ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW 325d vs Toyota GT86 auf der Nordschleife ?

BMW 325d vs Toyota GT86 auf der Nordschleife ?

BMW
Themenstarteram 31. Oktober 2014 um 21:28

Das einfachste wäre, jemand hätte tatsächlich Bestzeiten beider Autos zur Hand. Es wird also wieder nur theoretisches Blabla, aber vielleicht haben einige Bock darauf. Ich fahre einen 325d, kenne aber auch den GT86 bzw. den Subaru BRZ und wüsste nicht, welcher wem nicht folgen kann.

Zu den technischen Daten

GT86

ca. 1,25t Gewicht, von 0-100km/h 7,6s und 226km/h Spitze

325d

ca. 1,6t Gewicht, von 0-100km/h in 7,0s und 242km/h Spitze

Beide

haben rund 200PS (200/204), beim Drehmoment liegen zwar Welten dazwischen(205 vs 430), aber wenn man die Autos dreht, dann spielt eher die Leistung die entscheidente Rolle. Und der Hüftspeck.

Im Prinzip liegt der 325d in allen Bereichen ein klein wenig vorn, leider auch beim Gewicht. Der GT86 ist ne ehrliche Haut mit sehr sportlichen Genen, ohne an einen 911er oder M3 ranzukommen. "Sportwagen für Arme";)

Der E90 kann sein Gewicht und seine Gemütlichkeit nicht verbergen, reagiert nicht ganz so zackig, aber auch ehrlich und gut zu kontrollieren. Sperrdifferential gibt es nicht, aber sportliche Fahrwerksabstimmung ist möglich. Differential nur wenn 3000€ nicht schmerzen:rolleyes:

Was passiert mit beiden auf der Nordschleife? Würde der schwere BMW vor und in jeder Kurve so stark verlieren, dass er das mit dem mehr an Kraft nicht wieder ausgleichen kann? Oder lässt der 325er den GT86 hinter sich, einfach weil er auf der Geraden fast 20km/h mehr geht und auch aus der Kurve raus ordentlich schiebt?

Beste Antwort im Thema

naja... das video sagt so erstmal gar nichts aus... abgesehen davon ist die strecke nicht besonders kurvig.

bei wild hat er halt pech gehabt.. fahrradfahrer sind das härtere übel.

ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber sieht schon sehr verkrampft unsportlich aus die gurkerei. glaube der sitz ist falsch eingestelt und mit schalten haste es auch nich so.

kein wunder das beim benziner nix kommt..

105 weitere Antworten
Ähnliche Themen
105 Antworten
Themenstarteram 31. Oktober 2014 um 21:37

Hier noch ein nettes Video, wie der GT86 einen BMW 335 bei 6.30min...7.00min kassiert:

https://www.youtube.com/watch?v=kNLgKuz9V40

Der kleine kann also, wenn von kundiger Hand bedient, auch die großen ärgern.

Zitat:

@ronmann schrieb am 31. Oktober 2014 um 21:37:21 Uhr:

Hier noch ein nettes Video, wie der GT86 einen BMW 335 bei 6.30min...7.00min kassiert:

https://www.youtube.com/watch?v=kNLgKuz9V40

Der kleine kann also, wenn von kundiger Hand bedient, auch die großen ärgern.

Stimmt, denn von kundiger Hand kann man bei dem BMW Fahrer nicht reden....:D

Ob das überhaupt ein 335i war kann man gar nicht so 100%ig sagen, nur wegen der Auspuffanlage, das ist heute kein Indiz mehr dafür wo fast schon jeder zweite 320er so einen Auspuff drunter hat.

Letzte Rille ist der BMW anscheinend so wie es aussah nicht gefahren.

Themenstarteram 1. November 2014 um 10:14

Ja den meisten fehlt sicher die Übung, um auf der Nordschleife zu glänzen. Wobei, wenn der "335" Gas gegeben hat, hat der auch ordentlich beschleunigt.

Was meint ihr, wer auf der NS eher punktet, der dicke Sumoringer oder der leichte drahtige Karate-meister?

Ich würde mal behaupten das es am Ende Kopf an Kopf ausgehen würde.

Was man auch noch Bedenken sollte ist die Bremse. Wenn diese nämlich ihre Leistung verliert (Fading) so muss man zwangsläufig früher vom Gas und verliert somit Zeit.

