ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. BMW Bank Finanzierungsangebot 48 Monate mit Zielfinanzierung

BMW Bank Finanzierungsangebot 48 Monate mit Zielfinanzierung

Themenstarteram 31. Mai 2011 um 22:04

Hallo,

ich habe mir letzte Woche einen BMW 525d angeschaut und eine Finanzierungsangebot über die BMW Bank erhalten.

Fahrzeugpreis: € 23.600,-

Sollzinssatz p.a. 5,78 %

Zinsen € 3.811,16

Bearbeitungsgebühr (+ 2,5%) 590,00

Darlehensgesamtbetrag: € 28.001,16

Effektiver Jahreszins 6,99%

47 monatliche Raten à € 420,-

1 Zielrate € 8261,16

6,99% ist jetzt kein Traumangebot, aber für eine Zielfinanzierung wahrscheinlich nicht schlecht. Bei vergleichbaren Finanzierungsangeboten zahlt man um die € 1000 - 2000 mehr zB carcredit.de

Ich würde gerne wissen, ob jemand einen Kreditgeber/-angebot kennt welches attraktiver ist oder ob ihr der Meinung seid, dass dieses Angebot schon sehr gut ist.

Danke!

Denis

Beste Antwort im Thema

ohne genaue fahrzeugdaten (alter, laufleistung) schwer zu beurteilen.

man zahlt in summe halt 28.001,26Euro für ein fahrzeug das zum beginn der finanzierung gerade mal 23.600Euro wert ist.

(du zahlst also 4.401,26Euro an finanzierungsgebühr in summe)

somit hat man die goldene finanzierungsregel verletzt:

das fahrzeug sollte zu jedem zeitpunkt der finanzierung mehr wert sein, als bei der bank noch offen ist.

somit grundsätzlich nicht anzuraten.

 

ob der zinssatz gut oder schlecht ist, kann man ohne detailangaben gar nicht sagen.

der ist bonitätsabhängig.

 

ich persönlich würde davon abstand nehmen.

 

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ist das eine Nullfinanzierung? Also ohne Anzahlung? Hast Du nen Link, wo man das Auto mal sehen kann. Ist bestimmt ein schickes Auto.

Themenstarteram 31. Mai 2011 um 22:41

Wie gesagt ist es eine Zielfinanzierung, sprich ohne Anzahlung.

1. bis 47. Rate à € 420,- und 48./Zielrate € 8261,16

Das Auto spielt ja keine Rollen, es geht ja letztendlich nur um den Fahrzeugpreis und die Finanzierung!

schon klar, würde mich mal interessieren, was das für ein Auto ist, nen 5er ist sicher gut. Also Autobanken haben schon recht gute Konditionen.

Die Zielrate erscheint mir unverhältnismäßig hoch im Vergleich mit den anderen Raten. Höhere Raten und eine kleinere Zielrate ließen sich hier sicherlich kostengünstiger realisieren, zumal das Geld für die Zielrate ja ohnehin angespart werden muß.

carcredit.de ist günstiger. Du hast vermutlich vergessen, dort die RSV und SAFE rauszurechnen.

Zinssatz bei cacredit.de ist 5,99% effektiv. Die dort vom Rechner vorgeschlagene Schlussrate ist zwar höher, die kannst Du aber auf Wunsch niedriger bekommen.

Wenn Du es noch günstiger willst, geh bei autoscout24 über den Punkt Autofinanzierung zu carcredit, da gibt es dann 5,2% effektiv...

Zitat:

Original geschrieben von meepmeep

carcredit.de ist günstiger. Du hast vermutlich vergessen, dort die RSV und SAFE rauszurechnen.

Zinssatz bei cacredit.de ist 5,99% effektiv. Die dort vom Rechner vorgeschlagene Schlussrate ist zwar höher, die kannst Du aber auf Wunsch niedriger bekommen.

Wenn Du es noch günstiger willst, geh bei autoscout24 über den Punkt Autofinanzierung zu carcredit, da gibt es dann 5,2% effektiv...

ja... die 5,2% gibts dann bei ner Bonität die ca. 0,2% der Bundesbürger haben...

@ Threadersteller: hast ne PN von mir

Zitat:

Original geschrieben von faboschnap

Zitat:

Original geschrieben von meepmeep

carcredit.de ist günstiger. Du hast vermutlich vergessen, dort die RSV und SAFE rauszurechnen.

Zinssatz bei cacredit.de ist 5,99% effektiv. Die dort vom Rechner vorgeschlagene Schlussrate ist zwar höher, die kannst Du aber auf Wunsch niedriger bekommen.

Wenn Du es noch günstiger willst, geh bei autoscout24 über den Punkt Autofinanzierung zu carcredit, da gibt es dann 5,2% effektiv...

ja... die 5,2% gibts dann bei ner Bonität die ca. 0,2% der Bundesbürger haben...

@ Threadersteller: hast ne PN von mir

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Bei carcredit sind die Zinsen nicht bonitätsabhängig.

ohne genaue fahrzeugdaten (alter, laufleistung) schwer zu beurteilen.

man zahlt in summe halt 28.001,26Euro für ein fahrzeug das zum beginn der finanzierung gerade mal 23.600Euro wert ist.

