ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. BMW 420d Verkaufsberatung :-)

BMW 420d Verkaufsberatung :-)

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 10. Januar 2020 um 23:03

Hallo zusammen,

 

Ich möchte meinen BMW 420d Gran Coupé Xdrive mit M-Sportpaket verkaufen.

Allerdings muss ich sagen, dass ich mir sehr unsicher beim Preis bin. Ich habe den Wagen vor genau 2 Jahren mit 41.000km bei BMW gekauft für ca. 32500€ gekauft, meint ihr der Preis den ich jetzt verlange ist gerechtfertigt?

Hoffe es hat da jemand Erfahrungen mit :-)

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Danke vorab für eure Hilfe!

 

Gruß

Marvin

Beste Antwort im Thema

@TE:

1) Dein Auto wird mir bei mobile immer noch nicht angezeigt, wenn ich nach "BMW" und "420" suche. Ich habe keine weitere Einschränkung eingegeben. Über den Link von dir funkioniert es zwar, aber nicht über die Suche.

2) Würde ich auch eine Telefonnummer angeben.

3)

Zitat:

@BMWseit2005 schrieb am 15. Januar 2020 um 07:54:25 Uhr:

 

Ja, sicher. Das ist so bei Gebrauchtwagen. Aber besser man hat etwas, was man nicht braucht, als dass man etwas schmerzlich vermisst. Ich könnte zum Beispiel nie ein Auto ohne Schiebedach kaufen, das würde mir einfach fehlen.

Ne, das ist nicht so. Ab einem gewissen Alter gilt nämlich: Wesentliche Dinge sollten vorhanden sein, aber viele Extras sind nur Gimmicks die kaputt gehen können und teuer sind.

 

Zitat:

@marv_clk schrieb am 15. Januar 2020 um 22:10:51 Uhr:

 

Das Problem an der Sache ist, dass BMW aus Datenschutzgründen keine Infos zu dem Unfall rausrücken darf. Ich hatte den damaligen Besitzer kontaktiert und der hatte mir eben erzählt was mit dem Auto passiert war.

Das ist Unsinn und schwach von BMW. Als Käufer hättest du auf Kopien der Reperaturbelege bestehen können.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Finde ihn viel (!) zu teuer!

Gründe:

1) Privatverkauf - zahlreiche Händlerfahrzeuge sind günstiger; xDrive ist hier eher eine Bürde, daher habe ich allgemein nach 420d geschaut

2) Finde ich bei einer Suche dein Fahrzeug gar nicht.

3) 3. Besitzer --> totally unsexy...sorry, deine Begründung ist ja ok, aber kostet trotzdem

4) Unfallfahrzeug --> ärgerlich, aber dafür gab es eine Wertentschädigung --> unfallfreie Fahrzeuge sind günstiger

Fazit: Jede Menge Extras, nettes Fahrzeug, aber in der Suche nicht auffindbar - und dann bist du per Privatkauf mit einem Unfallfahrzeug aus 3. Hand teurer, als mancher Händler mit einem unfallfreien Fahrzeug aus 1. Besitz (und trotzdem inklusive M-Paket). Vielleicht findest du einen Käufer, aber meiner Meinung nach 4-5t€ zu teuer.

Du schreibst zwar was über den Service, aber was ist der Zustand der Bremse? Ist das VTG mal getauscht worden?

Ferner solltest du bei deinen Formulierungen vorsichtig sein:

1) "immer per Hand gewaschen"? Bestimmt nicht. Du bist 3. Besitzer und zumindest das Autohaus hat ihn sicher nicht von Hand gewaschen!

2) Unfallschaden derart lange ausführen? Kann man auf Anfrage machen, musst du aber nicht proaktiv machen

3) "es ist mir wichtig dass das Auto in gute Hände gerät und dabei ist meiner Meinung nach Ehrlichkeit die wichtigste Grundlage." --> Du willst doch eigentlich nur den höchsten Preis und der zweite Part ist eher verdächtig komisch.

Themenstarteram 11. Januar 2020 um 0:56

Hi afis,

 

Danke für dein Feedback!

Woran könnte das liegen dass du das Auto in der Suche nicht findest?

Ist das erste Mal dass ich einen Wagen bei mobile inseriere, deswegen hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung wie sehr ich ins Detail gehen sollte.

Das mit per Hand waschen ist natürlich ein Formulierungsfehler, wollte damit aussagen dass er bei mir immer per Hand gewaschen wurde. Was vorher war kann ich natürlich nicht wissen.

 

Also meinst du ich sollte die Ausführungen weglassen und dann eher auf Anfrage Infos geben?

 

Gruß

sind pro Jahr € 3000,- Verlust, falls einer kauft ist das gut für dich gelaufen, würde ich auch so probieren.

€ 5000,- Verlust pro Jahr sehe ich als Maximum an, also wirst du zwischen Minimum € 3000,- und Maximum € 5000,- Verlust pro Jahr landen. Das ist meine persönliche Erfahrung

Hallo Marvin,

 

Zur Orientierung gibt es bei Mobile die Preisbewertung. Die ist natürlich immer mit Einschränkungen zu sehen, jedoch achten die Interessenten anscheinend darauf.

 

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Resonanz bei Null liegen wird, solange du dich preislich nicht mindestens im Niveau Guter Preis bewegst. Bedeutet minus 3K, wenn du Zeit hast ihn zu verkaufen, wenn du schnell loswerden willst must du wohl 5K runter. Ist leider so.

 

Deckt sich auch mit den Einschätzungen der anderen. Viel Erfolg!

Die Anzeige ist zumindest nicht mehr verlinkt. Nachdem ich mich vor nun 2,5 Jahren vom Diesel verabschiedet habe und selber sehr viel Zeit (damals 7 Monate) für den Verkauf aufwenden musste, zwei Hinweise bei der Preisfindung.

