ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Bluetooth-/Komfort-Telefonie und Handy-Nachlaufzeit

Bluetooth-/Komfort-Telefonie und Handy-Nachlaufzeit

Themenstarteram 12. April 2008 um 19:31

Nun war es endlich soweit, seit gestern Abend fahre ich ein tolles C320CDI T-Modell in Palladiumsilber. Bin nun fleißig am Studieren der Beschreibungen und Handbücher, habe das COMMAND APS mit Komfort-Telefonie eingebaut. Da stellen sich mit folgende Frage:

1. Ich habe das Handy Sony-Ericsson bisher nicht über Bluetooth angemeldet, nutze also die Komfort-Telefonie und habe alle Adressdaten ins Command-Adressbuch auch so eingelesen. Klappte prima. Wenn ich nun das Handy auch noch per Bluetooth mit dem COMMAND koppele - manchmal will ich es bei kurzen Strecken in der Hosentasche lassen und trotzdem per Freisprecheinrichtung telefonieren – wie steuert dann das COMMAND das Handy an, wenn ich es wieder mal in der Handyschale eingelegt habe, geht dann die Funkverbindung wieder über die Dachantenne?

2. Das alte Thema, habe aber noch keine konkrete Abhilfe gefunden. Ich nutze das Sony-Ericsson K750i Handy mit COMMAND APS und Komfort-Telefonie. Leider wird es bei kurzen Fahrzeugstopps nach kurzer Zeit abgeschaltet, z.B. beim Tankstopp. Dann muss ich beim Start wieder die PIN eingeben, was per Linguatronic ja eigentlich nicht so schlimm ist, trotzdem würde mich interessieren, ob man die Nachlaufzeit des Handys einwenig verlängern kann.

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 16. April 2008 um 19:09

So, ich bin einen Schritt weiter, kurze Info zur Frage/Problem Nr. 2

Da alle Tipps hier im Forum und anderswo, mailte ich einfach das Call-Center von Sony-Ericsson an. Heute erhielt ich folgende Antwort:

Zitat:

Sehr geehrter Herr XXXXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage an das Sony Ericsson Call Center.

Es ist nicht möglich den Zeitraum zu verändern, bis das Gerät sich ausschaltet. Dies ist fest in der Software integriert und nicht änderbar.

Gerne leiten wir Ihr Anliegen als Feedback weiter, wir können Ihnen jedoch nicht garantieren, dass die Änderung in Zukunft übernommen wird.

....... gekürzt .......

Mit freundlichen Grüßen

Je länger ich darüber nachdenke, ist das eigentlich für mich kein Problem mehr. Wenn ich kurz mal weg bin, verpasse ich keinen Anruf, denn der Anrufer kann ja dann auf die Mailbox sprechen (wenn er will) und ich erhalte beim wieder Einschalten ja eine SMS-Benachrichtigung. Mit dem COMMAND APS kann man ja dann die PIN-Anmeldung am Handy und auch Mailbox-Anhörung mit der Sprachsteuerung elegant nutzen ohne nur einmal das Handy anzufassen. Sollte ich mal ein 2tes neueres Handy nutzen, lasse ich das alte ständig in der Aufnahmeschale und brauch micht nur um das Ausschalten des 2ten Handy's kümmern.

Wegen Frage/Problem 1 habe ich einfach mal eine E-Mail an Daimler gesandt, mal sehen was da rauskommt, die sollten es zumindest wissen.

Nabend alle,

das Problem mit der Pin gibt es glaube ich bei allen Handy´s .

Ich habe es so gelöst, daß ich eine zweite Simkarte bestellt habe und ein zweites Handy immer im Auto lasse.

Beim Autohandy ist die Pinabfrage ausgeschaltet (wenn das Handy geklaut wird ist vorher das Auto aufgebrochen worden; was viel schlimmer ist ). Man kann das alles so einstellen, daß wenn sich die erste Karte (Auto - Zündung an) einloggt die zweite Karte im normalen Handy automatisch ausgeloggt wird. Somit kommen alle alle Anrufe im Auto an. Bei Zündung aus geht es genau umgekehrt. Der Nachteil dieser Lösung ist der Anschaffungspreis ( Handy und zweite Karte ) und das alle SMS und Nachrichten an die erste Karte ( Auto ) gehen und dort gelesen werden müssen.

Meine Kosten:

Handy Nokia 6021 bei Ebay 35 Euro und zweite Karte mit gleicher Nummer 25 Euro.

Monatliche Kosten für die zweite Karte fallen bei meinem Vertrag nicht an.

