ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Beschwerdeaktion wg. Rost an VW-Modellen: Wer betroffen ist, bitte eintragen.

Beschwerdeaktion wg. Rost an VW-Modellen: Wer betroffen ist, bitte eintragen.

Themenstarteram 14. August 2005 um 13:41

Hallo,

ausgehend von dem Thread "Rost und Korrosion" von User Montagsgolf und meinen eigenen Erfahrungen mit Rost am Golf IV bzw. mit dem damit verbundenen Verhalten seitens VW wollte ich mal nachfragen, wieviele von euch nun Interesse an einer solchen gemeinsamen Beschwerdeaktion hätten.

Ich persönlich habe Rost am Dach und am Heckklappengriff meines Golf (Golf IV 1.8, EZ3/98) entdeckt und dies sowohl meinem Händler als auch VW selbst gemeldet mit dem Ergebnis, dass VW jegliche Garantieabwicklung verweigert, da es sich um keine Durchrostung handelt.

Zwischenzeitlich hatte ich mich bereits mit meinem Schicksal abgefunden und mir sogar ein Angebot für eine Lackierung der Stelle am Dach machen lassen. Als ich jedoch immer mehr über Korrosion bei div. VW-Modellen laß, wollte ich doch versuchen, vielleicht nochmal mit vereinten Kräften diese Sache erneut anzugehen. Denn wenn ich ehrlich bin, warum sollen wir uns von einem Hersteller, der sich selbst immer gern als Premiumhersteller verkaufen will und sich zudem mit seiner Vollverzinkung rühmt, dermassen kalt abservieren lassen? Schließlich haben wir ja alle relativ viel Geld für ein Auto der entsprechenden Fahrzeugklasse hingelegt.

Wer also ebenfalls Probleme an seinem Fahrzeug und darüberhinaus Interesse an einer solchen Aktion hat, sollte sich in diesem Thread mal "verewigen".

Natürlich macht eine solche Aktion erst für Fahrzeuge der "neueren" Generation Sinn, die also schon verzinkt sind, sprich ab Passat 3B bzw. Golf IV und jünger.

Ich bin bereit so eine Aktion zu organisieren, bin dabei aber auch auf Eure Unterstützung etwas angewiesen. Grundsätzlich hab ich mir vorgestellt, einen allgemeinen Brief an die AutoBild zu schreiben, die den groben Sachverhalt schildert und dann werden die einzelnen Fälle von euch kurz, aber mit allen wichtigen Punkten dargelegt (also Problem, Verhalten des Händlers, Verhalten von VW...)

Würde mich freuen, wenn in dieser Richtung etwas zusammengeht!

 

Gruß,

quattro209

Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin

Seit wann ist ein Golf ein Premiummodell?

Das ist doch nur ein mutierter Kleinwagen (meine Meinung)

Ein Premiummodell ist für mich z.B. ein Audi A8 oder ein VW Touareg aber niemals ein Golf.

Rost ist keine schöne Sache, gehört aber zu VW wie die TDI.

Und die Garantie von VW spricht klar von Durchrostung, eine Rostplacke außen kommt meist von nicht behandelten Steinschlägen.....

Und gegenüber dem Golf III der wirklich eine Rosthöhle ist, hat der IV große Fortschritte gemacht.

Dashalb nicht aufregen, was VW da macht ist völlig legitim, auch wenn es euch nicht gefällt.

Gruss Mickie

Themenstarteram 14. August 2005 um 20:00

beim Heckklappengriff ist es garantiert kein Steinschlag, das wuchert bei fast jedem von der Griffkante weg und greift meistens relativ flott auf die Klappe selber über. Bei meinem Dach handelt es sich laut meinem VW-Partner um Pfusch ab Werk, trotzdem weigert sich VW etwas dagegen zu machen....

 

Ich hab nie behauptet, das VW ein Premiummodell ist, sondern zitiere nur Volkswagen selber, die haben mit der ganzen Premiumsache doch damals angefangen als der Passat 3B und der Golf IV kamen....

