ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW 316ti compact kaufen?

BMW 316ti compact kaufen?

BMW 3er E46

Hallo :)

 

ich werde bald 18 und möchte mir nun ein Auto anschaffen. Der 316ti compact ist hierbei derzeit mein Favorit... Ich habe mich natürlich schon im Internet nach Bewertungen etc. umgeschaut, doch bin da auf sehr geteilte Meinungen gestoßen.

 

Mich reizt der Wagen aus folgenden Gründen:

- sieht meiner Meinung nach sportlich (gut) aus

- ist recht günstig im Unterhalt (Steuern/Versicherung)

- hat "ordentlich" Leistung und verbraucht (laut Hersteller) nicht gerade viel

- keine Zahnriemenwechsel dank Steuerkette

 

Aber Nachteile, die ich bisher so gelesen habe, sind:

- Heckantrieb -> sehr schlecht im Winter

- Häufige Reparaturen die ordentlich ins Geld gehen

- Achsprobleme

 

So... ich habe mir eigentlich vorgenommen für mein erstes Auto nicht mehr als 3000€ zu zahlen, aber wenn ich ein wirklich gutes Angebot finden würde, wäre ich auch bereit bis zu 4000€ zu zahlen. Ich habe mich schon nach Angeboten umgeschaut und in diese Preisklasse fallen BMWs mit EZ 2001 - 2004 und einem Kilometerstand von 100.000 - 200.000 km.

 

Also:

Würdet ihr mir zu einem Kauf eines BMW 316ti compact raten oder eher nicht? Wenn ja, wo soll ich besonders drauf achten? Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?

Inwiefern lassen sich die Kosten für Reparaturen durch freie Werkstätten im Rahmen halten (hab gehört, dass man vieles nur bei BMW machen lassen kann)?

Gibt es Alternativen zu diesem Auto in Hinsicht auf Aussehen, Leistung etc., die ihr mir eher empfehlen würdet?

 

Ich würde mich sehr über ein paar hilfreiche Antworten freuen :)

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi ist prinzipiell keine so schlechte Idee, würde mir allerdings das mit dem Motor nochmal überlegen,

Gerade wenn man Jung ist will man doch in der Regel wenigstens nen bisschen Power haben und da kommste halt mit'm Vierzylinder nicht weit, wenn schon dann 318ti.

Der 325ti wird wahrscheinlich nicht in dein Budget passen, aber wie wärs denn sonst mit einer Limo, kommt die nicht vielleicht auch in Frage?

Sone 323i Limo sollte man doch bekommen können mit dem Budget, musst halt nach der HA gucken und ansonsten allgemein nach'm Fahrwerk, der Rest ist eigentlich in der Regel nicht so das Thema.

328i ist wahrscheinlich vom Anschaffungspreis nicht drin, aber der 23er müsst gehen und der kommt wenigstens halbwegs vom Fleck.

 

Gruß

Ich bin den zwar noch nicht gefahren, aber alleine bei 116PS dachte ich, dass das für einen Fahranfänger reicht... :D

Wie sieht das denn qualitätsmäßig aus? Muss ich mit häufigen teuren Reparaturen rechnen?

Das kann man so pauschal nicht sagen.

Die Qualität ist prinzipiell gut, bei einem min. 8 Jahre alten Auto kann aber immer was sein. Sei an dem Valvetronic Motor oder am Fahrwerk.

Die Wartungskosten kannst du problemlos regulär bei freien Werkstätten rücken oder selbst anfangen dich mit der Materie zu beschäftigen. Nur für Spezialitäten solltest du zu BMW (oder zu spezialisierten Werkstätten).

Ich habe auch mit einem 316ti angefangen und fahre den Nachfolger (318td nach dem Unfall) jetzt 100'000km mit 116 PS immernoch gerne.

