ForumW202
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W202
  7. Blinkmodul von Conrad - so wird's gemacht

Blinkmodul von Conrad - so wird's gemacht

Themenstarteram 27. März 2004 um 13:04

Hallo.

Hab mir gestern das Blinkmodul von Conrad montiert und erfolgreich angeschlossen. Zu dem einen oder anderen kleinen Problem haben einige von euch mir gute Tipps gegeben. Für alle, die vorhaben, dieses Modul ebenfalls zu installieren, möchte ich hier nun eine komplette Montageanleitung zur Verfügung stellen.

Das Blinkmodul - ein kleiner gelber Plastikkasten - hab ich im Kofferraum rechts unter der Hechleuchte mit Klettverschluß am Blech befestigt. So klackert es nicht während der Fahrt und man kann es bei Bedarf wieder lösen.

Das Blinkmodul hat sechs Kabel

1x rot (Strom)

1x schwarz (Masse)

1x blau (Schließen)

1x grün (Öffnen)

2x gelb (je 1x Blinker links und rechts)

Es wird manchmal behauptet, daß das Blinkmodul beim W202 nicht funktionieren kann, da die ZV pneumatisch betätigt wird. Das ist nicht richtig. Zwar werden die Schlösser pneumatisch betätigt, die ZV-Einheit funktioniert aber elektrisch.

Diese Einheit befindet sich im Kofferraum rechts hinter der Verkleidung. Diese ist nur gesteckt und läßt sich wunderbar lösen. Dahinter, in 2-teiligem Schaumstoff eingepakt, ist die ZV-Einheit. An dieser sind zwei Stecker, wobei am größeren Stecker (links) u.a. ein schwarzes und ein blaues Kabel zu finden sind.

Das schwarze kabel ist für's Schließen, das blaue fürs Öffnen.

Nun verbindet man diese Kabel mit denen des Blinkmoduls, am besten mit Abzweigklemmen (Atu, Auto-Plus, Elektronik-Shop, etc). Damit werden die Leitungen nicht durchtrennt, und falls man doch ein falsches Kabel erwischt hat, läßt es sich fast rückstandslos entfernen.

Man verbindet das blaue Kabel vom Blinkmodul mit dem schwarzen der ZV und das grüne vom Blinkmodul mit dem blauen von der ZV. Andersherum geht zwar auch, aber dann blinkt's beim Öffnen 2x.

Direkt neben der Batterie, über dem Sicherungskasten findet man einen Massepunkt. Dort wird das schwarze Kabel des Blinkmoduls angeschlossen.

Das rote Kabel des Blinkmoduls wird an Dauerplus angeschlossen. Dieses ist direkt am Sicherungskasten neben der Batterie zu finden, ebenfalls rot. Neben der 30A Sicherung kommt man am besten dran. Hier ebenfalls eine Abzweigklemme verwenden. Ich hab das rote Kabel zum Blinkmodul ebenfalls mit einer Sicherung versehen (5A). Dafür gibt es im Handel spezielle Sicherungsaufnahmen zu kaufen (Pfennigartikel).

Nun bleiben nur noch die beiden gelbe Kabel übrig. Diese einfach an den Heckleuchten mit dem Blinkerkabel verbinden (schwarz-grün und schwarz-weiß (glaube ich)), das war's.

Ggf. müssen die Kabel des Blinkmoduls etwas verlängert werden, aber das sollte kein Problem sein.

Hoffe damit jedem geholfen zu haben, der diese Nachrüstung vorhat. Bei mir funtioniert sie super.

Schade finde ich nur, daß beim Schließen es nur 2x blinkt, nicht 3x. Vielleicht läßt sich das ändern, ich weiß aber bislang nicht wie.

Gruß,

Khaki

Ähnliche Themen
45 Antworten

Tolle Anleitung. Aber wozu das ganze? Es blinken doch Spiegel und Türgriff und von mehr als 3m funktioniert der IR Schlüssel sowieso nicht.

echt gute anleitung...

werde ich mir sicherlich demnächst besorgen.

aber noch ein paar fragen:

1.) das blinkermodul muss nicht unbedingt con conrad sein, oder??? sollte auch mit jedem anderen funktionieren.

2.) wozu die 5A sicherung??? notwendig??? einfach dazwischenschalten???

3.) die kabel werden nur an den hinteren blinkern verbunden und damit werden auch die vorderen bl9inker angesteuert???

4.) wielang hast du für den einbau gebraucht???

