Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. Beratung zum M5

Beratung zum M5

BMW 4er G26 (Gran Coupé)
Themenstarteram 10. August 2020 um 18:48

Salut zusammen,

Ich möchte mir sehr gerne einen M5 zulegen.

Hierzu habe ich einige Fragen.

Jeder hat seine eigenen Erfahrungen ob positiv oder negativ.

Dennoch möchte ich einige Erfahrungen und Meinungen von euch lesen.

Der M5 ist ein Traumfahrzeug , das ich mir bisher nicht geleistet habe. Nun kommt die Zeit, wo ich sehr gerne ein M5 kaufen möchte.

Ich tendiere zu einem M5C.

Jedoch bin ich zur Probe den M5 gefahren. Einfach ein Traum und der comfort beim fahren ist top. Fahre noch den X6 50i g06 der comfort ist nicht besser oder schlechter. Dies ist mein empfinden.

Der M5C ist dieser wirklich soviel härter zum fahren ? Wie ist eure Meinung hierzu ?

Der neuste M5C hat meinem Wissen nach das Comfortablere Fahrwerk. Hat dies bereits jemand testen können?

Abgesehen von der Optik, welche Geschmaksache ist zu welchem Fahrzeug würdet ihr tendieren und warum ?

M5C 2020 oder halt der M5C welcher nun gerade rausgekommen ist.

Gruss

Stouny

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Flo007 schrieb am 15. August 2020 um 10:11:52 Uhr:

Gestern habe ich es mir verkniffen, aber nach der Steilvorlage.

Es ist schon bezeichnend wie hier immer ungefragt der Alpina beworben wird, als ob sich gerechtfertigt oder etwas kompensiert werden muss.

Ich für meinen Teil würde so eine Opa-Karre nicht mal im entferntesten in Betracht ziehen.

Bei LCI wenigstens optisch etwas besser geworden....

Wer bewirbt hier was ? Und was oder wie ist Opa-Karre genau definiert?

Ich für meinen Teil brauche einen Kombi und mir gefallen die Marktbegleiter überhaupt nicht daher der B5 !

Wenn ne Limo bei mir, dann wäre es auch ein M5 geworden, ob nun M5 oder M5C ....Sound spielt da bei uns eine untergeordnete Rolle !

Unnötigen Angriff entfernt durch Blue346L, MT Moderation

118 weitere Antworten
Ähnliche Themen
118 Antworten

Zitat:

@Piroshiki schrieb am 11. August 2020 um 21:06:42 Uhr:

Zitat:

@tbwen schrieb am 11. August 2020 um 20:24:33 Uhr:

Da hoffe ich, dass der M5C jetzt etwas weicher wird. Die Härte eines M4 braucht kein Mensch.

Mit dem M5 F10, war ich diesbezüglich sehr zufrieden.

Ich empfinde den M5CP LCI härter als das M4 Cabrio

Muss das leider zurück nehmen. Das Fahrwerk hat sich nach jetzt ein paar KM etwas gesetzt und er ist komfortabler geworden

Zitat:

@ea-tec schrieb am 11. August 2020 um 18:55:46 Uhr:

Zitat:

@Martin964 schrieb am 11. August 2020 um 18:36:22 Uhr:

Aber … ok… alles subjektiv …

Manchmal könnte der M5 noch etwas zackiger einlenken…

Welche Reifen mit welchem Luftdruck fährst du? In dieser Klasse wirst du kein Fahrzeug finden, welches sich auch nur annähernd so gut fahren lässt, wie der M5 Competition.

Der normale M5 ist ein übermotorisierter 5er... der M5 Competition ist ein Sportwagen im Kleid eines M5... ich war jedenfalls überrascht, wie arg sich der Competition vom normalen M5 unterscheidet.

Zitat:

@ea-tec schrieb am 11. August 2020 um 18:55:46 Uhr:

Zitat:

@Megatex schrieb am 11. August 2020 um 18:49:31 Uhr:

Aber wer mit dem M5C doch einige Kilometer geschäftlich auf deutschen Autobahnen unterwegs ist, der wird den Unterschied vom alten zum neuen M5C LCI zu schätzen wissen

Der Teilekatalog sagt, dass Stoßdämpfer, Federn und Stabis identisch sind. Das sind die drei Bauteile, mit dem mit Abstand größten Einfluss auf Dinge wie Fahrkomfort, Fahrverhalten etc.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Herr von BMW Mist erzählt, aber noch viel weniger kann ich mir vorstellen, dass es mit der bloßen Abstimmung getan sein soll... da es kein Luftfahrwerk ist, sind die elektronischen Möglichkeiten sehr begrenzt.