Zitat:

Original geschrieben von quattro209

.....die haben mit der ganzen Premiumsache doch damals angefangen als der Passat 3B und der Golf IV kamen....

Da pell ich mir ein Ei drauf

@Mickie

(Nachfolgendes: deine Äußerungen, meine Kommentare/Meinung dazu)

 

Seit wann ist ein Golf ein Premiummodell?

----------

-dürfte klar sein, daß quattro209 hierbei auf VW eben halt als "etablierter Autohersteller mit (eigentlich) entsprechenden Qualitätstandards und demzufolge auch in ihn gesetzte Qualitätserwartungen anspielt

-der Golf an sich ist zwar kein "Premiummodell", aber für dessen Einstandspreise auf dem Markt darf man zweifellos auch entsprechende/ annehmbare Qualität erwarten! (zudem VW ja generell ja gerne den Punkt Qualität herausstellt und sich dieser Anspruch auch in deren Preispolitik niederschlägt!)

 

Das ist doch nur ein mutierter Kleinwagen (meine Meinung)

----------

Zum einen: Was ist ein "mutierter Kleinwagen"?

Zum anderen: ich kenne (jetzt hier in Bezug auf VW)

-Kleinwagen-Mini: Lupo + Fox

-Kleinwagen: Polo

-Kompaktklasse/ untere Mittelklasse: Golf

-Mittelklasse: Passat

usw.

Zum anderen: bei deiner obigen Äußerung schwingt meiner Meinung nach eine zu große Portion Abschätzigkeit bzw. Überheblichkeit gegenüber der Golf-Gemeinde mit!

 

Ein Premiummodell ist für mich z.B. ein Audi A8 oder ein VW Touareg aber niemals ein Golf.

--------

o.k.

 

Rost ist keine schöne Sache, gehört aber zu VW wie die TDI.

--------

"Rost...gehört aber zu VW wie die TDI..."

Was ist denn hier los? Den Spruch überdenke besser nocheinmal.

 

Und die Garantie von VW spricht klar von Durchrostung,

--------

o.k.

eine Rostplacke außen kommt meist von nicht behandelten Steinschlägen.....

------

kann sein, muß aber nicht

 

Und gegenüber dem Golf III der wirklich eine Rosthöhle ist, hat der IV große Fortschritte gemacht.

-kene eigene Erfahrung

Dashalb nicht aufregen, was VW da macht ist völlig legitim, auch wenn es euch nicht gefällt.

-------

o.k.

...aber versuchen kann man es ja...

(manche haben ja "auf eigene Faust" schon lt. diversen Forumspostings durch Hartnäckigkeit in solchen Fällen auf Kulanzantrag bei/durch ihren Freundlichen ja eine entspr. Behandlung/Neulackierung bekommen- bei anderem wiederum wird abgelehnt-wiegesagt, versuchen kann man es ja)

QUOTE]

 

 

-EDIT-

@quattro209

Ich bin zwar selber mit meinem Passi nicht von einem Rostproblem betroffen, dennoch "Hut ab" und Anerkennung für deine Eigeninitiative-Aktion!

Wünsche viel Erfolg und gutes Gelingen bei deiner Aktion!

(versuchen kann man es ja, schaden tut's auf jeden Fall schon einmal nicht)

Wäre schön/ und interessant, wenn jetzt "entsprechend Betroffende" hier in diesem Thread jetzt an den Start gehen und zumindest ihre Erfahrungen schildern würden- "vergibt sich ja keiner was dabei"!

 

Grüße

Moin

Ich kenne den Golf noch aus den Zeiten von Modell I und da war der eben nicht mehr als ein Kleinwagen (Die Kompaktklasse wurde ja eigens für ihn erfunden)

Und die rosteten schneller als sie fuhren, ähnlich wie Opels Kadett E

Der Golf II war meiner Meinung nach der beste Golf der je gebaut wurde

Der Golf III war das ein Lopez` Sparopfer vor allem in Sachen Rostvorsorge.