Ein Unfallfahrzeug, 3. Hand und Diesel, hier erwarten Käufer ein günstiges Angebot. Da punktet die Autowäsche wenig, denn der Käufer sieht das Fahrzeug nicht. Zudem ist ein 20d keine seltene Motorisierung, da hat ein Käufer Auswahl.

Wie schon von anderen geschrieben, der Wertverlust vom Unfall muss vom normal ermittelten Preis abgezogen werden und auch die Tatsache, dass Du keine Garantie (Privatverkauf) gibst.

Ich würde bei Wir kaufen Dein Auto etc. vorbeischauen und mir hier ein Angebot einholen. So hast Du ein erstes Gefühl was Du dort bekommst und wie weit weg Du vom Traumpreis bist. Zusätzliche Felgen verkauft man in so einem Fall aber selber.

Viel Erfolg!

Themenstarteram 11. Januar 2020 um 11:49

Super, ich danke euch allen für die Beratung. Ich werde die Anzeige erstmal wieder abschalten und mir nochmal Gedanken machen, wieviel ich für das Auto haben möchte.

Aber danke für eure Tipps!

 

Gruß

Marvin

Zitat:

Wie schon von anderen geschrieben, der Wertverlust vom Unfall muss vom normal ermittelten Preis abgezogen werden

Ich denke, das wird sich kaum im Preis widerspiegeln. Habe (leider) genug Erfahrung mit meinem alten e92 gemacht. Jedes Mal unverschuldet und die Wertminderungen waren ein Witz! Auffahrunfall beim Stop Schild ca 180€, Parkrempler vom LKW (getauscht wurde die linke hintere Karosserie)-> keine 500€. Parkrempler beim Ausparken waren glaub ich auch so um die 150-200€. Das ist schon fast ein Schlag ins Gesicht.

 

Ich würde die ganzen Punkte auch nicht so ausführen. Schreib garnichts aus welcher Hand etc. Wenn jemand Interessa hat, wird er fragen. Der Käufer sieht nur 3. Hand und klickt weiter.

Zitat:

@Sven28 schrieb am 11. Januar 2020 um 10:02:26 Uhr:

Die Anzeige ist zumindest nicht mehr verlinkt. Nachdem ich mich vor nun 2,5 Jahren vom Diesel verabschiedet habe und selber sehr viel Zeit (damals 7 Monate) für den Verkauf aufwenden musste, zwei Hinweise bei der Preisfindung.

Ein Unfallfahrzeug, 3. Hand und Diesel, hier erwarten Käufer ein günstiges Angebot. Da punktet die Autowäsche wenig, denn der Käufer sieht das Fahrzeug nicht. Zudem ist ein 20d keine seltene Motorisierung, da hat ein Käufer Auswahl.

Wie schon von anderen geschrieben, der Wertverlust vom Unfall muss vom normal ermittelten Preis abgezogen werden und auch die Tatsache, dass Du keine Garantie (Privatverkauf) gibst.

Ich würde bei Wir kaufen Dein Auto etc. vorbeischauen und mir hier ein Angebot einholen. So hast Du ein erstes Gefühl was Du dort bekommst und wie weit weg Du vom Traumpreis bist. Zusätzliche Felgen verkauft man in so einem Fall aber selber.

Viel Erfolg!

Wir kaufen dein Auto sollte niemals als Anhaltspunkt genommen werden. Wenn dein Auto wirklich echte 30k wert ist, werden die dir 22 anbieten. Das ist absolut realitätsfern deren Service

Sehe ich auch so. Hab für meinen alten F30 noch 12k bekommen. Die haben mir 6,2 angeboten.

Als Anhaltspunkt schadet es doch nicht. Habe 2 Autos dort bewerten lassen. Meinen eigenen und einen aus der Familie. Zumindest vor 2-3 Jahren war es schwer einen Diesel loszuwerden.

Mein eigenes Cabrio mit Wert von 20k hätte ich 7 Monate früher für ca. 1.200 Euro weniger bei Wir kaufen Dein Auto losbekommen. Das Theater in der ganzen Zeit und parallel laufende Versicherung hätte ich mir gerne gespart.

Bin kein Freund alles direkt auszuschließen, Würde alles so negativ sein, wäre deren Geschäft längst eingestellt. Zudem verpflichtet man sich zu nichts.

Da kommt es mMn wirklich drauf an wer bewertet und das ist lokal unterschiedlich.

 

Selbst bei BMW habe ich unterschiedliche Angebote für eine Inzahlungnahme erhalten mit einer Differenz von 4K. Also, never say never!

Klar kommt das darauf an. Aber allein aus der Logik können die gar nicht den echten Wert anbieten, da die wie du sagtest, sonst gar nicht überleben könnten. Die leben ja davon, dass die die Autos so günstig einkaufen und dann normal verkaufen. Eventuell eher nicht den Einkaufspreis bei denen anschauen, sondern den Verkaufspreis

Moin,

es geht hier nicht um die Geschäftspraktiken von WKDA, sondern um eine Kaufberatung zu einem speziellen Fahrzeug.

Bitte beim Thema bleiben.

Gruß

Zimpalazumpala

Themenstarteram 14. Januar 2020 um 21:48

N’Abend zusammen,

 

Ich habe die Anzeige jetzt nochmal überarbeitet. Ab einem Preis von unter 23500€ läge ich bei der Preisbewertung bei „guter Preis“.

Ich denke so sollte die Anzeige erstmal passen, da ich es nicht eilig habe warte ich mal ab ob ich ein paar seriöse Angebote bekomme.

Danke nochmal für euer Feedback.

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Grüße

Marvin

Deine Antwort
Ähnliche Themen