ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Beschlagene Scheiben durch undichte Türen?

Beschlagene Scheiben durch undichte Türen?

Audi A3 8L
Themenstarteram 22. September 2017 um 18:24

Es wird langsam kälter und ich habe seit drei Jahren Probleme mit beschlagenen Scheiben bei Nässe und Kälte: Teils habe ich nur ein Guckloch vor mir und ich muss ständig wischen. Habe sogar einmal ein Bußgeld von der Polizei erhalten wegen schlechter Sicht. Nachdem ich neben anderen Lösungswegen schon kiloweise das Laub aus den Radkästen geholt hatte, ist mir erst vor paar Wochen in der Waschanlage aufgefallen, dass die Türkanten danach nass waren. Ich meine speziell das weiche flauschige Material, das an den oberen Türkanten entlanggeht. Das ist immer nass nach der Wäsche. Habe ich die Lösung für die beschlagenen Scheiben somit gefunden?? Hatte jemand zufällig die selbe Ursache für beschlagene Scheiben?

Es kommt auch scheinbar kühle Luft bei der Fahrt durch die Oberkanten beider Türen. Aber vielleicht ist das in diesem Ausmaß normal. Wie kann man das abdichten? Ich weiß nicht, ob es an dem flauschigen schwarzen Material an den Türen direkt liegt, oder ob es an den Gummidichtungsleisten an der äußeren Türaussparung (bzw. am Türrahmen) liegt. Ist das ein bekanntes Symptom?

Muss ich etwas abmachen (falls das Problem daran liegt), oder kann man einfach etwas anbringen? Habe auf Ebay z.B. das hier gesehen: http://www.ebay.de/.../282586993170?...

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ähm, wieso schaltest du nicht die Belüftung der Frontscheibe ein?

Themenstarteram 22. September 2017 um 19:42

Wenn das Problem damit erledigt wäre, hätte ich den Fragetext nicht geschrieben. Klar läuft die Lüftung bei mir. Je nach Wetterlage entsteht dann ein Guckloch, bei dem man trotzdem ständig mit einem Tuch nachwischen muss.

Okay, dann liegt tatsächlich etwas im Argen. Ich merke bei mir auch manchmal Durchzug an den Türen, aber es beschlägt nichts. Und bei mir ist alles trocken.

Drücke dir die Daumen, dass dir jemand helfen kann.

Du solltest erstmal rauskriegen wo genau das wasser reinläuft.

Beispiel : Wischwasser für Heckwischer geht nicht, Lösung könnte sein, das die der schlauch im Innenraum gelöst hat und nun das Wischwasser in den Innenraum läuft.

Nächste : Heizungskühler undicht, aber müsste man riechen.

Dann : Türschaniere ausgeschlagen und somit schliessen die Türen nicht mehr korrekt. Oder abläufe in den Türen sind zu.

Fährst du mit Klima an oder aus?

Hat er Schiebedach?

Themenstarteram 24. September 2017 um 11:31

@Passat2L16V: Interessant!

- Mein Wischwasser am Heck geht tatsächlich nicht. Es könnte genau diese Ursache sein. Wo kann sich der Schlauch lösen?

- Ausgeschlagene Türscharniere kann ich mir auch vorstellen. Türen knarren zwar seit paar Monaten, aber es macht an sich alles einen soliden Eindruck beim Schließen im Sommer.

-"Abläufe zu" passt evtl. wiederum dazu, dass im Winter die rechte Tür manchmal nicht einrastet (muss dann in Kurven die Tür festhalten:-) und das linke Türschloss im Winter nicht aufgeht. Vielleicht ist in den Türen Wasser und daher auch die Schloss-bzw. Schließmechanikprobleme. Zumindest hatte ich jedoch kein Wasser entdeckt, als ich die Türverkleidung wegen anderem Problem öffnete.

@daspi:

- Fahre im Winter immer mit Klima. Komplett ausstellen lässt sie sich nicht. Es kommt immer minimal warme Luft raus, wenn sie scheinbar aus ist.

- Ja, hat Schiebedach. Das scheint jedoch trocken, Himmel sieht gut aus. Werde das mal genau inspizieren.

Moin,

kann natürlich auch sein, dass der ablauf für das kondenswasser zu ist.

Spritzwasser schlauch hat 3 kopplungen. Sind verbunden mit einer art schrumpschlauch. Die erste ist direkt im Strang nach der batterie, also dahinter. Der 2te sitz direkt am Fahrersitz in der Schwellerleiste drin. der 3te direkt am heckwischermotor.

Aus irgendeinen grund Verdrecken die ganz gern und wenn man pumpt geht dann einer der verbindungen auf und dann läuft wasser raus. Bei mir ist er an der ersten verbindung auf gegangen.

Themenstarteram 25. September 2017 um 10:36

Ohje, da werde ich suchen müssen. Werde mir erstmal ganz genau ansehen, ob sich hinten an der Wischerdüse bei Betätigung etwas regt und dann hinter der Batterie nachsehen. Danke schonmal.

