflege spielt dabei trotzdem eine große Rolle.

Ich vermute auch das die Entwicklung eher sehr leicht steigen wird. Aber rechnen tut sich das sicher nicht. Wenn du ihn einfach 5 Jahre wegstellst werden die Standschäden den Wertzuwachs deutlich auffressen. Ebenso wenn du ihn als Zweitfahrzeug anmeldest. Auch hier wird der Unterhalt den Wertzuwachs bei weitem übersteigen.

Also meine Meinung. Weiterfahren und Spaß haben.

In dem Fall wären es sogar 286k!

Einfach weiter fahren. Garagendasein lohnt sich nicht.

Fahren und am Auto erfreuen, so halte ich es. Wenn man immer am Ball bleibt und einiges selber erledigt, hält sich das bisher bei mir in Grenzen. zzt wird die Hinterachse neu gelagert, Bremsleitungen hinten kommen auch komplett neu, an den tollen Leitungshaltern war die Leitung fast durch(die beiden Halter nach dem Benzinfilter). Es kommt eins zum anderen, das ist halt so, wenn Sachen älter werden.

Hallo

 

Ich hatte sowas auch mal überlegt, da ich auch ne trockene Garage zur Verfügung habe........

Da hatte mein 330i Touring aber schon gut 200tkm auf dem Tacho :D

 

Jetzt erfreue ich mich jeden Tag über das tolle Fahrgefühl und hege und pflege mein Auto mit mittlerweile über 300tkm ;)

 

Ist ja schließlich ein Fahrzeug und kein Stehzeug :D

 

Gruß Stormy

Zitat:

@BMW-E46 schrieb am 31. Juli 2021 um 11:17:52 Uhr:

Liebe Forengemeinde!

Es geht mir um eine gedankliche Hilfestellung bzw. Ideen/Einschätzungen aus der Community. Ich habe aktuell einen E46 325 Ci, BJ 2004 mit M-Paket, Vollleder, Navi (das kleine mit Kassetteneinschub), Xenon etc.pp. und etwa 180 tkm auf der Uhr. Das Fahrzeug läuft top, ist von den 17 Jahren seit 13 Jahren in meiner Hand (2. Hand), ist gut gepflegt, es gibt keinen Instandhaltungsstau usw.

Das mit dem Instandhaltungsstau habe ich auch bei meinem 323iA Bj.98 vor einem Jahr behauptet.

Dann ging es Schlag auf Schlag los mit teuren Reparaturen. Also verkaufen oder weiterfahren. Klassiker wird der E46 genausowenig wie ein E36.

Zitat:

@holsteiner schrieb am 1. August 2021 um 10:39:11 Uhr:

Zitat:

@BMW-E46 schrieb am 31. Juli 2021 um 11:17:52 Uhr:

 

Klassiker wird der E46 genausowenig wie ein E36.

Weil?

Zitat:

@MDe46 schrieb am 1. August 2021 um 10:53:24 Uhr:

Zitat:

@holsteiner schrieb am 1. August 2021 um 10:39:11 Uhr:

 

Klassiker wird der E46 genausowenig wie ein E36.

Weil?

Weil er es schon ist?

Habe mir jetzt für 4200€ einen 320ci Facelift e46 185.000km mit MPaket,Schiebedach,klimaautomatik und PDC geholt. Also keine bombenausstattung.

 

Ich habe mir den in der Hoffnung geholt das ich ein bisschen e46 6zylinder Feeling habe und ihn dann evtl nach einiger Zeit ohne viel Verlust( vielleicht sogar 100€ Gewinn :D ) wiederverkaufen kann.

 

Ich denke in 10jahren wird es immer weniger rostfreie gut erhaltene e46 geben und vorallem die 6zylinder bleiben Preisstabil.

Das sieht man jetzt bei den e36. Zuerst waren nur die 28er begehrt. Mittlerweile werden 320ials Coupe und cabrio teuer verkauft.

 

Ich kenne einige e30/e36 Fahrer die sich ca2005-2008 von ihren Autos damals getrennt haben weil langsam alt usw.

Die würden jetzt im Jahr 2021 für diese Autos dasselbe Geld, wenn nicht sogar mehr bekommen als 2008. Das hätte damals auch keiner gedacht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 als Klassiker?