ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. bin der neue ;) gleich paar fragen :)

bin der neue ;) gleich paar fragen :)

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 22. Oktober 2012 um 19:56

Moin zusammen!

Habe heute meinen w211 e270 cdi abgeholt und hab schon gleich Probleme. Vll könnt ihr mir erstmal helfen bevor ich gleich wieder zum Händler muss!

Und zwar :sitzheizung Beifahrer geht nicht. Wenn man sie an schaltet leuchten die Lampen,wird aber nicht warm!nach einiger zeit leuchten auch nur noch 2leds.

Tankverriegelung funzt Netz.Sicherung war defekt,neue rein,geht immer noch net.

Motor temp auf Land Strasse geht auf 60 Grad runter,normal?

Danke für Hilfe!

Ähnliche Themen
21 Antworten
Themenstarteram 22. Oktober 2012 um 22:35

Wenn überhaupt dann wird er aus kulanz die Halterung schweißen.aber Austausch wird wohl nicht geschehen.

Zitat:

Original geschrieben von BlackBull88

Ich aber am überlegen ob ich nicht dem Händler vorschlage dass ich das Thermostat und den stellmotor selber tausche und das defekte Kabel selber repariere.dann soll er das Material bezahlen und ich mache die Arbeit selber,somit spart er zwar die Arbeitszeit, ich dafür aber den weg zu ihm,110km eine strecke.was meint ihr? Wie gesagt bin selber Mechaniker,deshalb machbar von meiner Seite aus!

Somit verlierst du deine Rechtlichen Ansprüche also besser ihn machen lassen, dann kannste wenn was ist ihm auf die Finger hauen.

Zitat:

Original geschrieben von BlackBull88

Ich aber am überlegen ob ich nicht dem Händler vorschlage dass ich das Thermostat und den stellmotor selber tausche und das defekte Kabel selber repariere.dann soll er das Material bezahlen und ich mache die Arbeit selber,somit spart er zwar die Arbeitszeit, ich dafür aber den weg zu ihm,110km eine strecke.was meint ihr? Wie gesagt bin selber Mechaniker,deshalb machbar von meiner Seite aus!

Lass es den Händler machen. 110km ist keine weite Strecke. Hin- und Rückfahrt kosten dich an Sprit 20-25 Euro und vielleicht noch ein wenig Zeit. Aber kann man Zeit die man im W211 verbringen muss, als Nachteil verbuchen? ;)

Auf der Fahrt entdeckst du vielleicht noch ein paar Dinge, die Fragen aufwerfen. Nimm es einfach als ausgedehnte Probefahrt :)

Zitat:

Original geschrieben von CARMAN

Bevor ich ein neues Thema anfange Frage ich erst einmal hier:

Ich habe vor ca. fünf Monaten meinen Gebrauchten beim Freundlichen selbstvertändlich mit 1 Jahr Gebrauchtwagengarantie erworben.

Nun musste ich durch Zufall bemerken, dass der Auspuff mittig hängt bzw. die Halterung (Rost) gebrochen ist. Beim blättern der Fahrzeugpapiere sah ich den HU-Bericht (beim Kauf von MB Neu), dass der Schaden schon vorhanden war bzw. vom Prüfer bemängelt wurde. Wäre es möglich, dass der "Schaden" vom Freundlichen kostenlos instand gesetzt wird, da der Schaden schon vorhanden war?

Falls jmd. ähnliche Erfahrungen gemacht hat Bitte melden.

Gruss CARMAN

Hi,

als stiller Mitleser und "hoffentlich bald auch einen habender" Antworte ich Dir mal:

Hat Dein Freundlicher denn Dir diesen Mangel explizit beim Verkauf aufgezeigt? Wenn nicht, kann man von arglistiger Täuschung ausgehen, da ihm der Mangel ja bekannt gewesen sein muss. Er steht ja im Bericht.

Ein Händler muss beim Gebrauchtwagenkauf 1 Jahr Sachmängelhaftung gewähren. Und hier ist wichtig: Nach sechs Monaten kippt die Beweislast! In der ersten Hälfte muss der Händler beweisen, dass der Mangel erst nach verkauf aufgetreten ist. In der zweiten Hälfte musst Du dem Händler beweisen, dass der Mangel schon bei Kauf bestand. Was quasi unmöglich ist.

Ergo: Wenn jetzt ein Schaden besteht, sofort hin, damit der noch kostenlos behoben wird. Man muss ja nicht immer gleich den "Anwalt - Holzhammer" rausholen. Oftmals reagieren die Menschen (Händler sind das auch!!) freundlicher, wenn man ebenfalls freundlich darauf hinweist....

Hoffe, ich konnte helfen.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von ollivah

Ein Händler muss beim Gebrauchtwagenkauf 1 Jahr Sachmängelhaftung gewähren. Und hier ist wichtig: Nach sechs Monaten kippt die Beweislast! In der ersten Hälfte muss der Händler beweisen, dass der Mangel erst nach verkauf aufgetreten ist. In der zweiten Hälfte musst Du dem Händler beweisen, dass der Mangel schon bei Kauf bestand. Was quasi unmöglich ist.

Warum? Er hats doch sogar schriftlich vom TÜV, also in dem Fall ne äußerst entspannte Angelegenheit.

Ich seh da eher das Problem, dass sich der Händler ggf. rausreden will von wegen war doch ein bekannter Mangel, wurde so vom Käufer akzeptiert...

Auf jeden Fall mal anrufen oder vorbei fahren und freundlich fragen ob die das nicht reparieren können, kostenfrei natürlich...

Eeeh, ja. In seinem Fall ist das natürlich kein Problem.

Im allgemeinen ist es jedoch dann recht schwer nachzuweisen dass der Mangel nicht im letzten halben Jahr entstanden ist....

Hab das Autohaus via email kontaktiert und werde euch informieren sobald es neues gibt.

Das Problem ist, dass der Freundliche ca. 400km von meinem Wohnort entfernt ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. bin der neue ;) gleich paar fragen :)