Habe gestern Fotos gemacht von einer der eventuellen Ursachen für die beschlagenen Scheiben, die mir als Hauptgrund erscheint. Ich war nicht in der Waschanlage, aber zuvor hat es geregnet. Von außen sieht alles dicht aus (Bild1), an der Türrahmendichtung (Bild2) sieht man Wasserrückstände und das Auffälligste ist diese Dichtungsleiste an der oberen Türkante (Bild3). Diese ist aus weichem (eher flauschigem) Material. Sie scheint völlig durchnässt! Ist das normal? Sicher nicht, oder?

Falls dies die Ursache ist, so ist für mich die Frage, wieso dies so ist und wie man dies behebt. Entweder sind die Türen tatsächlich abgesunken mit der Zeit, oder diese flauschigen Dichtungen sind früher höher gewesen und jetzt nicht mehr knautschbar. Oder es liegt an der Außenleiste der Tür?

Hatte letzten Winter (als mir die feuchte weiche Leiste:-) noch nicht aufgefallen war) alles mit Glycerin bestrichen, aber ohne Erfolg. Wie behebe ich diese mögl. Ursache?? Einfach eine selbstklebende Dichtung drübermachen, oder zuvor etwas abmachen? Wenn ja, an welcher Stelle sollte ich etwas verändern? An Türkante oder am Rahmen?

ps.:Oder muss ich ganz einfach irgendein Schräubchen drehen, wodurch sich die Tür hochzieht??

Gruß, pp106

1-tuerdichtung-aussen
2-tuerrahmendichtung
3-innere-weiche-tuerleiste

Schau mal nach dem kondenswasserablauf der Klima.

Ansonsten wasserabläufe Schiebedach testen.

Klima geht aus indem du die econ taste einschaltest. Dann entsteht auch kein lästiges Kondenswasser. Nutz die Klima nur im Sommer gegen Hitze, ist im Winter wenig sinnvoll.

Themenstarteram 27. September 2017 um 19:40

Hallo, habe zumindest jetzt die Ursache des Wischwassers gefunden, das am Heck nicht herauskam. Lustigerweise hatte es zwei Ursachen. Als ich sehen wollte, ob bei Betrieb Wasser irgendwo herunterläuft, habe ich erst bemerkt, dass am Hebel fürs Wischen oben ein kleiner Extraschalter mit ca. 5 Stufen ist. Der Schalter war mir nie bewusst:-) Als ich dort gegenkam, kam hinten wieder Wasser an die Scheibe. Allerdings nur schwach und vorne lief dann alles heraus. Die Funktion war also generell nicht angeschaltet und gleichzeitig war das Schläuchlein vorne ab. Danke für die Hinweise, die mich dahin führten. Wo muss ich das Schläuchlein befestigen?? Unter dem Luftfilter irgendwo? Auf dem Foto war er gerade hochgerutscht, nachdem ich ihn lokalisierte und dran zog.

Sam-0043
Sam-0032
Themenstarteram 27. September 2017 um 20:04

Da das Wasser vorne am Schlauch herauslief, ist das wohl nicht die Ursache für mein Scheibenproblem, oder?

Dachfenster habe ich grob inspiziert, jedoch sieht es alles super aus. Keine Feuchtigkeit. Auch unter den Fussmatten nichts. Dann habe ich die Klima wegen des Tips mit der Econ Taste mal genauer begutachtet. Ist die Econ Taste die Schneflocke? Die Schneeflocke hatte ich noch nie angemacht! Vielleicht ist das wirklich die Hauptursache für die beschlagenen Scheiben. Das wäre super!

Die nächsten Tage werden es zeigen, jedoch vermute ich die Ursache noch immer an den Türen. Diese haben tatsächlich Spiel, wie ich vorhin bemerkte, als ich diese hochzog. Wenn ich die Türen hochziehe, dann ist die obere äußere Gummidichtung bündig. Beim Öffnen der Türen fallen diese leicht ab.

Ketzt ist die Frage, ob ich die mit Gewalt hochziehen soll, wie ich es u.a. hier im Forum las. Oder ich setze weitere Dichtungen dazwischen, wie ich es anfangs vorhatte, als noch gar nichts klar war.

Hinter der Batterie geht ne kunstoff Führung hoch. Da sind auch jede Menge kabel drin. Den musst du aufmachen. Im bild 1 zu sehen.

Ob die Schneeflocke die eco taste ist kann ich nicht sagen, da ich keine Klimaautomatik habe.

Ob die tür Dichtungen kaputt sind, kann man feststellen indem man durch die waschstrasse fährt und im Auto sitzen bleibt. Meistens sieht man es dann.

Nicht nur unter den Fußmatten gucken, sondern unter dem Teppich. Dazu die Seitenleiste abmachen (nur geclipst) und mit der Hand unter den Teppich gehen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da nass ist.

Wenn ja, mal fühlen ob es Wasser, Wischwasser oder Kühlflüssigkeit ist. Meist es ist Regenwasser, was durch den Pollenfilter läuft. Dann, wie bereits erwähnt wurde, der Ablaufschlauch der Klima und die Wischwasserleitung. Am schlechtesten (und auch am seltensten) ist ein undichter Wärmetauscher.

Also mal unter den Teppich gucken und berichten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Beschlagene Scheiben durch undichte Türen?