(du zahlst also 4.401,26Euro an finanzierungsgebühr in summe)

somit hat man die goldene finanzierungsregel verletzt:

das fahrzeug sollte zu jedem zeitpunkt der finanzierung mehr wert sein, als bei der bank noch offen ist.

somit grundsätzlich nicht anzuraten.

 

ob der zinssatz gut oder schlecht ist, kann man ohne detailangaben gar nicht sagen.

der ist bonitätsabhängig.

 

ich persönlich würde davon abstand nehmen.

 

Themenstarteram 11. Juni 2011 um 19:55

Zitat:

Original geschrieben von heltino

ohne genaue fahrzeugdaten (alter, laufleistung) schwer zu beurteilen.

man zahlt in summe halt 28.001,26Euro für ein fahrzeug das zum beginn der finanzierung gerade mal 23.600Euro wert ist.

(du zahlst also 4.401,26Euro an finanzierungsgebühr in summe)

somit hat man die goldene finanzierungsregel verletzt:

das fahrzeug sollte zu jedem zeitpunkt der finanzierung mehr wert sein, als bei der bank noch offen ist.

somit grundsätzlich nicht anzuraten.

 

ob der zinssatz gut oder schlecht ist, kann man ohne detailangaben gar nicht sagen.

der ist bonitätsabhängig.

 

ich persönlich würde davon abstand nehmen.

Habe ich auch gemacht, meine Hausbank hat mir hier unglaubliche Konditionen angeboten. Über die BMW Bank hätte ich insgesamt 3.800 draufzahlen müssen. Bei meiner Hausbank nur 2.200,-. Alleine bei der Bearbeitungsgebühr sind es € 700,- Unterschied. Einfach nur unglaublich...

Zitat:

Original geschrieben von VR6-2900

Zitat:

Original geschrieben von heltino

ohne genaue fahrzeugdaten (alter, laufleistung) schwer zu beurteilen.

man zahlt in summe halt 28.001,26Euro für ein fahrzeug das zum beginn der finanzierung gerade mal 23.600Euro wert ist.

(du zahlst also 4.401,26Euro an finanzierungsgebühr in summe)

 

somit hat man die goldene finanzierungsregel verletzt:

das fahrzeug sollte zu jedem zeitpunkt der finanzierung mehr wert sein, als bei der bank noch offen ist.

 

somit grundsätzlich nicht anzuraten.

 

 

ob der zinssatz gut oder schlecht ist, kann man ohne detailangaben gar nicht sagen.

der ist bonitätsabhängig.

 

 

ich persönlich würde davon abstand nehmen.

Habe ich auch gemacht, meine Hausbank hat mir hier unglaubliche Konditionen angeboten. Über die BMW Bank hätte ich insgesamt 3.800 draufzahlen müssen. Bei meiner Hausbank nur 2.200,-. Alleine bei der Bearbeitungsgebühr sind es € 700,- Unterschied. Einfach nur unglaublich...

Die 700,- Euronen kassiert der Freundliche. :D

MfG aus Bremen

Daß die Provisionen letztendlich vom Kunden bezahlt werden, ist eigentlich ein offenes Geheimnis...:D

Zitat:

Original geschrieben von VR6-2900

Zitat:

Original geschrieben von heltino

ohne genaue fahrzeugdaten (alter, laufleistung) schwer zu beurteilen.

man zahlt in summe halt 28.001,26Euro für ein fahrzeug das zum beginn der finanzierung gerade mal 23.600Euro wert ist.

(du zahlst also 4.401,26Euro an finanzierungsgebühr in summe)

somit hat man die goldene finanzierungsregel verletzt:

das fahrzeug sollte zu jedem zeitpunkt der finanzierung mehr wert sein, als bei der bank noch offen ist.

somit grundsätzlich nicht anzuraten.

 

ob der zinssatz gut oder schlecht ist, kann man ohne detailangaben gar nicht sagen.

der ist bonitätsabhängig.

 

ich persönlich würde davon abstand nehmen.

Habe ich auch gemacht, meine Hausbank hat mir hier unglaubliche Konditionen angeboten. Über die BMW Bank hätte ich insgesamt 3.800 draufzahlen müssen. Bei meiner Hausbank nur 2.200,-. Alleine bei der Bearbeitungsgebühr sind es € 700,- Unterschied. Einfach nur unglaublich...

danke für das update!

schön zu hören, dass man jemandem beim "geld sparen" helfen konnte.

wobei dies bei krediten eher "finanzierungskosten reduzieren" heißen müsste :)

Zitat:

Original geschrieben von heltino

 

somit hat man die goldene finanzierungsregel verletzt:

das fahrzeug sollte zu jedem zeitpunkt der finanzierung mehr wert sein, als bei der bank noch offen ist.

Hier sehe ich ebenfalls das Problem. Mal angenommen, es tritt ein Schadensfalls ein und die Versicherung zahlt nach Istwert, so bleibt eine klaffende Lücke, die der Finanzierungsnehmer füllen muss. Das wäre mir ein zu großes Risiko und mit Verlaub, ein solches Auto, einen Gebrauchtwagen mit allen bekannten Vor- und Nachteilen, ohne kräftige Anzahlung finanzieren zu wollen, deutet auf ein Sich-Übernehmen hin...

Gibt es dafür nicht auch GAP Versicherungen :confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. BMW Bank Finanzierungsangebot 48 Monate mit Zielfinanzierung