ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Blinker ansteuern

Blinker ansteuern

Opel Astra F
Themenstarteram 1. September 2019 um 16:11

Hallo zusammen,

habe die Forensuche bemüht und sogar einen Thread zum Thema gefunden, das hat mir aber nicht wirklich weitergeholfen. Ist leider immer das Problem, wenn Links nach über 10 Jahren nicht mehr funktionieren.

Daher hier mal kurz neuen Thread:

Ich habe Funksteuerung für die Zentralverriegelung eingebaut - das Auf- und Zuschließen funktioniert auch tadellos. Die Blinker jedoch leider nicht.

In der Waeco Einbauanleitung steht für Opel Astra: Blinker links - schwarz/weiß Kabel links am Schweller und Blinker rechts - schwarz/grün Kabel auch dort.

Ich hab es erstmal testweise nur für den linken angeschlossen (siehe Bild das Kabel mit dem Stromdieb) - funktioniert nicht.

Kurz danach ist mir aufgefallen, dass es noch weitere schwarz/weiß und schwarz/grün Kabel im gleichen Strang gibt...

Ich war mir aber eigentlich sicher, dass ich den richtigen hab, da dort mit nem Multimeter gemessen Masse drauf liegt und sobald man den Blinker anschaltet sieht man die Spannung springen.

Hat hier jemand einen Tipp für mich?

Gruß

N

Astra F Kabel Schweller links
Ähnliche Themen
11 Antworten

Ich habe auch eine Waeco-Alarmanlage in meinen Opel Astra F eingebaut. Im prinzip sollte der Anschluss der Blinker ganz einfach sein. Du machst die Lenksäulenverkleidung ab, schiebst den Blinkerhebel von der Führungsschiene und dort wo die Kabel (sollten ebenfalls schwarz-weiß und schwarz-grün sein) aus dem Blinkerschalter heraus kommen klemmst du die entsprechenden Kabel vom Kabelbaum der Alarmanlage dazwischen. Das geht am einfachsten (meiner Ansicht nach), wenn man die Kabel am Kabelbaum der Alarmanlage etwa einen halben Zentimeter abisoliert den Kabelschuh vom jeweiligen Stecker am Schalter abzieht, durch das Loch auf der flachen Seite vom Kabelschuh das Stück vom abisolierten Kabel durchschiebt den Kabelschuh wieder auf den Stecker schiebt - was dann natürlich um einiges schwerer geht, weil das Kabel dazwischen ist, aber dafür ist der Kontakt echt gut. Das ganze wiederholtman dann entsprechend mit dem anderen Kabel und schon hat man es für beide Seiten erledigt. Wenn man dies sowohl mit dem schwarz-weißen als auch dem schwarz-grünen Kabel am Blinkerschalter erledigt hat, einfach den Blinkerschalter wieder in die Führung schieben, bis dieser merklich einrastet. Dann die Lenksäulenverkleidung mit allen 5 Schrauben (3 unten und zwei je nach Position des Lenkrades versteckt hinter diesem) anschrauben und bei den Schrauben zum Lenkrad hin, wenn vorhanden, die beiden Plastikkappen draufsetzen, und schon sollte das Thema erledigt sein.

Mit der Hupe wäre das schon minimal komplizierter, vor allem bei einem Airbag-Lenkrad. Ich hatte damals dafür sogar die Autobatterie abgenommen, aber irgendwie war da im Netz noch Reststrom und vermutlich das Motorsteuergerät oder ein anderes Steuergerät hatte erkannt, dass ich kurz den vierpoligen Lenkradstecker vom Bordnetz genommen habe, um die Alarmanlage an den Hupenschaltkreis zu schalten und beim nächsten Anschalten der Zündung zeigte das Kombigerät einen Fehler am Airbag, der aber gar nicht da war. Als dieser ausgelesen wurde, hat er sich daher also von allein erledigt. Ein derartiges Problem wird aber bei dem Blinkerschalter nicht auftreten.

Gehe einfach in die Mitte über dem TID Display, zum Warnblinkschalter gehen beide Bilnkerseiten, da habe ich die Blinkerkabelansteuerung drangeklemmt. Der Kabelstrang hat nur wenige Kabel und die sind gut zugänglich. TID dafür einmal ausbauen.

Zitat:

@16SDriver schrieb am 1. September 2019 um 19:33:43 Uhr:

Gehe einfach in die Mitte über dem TID Display, zum Warnblinkschalter gehen beide Bilnkerseiten, da habe ich die Blinkerkabelansteuerung drangeklemmt. Der Kabelstrang hat nur wenige Kabel und die sind gut zugänglich. TID dafür einmal ausbauen.