Zu Heckantrieb -> sehr schlecht im Winter

Seh ich nicht so. Klar hast du kein Allrad. Wenn du aber an guten Winterreifen nicht sparst und einen Satz Ketten dabei hast, dann hast du auch keine Probleme. Das gilt aber auch für Frontkratzer und hängt etwas von dem Winter bei euch ab. In Nordbaden wäre das übertrieben, hier in der Ostschweiz fahr ich ab November ungern ohne Traktionshilfen.

Das ESP des 316ti ist so gutmütig, das ist eine ganz andere Welt als ein E30 z.B. Aber ich empfehle ein Fahrsicherheitstraining um das herauszufinden.

 

- Häufige Reparaturen die ordentlich ins Geld gehen

Das ist bei jedem Auto der Altersklasse so, damit muss man rechnen.

Überdurchschnittlich häufig jedoch nicht.

- Achsprobleme

Das Fahrwerk vom E46 ist empfindlich, da müssen schon regelmässig Lager getauscht werden. Das ist jetzt aber nicht sooooo teuer. Halt dir einfach immer genug Geld für so etwas bei Seite, dass solltest du aber bei jedem Auto ausserhalb der Gewährleistung, sofern du es brauchst.

Ich kann da nur ein Tip geben, schau unbedingt das der Kettenspanner mit der

Führungsschiene schon getauscht worden sind,den das ist die nächste Investition

die dan getätigt wird.Ach und der Ölabscheider ist im winter auch noch ein Thema.

Zitat:

Original geschrieben von kosmo1

Ich kann da nur ein Tip geben, schau unbedingt das der Kettenspanner mit der

Führungsschiene schon getauscht worden sind,den das ist die nächste Investition

die dan getätigt wird.Ach und der Ölabscheider ist im winter auch noch ein Thema.

Falls das noch nicht getauscht sein sollte, wie viel würde mich das ca. kosten wenn ich das dann machen lasse?

 

Ich habe mir bereits den hier angeschaut (aber noch nicht gefahren):

http://home.mobile.de/HALLASAUTOMOBILE#des_182861673

Sieht von außen top aus, von innen allerdings sehr gebraucht (Lackabsplitterung an den Interieurleisten, Leder beim Schaltknauf total abgenutzt und so wie die Hintersitze aussehen wohl Raucherfahrzeug gewesen)... Technisch hatte soweit alles funktioniert, aber im Kofferraum war unter der Abdeckung etwas Feuchtigkeit und im Motorraum war einiges ziemlich ölverschmiert... Vom Händler hieß es dann, dass die Feuchtigkeit hinten wohl von einer Reinigung käme und das Öl vorne wohl auf eine defekte Zylinderkopfdichtung hinweist... Der hat zwar noch TÜV bis 09/2014, aber da sind ca. 3300€ wohl echt noch zu hoch oder?

Die nächsten Tage werde ich mir auch noch diesen hier ansehen:

http://home.mobile.de/JIMMY-CARS#des_183950917

Hat kein TÜV, soll aber auch nur 2300€ kosten... Der Händler meinte am Telefon, dass er nicht weiß, ob und was daran gemacht werden müsste, aber ich könne ihn mir angucken und wenn mir was auffällt, ihm Bescheid sagen... Wirklich seriös wirkt das nicht oder? :/

Beim gleichen Händler steht auch noch einer für 1700€ (EZ 09/2002, HU 09/2014, 155000 km)... Dazu meinte er allerdings, dass etwas nicht mit der Steuerkette in Ordnung ist...

Also lieber Finger weg davon und nach einem seriösen Privatanbieter schauen oder hört sich davon etwas gut an eurer Meinung nach? :)

Hi,

den Kettenspanner mit Führungsschiene zutauschen würde ca.1400,- bei sen freundlichen

kosten,in der freien etwas günstiger da die Teile eigentlich nicht so teuer sind,nur ist es halt etwas

aufwendig und man braucht sonderwerkzueg zum Steuerzeit einstellen.

Zu dem ersten:wie du schon selbst angemerkt hast ist der Preis zu hoch,was den Motor angeht

gabs schon ab BJ 2004 den Compakt mit dem neueren Motor N46 ist der nachfolger des N42,

aber soweit bekannt auch mit den selben Problemen.