@_Tuono_

Übrigens:

Wer schneller bremst kann aber warscheinlich noch am Baum vorbeifahren. :-))

Themenstarteram 16. April 2008 um 20:34

@gnatzopa,

danke für die Hinweise. Das mit der Vorrangschaltung der 1ten SIM-Karte ist mir neu. Ich habe eine TWIN-Karte und weiß nicht welche die 1te ist. Was ich auch nicht wusste, dass die Einstellung zur PIN-Abfrage Handy-bezogen ist, ich dachte das bezieht sich auf die Funk-Nummer/Vertrag. Trotzdem würde ich das beim Auto-Handy lieber aktiv lassen, die PIN-Abfrage.

Das mit den SMSens an die 1te Karte im Auto-Handy ist wohl der größte Unsinn bei der Geschichte. :confused:

@_Tuono_

Tja, dann geht´s nicht. Der Sinn der der Pinabfrage ist nämlich ein erneutes Einschalten des Handys sicher zu machen.

Ich glaube nicht, daß jemand am jetzigen Zustand der Software etwas ändern wird.

Schönen Abend noch

gnatzopa

Themenstarteram 16. April 2008 um 20:52

Es ging mir nicht um die erforderliche Eingabe des PIN-Codes grundsätzlich bzw. diesen zu vermeiden, sondern es ging mir um die Verlängerung der Nachlaufzeit vom Handy, wenn der Zündschlüssel gezogen wird, so um die 10 Minuten. Trotzdem sind meine Fragen nach der 1ten und 2ten SIM-Karte unbeantwortet.

Beim schicken der Simkarten teilt der Provider die Reihenfolge der Karten mit. Wie man das im Nachinein ermitteln kann ist mir nicht bekannt.

Zur Änderung der Nachlaufzeit kann ich leider nichts sagen.

Zitat:

Original geschrieben von _Tuono_

...

Das mit den SMSens an die 1te Karte im Auto-Handy ist wohl der größte Unsinn bei der Geschichte. :confused:

Dann pack die Karte doch in das Handy, welches nicht im Auto bleibt :rolleyes:

 

Ich hab ne MultiSim von T-Mobile. Da klingeln beide Telefon bei einem Anruf im Auto und ich kann drangehen wo ich möchte. Mit einer Tastenkombi kann ich festlegen auf welches Telefon die SMS gehen sollen.

 

Gruß,

Marc

Themenstarteram 16. April 2008 um 21:32

Zitat:

Original geschrieben von Lord_Bongo

Zitat:

Original geschrieben von _Tuono_

...

Das mit den SMSens an die 1te Karte im Auto-Handy ist wohl der größte Unsinn bei der Geschichte. :confused:

Dann pack die Karte doch in das Handy, welches nicht im Auto bleibt :rolleyes:

 

Ich hab ne MultiSim von T-Mobile. Da klingeln beide Telefon bei einem Anruf im Auto und ich kann drangehen wo ich möchte. Mit einer Tastenkombi kann ich festlegen auf welches Telefon die SMS gehen sollen.

 

Gruß,

Marc

Dank Dir, der Tipp hört sich gut an, werde mal bei Vodafone nachhören, ob es diese Lösung dort auch so gibt.

Soll es bei Vodafone erst ab Juli geben!

Themenstarteram 17. April 2008 um 19:44

Dank Dir für den Tipp, wenn Du genaueres weißt, poste es bitte hier für alle mit dem gleichen Problem.

Themenstarteram 18. April 2008 um 19:59

Und nun die Antwort zur Frage 1

Zitat:

1. Ich habe das Handy Sony-Ericsson bisher nicht über Bluetooth angemeldet, nutze also die Komfort-Telefonie und habe alle Adressdaten ins Command-Adressbuch auch so eingelesen. Klappte prima. Wenn ich nun das Handy auch noch per Bluetooth mit dem COMMAND koppele - manchmal will ich es bei kurzen Strecken in der Hosentasche lassen und trotzdem per Freisprecheinrichtung telefonieren – wie steuert dann das COMMAND das Handy an, wenn ich es wieder mal in der Handyschale eingelegt habe, geht dann die Funkverbindung wieder über die Dachantenne?

Meine Mail an Daimler ist noch unbeantwortet, aber ich habe gelesen im Handbuch und einfach getestet. Das Ergebnis ist eigentlich logisch und bestimmt so von den Technikern/Ingenieuren gewollt:

Grundsätzliches zuerst:

Ich habe mein Handy SE K750i per Komfort-Telefonie und per Bluetooth angemeldet. Im COMMAND APS erscheinen 2 autorisierte Handys.