Der Golf IV hat zuhauf technische und elektronische Probleme, da kaschieren auch die "tollen Spaltmaße" nicht drüber hinweg, und das dann noch andere Probleme kommen ist fast normal.

Ich habe nichts gegen Golf und deren Fahrer, aber er ist nun mal nicht anderes als ein gewachsener (mutierter) Kleinwagen im Laufe der Modellreihen.

Wie gesagt, meine Meinung.

Für mich ist VW mittlerweile das geringste Übel unter den Autoherstellern, Platz für Kid´s und eine fast perfekte Ersatzteilversorgung an Zubehör und Gebrauchtteilen.

Das macht VW für mich attraktiv, und momentan mein AFN Motor.

 

Sorry wenn es abwertend rüber kam, aber ich sage meist was ich denke

Gruss Mickie

@Bonk79 ok, ich kann dir voll und ganz zustimmen !!!

mein Passi hatte auch schon Rost, auch an der Heckklappe, Griff und Kanten, wie fast jeder, den man mal auf einem Parkplatz anschaut.

Da nicht alle Inspektionen bei VW, haben die noch nicht mal schauen wollen, als wenn das einen Unterschied machen würde.lachhaft, dieses Verhalten, wie dann auch der Meister aus der Werkstatt zugeben musste.

Steinschlag ist das nicht, sondern der Griff scheuert den Lack auf.

 

@Mickie, ich verstehe deine Äußerungen nicht !, sorry das klingt nicht gerade nach Kunde ... es ist nach wie vor so, dass man auch für einen Golf locker 30TEuro hinlegt, mein passi leigt nun bei 38, da muss und darf man erwarten, dass erst Recht bei verzinkter Karosse sowas nicht passiert. Wenn man Preise aus dem "Premium" Segment nimmt, dann muß man auch den Anspruch halten.

Klar ich hatte auch mal einen Golf 1 , ist gerostet ohne Ende, hatte damals 4 neue Kotflügel bekommen... aber es kann doch keine Entschuldigung sein, wenn man besser als damals "sau mieß" ist und das auch noch als Fortschritt verkauft. ach ja , der Golf kostete damals ca 11 TDM neu, einkommensbereinigt ca 35% weniger als ein heutiger, war u.a. mal ne nette Rechnung in der Autobild.

na ja aber Meinungen sind frei

Gruß

Hallo,

habe eine Passat TDi 110 PS, Bj. 97.Gleiches Problem mit dem Lack.

Erst das Dach dann die Heckklappe und jetzt auch noch alles am Auto wo nur Lck zu sehen ist. Keine Steinschläge. Eindeutig Zinkpickel. Er rostet wahrhaftig von innen. Bin stinksauer.Das Auto hat über 50000 DM gekostet und rostet einfach so weg.Habe das Dach schon machen lassen. Jetzt gerade ein halbes Jahr her rostet es wieder. Ich werde irre.Finde es gut wenn Du dich darum kümmerst. Kann die Werbung von VW - Durchrostungsgaratie 10 Jahre- nicht verstehen.Bin enttäuscht von diesem Konzern.

Tschüßi

bei mir (Passat TDI Bj 99) rostet es IN der heckklappe (lack noch drauf, aber mann kann einen recht großen "rostpickel" feststellen.

Ich wollte eh heute zum freundlichen, da werd ich mal nachfragen...

Meld mich dann wieder

MfG

Delorien

Moin, moin!

Find ich gut, die Aktion - ich schließ mich gerne an.

Was die Verarbeitung der Karosse angeht bin ich mit meinem gut drei jahre alten Passi auch nicht so wahnsinnig zufrieden.

Wegen einer großflächigen Klarlackablösung vor ein paar Monaten habe ich eine neue Lackierung der Motorhaube "erkämpfen" können.

www.vossyl.de/bilder/1.jpg

Vor ca. ner Woche habe ich auch Rost an meiner vorderen Beifahrertüre entdeckt (Beulchen / Bläschen unterm Lack - KEINERLEI Beschädigungen am Lack - KEIN Unfall !!!)