Der zweite ist für den Preis nicht schlecht,das mit dem TÜV sollte es der Händler schon machen können

und wenn es vom Händler sein wird, würde ich dir eine Garantie empfelen zwecks Steuerkette.

Der defekte mit Steuerkette wenn der motor noch läuft sei es auch wenn nur schlecht,wäre interessant wen du ein bastler bist oder einen kennst,eine Option für 600,- in der freien zu reparieren.

Wenn der nicht mehr läuft wirds schwieriger,da ist die Kette schon übersprungen und es kann, muss aber nicht das die Ventile aufgeschagen sind.

Zitat:

Original geschrieben von filago

- Heckantrieb -> sehr schlecht im Winter

Das sagt nur der, der noch nie Heckantrieb gefahren ist :D

Ich finde Heckantrieb im Winter einfach nur genial, wenn man nicht zu schnell in eine kurve fährt oder bei 50 km/h in den 2. schaltet und vollgas gibt dann bricht da auch nichts aus. Und falls doch, dann bist du beim Heckantrieb besser dran als mit nem Frontkratzer, denn ein Heckantrieb lässt sich m.M.n viel besser wieder einfangen und unter Kontrolle bringen.

Das sehe ich immer wieder wenn ich im Winter mit meinem Kumpel auf einem verlassenen Militärgelände driften gehe. Ich kann es sehr gut kontrollieren und konnte dadurch auch so einigen heiklen Situtationen aus dem weg gehen. Mein Kumpel mit seinem A3 mit Frontantrieb fängt jedoch schon nach etwa 2 sekunden an sich um 180° zu drehen weil sich das einfach nicht gut kontrollieren lässt :D

Das mit dem Heckantrieb ist das geringste Problem :P Aber kann ich mir vorstellen, dass das auf einem großen, freien Gelände im Winter bestimmt Spaß macht :D

Mir ist halt wichtig, dass ich mir kein Auto hole an der Grenze meines Budgets und dann kommt die Überraschung mit irgendwelchen teuren Reparaturen, die anfallen... Denn dafür habe ich als Schüler noch nicht die finanziellen Mittel :D

Nochmal zum Kettenspanner mit Führungsschiene: Warum müssen das denn irgendwann ausgetauscht werden? Sind das keine Teile, die eigentlich ein Autoleben lang halten sollten? Und was passiert, wenn das irgendwann hinüber ist, also wie merke ich das und was kann alles kaputt gehen, wenn man es zu spät bemerkt?

Und wenn ich mit dem Auto vor einem Kauf z.B. zum TÜV fahre und das einmal durchchecken lasse... werden dann wirklich alle diese Teile, die bei dem 316ti compact gerne mal kaputt gehen überprüft? Oder ist da etwas bei, wo man einen Schaden wirklich erst merkt, wenn er da ist?

Und dann zum Check wirklich zum TÜV oder macht das GTÜ z.B. genau so "gut"? Weil da ist es wesentlich günstiger.

Ein Gebrauchtwagenkauf ist immer ein Glücksspiel. Entweder du machst einen guten Fang und hast lange keine Probleme, oder dir geht schon ein Tag nach dem Kauf der Motor flöten.

Der Kettenspanner sollte deshalb getauscht werden, weil ansonsten die Steuerkette abspringen könnte und dann setzen die Ventile auf den Kolbenboden -> kapitaler Motorschaden.

Doch lange bevor das passiert macht sich das durch ein Rasseln bemerkbar, also kein sorge ;)

Ich habe meinen E46 nun genau ein Jahr und bisher ist mir nur das Thermostat kaputt gegangen, Reperaturkosten: 200€. Ansonsten lief er Top, ich habe allerdings auch den M54, also ein ziemlich robuster Motor. Aber wenn ich mir als ebenfalls 18-jähriger einen 320i leisten kann, welcher in allem teurer ist als ein 316i, dann kannst du dir auch den 316i Compact leisten :D

Wegen dem Check ist es denke ich egal wohin du gehst. TÜV, GTÜ, Dekra, sogar der ADAC und andere Automobilclubs bieten das an.

