ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Beratung Z750R

Beratung Z750R

Kawasaki Z 750
Themenstarteram 19. Februar 2016 um 22:35

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und suche schon einmal nach etwas Beratung und Hilfe zwecks Motorradkauf nächstes Jahr.

Kurz zu meiner Person: 27 Jahre, 1,93m, 94 kg ??

Den Führerschein habe ich seit 2009, seither allerdings noch kein eigenes Bike gehabt. Meine Wahl liegt derzeit bei der Z750R. Bevor ich natürlich weiss ob die wirklich was für mich ist, möchte ich zunächst mal einen Sitztest machen (meine Sorge ist das sie etwas zu tief ist mit 81cm, meine Schritthöhe liegt bei 84cm) Ein Händler in meiner Nähe hat die Z1000 im Programm (bei der die Sitzhöhe die der Z750R entspricht soweit ich weiss).

Jetzt muss ich ehrlicherweise zugeben, dass ich nach all der fahrlosen Zeit irgendwie die Befürchtung habe, dass ich nichtmal mehr weiss wie man richtig fährt, deswegen würde ich vor einer Probefahrt gerne ein zwei Fahrstunden nehmen um nicht blöd dazustehen, haltet ihr das für sinnvoll?

Falls sie zu nieder sein sollte, kann man soweit ich gelesen habe wohl die Fussrasten weiter runter verlegen oder das Heck höherlegen. Jemand Erfahrung mit dem Bike bei der Körpergröße?

Ich würde gerne bei einem Händler kaufen, meine preisliche Schmerzgrenze liegt bei 7000 Euro.

Danke schonmal für Eure Tipps

Grüße Montana

Ähnliche Themen
51 Antworten

Rasten runter, weniger reserve bei schräglage.

Mach ne probefahrt, bzw leih dir die kiste einen tag aus. Ohne referenzen kannst du das schwer einschätzen. Fahre auf jeden fall noch andere modelle probe. Andere motoren, andere modelle.

Themenstarteram 21. Februar 2016 um 18:52

ich muss zunächst mal einen Händler finden, der die 750R in der auswahl hat, scheint sich schwierig zu gestalten.....und dann brauch ich erstmal fahrstunden ??

Themenstarteram 21. Februar 2016 um 18:53

die Fragezeichen stellen eigentlich einen smiley dar ^^

Viele Fahrschulen haben auch ein Saisonkennzeichen. Aber das sollte sich am Telefon schnell rausfinden lassen. Für Probefahrten ist auch noch keine Zeit. Kaum ein Händler wird dir eine Maschine geben, ohne das du vorher schon den Kaufvertrag unterschrieben hast... Der muss die ganze Kiste vom Salz und vom Dreck befreien...

klingt hart, aber 1-2 Monate musst du schon noch warten wenn du fahren willst...

Themenstarteram 21. Februar 2016 um 19:15

was meinst du mit dem ersten satz?

das mit dem fahren hat sowieso noch zeit, da ich mir erst nächstes Jahr ein bike holen werde :(

momentan schau ich aber, wo ich die 750R mal leihen könnte, hat aber leider kein Händler in meiner Umgebung...

Themenstarteram 21. Februar 2016 um 19:18

man kann ja sicher bei nem händler mal leihen, ohne gleich zu kaufen

Warum machst du dann die Welt verrückt?

Wenn die Fahrschule ein Saisonkennzeichen hat, kann sie auch erst ab 03 oder gar 04 fahren. Logisch oder?

Das leihen solltest du auf Mai oder gar Juni schieben- Ansonsten gehts bestimmt über die Kawaseite. Dort wirst du bestimmt vermittelt.

Schau halt mal bei mobile oder Autoscout24 evtl. noch Ebay ob da eine in deiner Nähe verkauft wird. Dann kannste ja mal hin und mal probesitzen und vielleicht sogar mal probefahren.

Hi Montana187,

grundsätzlich halte ich es für eine gute Idee nochmal ein oder zwei Fahrstunden zu nehmen!

Innerhalb von einer Stunde hast Du einige "Ach ja"-Effekte und erlangst die notwendige Sicherheit wieder.

(Btw. alle mir bekannten Fahrschulen haben keine Saisonkennzeichen. Wäre auch Quatsch sich bei gutem Wetter "Kundschaft" durch die Finger gehen zu lassen. Hatte meine Prüfung auch im November.)

Die "R" Version ist bereits höher gelegt, um mehr Schräglage zu ermöglichen. Da wirst Du ohne weiteres kein zusätzliches Kit für die Heckhöherlegung verbauen können.

Dafür verfügt die R über ein einstellbares Fahrwerk, was Dir ermöglicht dieses auf Deine Größe und Gewicht zu konfigurieren.

Sollte die Karre Dir dennoch zu klein vorkommen, kannst Du auch die Sitzbank etwas aufpolstern lassen oder durch einen anderen Lenker die Sitzposition zu optimieren. Die Fussrastenanlage würde ich erst als letzte Instanz verändern.

Kenne ein paar große Leute mit einer Z750 oder Z1000. Die kommen sehr gut damit klar. Sieht auch nicht aus wie der Affe auf dem Schleifstein :)

Meine beiden Motorradfahrschulen hatten in Berlin ein Saisonkennzeichen. Klar, gutes Wetter ist nett... Aber was bringt es, wenn das Übungsgelände nicht für die Elemente befahrbar ist. Zudem haftet der Fahrlehrer wenn dir was passiert.

Themenstarteram 22. Februar 2016 um 16:24

danke senfwurstsalatsaft, das hat mir geholfen ??

Die Z soll ja ziemlich schwer sein, da ich aber auch gross und schwer bin sollte das passen ??

Themenstarteram 22. Februar 2016 um 16:25

Fragezeichen = smileys ^^

Davon gehe ich mal aus :) Bin 1.76 und komme mit der Maschine sehr gut klar.

Fahrbereit hat die 227kg. Sicherlich kein Pappenstiel aber durchaus auch mit ~70kg noch zu rangieren.

Je nachdem was Du vorher so gefahren bist, wird die Sitzposition ohnehin erstmal was ganz anderes für Dich sein. Ist ziemlich aggressiv und weit vorne. Das muss aber so sein, damit die Karre bereitwillig in jede Kurve kippt :D

@Papstpower: Kein Saisonkennzeichen bedeutet ja nicht postwendend, dass man bei jedem Wetter fahren muss. Vergangenes Jahr habe ich am 31.12. meine letzte Ausfahrt bei über 12° gemacht. Da kann man durchaus noch gefahrlos schulen und Platz für den nächsten, zahlenden Kunden machen.

Hat aber nach wie vor nichts mit den Fragen des TA zu tun ;)

Themenstarteram 23. Februar 2016 um 8:03

bei diesem undurchsichtigem wetter lohnt sich wohl auch privat kein saisonkennzeichen

Deine Antwort
Ähnliche Themen