5.) hab ein wenig schiss mich an das zv steuergerät ranzutrauen. kann ich da was kaputtmachen???

mfg aemic

Themenstarteram 28. März 2004 um 1:20

Ich hab nur das von Conrad gefunden, welches auch bezahlbar war. Ich hatte zwar noch ein anderes gefunden, aber das war deutlich teuerer. Das von Conrad liegt bei ca 25 Euro. Ich find's nur schade, daß es beim Schließen nur 2x blinkt, nicht 3x. Vielleicht kann man das ändern, ich weiß aber noch nicht wie. An die Elektronik vom Blinkmodul kommt man sehr leicht heran. Vielleicht hat ja jemand eine Idee, wie man das ändern kann.

Die 5A Sicherung hab ich nur zur Sicherheit genommen. Evtl reicht auch eine 2A aus. hab's aber nicht ausprobiert. Hab's eigentlich auch nur genommen, um bei einem Versehen beim Anschließen keinen Kurzschluß zu erzeugen. Dadurch könnte die FZG-Elektronik einen Schaden abbekommen.

Es reicht tatsächlich aus, nur die hinteren Blinker anzusteuern. Es blinken dann alle Blinker (auch die im W210-Spiegel :D )

Der Einbau dauert so ca 2 Stunden mit aus und einräumen des Kofferraumes.

Ich hatte keine Skrupel, an die ZV ranzugehen. Ich hab mir aber vorher mit einem Voltmeter die Richtigen Kabel herausgesucht. Da es sich ja eh um 12V Gleichstrom handelt, kann man nicht viel falschmachen. Plus an Plus (abgesichert) und Minus an Masse. Das ist wichtig. Außerdem verwende ich ausschließlich Abzweigverbinder, wenn ich an Originalkabel herangehe. So zerstöre ich nichts und kann die Verbindung ganz einfach wieder lösen, wenn ich etwas falsch gemacht habe.

Wozu das ganze ??? Es stimmt natürlich, daß die Fahrertür und der Innenspiegel auf beiden Seiten blinkt, aber wenn Du von rechts oder von hinten an das Fahrzeug herangehst, muß man sich bücken, um die Dioden zu sehen. Bei Sonnenschein sieht man sie eh schlecht. Desweiteren haben wir hier noch einen gemopften W210 E220CDI, und der blinkt mit den Blinkern beim Verschließen. Da hat es mich gestört, daß der W202 das nicht getan hat. Fundamental wichtig ist soetwas natürlich nicht, aber ich denke, es gibt sinnlosere Dinge.

Gruß,

Khaki

Themenstarteram 29. März 2004 um 22:26

Ja, das Klakkern hab ich auch, es stört mich aber nicht. Du könntest das Modul ja auch in Schaumstoff einpacken. Da es sich aber um ein elektrisches Element handelt, hab ich das nicht gemacht, um bei einem Kurzschluß keinen Brand zu verursachen.

Gruß,

Khaki

ich habe mir gerade auch das blinkmodul von conrad eingebaut. aber bei mir funktioniert es nicht richtig :(

ich habe alle kabel denke ich mal richtig angeschlossen und den hauptstecker in das modul gesteckt. danach hab ich mit dem infarot verreigelt und die blinker haben auch 2mal geblinkt. beim öffnen haben sie einmal geblinkt. eigentlich funtioniert es ja.

aber sobald das auto offen oder zu ist fangen die blinker nach ca. 10 sekunden an zu blinken. alle 5 sekunden blinken sie wieder. egal ob das auto offen oder zu ist.

das kann doch nicht normal sein. aber das mit dem verriegeln und öffnen funktioniert einwandfrei.

was kann ich flasch gemacht haben??

- an den blinkerkabeln kann es wohl nicht liegen, die funktionieren.

- masse hab ich an den massesammelpunkt über der batterie angeschlossen. den pluspol hab ich von irgendeinem roten kabal am sicherungskasten genommen (mit 7,5A abgesichert).

- die anderen beiden kabel hab ich wie beschrieben an das zv-steuergerät angeschlossen.

kann es sein, dass ich irgendwelche kabel verwechselt hab??? oder an was kann es noch liegen??