Der Effekt

Ich habe das Handy in der Hosentasche und fahre eine Kurzstrecke. Sowohl im Radio als auch im Telefon-Display des COMMAND'S sieht man ob das Handy Funkkontakt hat. Sehe ich, dass kein Handy aktiv ist, wechsle ich ins Telefon-Menü und wähle die Telefon-Liste und dort das Bluetooth-Handy. Steige ich aus und wieder ein, Motor aus und wieder an, das Bluetooth-Handy bleibt als Standard aktiviert. Mit der Linguatronic kann man das Handy perfekt ansprechen. Startet man dagegen das Fahrzeug neu und hat das Handy in der Aufnahmeschale eingesteckt, dann wird automatisch ohne Zutun das Komfort-Handy mit Dachantennenfunktion als aktives Handy eingestellt und das Bluetooth-Handy deaktiviert, bis irgendwann wieder manuell das Bluetooth-Handy aktiv gewählt wird.

Na das ist doch eine runde Lösung, mir gefällt es so, da echt funktional. :)

Zur Nachlaufzeit hätte ich dir mal nen Tipp!

 

Nagel mich jetzt nicht fest ob das bei deinem Command auch so funzt, aber ich hatte bisher wenn ich das Handy in der Aufbahmeschale hatte im Handy einfach in den Kontakten den Namen Nachlaufzeit gespeichert.

Telefonnr.: 30. Somit hatte ich automatisch ne 30 minütige Nachlaufzeit, das hat sich das Radio, bzw. die Schnittstelle so selbst vom Handy geholt.

Probier das einfach mal aus! ;)

Themenstarteram 18. April 2008 um 21:01

Nein, hatte ich schon getestet, funktioniert nicht. Das hatte auch Sony-Ericsson bestätigt. Trotzdem danke für den Hinweis.

Themenstarteram 6. Mai 2008 um 20:12

Zitat:

Original geschrieben von _Tuono_

Zitat:

1. Ich habe das Handy Sony-Ericsson bisher nicht über Bluetooth angemeldet, nutze also die Komfort-Telefonie und habe alle Adressdaten ins Command-Adressbuch auch so eingelesen. Klappte prima. Wenn ich nun das Handy auch noch per Bluetooth mit dem COMMAND koppele - manchmal will ich es bei kurzen Strecken in der Hosentasche lassen und trotzdem per Freisprecheinrichtung telefonieren – wie steuert dann das COMMAND das Handy an, wenn ich es wieder mal in der Handyschale eingelegt habe, geht dann die Funkverbindung wieder über die Dachantenne?

Meine Mail an Daimler ist noch unbeantwortet, aber ich habe gelesen im Handbuch und einfach getestet. Das Ergebnis ist eigentlich logisch und bestimmt so von den Technikern/Ingenieuren gewollt:

Grundsätzliches zuerst:

Ich habe mein Handy SE K750i per Komfort-Telefonie und per Bluetooth angemeldet. Im COMMAND APS erscheinen 2 autorisierte Handys.

Der Effekt

Ich habe das Handy in der Hosentasche und fahre eine Kurzstrecke. Sowohl im Radio als auch im Telefon-Display des COMMAND'S sieht man ob das Handy Funkkontakt hat. Sehe ich, dass kein Handy aktiv ist, wechsle ich ins Telefon-Menü und wähle die Telefon-Liste und dort das Bluetooth-Handy. Steige ich aus und wieder ein, Motor aus und wieder an, das Bluetooth-Handy bleibt als Standard aktiviert. Mit der Linguatronic kann man das Handy perfekt ansprechen. Startet man dagegen das Fahrzeug neu und hat das Handy in der Aufnahmeschale eingesteckt, dann wird automatisch ohne Zutun das Komfort-Handy mit Dachantennenfunktion als aktives Handy eingestellt und das Bluetooth-Handy deaktiviert, bis irgendwann wieder manuell das Bluetooth-Handy aktiv gewählt wird.

Na das ist doch eine runde Lösung, mir gefällt es so, da echt funktional. :)

Nach einiger Zeit der Geduldübung kam die Antwort von Daimler doch noch bei mir an und stimmt mit meinen eigenen Erfahrungen überein ...

Zitat:

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 14. April 2008. Bitte entschuldigen Sie die lange Bearbeitungsdauer. Wir haben Sie nicht vergessen! Durch eine EDV Umstellung konnten wir erst jetzt auf Ihre E-Mail zugreifen.

Gern beantworten wir Ihre Frage. Wenn im Bluetooth-Menü die Komfort-Telefonie aktiviert ist und das Mobiltelefon in der Aufnahmeschale steckt, dann wird die Außenantenne genutzt. Sie müssten also zunächst wieder die Komfort-Telefonie aktivieren und dann das Mobiltelefon in die Aufnahmeschale stecken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Bluetooth-/Komfort-Telefonie und Handy-Nachlaufzeit