ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Beule in der Fahrertür reparieren lassen (Smartrepair?)

Beule in der Fahrertür reparieren lassen (Smartrepair?)

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 20. Febuar 2020 um 7:26

Hallo,

 

ich hoffe mir kann einer weiter helfen.

Gestern morgen wollte ich morgens zur Arbeit fahren und sehe im Dunkeln das an der Fahrerin irgendetwas nicht stimmt.

Als ich genauer hinsehe habe ich über Nacht eine fette Beule darin.

Jetzt wäre meine Frage wie ich am besten vorgehe, zum einen um den Schaden zu beheben und zum anderen wegen den Kosten.

Ich habe bis jetzt noch keine Anzeige bei der Polizei gemacht, da ich mir sehr unsicher bin ob der oder Doppelrolle jemals geschnappt werden.

Sollte ich das doch lieber tun?

Die zweite Frage wäre ob ich den Schaden der Vollkasko melden soll oder ihn lieber auf eigene Kosten behebe?

Hat jemand von euch eine Ahnung wie teuer so eures ungefähr kommt (Beule siehe Bild)?

 

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank für die Mühe.

Asset.JPG
Ähnliche Themen
32 Antworten

Mist sowas.

Hatte so eine ähnliche Beule auch mal, da hat sich der Verursacher aber Gott sei dank bei der Polizei gemeldet.

Die Reparatur kam über 2000 €, allerdings beim :-) und auf Kosten der Versicherung des Unfallgegners, vermutlich hat das den Preis deutlich nach oben getrieben...

Mit smartrepair war da jedenfalls nix mehr. Meines Wissens geht das auch nur für Kratzer und leichte Dellen.

Das spricht imho für (eigene) Vollkasko, je nach dem, wie viel Selbstbeteiligung du hast - aber um das sicher zu wissen, würde ich mir einen Kostenvoranschlag machen lassen und von der Versicherung erfragen, ob und um wie viel der Beitrag dadurch steigt. Dann hast du es genau.

Anzeige würde ich aus Prinzip erstatten, auch wenn vermutlich nicht viel rumkommt, wenn es Du der vollkaslo meldest, musst du vermutlich sowieso.

Viel Erfolg

Auf jeden Fall die Anzeige erstatten! Kostet dich ja nix außer etwas Zeit...

Ist der Lack gerissen oder anderweitig beschädigt? Wenn der Lack nicht beschädigt ist, dann bekommt das ein guter Dellendoktor wieder raus.

Ich hatte bei unserem Touran auch schon eine in der hinteren Tür. Von der Scheibe bis runter zum Türgriff. Hat der Dellendok wunderbar wieder rausbekommen. Sieht man GAR nix mehr davon. Hat knapp 100€ gekostet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ich weiß ja nicht was es für ein Modell ist, aber die Schrottplätze sind derzeit voll mit 1T1 und 1T2. Wenn man ein bisschen selbst Schrauben kann, dürfte es am billigsten sein einfach eine andere Tür in passender Farbe zu montieren.

Ich weiß nicht wirklich was Smart-Repair alles kann, aber gefühlt ist das zu heftig.

Anzeige würde ich allein schon aus Prinzip erstatten.

Themenstarteram 20. Febuar 2020 um 13:47

Erstmal vielen Dank für die Mühe und die vielen Antworten.

Ich denke ich werde dann wohl doch Anzeige erstatten.

Es wäre toll wenn ein Beilendoktor das raus bekommt. Der Wagen ist 09/2013 Baujahr.

Ich habe auch schon mal geschaut aber ich weiß nicht so genau auf was ich bei einem guten beulendoktor achten muss bzw. welcher zu empfehlen ist.

Ich wohne in Hamburg und habe auch zufällig gesehen das atu auf ihrer Homepage auch das Angebot haben Brillen zu entfernen. Hat damit auch schon jemand Erfahrung gemacht?

Ach so bevor ich es vergesse... der Lack ist weder gerissen noch verkratzt, sondern es ist wirklich „nur die Beule“ da.

Vielen Dank für die Mühe.

