ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW 330CI (Automatik) - Fehlercode GS2 (Getriebeschalter)

BMW 330CI (Automatik) - Fehlercode GS2 (Getriebeschalter)

BMW 3er E46
Themenstarteram 17. Febuar 2019 um 2:52

Hallo Leute,

ich habe mir vor 2 Jahren einen E46 (330CI) mit dem Automatikgetriebe gekauft. Der Wagen hat nachweisbare 116tkm gelaufen. Das Getriebe schaltet im Fahrbetrieb immer sehr sauber und macht SEHR viel Freude!!!

Ich will damit sagen, daß ich "eigentlich" kein Problem mit dem Getriebe habe....

"Eigentlich" bedeutet, daß es manchmal doch ein Prolbem mach dem Motorstart gibt. Wenn ich den Motor starte, lechten nie ein unschönes Symbol im Kombiinstrument... Wenn ich dann aus der Parkposition in z. B. "D" oder "R" schalte, leuchet plötzlich das bekannte Zahnrad auf. Ich kann dann zwar fahren - aber nur im Notlauf (3. Gang). Wenn ich den Motor abstelle und die Zündung ausschalte - dann wieder normal starte - ich das zahradsymbol verschwunden. Wenn ich dann wieder auf "D" oder "R" schalte - leuchtet auch kein Zahndad mehr auf. Der Wagen läuft super und das Getriebe hat dann auch nie Probleme bereitet. Es ist in den 2 Jahren noch nie passiert, daß das Zahnrad während der Fahrt erscheint. Wenn das Symbol nach dem Losfahren aus ist - bleibt es auch aus. Selbst wenn ich während der Fahrt auf "S" oder "N" gehe oder die Gänge manuel schalte....

Ich habe den Fehlerspeicher über CARLY ausgelesen. Dort wird mir der Fehler "GS2" angezeigt. Ein netter Mitarbeitr bei BMW hat mir gesagt, daß es wohl ein Problem mit dem "Getriebeschalter 2" geben wird....

Kann mir jemand erklären was das bedeutet....? Handlet es sich um den SChalter, der am unteren Ende vom Wahlhebel sitzt? Ist Euch solch ein Problem bekannt? Handelt es sich dabei um etwas kompliziertes? Aus meiner Sicht hat das Getriebe selbst kein Problem....

Gruß

Rene

Ähnliche Themen
8 Antworten

Ich kenne so etwas von einem Auto eines anderen Herstellers. Bei mir war die Wählhebelplatine defekt aufgrund übermäßiger Verdreckung durch den Vorbesitzer. Bau mal alles drum rum aus und kontrollier die Stecker und Kontakte. Bin leider nicht sicher, aber da muss eigntl. eine Wählhebelelektronik sitzen, die den Fehler auslöst. Dafür spricht, dass nach Zündungswechsel (aus/ein) der Fehler weg ist.

Themenstarteram 9. April 2019 um 23:28

Hallo Leute, die sei Sohn hat begonnen. Leider habe ich immer noch mein Getriebeproblem nach dem Motor Start. In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass es eventuell auch daran liegen könnte, dass ich meinen Wagen fast immer nur in P Position abstelle, ohne die Handbremse anzuziehen. Der Kollege meinte, dass mein Sperrbolzen eventuell in P-Posion so unter Spannung steht, dass der Wechsel von Position P auf D oder R zu einem Fehler führt. Für mich klingt das gar nicht so doof. Habt ihr so etwas schon mal gehört? Kann es sein, dass mein Sperrbolzenprobleme bereitet? Viele Grüße

Beim Parken immer den Position N wählen dann Handbremse lass das Auto auf bremsen liegen nicht auf Zahnrad von Getriebe! dann auf P schalten .

Auch beim parken oder beim schalten bring das Auto auf ein komplett Stopp bevor andere Position schalten und wenn Motor kalt ist gib kein kickdown erst ab 50kmh !! Und Öl Wechsel jeder 60k .

Jetzt zurück zum Thema, versuch mal das Fehler Speicher zu lesen?!

Ich habe damals den LMM abgesteckt dann kommt der Zahnrad ! Schau mal bei dir ob hat zusammen was ?!

Auch Batterie baut zu viel scheiß wenn schwach ist !

Nach meiner persönlichen Erfahrung liegt schon ein hoher mehanischer Verschleiss des Getriebes vor wenn es da wo es am wichtigsten ist,nämlich da wo die Gänge gewechselt werden,Ärger gibt.Das kann ne zeitlang gutgehen,oder dir in absehbarer zeit immer öfter Probleme bereiten bis dann gar nix mehr geht.