Ich hab derzeit einen 316ti und bin ganz zufrieden damit. Am Motor war noch nix bei knapp 140000 km, aber die Vorderachse (Querlenkerlager, Bremsscheiben) ist doch etwas sensibel.

Vielleicht wäre ja die Limousine 316i/318i mit dem alten, zuverlässigerem Motor und 105/118 PS was für dich. Oder mal nach dem Vorgängermodel E36 Compact schauen, wurde auch bis 99/00 gebaut.

Zitat:

Original geschrieben von Major Zod

aber die Vorderachse (Querlenkerlager, Bremsscheiben) ist doch etwas sensibel.

Also das finde ich nicht. Gut die Hydrolager sind fast alle 80k fällig. Das Tauschen ist aber kein Problem und schnell gemacht. Die Querlenker ansonsten halten eigentlich und vom typischen BMW Bremsflattern habe ich bei meinen beiden E46 noch nie was gemerkt. Ich kenne jemanden mit einem 330d E39. Da kämpfen wir schon seit langem und bekommen es einfach nicht weg.

Meine Bremsscheiben sind auch 260tkm alt - tolle Leistung. Nun sind sie aber fällig.

Gruß

Der Soorax hat es recht gut erklärt,die alten Kettenspanner waren etwas schwach ausgelegt der neue ist etwas länger. Das grösste Problem bei den TÜV,s und allen anderen, wenn jemand das Problem nicht

kennt dann wird er es auch nicht finden.Das einzige was Du am bestem machen kannst ist googeln und dich so gut es geht informieren. Ich bin schon länger auf der suche nach einigen 316ti und mir ist aufgefallen das die Kette meist ab 90tkm bis 150tkm Problemme macht, danach ist meist schon entweder getauscht oder ein ATM drinn. Gilt aber nicht für jeden einige halten aber auch bis 200tkm und mehr sind aber dan wahrscheinlich eher Langstrekenfahrzeuge.Garantie wäre eine gute Investition,wenn einer sich weigert dann ist was faul.

Okay, vielen Dank schonmal für die tolle Hilfe! :)

Ich werde mir nächste woche den für 2300€ angucken ( http://home.mobile.de/JIMMY-CARS#des_183950917 ) und wenn der nach erster Begutachtung meinerseits in Ordnung ist, dann fahre ich damit zum TÜV und lasse den mal checken und spreche das mit dem Kettenspanner dann einfach mal an :)

Nochmal was zur Motorleistung.

Ich hatte den gleichen Wagen ca. 2 Jahre lang, bin hauptsächlich in der Stadt gefahren und war eigentlich ganz zufrieden damit. Ok, er ist kein Rennwagen und an der Ampel sogar deutlich kleiner motorisierten Autos mit Turbo unterlegen, trotzdem würde ich ihn noch als ausreichend flott beurteilen.

Gerade für einen Fahranfänger in meinen Augen geradezu ideal. Mein erstes Auto war ein Opel Kadett C mit 60 PS (und sogar noch mit Herckantrieb), für mich war das damals perfekt von der Leistung her. Ich bin mir sicher dass ich mit einem kraftvollerem Wagen als Fahranfänger das ein oder andere Problem bekommen hätte, das ich so mit dem 60 PS Motor nicht hatte.

Der Rest wurde hier schon ausreichend aufgeführt. In meinen Augen ein guter Einstieg in die BMW Familie.

Ach ja, achte beim Probefahren noch darauf ob beide Fensterheber funktionieren, die gehen gerne kaputt. Und checke ob die Lüftung nach Benutzung der Klimaanlage stinkt, auch das kommt häufiger vor. Ansonsten viel Erfolg bei der Suche.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW 316ti compact kaufen?