Aber so eine gemütliche Runde auf der Schleife hat auch was ;D

Zitat:

@ronmann schrieb am 31. Oktober 2014 um 21:28:57 Uhr:

Der E90 kann sein Gewicht und seine Gemütlichkeit nicht verbergen, reagiert nicht ganz so zackig, aber auch ehrlich und gut zu kontrollieren. Sperrdifferential gibt es nicht, aber sportliche Fahrwerksabstimmung ist möglich. Differential nur wenn 3000€ nicht schmerzen:rolleyes:

Was passiert mit beiden auf der Nordschleife? Würde der schwere BMW vor und in jeder Kurve so stark verlieren, dass er das mit dem mehr an Kraft nicht wieder ausgleichen kann? Oder lässt der 325er den GT86 hinter sich, einfach weil er auf der Geraden fast 20km/h mehr geht und auch aus der Kurve raus ordentlich schiebt?

Würde mich nicht unbedingt wundern, wenn der BMW die Schnauze am Ende leicht vorne hat, da die Nordschleife trotz der vielen Kurven auch sehr "leistungslastig" ist.

Der GT86 ist serienmäßig vor allem sehr auf Fahrspaß und weniger auf Wettbewerbsfähigkeit ausgelegt. Allein die Wahl der Serienbereifung zeigt dies sehr deutlich auf. Die Rundenzeit sehe ich daher als irrelevant an, mich interessiert, wie sich ein Auto beim Fahren anfühlt und da liegt der GT86, was mich angeht, meilenweit vorne.

Bitte nicht missverstehen, das soll jetzt nicht heißen, dass sich der 3´er schlecht fahren würden.

mich hat der gt86 von anfang an fasziniert... besonders für den preis ;).

auf die letzten zentel sekunde kommt es mir auch nicht an.... das is ne fahrspassmaschine ;).

gibt es mittlerweile eigentlich langzeiterfahrung mit der maschine? hab mal irgendwowas mit motorschaden gelesen...

den karren als standfesten turbo oder kompressormotor mit 300ps oder so wär der hammer :)...

Themenstarteram 1. November 2014 um 13:07

Mir macht der dreckig klingende Saugboxer auch viel Spaß! Wenn doch nur wenigstens so viel Platz wie im 1er wäre. Aber für mich ist er nicht dramatisch lustvoller, als ein N57, weil der Macht auch genau das: Anschieben, willig drehen, Popowackeln und bei Bedarf fahren wir zu viert in den Urlaub. Ob der leichtere GT besser auf der Bremse ist, bin ich mir auch unsicher, aber er reagiert zackiger auf Befehle und zuckt blitzartiger mit dem Heck.

Ist der subaru BRZ nicht baugleich? Dann würde ich den subaru nehmen, die geben 5 Jahre Garantie, heißt 5 Jahre sorgen frei den Boxermotor quälen :)

Themenstarteram 1. November 2014 um 19:25

Der BRZ ist noch bissl heißer;) härteres Fahrwerk, kein Piepsten, dass du schalten sollst usw, aber der ist viel seltener.

Also ich bin mir sicher, dass bei kundiger Hand der 325d den GT86 nass macht.

Warum? Ganz einfach:

1) Dem GT86 mangelt es an Durchzugskraft.

2) Die Bremsen des GT86 sind furchtbar. Ein Auto mit solchen Bremsen gehört nicht auf die NOS. Somit muss der Fahrer trotz niedrigen Gewichts relativ früh auf die Bremse

3) Zum richtigen Ausnutzen des Gewichts auf der Rennstrecke fehlt es dem GT86 an der richtigen Bereifung. KO-Punkt: breitere Reifen und noch mehr Reibung sind wieder auf der Gerade schädlich

Ich hatte mal über einen GT86 (vor über einem Jahr) nachgedacht, aber ich empfand den Wagen als Katastrophe. Da ich aufgrund der Werkstätten weg von VAG wollte, wurde es ein BMW.

Themenstarteram 1. November 2014 um 22:52

Naja, das Gefühl ich hätte dem GT86 die Bremse gegrillt, hatte ich nach einer Weile auch;)

https://www.youtube.com/watch?v=aLCQAyikpyE

Aber das ist im 325d nicht anders. Ich meine wenn der Hersteller für 325d/GT86 17-Zoll-Felgen vorschreibt, dann ist da keine Spielzeugbremse drin. Ich denke mit einer thermisch belastbareren Bremse z.B. Tarox-Scheiben und belastbarere Beläge, ginge da noch mehr. Von der einmaligen Verzögerung gibt es aus meiner Sicht bei keinem der beiden was zu meckern. Nur unter Dauerlast können sich die Scheiben schonmal verziehen und die Beläge stinken.