Foto hiervon wird später eingefügt.

Meine Mutter hatte einen Golf1 (späte Baureihe), der war top. Ihr Audi80 hingegen war kacke vom Rost her.

Meine beiden Golf2 waren super (einer 280000KM, ohne Rost / einer 325000KM und nur da Rost, wo ich angeeckt bin).

Mein dreier hat mich auch wat entteuscht. Der hat 34000 DM gekostet und hat auch einige Roststellen gehabt. Der Motor hat auch nur 180000KM gehalten.

Mein Opel Kadett kat allerdings mit sieben Jahren vor lauter Rost an tragenden Teilen keinen TÜV mehr bekommen (habe ich auch neu gekauft und sehr gepflegt).

Sogar mein Volvo hat ein Rostproblem an der Heckklappe.

Aber keines von den rostmässig, hier aufgeführten Fahrzeugen hat schon nach drei Jahren damit angefangen, nur der Passat (der übrigens als einziger verzinkt ist).

... und nun noch etwas zum Golf, bezüglich "mutierter Kleinwagen":

Also ich bin absolut der Meinung, daß der Golf4 eigentlich schon ein guter Mittelklassewagen ist. Allerdings muß man auch sehen, daß die Autos im Gesamten von Generation zu Generation größer werden.

Vergleich:

- unser kleiner Lupo / Klasse Mini-Kleinwagen (1,4 16V mit einigen Spielereien) 1055KG

- drei Jahre alter Polo dreizylinder von nem Bekannten 1150KG

- mein alter Golf3 GL 1060KG

- 17 Jahre alter Passat Variant von meinem Nachbarn 1100 KG

- mein 3bg von 2002 1560KG

Der Golf ist zwar kein Premiummodell, ist aber nur zum Premiumpreis erhältlich, darum sollte man auch Premiumqualität erwarten können - das Gleiche gilt für alle anderen Fahrzeuge aus dem Hause VW!

MfG

cv17

so, war grad beim freundlichen.

Der sagte mir, dass es auf rost 3 jahre garantie gibt (kleine rostbeulen unterm lack u.ä.)

auf die durchrostung gibt es 10 jahre garantie, aber es muss ein loch vorhanden sein, welches nicht durch einen steinschlag o.ä. verursacht worden ist.

und auch dann trägt man eine "teilschuld", weil man verpflichtet ist beginnenden rost zu "bekämfen".

Aber eine frontscheibe gibt es ohne probleme von der kasko... (da hat VW ja auch nichts zu bezahlen...)

MfG

Delorien

Da meine Roststelle an der Innenseite meiner vorderen Beifahrertüre ist, wird er mir nicht auffallen und somit werde ich die Türe dann mal lustig wegfaulen lassen :-)

Warte ich halt, die sie mir nicht nur ne Lackierung, sondern ne Tür bezahlen müssen!

Langsam werden die mir zu blöd bei VW!

Ich kauf doch nicht für 37500 Euro ein verzinktes Auto, wo mir nach drei Jahren ganz von selber der Lack abblättert und am anderen Ende des Autos ne Türe rostet!

 

MfG

cv17

Meine Freundin hat einen VW Lupo 1.0 - Summer Edition (EZ 09-99) mit Faltdach. Der Rost am Dach der Regenrinne auf der Beifahrerseite wurde nach Email-Beschwerde an VW Österreich auf Kulanz behoben.

Wenn es nach der Vertrags-Werkstätte gegangen wäre, hätte man den Mangel nicht behoben.

Leider wurde bei der Reparatur die Gummidichtung des Faltdaches beschädigt, weshalb auch diese ausgetauscht wurde.

Fazit:

====

Mangel behoben - NULL kosten.

Synthie

ps: Mein Honda Civic 1.5 LSi V-Tech, EZ 11/95 hat nach fast 10 Jahren keinen Rost, weder am Dach, am Unterboden noch bei den Radkästen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Beschwerdeaktion wg. Rost an VW-Modellen: Wer betroffen ist, bitte eintragen.