Ich bin jedenfalls auf meine erste Ausfahrt mit einem M5 Competition LCI gespannt.

Verglichen mit dem F10 M5 Competition ist der F90 übrigens die reinste Wohltat. Ich fand den F10 Comp. vom Komfort her deutlich näher am M3, während der F90 Comp. doch erheblich komfortabler ist, als der M3.

Moin,

ich fahre 20 Zoll Michelin, Luftdruck wie vorhabe,- im Zweifel gern auch im kalten Zustand 0,1 mehr.

Ich wollte unbedingt den Competition, da er die andere fahrwerkseinstellung hat.

So viel weicher war mein X5 auch nicht.

Die Beschwerden der Chefin halten sich in Grenzen. Der M5 springt auf der Autobahn auch nicht so, wie der M3,- oder die diversen E91…

Im F31 330 XD meines Schwiegervaters ohne M-Paket und ohne sportfahrwerk wird meiner Frau auf der Autobahn eher schlecht!

Wenn ich schaukeln will, dann hole ich die Kastenente aus der Garage! ;-))

Im Comfort Modus finde ich die BMW wie Mercedes…

Aber jeder, wie er mag… dafür gibt es ja die unterschiedlichen Möglichkeiten

Jungs, es ging nicht darum wie toll der Competition ist, sondern darum das man nicht den normalen Probefahren soll und Competition bestellen (so wie ich). Da ist ein nicht ganz unerheblicher Unterschied der beiden in Sachen Komfort.

Themenstarteram 13. August 2020 um 18:52

Salut zusammen,

Ich darf den M5C Facelifting für das Wochenende testen. Bin sehr gespannt und die Vorfreude ist enorm.

Gruss

Stouny

Zitat:

@stouny schrieb am 13. August 2020 um 18:52:53 Uhr:

Salut zusammen,

Ich darf den M5C Facelifting für das Wochenende testen. Bin sehr gespannt und die Vorfreude ist enorm.

Gruss

Stouny

Hoffentlich hat er schon ein paar Km. Das Fahrwerk ist jetzt bei 1800km ganz anders als bei < 1000

Zitat:

@stouny schrieb am 13. August 2020 um 18:52:53 Uhr:

Salut zusammen,

Ich darf den M5C Facelifting für das Wochenende testen. Bin sehr gespannt und die Vorfreude ist enorm.

Gruss

Stouny

Bitte berichten...!!!

Dann gebe ich mal meine Erfahrungen weiter. Letzendlich lautet in meinen Augen die Frage, welchen Komfortanspruch man hat, aber auch wieviele Mitfahrer und wie man das Auto überhaupt nutzen will. Ich bin vor einigen Wochen den M5 pre LCI Comp. gefahren und er war mir auch in Komfort zu hart. Da wir eine Tochter haben und der M5er als Nachfolger für den M550D Touring geplant ist, habe ich auch mal hinten gesessen. Schließlich soll es mit dem Auto auch mal längere Strecken in den Urlaub gehen. Vorn empfand ich es schon als ziemlich knackig, aber hinten war es dann quasi „die Härte“. Die Schläge kamen gefüllt ungefiltert zum Hintern durch. Insbesondere die Querfugen der Betonplatten auf der BAB waren kein Vergnügen. Da wird die Fahrt für den Fondpassagier auf Dauer unangenehm. Auch auf den Landstraßen bei uns (die sind leider meist ziemlich schlecht) war es keine Freude. Da bin ich mir dem 50d schneller unterwegs. Auf glatten Abschnitten ist das Auto aus fahrtechnischer Sicht aber ein Traum gewesen, sehr direkt. Fast kartähnlich würde ich sagen.

Nach Hinweis von Megatex und der BMW Ankündigung, dass der neue Comp. die Fahrwerkskomponenten vom M8 Gran Coupe bekommt, bin ich diesen auch noch gefahren. Der war spürbar komfortabler, insbesondere auf der BAB. Aber auch Landstraßen waren für die Insassen angenehmer. Trotzdem ist er für mich sowohl vorn als auch insbesondere hinten für meine Fahrzeugnutzung noch zu straff.

Liegt aber sicher auch an der Probefahrt im B5 Touring. Der wäre für mich eigentlich der perfekte Kompromiss zwischen Vortrieb und Komfort. Leider hat er halt andere Punkte die mir nicht gefallen, angefangen bei der höheren Leasingrate.