Wenige in Frage kommende Kabel sind es beim Blinkerschalter auch, nämlich genau zwei, ein schwarz-weißes und ein schwarz-grünes, da kann man nichts falsch machen, wenn man nicht farbenblind ist. Und wie man das beim Blinkerschalter machen kann, steht bereits in meinem Beitrag in diesem Thema - soweit ich mich recht entsinne, muss man dafür nur 5 leicht zugängliche Schrauben lösen. Wie ist es beim Warnblinkerschalter? Wenn ich mich recht entsinne, muss man zumindest für das TID schon mal zwei Schrauben lösen, dann noch wenn man Pech hat, die mittlere Verkleidung, wobei allein da dann schon 5 Schrauben allein dafür in Frage kommen, plus Lenksäulenverkleidung. In Anbetracht dessen denke ich, dass meine Beschreibung einfacher zu befolgen ist und genauso effektiv.

Themenstarteram 1. September 2019 um 21:22

Danke für eure Wortmeldungen!

Bitte nicht streiten, für welche Stelle man weniger Schrauben lösen muss. Denn ich weiß eine, wofür man genau NULL Schrauben entfernen muss: Die in meinem Foto abgebildeten Stecker. ;-)

Da sowohl die Leitungen des Blinkerschalter als auch Warnblinkschalter hier irgendwo ankommen, wäre das die perfekte Stelle.

Zitat:

@Nanopixel schrieb am 1. September 2019 um 21:22:19 Uhr:

Bitte nicht streiten, für welche Stelle man weniger Schrauben lösen muss. Denn ich weiß eine, wofür man genau NULL Schrauben entfernen muss: Die in meinem Foto abgebildeten Stecker. ;-)

Wirklich? Da musste man keine Schrauben lösen? Also wenn ich mich recht entsinne, ist es schon eine interessante Arbeit, die dafür im Weg sitzende Verkleidung zu lösen, wenn man nur 4 Schrauben gelöst hat, womit ich die Schrauben meine, die nur das betreffende Verkleidungsstück direkt befestigen.

Zitat:

Da sowohl die Leitungen des Blinkerschalter als auch Warnblinkschalter hier irgendwo ankommen, wäre das die perfekte Stelle.

Als perfekt würde ich diese Stelle nicht bezeichnen, aber bitte. Wenn Du einen Durchgangsprüfer hast, kannst Du ja die Kabel dadurch finden, dass Du sowohl den Stecker so lässt, wie im Foto, dann beim Blinkerschalter oder beim Warnblinkerschalter (vielleicht auch bei beiden möglicherweise notwendig) die entsprechenden Kabel (also schwarz-grün und schwarz-weiß) abmachst, dann mit Hilfe des Durchgangsprüfers abgleichst, welche Kabel an diesem großen Verbindungsstecker wo ankommen und dann hast Du diese gefunden und kannst die Alarmanlage entsprechend damit verbinden. Für mich sieht das aber dann eher nach der umständlichsten Methode aus, um die dafür notwendigen Kabel zu finden.

Ich habe noch eine schematische Darstellung des Kabelbaumes gefunden, die Du hier finden kannst. Allerdings bestätigt diese offenbar meinen Verdacht, dass Du um die Kabel an dem großen Verbindungsstecker zu finden die betreffenden Kabel von beiden Schaltern vorübergehend abmachen musst. Von daher hast Du vielleicht momentan den Verbindungsstecker zugänglich, aber es ist trotzdem die komplizierteste Möglichkeit, da laut diesem Schaltplan die Kabel von Blinkerschalter und Warnblinkerschalter zusammenlaufen und es wäre doch eher aus Konstrukteurssicht unnötig, wenn statt 2 Kabeln 4 an diesem großen Verbindungsstecker ankämen.

Themenstarteram 2. September 2019 um 13:33

Zitat:

Wirklich? Da musste man keine Schrauben lösen? Also wenn ich mich recht entsinne, ist es schon eine interessante Arbeit, die dafür im Weg sitzende Verkleidung zu lösen, wenn man nur 4 Schrauben gelöst hat, womit ich die Schrauben meine, die nur das betreffende Verkleidungsstück direkt befestigen.