Themenstarteram 30. März 2004 um 11:27

1. Schritt:

Prüf mal das Plus-Kabel. Was hängt noch an diesem Kabel ??? Bei mir ist mir aufgefallen, daß die Blinker immer dann 1x blinken, wenn das Blinkmodul Strom bekommt. Bei mir war das immer dann, wenn ich die zus. 5A Sicherung eingesteckt haben. Normalerweise steht das Blinkmodul ständig unter Strom, daher ist Dauerstrom unabdingbar. Solltest Du aber eine Leitung erwischt haben, die nicht Dauerstrom hat, kann das schon mal passieren. Ich hab das rote Kabel genommen, daß direkt von der 30A Sicherung an der Batterie kommt. Da ist garantiert Dauerstrom drauf.

 

2. Schritt, falls Schritt 1 erfolglos:

Normalerweise reagiert das Blinkmodul nur dann, wenn es von der ZV Strom bekommt. Prüf mal mit einem Strommesser, ob und was sich nach 10 Sekunden an den Kabeln der ZV tut.

Du mußt Dich langsam an das Problem tasten und eine Möglichkeit nach der anderen eliminieren.

 

Hoffe, es klappt.

Gruß,

Khaki

mmmh. das mit dem dauerplus kann wirklich sein...

aber welches kabel soll ich da nehmen??? ich hab keine 30A sicherung da drin. ich hab nur eine 7,5A sicherung drin. der rest des sicherungskastens ist leer.

kann ich mal das dauerplus direkt an die batterie klemmen udn gucken ob das funktioniert??? oder fliesst dann zuviel strom??

Themenstarteram 30. März 2004 um 12:50

direkt vor der Batterie ist doch ein quadratischer schwarzer Kasten. Das ist ein Sicherungskasten (bei mir fast voll). Links daneben, also außen, ist eine einzelne 30A Sicherung. Wenn nicht, auch egal.

Vom Pluspol der Batterie gehen diverse Leitungen weg. Dort hast Du Dauerstrom, definitiv. Natürlich kannst Du das Modul auch direkt an den Pluspol anschließen, und sei es nur zum Testen. Solange Du eine Sicherung verwendest, was Du ja offensichtlich tust, sollte das kein Problem sein. Erst anschließen, dann die Sicherung einsetzen und so den Stromkreis schließen, bitte nicht anders herum.

Gruß,

Khaki

ja, natürlich arbeite ich mit sicherungen...

 

ich hab mir das jetzt nochmal angeguckt und es kann eigentlich nur am dauerplus liegen.

1.) blinkerkabel können nicht falsch sein weil sie ja einwandfrei funktionieren.

2.) kabel von der zv müssen auch stimmen, weil beim ab/zuschließen die blinker darauf reagieren.

3.) masse muss auch stimmen, weil das gerät strom bekommt.

Es muss also am dauerplus liegen. wenn ich nämlich das modul anschließe dann blinken die blinker kurz. das heisst dass sobald dauerplus an das modul angeschlossen wird blinken die blinker.

also muss irgendwas mit dem dauerplus nicht richtig sein.

 

ich hab jetzt auch die 30A sicherung gefunden. ist die auf dem grünen kasten???

aber darunter sind 2 dicke rote kabel. ist es egal welches ich benutze???

beschreib mal bitte genau welches dauerpluskabel du benutzt hast.

Themenstarteram 30. März 2004 um 14:01

Uff, sind wirklich beide Rot ??? Ich dachte, eines wäre eher rosa. Ist vielleicht Einbildung von mir. Ich kann nachher gerne mal nachschauen.

Ich hab einen Voltmeter genommen und mit der Spitze des einen Volmeterkabels einfach in eines der beiden Kabel getochen und das 2. Voltmeterkabel an Masse gehalten. So habe ich Dauerpluss gefunden.

Ich hab's definitiv an dem roten Kabel angeklemmt. Wenn nun beide rot sind, prüfe doch einfach beide nach. Wenn beide Dauerplus haben, dann kannst Du einfach das nehmen, das am leichtesten zu erreichen ist. Achte aber darauf, daß die Zündung aus ist, damit Du auch wirklich Dauerplus findest. Sollte eigentlich ohne weiteres funktionieren.

Achja, sobald das Modul Strom bekommt blinkt es 1x, das ist normal. Passiert natürlich dann, wenn Du die Sicherung einsteckst und damit den Stromkreis schließt. Danach steht es aber ständig unter Strom und sollte von sich aus nicht mehr blinken.

Viel erfolg.

Khaki

ich werde morgen früh mal prüfen wo ich 12v dauerstrom hab...

was ist denn das für ein grüner kleiner kasten mit der 30A sicherung???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W202
  7. Blinkmodul von Conrad - so wird's gemacht