 

Bei mir wird es dann letztendlich eine Entscheidung zwischen dem normalen M5 (den bin ich vor etwa 1,5 Jahren mal gefahren) und dem B5 rauslaufen. Perfekt wäre die Optik des M5 als Kombi mit dem FW vom B5 und der Leasingrate vom 50d. Kommt aber wohl nicht sobald... :D

https://www.youtube.com/watch?v=ChECnq9P6jc

Ist der B5 um so viel teurer im Leasing als ein M5?

Ich habe mir die Frage nie gestellt, da meine Entscheidung schnell feststand, nach einer 3-tägigen Probefahrt in einem B5.

Zitat:

@db7vantage schrieb am 14. August 2020 um 07:01:05 Uhr:

https://www.youtube.com/watch?v=ChECnq9P6jc

Ist der B5 um so viel teurer im Leasing als ein M5?

Ich habe mir die Frage nie gestellt, da meine Entscheidung schnell feststand, nach einer 3-tägigen Probefahrt in einem B5.

Der B5 ist schon teurer, sollten je nach Ausstattung schon ca.200-300 Netto monatlich ausmachen. Habe aber auch den B5 bestellt und bekomme ihn voraussichtlich im Oktober :)

Zitat:

@vj771 schrieb am 14. August 2020 um 08:10:56 Uhr:

Zitat:

@db7vantage schrieb am 14. August 2020 um 07:01:05 Uhr:

https://www.youtube.com/watch?v=ChECnq9P6jc

Ist der B5 um so viel teurer im Leasing als ein M5?

Ich habe mir die Frage nie gestellt, da meine Entscheidung schnell feststand, nach einer 3-tägigen Probefahrt in einem B5.

Der B5 ist schon teurer, sollten je nach Ausstattung schon ca.200-300 Netto monatlich ausmachen. Habe aber auch den B5 bestellt und bekomme ihn voraussichtlich im Oktober :)

Du bekommst ja auch den Seniorenrabatt :D :D :D

 

Bei mir wären es fast 400 € zwischen M5 und B5 und das obwohl der M sogar etwas teurer im BLP ist. Liegt wohl auch daran, dass die Rabattvereinbarung (Business/Großkunde) nicht für Alpina Fahrzeuge gilt.

Zitat:

@Fuedel schrieb am 14. August 2020 um 09:09:28 Uhr:

Zitat:

@vj771 schrieb am 14. August 2020 um 08:10:56 Uhr:

 

 

Der B5 ist schon teurer, sollten je nach Ausstattung schon ca.200-300 Netto monatlich ausmachen. Habe aber auch den B5 bestellt und bekomme ihn voraussichtlich im Oktober :)

Du bekommst ja auch den Seniorenrabatt :D :D :D

 

Bei mir wären es fast 400 € zwischen M5 und B5 und das obwohl der M sogar etwas teurer im BLP ist. Liegt wohl auch daran, dass die Rabattvereinbarung (Business/Großkunde) nicht für Alpina Fahrzeuge gilt.

Wie gesagt...ist Schmerzensgeld Zulage bei Dir :D

Zitat:

@Piroshiki schrieb am 10. August 2020 um 22:24:31 Uhr:

Ist halt wie Würstel ohne Senf :p

Und Kren :):)

Moin,

was kostet der Alpina den in % mehr zum M5?

Zitat:

@vj771 schrieb am 14. August 2020 um 08:10:56 Uhr:

Zitat:

@db7vantage schrieb am 14. August 2020 um 07:01:05 Uhr:

https://www.youtube.com/watch?v=ChECnq9P6jc

Ist der B5 um so viel teurer im Leasing als ein M5?

Ich habe mir die Frage nie gestellt, da meine Entscheidung schnell feststand, nach einer 3-tägigen Probefahrt in einem B5.

Der B5 ist schon teurer, sollten je nach Ausstattung schon ca.200-300 Netto monatlich ausmachen. Habe aber auch den B5 bestellt und bekomme ihn voraussichtlich im Oktober :)

Dann freue dich jetzt schon mal. Das Ding geht wie der Teufel.

Seine Höchgeschw. erreicht er locker.

Die B5 Fahrer die kenne, haben fast alle nie über einen M5 nachgedacht. Es sind fast alles Vielfahrer. Ich bewege meinen min. 30.000 km p.a. und würde die Differenz immer wieder zahlen. Aber wie schon geschrieben, ich habe nie darüber nachgedacht.

Wir diskutieren hier aber schon über Fahrzeuge die in der 150 k€ Liga liegen, evtl. im Mittel 12 Superplus saufen, teure Reifen verschleißen etc.

Deine Antwort
Ähnliche Themen