ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Beschädigungen in der Werkstatt beim Ausbau der Türverkleidung

Beschädigungen in der Werkstatt beim Ausbau der Türverkleidung

Themenstarteram 22. März 2020 um 17:06

Ich hatte meinen Wagen (Golf 7, EZ 2014) gestern in einer freien Kfz-Werkstatt um bei den hinteren Türen die Dichtung um die Lautsprecher zu erneuern, da diese undicht waren. Ich habe mir heute nochmal beide Türen angeschaut und musste feststellen, dass die rechte Tür/Verkleidung diverse Beschädigungen aufweist. Es gibt deutliche Spuren im Plastik wo an der Türverkleidung gehebelt wurde (könnte ich noch mit Leben) und sogar das Blech der Tür wurde an einer Stelle eingedrückt. Eine Beschädigung des Blechs geht meiner Meinung nach gar nicht. Das sieht für mich aus als wurde dort mit einem Schraubenzieher gehebelt. Dazu wurde eine Verriegelung unten an der Türverkleidung abgebrochen und insgesamt sitzt die Verkleidungen unten überhaupt nicht vernünftig. Über die gesamte Länge der Tür ist unten ein Spalt zwischen Blech und Türverkleidung von mindestens 5mm, vermutlich durch die abgebrochene Verriegelung.

Ich werde morgen nochmal zur Werkstatt fahren und das reklamieren. Ich würde auf ausbeulen des eingedrückten Blechs und einen vernünftigen Sitz der Verkleidung bestehen. Oder welche Optionen habe ich in einem solchen Fall?

Verkleidung
Verkleidung
Spalt
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@crafter276 schrieb am 22. März 2020 um 18:42:21 Uhr:

Warum wohl gebe ich, wenn überhaupt, meine Fahrzeug erst dann in die Werkstatt, wenn ich sicher bin, das die Werkstatt die richtigen Werkzeuge hat.

Hast du gefragt, ob die Werkstatt diese Spezialwerkzeuge hat und hast du gefragt ob die Werkstatt das schon einmal gemacht hat. Sicher nicht.......................vermutlich stand im Vordergrund nur das Ziel ..........billig .....billig muß es sein.

MfG kheinz

Mach ihm doch keine Vorwürfe.... Die kann er doch jetzt nicht gebrauchen.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Was für ein Trottel hat denn da gewirkt?

Wenn die Dichtungen erneuert wurden, ist doch alles OK. :D

Das war ja dein Auftrag.

Oh je... die Mischung aus Grobian + Hektiker + Schlamper schlug zu. Für sowas gibt es Kunststoffkeile, sollte eine Werkstatt definitiv haben. Aber manchmal muss man dazu zum anderen Werkstattwagen/-schrank hin... also lieber mit dem Schraubendreher hebeln...

Oh je die Kerbe wirst du nicht mehr los. Du wirst ein realistisches Angebot unterbreiten müssen, damit es keine unendliche Geschichte wird. Eventuell den kompletten Preis für die Reparatur zurück, die Unkosten für das korrekte Anbringen der Verkleidung und noch etwas als Bonus. Vielleicht hat die Werkstatt eine Versicherung für Pfusch? Auf keinen Fall könnte ich mit einem Gutschein für eine Inspektion leben. Viel Spaß beim streiten. Im Ernstfall könntest du noch mit Corona drohen. ... lach...

Themenstarteram 22. März 2020 um 18:33

Auf welche Behebung kann ich denn bestehen? Die abgebrochene Verriegelung lässt vermutlich nur mit der gesamten Türverkleidung tauschen. Kann ich verlangen, dass die Werkstatt für die Kosten einer neuen Türverkleidung aufkommt? Im Anhang ein Bild der Verriegelung. Gebrochen ist das ganze an der blauen Linie soweit ich das durch die Öffnung des Reflektors sehen kann.

Verriegelung

Es sollte so aussehen, wie vor der Reparatur und die Sache.... Türverkleidung... voll einsatzfähig und ohne sichtbare Mängel sein. Eine Reparatur sollte ja schließlich kein Schaden hinterlassen. Zur Not eine neue Türverkleidung. allerdings gibt es Autoaufbereiter die zaubern können und diese Marke unsichtbar machen.

Warum wohl gebe ich, wenn überhaupt, meine Fahrzeug erst dann in die Werkstatt, wenn ich sicher bin, das die Werkstatt die richtigen Werkzeuge hat.

Hast du gefragt, ob die Werkstatt diese Spezialwerkzeuge hat und hast du gefragt ob die Werkstatt das schon einmal gemacht hat. Sicher nicht.......................vermutlich stand im Vordergrund nur das Ziel ..........billig .....billig muß es sein.

MfG kheinz

Zitat:

@crafter276 schrieb am 22. März 2020 um 18:42:21 Uhr:

Warum wohl gebe ich, wenn überhaupt, meine Fahrzeug erst dann in die Werkstatt, wenn ich sicher bin, das die Werkstatt die richtigen Werkzeuge hat.

Hast du gefragt, ob die Werkstatt diese Spezialwerkzeuge hat und hast du gefragt ob die Werkstatt das schon einmal gemacht hat. Sicher nicht.......................vermutlich stand im Vordergrund nur das Ziel ..........billig .....billig muß es sein.

MfG kheinz

Mach ihm doch keine Vorwürfe.... Die kann er doch jetzt nicht gebrauchen.

Zitat:

@crafter276 schrieb am 22. März 2020 um 18:42:21 Uhr:

...vermutlich stand im Vordergrund nur das Ziel ..........billig .....billig muß es sein.

Was sollen solche Mutmassungen ohne den TE zu kennen?

Zitat:

@crafter276 schrieb am 22. März 2020 um 18:42:21 Uhr:

… Spezialwerkzeuge …

Spezialwerkzeug zum Ausbau einer Türverkleidung wird gar nicht benötigt, man braucht nur einen normalen Montierhebel aus Plastik zum Ziehen. Wenn die Werkstatt nicht weiß, dass man die Verkleidung nicht raushebeln darf, sondern ziehen muss, wird sie auch mit dem "Spezialwerkzeug" nicht beschädigungsfrei zum Ziel kommen.

Deswegen nimmt man ja auch den Kuhfuß für sowas

:D

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 22. März 2020 um 20:42:08 Uhr:

Deswegen nimmt man ja auch den Kuhfuß für sowas

:D

Eine Sprühflasche mit Corona, hinterlässt keine sichtbaren Spuren. :-)

Zitat:

@birscherl schrieb am 22. März 2020 um 19:40:58 Uhr:

Wenn die Werkstatt nicht weiß, dass man die Verkleidung nicht raushebeln darf, sondern ziehen muss, wird sie auch mit dem "Spezialwerkzeug" nicht beschädigungsfrei zum Ziel kommen.

Das ist für mich der allererste Grund, weshalb ich mein Auto nur in einer Vertragswerkstatt behandeln lasse. :cool:

Die Gefahr ist dort zwar geringer, aber ebenfalls gegeben!

Nur weil der Hersteller die Anleitungen hat, heißt das nicht, dass sie auch gelesen und beachtet werden...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Beschädigungen in der Werkstatt beim Ausbau der Türverkleidung