Bitte mal den Erbsenzählermodus abschalten, gemeint waren natürlich, dass ich keine ZUSÄTZLICHEN Schrauben lösen muss, weil der Mist nun mal bereits ab ist.

Es war übrigens überhaupt kein Ding das Verkleidungsstück dort zu entfernen. Richtig, vier Schrauben und dann das Teil rausnehmen, fertig.

Den angehängten Schaltplan habe ich auch (ist im Etzold), bringt mich aber nicht weiter.

Ich habe den Thread eigentlich nur erstellt, weil ich dachte, dass ich sicher nicht der erste bin, der seine Blinkeransteuerung hier vornehmen will und mir evtl. direkt jemand sagen kann, welche Kabel hier zuständig sind.

Dass man mit Durchmessen auch zum Ziel kommt ist mir klar, aber ich hatte eben gehofft, dass es irgendeinen Astra Freak gibt, der durch den entscheidenden Tipp diese Arbeit erspart.

Ich bin letztlich nur auf diese Stelle zum Anschluss gekommen, da dies in der Waeco Einbauanleitung so beschrieben steht, ich denke mir die werden sich dabei schon was gedacht habe...

Themenstarteram 2. September 2019 um 17:23

Ich bin nicht vom Fach aber nach längerem Starren auf den Schaltplan ;) bin ich mir immer sicherer, dass ich es an der absolut richtigen Stelle angeschlossen habe!

Das Problem liegt möglicherweise woanders... vielleicht habe ich mit diesem dämlichen Stromdieb einen Übergangswiderstand erzeugt wodurch das Leuchten der Blinker verhindert wird...

So wie ich das sehe läuft das Ganze ja nicht über ein Relais, sondern es werden direkt die Blinker angesteuert, also läuft der Arbeitsstrom durch die Schalter(?)

Zitat:

@Nanopixel schrieb am 2. September 2019 um 17:23:58 Uhr:

Ich bin nicht vom Fach aber nach längerem Starren auf den Schaltplan ;) bin ich mir immer sicherer, dass ich es an der absolut richtigen Stelle angeschlossen habe!

Wenn man danach geht, gibt es dafür etliche richtige Stellen, aber du hättest Dir vermutlich kaum eine unübersichtlichere Stelle aussuchen können, als die, welche Du gewählt hast.

Zitat:

Das Problem liegt möglicherweise woanders... vielleicht habe ich mit diesem dämlichen Stromdieb einen Übergangswiderstand erzeugt wodurch das Leuchten der Blinker verhindert wird...

Was nun diesen auf dem Bild blauen Stromdieb angeht, so bin ich eher ein Fan von Lüsterklemmen, aber gut, Jedem das Seine. Noch besser als Lüsterklemmen wäre vermutlich Lötzinn, Lötkolben und Schrumpfschlauch, aber auf dies alles könnte man leicht verzichten, wenn man der Anleitung folgen würde, die gleich in meinem ersten Beitrag in diesem Thema folgen würde.

Zitat:

So wie ich das sehe läuft das Ganze ja nicht über ein Relais, sondern es werden direkt die Blinker angesteuert, also läuft der Arbeitsstrom durch die Schalter(?)

Nun ja, ein Blinkgeber ist irgendwie schon ein Relais, aber das ist für die Alarmanlage ja eigentlich egal, da diese einen eigenen Blinkgeber hat, wenn man so will. Ich weiß das, weil ich selbst die MS-650 von Waeco hatte und nun die MS-660 von Waeco habe. Beim Opel Astra F selbst gehen Kabel vom Blinkgeber sowohl an den Warnblinkschalter als auch an den Blinkerschalter und von diesen dann geht der Kabelbaum für die Seiten getrennt bleibend wieder zusammen.

Und ja, richtig, der Arbeitsstrom läuft durch die Schalter, aber das macht der Alarmanlage nichts aus, da diese sowieso dafür ausreichend Strom schaltet. Gleiches gilt übrigens auch für die Hupe, wenn man diese ebenfalls für den Alarm an die Alarmanlage anschließen möchte.

Zitat:

@Nanopixel schrieb am 2. September 2019 um 13:33:06 Uhr:

Ich habe den Thread eigentlich nur erstellt, weil ich dachte, dass ich sicher nicht der erste bin, der seine Blinkeransteuerung hier vornehmen will und mir evtl. direkt jemand sagen kann, welche Kabel hier zuständig sind.

Dass man mit Durchmessen auch zum Ziel kommt ist mir klar, aber ich hatte eben gehofft, dass es irgendeinen Astra Freak gibt, der durch den entscheidenden Tipp diese Arbeit erspart.