Zitat:

Zum richtigen Ausnutzen des Gewichts auf der Rennstrecke fehlt es dem GT86 an der richtigen Bereifung.

Ich bin nicht mehr auf dem größer und breiter -Trip. Eine Standart-Bereifung in 215 auf GT86 bzw. 225/45R17 reicht im Prinzip aus, wenn der Reifen wirklich gut ist. Also ausreichend Gummi auf der Lauffläche, nicht so viel negativ-Anteil (Rillen), Gummi der Hitze mag und eine nicht zu steife, aber auch nicht zu weiche Reifenflanke. Im Video sieht man, wie es den GT86 hier und da ordentlich durchschüttelt. Gerade auf unseren schlechten Staßen könnte ich so schneller unterwegs sein, als so mancher mit 19Zoll-RFT-Holzreifen. Der Michelin Primacy ab Werk ist natürlich eher was um km zu schaffen. Ein Bridgestone Potenza RE070 geht da sicher ganz anders!

Zitat:

Dem GT86 mangelt es an Durchzugskraft

Er hat das Herz am rechten Fleck, aber so ein klein wenig mehr Punch könnte durchaus nicht schaden. Ist wohl ungefähr das Niveau eines E30 M3. Der war mit Straßenzulassung flott, aber die großen Erfolge im Sport hatte er natürlich mit erheblich mehr Leistung, ohne dass man da ne Zwangsbeatmung einbauen musste. Sauger ist schon schöner für die NS.

P.S.: Das was im Video so aussieht wie blindes überholen bzw. in die Kurve schneiden, ist dem Ultraweitwinkel-Objektiv zuzuschreiben. Das war in der Praxis nicht so. Auch wie unglaublich schnell (durch die Weitwinkelverzerrung) die Bäume am linken und rechten Bildrand vorbeifliegen, lässt es schneller wirken, als es war.

@ronmann:

Es ist einfach so, dass ich vom GT86 maßlos enttäuscht war. Ich bin mit der Kiste alles gefahren, kurz raus aus der Stadt, über die Autobahn und dann zurück über Landstraßen. Da war alles von kurvig bis geradeaus dabei.

Also ich gefahren bin, war es trocken, kein Tropfen Regen, sondern schönes Wetter. Trotzdem bin ich bei der Bereifung immer mal wieder gerutscht, hatte aber auch dauernd ESP-Eingriffe. Ich hatte an Stellen ESP-Eingriffe, wo mein früherer Audi TT 2.0 TFSI (Frontantriebler) schneller durchgefahren ist ohne mit der Wimper zu zucken. Und an der Stelle muss ich gleich einwenden: ich bin auch kein Freund der breiter und größer-Reifen-Fraktion. Auf dem TT bin ich 16'' (Winter) bzw. 17'' gefahren, ich meine es waren beides 225er. Hinzu kommt, dass sowohl diese Audi-Bremse, als auch jegliche BMW-Bremsen, die mir bekannt sind, deutlich bissiger sind, als die vom GT86.

Ich habe damals den Händler extra darauf hingewiesen, dass ich mit der Bremse unzufrieden war. Für mich war das schon eine eklatante Einschränkung. Ich dachte erst, da stimmt was nicht. Der Händler hat mir dann aber gesagt, dass die vollkommen in Ordnung ist, was er wisse, da er den Wagen fährt, solange er auf dem Hof steht.

Dass der 325d im Zweifel schneller ist, als der GT86, da bin ich mir fast sicher aufgrund des Durchzugs und der höheren Geschwindigkeit auf Geraden. Beim GT86 hatte ich das Gefühl, dass es trotz Tretens, ewig dauert bis der auf Geschwindigkeit kommt.

Themenstarteram 2. November 2014 um 6:28

Ja stimmt, Autobahn war nicht ganz so prickelnd. Da dauerts einfach bissl länger bis er auf Tempo ist und ist dann lauter als der E90. Bissigkeit der Bremse kann auch täuschen. Also ich will dir deine Erfahrung nicht ausreden. Erinnere mich nur an ne Fahrt im 911er meines Kumpels, da wollte die Bremse auch mit mehr Kraft getreten werden, als im 1er, was man auch fehlinterpretieren kann. Letztendlich ist die Bremse ja sogar besser als im BMW, der Druckpunkt härter und je mehr man fordert, desto mehr kommt dann auch,aber zaghaft darf man nicht sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW 325d vs Toyota GT86 auf der Nordschleife ?