Servus,

diesenFehler hatte ich bei meinem E53 auch. Es war der Positionsschalter (Bestellnummer für E46 (24 10 7 507 818 )) am Getriebe (außen). Diesen gewechselt und gut war.

MfG

Themenstarteram 11. April 2019 um 20:16

Hallo Leute, vielen Dank für eure Antworten. Das eine oder andere klingt für mich sehr vielversprechend. Das Getriebe an sich schaltet wirklich sehr sauber Rock frei und problemlos. Es ist tatsächlich nie passiert, dass es während der Fahrt Probleme macht. Das Problem taucht ausschließlich nach dem Motor Start und dem anschließenden Wechsel in die V Position auf. Eventuell könnte wirklich ein Spannungsproblem die Ursache sein. Ich habe die Batteriespannung allerdings noch nie überprüft. Das werde ich die nächsten Tage mal nachholen. Auffällig war allerdings, dass es beim auslesen mit Kali die Meldung gab, dass die Batteriespannung zu gering sei. Beim Starten ist mir aber nie aufgefallen, dass sich der Starter oder Ähnliches schwer tut. Der Hinweis auf den Positionsschalter klingt auch sehr vielversprechend. Ich werde mal sehen wie sich der Wagen in den nächsten Tagen verhält, wenn ich vor dem einlegen der P Position die Handbremse anziehe. Außerdem werde ich mal die Batteriespannung überprüfen. Ich melde mich, sobald ich nähere Infos habe. Vielen Dank nochmals für eure Hilfe.

Themenstarteram 24. April 2019 um 0:31

Hallo Leute, da das Wetter in den letzten Tagen so schön war, konnte ich mein Getriebeproblem gut beobachten. Ich habe unter anderem den Hand bremsen Tipp ausprobiert. Das bedeutet, dass ich beim Anhalten den Wagen mit der Fußbremse gestoppt beziehungsweise gehalten habe – Dann die Handbremse gezogen – um dann zuletzt auf P zu schalten. Erst dann habe ich den Motor ausgeschaltet. Leider hat dieser Tipp nichts gebracht. Außerdem konnte ich die Batteriespannung prüfen. Dabei ist herausgekommen, dass diese leider zu gering ist. Sie lag nur bei 11,88 V. Beim Starten hat dieses bis jetzt noch keinerlei Probleme bereitet. Dieses liegt aber wahrscheinlich auch an den relativ hohen Temperaturen. Könnte es sein, dass mein Getriebeproblem mit der geringen Spannung zu tun hat? Wobei ich nicht ganz verstehe, warum es an der zu geringen Spannung liegen kann beziehungsweise könnte. Sobald ich den Motor starte, steigt die Spannung über 13,4 V. Spätestens dann sollte doch die Bordelektronik mit vernünftig Strom versorgt sein. Habe den Wagen gestern auch noch Mals mit Kali ausgelesen. Dabei ist aber nur ein Fehlercode 0003C aufgetaucht. In der Textbeschreibung steht Probleme mit Getriebeschalter 2. Ist euch solch ein Fehler Code bekannt? Auffällig ist, dass dieser Fehler nur Auftritt, wenn der Wagen einige Stunden steht. Während der Fahrt passiert nichts. Auch wenn ich unterwegs anhalte und auf P schreite. Beim erneuten Wechsel auf R oder D passiert wieder nichts. Das Getriebe schaltet einwandfrei und macht keinerlei Probleme. Das Problem taucht ausschließlich beim ersten Wechsel von Position P auf R oder D auf. Ein anderes Mitglied hier hat etwas von einem Position Schalter am Getriebe geschrieben. Könnte dieser die Ursache sein? Habt ihr eventuell noch Ideen? Habt ihr eine Idee, was Kali mit Getriebeschalter 2 meinen könnte Gruß und vielen Dank für eure Hilfe.

Batteriespannung ist ok.Selbst wenn die Batterie zum Starten gerademal so reichen würde,hätte das danach mix mehr mit dem Getriebe zu tun,weil sie dann geladen werden würde wenn sie intakt ist.Die einzig relevante information ist die Batteriespannung während der fahrt,und die ist mit 13-14V völlig auisreichend.Mach mal alle Verbraucher an und messe dann.

Hatte mal ne fast neue Batterie die war im Eimer.Zeigst ordentlich Spannung an wie bei dir,aber beim starten sackte das dann jedesmal auf 7-8V runter und ich konnte den Wagen nicht anlassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW 330CI (Automatik) - Fehlercode GS2 (Getriebeschalter)