Wie ich ja schon geschrieben habe, habe ich das auch schon gemacht. Aber wenn Dir das nicht genügt, was ich da an eigenen Erfahrungen dazu beschrieben habe, dann musst Du halt eigene Erfahrungen sammeln.

Zitat:

Ich bin letztlich nur auf diese Stelle zum Anschluss gekommen, da dies in der Waeco Einbauanleitung so beschrieben steht, ich denke mir die werden sich dabei schon was gedacht habe...

Davon hätte ich gern mal ein Bild, wo das so steht, dass man das genau da machen soll. Sorry, aber ich sehe in der Anleitung meiner Waeco Alarmanlage keineswegs, dass man das genau an diesem Verbindungsstecker machen soll. Der Blinkerschalter ist dafür genauso gut geeignet und dabei wesentlich übersichtlicher.

Und das mit dem beleidigenden Ton gegenüber einem eventuellen Erbsenzählermodus kannst Du schön bleiben lassen, sonst kannst Du in Zukunft gern auf meine Tipps verzichten, egal ob andere etwas nützliches beitragen können oder nicht!

Themenstarteram 6. Oktober 2019 um 16:48

Zitat:

Davon hätte ich gern mal ein Bild, wo das so steht, dass man das genau da machen soll. Sorry, aber ich sehe in der Anleitung meiner Waeco Alarmanlage keineswegs, dass man das genau an diesem Verbindungsstecker machen soll.

Bittesehr, Bild im Anhang aus der offiziellen Einbauanleitung der Waeco MT-100.

Übrigens, du sagst immer wieder Alarmanlage - es geht hier um den Anschluss einer Funksteuerung für die Zentralverriegelung!

Zitat:

Und das mit dem beleidigenden Ton gegenüber einem eventuellen Erbsenzählermodus kannst Du schön bleiben lassen, sonst kannst Du in Zukunft gern auf meine Tipps verzichten

Es ist mir gerade erst aufgefallen: Du bist doch der Typ der schon in anderen Threads durch seine ätzende Art aufgefallen ist. Weißt du was, ich verzichte hiermit gern auf weitere Kommentare von dir.

Für andere (oder zukünftige) Mitleser, die es interessiert, wie die Sache mit dem Blinkeranschluss letztlich gelöst wurde:

Die in meinem ersten Beitrag abgebildete Stelle (mit dem Stromdieb) ist genau richtig! Warum es erstmal nicht funktionierte, darüber kann ich nur mutmaßen: Ich habe mal das Kabel durchgemessen, was ich zum Anschluss vom Steuergerät FFB nach dort verwendet hatte: Es hatte 3 Ohm Widerstand. Ein anderes genommen (0 Ohm), angeschlossen, Blinkeransteuerung funktioniert.

Das schwarz-weiße (im Bild mit Stromdieb) ist für die linken Blinker. Das schwarz-grüne (im Bild daneben die Kabelschlaufe noch ohne Stromdieb) ist für die rechten Blinker.

Ich finde diese Stelle nach wie vor zugänglicher (nur 4 Schrauben der Schwellerverkleidung entfernen) als direkt am Blinkerschalter, wozu man die Lenkradverkleidung entfernen muss (die Hölle) und auf dem Rücken im Fußraum herumrobben muss.

Aber soll jeder anschließen, wo es ihm Spaß macht :-)

Mt100blinkeranschluss

Nun ja, wenn Du es Dir wirklich so kompliziert machen willst, dann bitte schön, aber da kann ich momentan nicht weiterhelfen, weil mein F-Astra wegen TÜV-Vorbereitungen in der Werkstatt ist und ich daher nicht in meinem eigenen Auto mit dem Durchgangsprüfer checken kann, welche Kabel die entsprechenden an diesem großen Verbindungsstecker sind, noch habe ich Muße, dies zu tun, wenn man sich so sehr sträubt, eine einfachere Alternative zu nutzen, von welcher ich bereits vor über einem Monat geschrieben habe.

Themenstarteram 6. Oktober 2019 um 20:47

Wie gesagt es muss nichts mehr geprüft werden, es ist geklärt.

Genau so wie ich es beschrieben habe funktioniert es.

Vor dem Anklemmen habe ich es natürlich auch mit dem Durchgangsprüfer gecheckt, ob eine Verbindung zu den Blinkerlämpchen vorne und hinten besteht, was der Fall war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen