ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Blinkerhebel geht nicht zurück

Blinkerhebel geht nicht zurück

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 2. Dezember 2011 um 12:03

Moin liebe Gemeinde,

nachdem ich nun keine weiteren Parallelfälle hier gefunden habe, schildere ich mein Problem in einem neuen Thema:

Bei meinem S211, Bj. 04/03, geht der Blikerhebelnicht mehr zurück. Am Anfang gab es mechanische Geräusche einer "Überdrehung" des Blinkwiderstandes, die sich aber dann gelegt haben und der Blinkerhebel dauerhaft nicht mehr automatisch zurück ging. Meine Nachforschungen und auch ein Gespräch beim Freundlichen bestärkten mich in der Vermutung der Lenkstockschalter wäre defekt. Jetzt hatte ich ihn neu gekauft A0005452210 für knapp 80 Euronen, aber nachdem ich ihn mit aller Sorgfalt eingebaut habe, hat sich nichts geändert.

Hat jemand von Euch eine Idee woran es sonst liegen könnte?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

Viele Grüße

Jörn

Beste Antwort im Thema

Hallo,

auch wenn der Beitrag schon älter ist...ich schliesse mich an.

Erst Knacken im Lenkrad, dann Blinker lässt sich der Blinker nicht mehr arretieren und wird nicht mehr zurückgestellt. Auto hat 200 TKM.

An der Kontaktspirale (die hier auch Feder genannt wurde) ist die schwarze Plastiknase abgebrochen.

Und am Blinker der gelbe Rückstellmechanismus.

Benötigte Ersatzteile:

A0004640518 Kontaktspirale (82€) auf der Zeichnung Teil 45

A0005452210 Blinkerschalter (70€) auf der Zeichnung Teil 10.

Alles in allem leider nicht ganz billig für nen Blinker...aber so ist das nun mal...

Auf den Bildern habe ich die gebrochenen Plastiknasen markiert.

Ciao

Heiko

+1
33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten
Themenstarteram 3. Dezember 2011 um 18:33

Okay vielen Dank, ich geb es mal zum Freundlichen - obwohl es ja nur um die Blinkfunktion geht.

Naja , ganz so dramatisch sehe ich es nicht , da es mein Eigentum ist , es kann mir keiner Vorschreiben wie und was ich mache ( auch mit meinem Airbag )  .

 

Anders sieht es aus , wenn was passiert , dann ist man nicht abgesichert und ich denke auch das die Versicherung nicht zahlt .

Weil wenn soo ein Ding hoch geht , sieht es echt übel für einen aus :D 

Im Grunde genommen stimmt es , am Airbag hat kein ungeschulter dran zu gehen , wenn man allerdings weiss wie man es machen soll ist es kein Problem .

Da aber , wie zum Beispiel hier schon gravierende Fehler gemacht werden , rate ich zu Fachkräften .

 

Verboten , heisst auch Strafe nach sich ziehen ... welche Strafe bekommt man eigendlich ? ...... Keine , also ist es nicht verboten ;)

Es steht dort nur " es darf nur von geschulten Personal...."  , aber es steht nichts von einem Verbot am Airbag ;)

 

 

 

 

 

 

Lisa

Zitat:

Original geschrieben von ekdahl

Verboten , heisst auch Strafe nach sich ziehen ... welche Strafe bekommt man eigendlich ? ...... Keine , also ist es nicht verboten...

Straf- und Bußgeldvorschriften

§ 40 Strafbarer Umgang und Verkehr sowie strafbare Beförderung und Einfuhr

(1) Wer ohne die erforderliche Erlaubnis

entgegen § 7 Abs. 1 Nr. 1 mit explosionsgefährlichen Stoffen umgeht,

entgegen § 7 Abs. 1 Nr. 2 den Verkehr mit explosionsgefährlichen Stoffen betreibt,

entgegen § 7 Abs. 1 Nr. 3 explosionsgefährliche Stoffe befördert oder

entgegen § 27 Abs. 1 explosionsgefährliche Stoffe, ausgenommen pyrotechnische Gegenstände, erwirbt, mit diesen Stoffen umgeht oder sie befördert,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer

entgegen § 15 Abs. 1 Satz 1 explosionsgefährliche Stoffe einführt oder durch einen anderen einfuhren läßt, ohne seine Berechtigung zum Umgang mit explosionsgefährlichen Stoffen oder zu deren Erwerb nachgewiesen zu haben,

ein Lager ohne Genehmigung nach § 17 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 oder nach einer wesentlichen Änderung ohne Genehmigung 'nach § 17 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 betreibt, explosionsgefährliche Stoffe, ausgenommen pyrotechnische Gegenstände,

entgegen § 22 Abs. 1 Satz 2 an Personen vertreibt oder Personen überläßt, die mit diesen Stoffen nicht umgehen oder diese Stoffe nicht befördern oder erwerben dürfen,

entgegen § 22 Abs. 1 Satz 3 innerhalb einer Betriebsstätte einer Person, die nicht unter Aufsicht oder nach Weisung einer verantwortlichen Person handelt oder noch nicht 16 Jahre alt ist oder einer Person unter 18 Jahren ohne Vorliegen der dort bezeichneten Voraussetzungen überläßt,

entgegen § 22 Abs. 2 einer anderen als dort bezeichneten Person oder Stelle überläßt,

entgegen § 22 Abs. 3 einer Person unter 18 Jahren überläßt oder

entgegen § 22 Abs. 4 Satz 1 vertreibt oder anderen überläßt.

(3) Wer wissentlich durch eine der in den Absätzen 1 oder 2 bezeichneten Handlungen Leib oder Leben eines anderen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(4) Handelt der Täter in den Fällen des Absatzes 1 oder 2 fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.

Themenstarteram 3. Dezember 2011 um 18:54

Ich denke wir sollten das Thema hier beenden, denn sonst stellen wir die ganze Forum hier in Frage!

Ich meine auch , weil hier ganz gehörig zwei Themen durcheinander gebracht werden .....

eingebauter Airbag mit einer Zündkapsel  ...

huch ich mach mich gerade strafbar , weil ich ihn befördere :D:D

ganz zu schweigen davon , das ich ihn auch noch erworben habe ...

 

Im Ernst , die Gesetzespunkte haben wenig mit dem Airbag zu tun !

 

 

 

Lisa

Sorry :(

 

Ich glaub´, ich habe bei diesem Fred ein wenig den Überblick verloren:

 

Geht es hier jetzt um „Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und die Vorbereitung eines Sprengstoffanschlags"?

 

oder

 

...um den "Blinkerhebel bzw. das Airbagmantelmodul"?

 

Gruß

Markus

Themenstarteram 7. Dezember 2011 um 13:57

Liebe Gemeinde,

jetzt war ich der Werkstatt und möchte das Thema hier noch einmal abschließen. Auf dem Bild findet Ihr meine alte "Feder" (ich würde sie eher als Schleifring bezeichnen) an der das ganze Plastik-Bruchdilemma im Innenteil zu erkennen ist (siehe roter Pfeil). Die Bruchteile scheinen sich bei mir in Nirvana verabschiedet zu haben.

Beim Neuteil ist ein ganzer Zapfen im inneren Ring, der den Blinkerhebelzapfen mitnimmt und für die Rückstellung verantwortlich ist.

Fazit: Es ist wohl seltener der ganze Schaltapparat sondern vielmehr der Innenteil der Feder an dem der Bruch zu erkennen ist.

So long :o)

Feder-nr-45-mit-bruchstelle

exakt so ist es bei mir abgebrochen.

kilometerstand war irgendwas um die 220tkm.

Hallo,

auch wenn der Beitrag schon älter ist...ich schliesse mich an.

Erst Knacken im Lenkrad, dann Blinker lässt sich der Blinker nicht mehr arretieren und wird nicht mehr zurückgestellt. Auto hat 200 TKM.

An der Kontaktspirale (die hier auch Feder genannt wurde) ist die schwarze Plastiknase abgebrochen.

Und am Blinker der gelbe Rückstellmechanismus.

Benötigte Ersatzteile:

A0004640518 Kontaktspirale (82€) auf der Zeichnung Teil 45

A0005452210 Blinkerschalter (70€) auf der Zeichnung Teil 10.

Alles in allem leider nicht ganz billig für nen Blinker...aber so ist das nun mal...

Auf den Bildern habe ich die gebrochenen Plastiknasen markiert.

Ciao

Heiko

C360-2015-01-16-18-04-50-234
C360-2015-01-16-18-05-10-952
C360-2015-01-16-18-05-29-572
+1

Hallo nochmal...so, nun habe ich auch eine Rechnung zu der Reparatur:

Kombischalter erneuern: 12 AW (PG 04) = 144,60€

Lenkwinkerlgeber aus/einbauen: 1 AW (PG 03) = 11,65€

Kurztest / Fehlerspeicher löschen: 4 AW (PG 06) = 50,20€

Bordnetzspannung erhalten: 1 AW (PG 04) = 12,05€

Arbeitspreis = 218,50€

Dazu das benötiges Material:

Kontaktspirale = 90,34€

Senkschraube = 3,67€

Schalter = 79,54€

Summe Material = 173,55€

Das ganze natürlich netto...also 466,53€.

Nicht schlecht für zwei gebrochene Plastiknasen. ;)

Naja, es war schon immer etwas teurer eine E-Klasse zu fahren! ;)

Ciao

Heiko

Beachtlicher Preis! :confused:

Für diesen Preis könnte man ja fast jemanden einstellen, der einem den Blinker zurückstellt.

Ich würde erstmal so weiterfahren u. den Blinkerhebel selber zurückstellen! :)

Und danke für die Rückmeldung...sehr interessant. :)

Hallo Dietmar,

generell ein guter Ansatz...aber erstens ist zu wenig Platz unter dem Lenkrad für einen "Rücksteller" *fg* und zweitens war das Problem, daß der Blinker irgendwann gar nicht mehr richtig funktionierte... ;)

Es war zwischen links/aus/rechts quasi nur noch 1/10mm "Spiel"...bin also immer links/rechts/links blinkend rumgefahren weil ich den nimmer aus bekommen hab...

Ciao

Heiko

Oh Mann, 466,53 €......

Wohl dem der sich selbst helfen kann, ich müsste zahlen und fröhlich bleiben..... :D

Hallo

Ich habe leider das gleiche Problem. Kann mir evtl. jemand die MB Teilenummer für das Bauteil 45 geben ? Vielen Dank

Grüsse

Markus

Zitat:

@Blumi 78 schrieb am 8. Januar 2016 um 04:58:47 Uhr:

[...]

Kann mir evtl. jemand die MB Teilenummer für das Bauteil 45 geben ?

[...]

Das ist jetzt nicht pampig gemeint - bitte sorgfältiger lesen.

5 Beiträge über Deinem steht:

Zitat:

@beagle9677 schrieb am 16. Januar 2015 um 18:23:51 Uhr:

[...]

Benötigte Ersatzteile:

A0004640518 Kontaktspirale (82€) auf der Zeichnung Teil 45

A0005452210 Blinkerschalter (70€) auf der Zeichnung Teil 10.

[...]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Blinkerhebel geht nicht zurück