Um genau zu sein ist es eine Delle ;)

Am besten ist da Mundpropaganda, welcher Dellendrücker da zu empfehlen ist... ich hatte meinen über meinen Lackierer vermittelt bekommen. Leider kommt der ganz aus dem Osten der Republik ;)

Bei einem Versicherungsfall ist Erstattung einer Anzeige Pflicht, sonst gibt’s keine Kohle.

Würde ich in dem Fall aber sowieso machen, manchmal werden solche Pfeifen erwischt.

Bei dieser Dellentiefe ist das Blech so überdehnt, dass Spachteln nur in nicht haltbaren Pfusch ausartet. Da lehnt ein Beulendoktor und oder Smart Repair-Lackierer, wenn er auch nur halbwegs seriös ist, den Auftrag ab. Am wirtschaftlichsten bei diesem Fahrzeugalter ist eine ausgarnierte gebrauchte Türe, die in einer freien Lackiererwerkstatt umgarniert und eingebaut/lackiert wird. Müsste mit 1.100,- bis 1.500,- hinzukriegen sein, wenn du die Türe selbst besorgst.

Hat man ein nicht ganz so gängiges Fahrzeugmodell, kann es passieren, dass man schon eine Weile sucht, bis man eine gebrauchte Türe findet.

Ich bitte dich... diese kleine Delle ist prädestiniert für einen Dellendrücker, der sein Handwerk versteht... wenn man die nicht rausbekommen könnte, bräuchte man gar keine Dellendrücker...

Dei Beule sollte jeder gute Beulendoktor 100% herausdrücken können. Kosten max 150 Euro.

Zitat:

@Espargon schrieb am 22. Februar 2020 um 18:27:12 Uhr:

Bei dieser Dellentiefe ist das Blech so überdehnt, dass Spachteln nur in nicht haltbaren Pfusch ausartet. Da lehnt ein Beulendoktor und oder Smart Repair-Lackierer, wenn er auch nur halbwegs seriös ist, den Auftrag ab. Am wirtschaftlichsten bei diesem Fahrzeugalter ist eine ausgarnierte gebrauchte Türe, die in einer freien Lackiererwerkstatt umgarniert und eingebaut/lackiert wird. Müsste mit 1.100,- bis 1.500,- hinzukriegen sein, wenn du die Türe selbst besorgst.

Hat man ein nicht ganz so gängiges Fahrzeugmodell, kann es passieren, dass man schon eine Weile sucht, bis man eine gebrauchte Türe findet.

Der muss die ja auch nicht spachteln sonder herausdrücken. Daher ergibt das keinen Sinn was Du schreibst.

Verstopf die Belüftungsdüsen und die Entlüftungsgitter am Wagen mit Lappen und schlag die Tür dann ein paarmal zu...zack ist die Delle draussen...

...wenn das nicht hilft einfach den Airbag auslösen...ist aber teurer als die Delle ziehen zu lassen...

Mit 5 Leuten Bohnensuppe essen und dann gleichzeitig im Wagen blähen kann auch helfen...

...Überdruck jedenfalls...Überdruck ist die Lösung ;-)

@Sportler-69

Ich habe mit Drückwerkzeug Schulungen gehalten, genau so wie mein Kollege zwei Schreibtische weiter, der sagte, dass mit Drücken hier nichts mehr geht :-)

Hi

das denke ich auch und für 150€ schon garnicht:-)

Gruß Jens

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 27. Februar 2020 um 10:18:38 Uhr:

@Sportler-69

Ich habe mit Drückwerkzeug Schulungen gehalten, genau so wie mein Kollege zwei Schreibtische weiter, der sagte, dass mit Drücken hier nichts mehr geht :-)

Okay, aus der Ferne betrachte kann man sich da auch vertun. Eventuell geht es ja mit der Zieh Technik. Damit habe ich schon einige sogenannte undrückbaren Beulen mit raus bekommen, da war auch mal so ein in der Fahretüre dabei, die war aber weiter unten in der Mitte, aber auch mit einem Knick in der Mitte.

Ich bin aber ja auch kein Profi, habe mir das selber beigebracht mit üben üben üben.

Wenn alles nix hilft sucht man sich halt ne gebrauchte Türe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Beule in der Fahrertür reparieren lassen (Smartrepair?)