ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Benzinpumpen/Kraftstoffpumpen defekt

Benzinpumpen/Kraftstoffpumpen defekt

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 12. September 2013 um 16:03

hallo Fangemeinde,

 

ich gebe bald, wenn es so weitergeht meine Fankarte ab! Ich habe das im CLS Forum schon mal gepostet, aber da sind nur wenige da, hier bei euch ist mehr los!

 

Nach den Einspritzdüsen, die ich irgendwie noch der Verwendung von Autogas zuschreiben konnte, hat/haben sich nun die Kraftstoffpumpe(n) verabschiedet.

 

Bekloppterweise, gibt es beim CLS da schon mal zwei, und als wenn das nicht schon doof genug wäre, gibt es alles nur als Modul! Irgendwo habe ich gelesen, dass man die Pumpe selbst wohl auch bei Bosch bekommen würde, aber auf meine Nachfrage hin, haben die das hier dementiert.

 

Knappe 450 Euro reine Materialkosten, ohne Einbau, ich habe es langsam satt. Hat jemand noch eine Idee, wo ich die Pumpe ohne Kabel und Geber vielleicht für die Hälfte her bekomme? Bei BMW kosten die z.B. 35 Euro!!!

Beste Antwort im Thema

Mal die obligatorische Frage:

Wurde E10 getankt?

Das könnte ein Grund dafür sein, daß sich die Dichtungen zersetzt haben.

 

lg Rüdiger:-)

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

hallo. mein beileid. diesen defekt kannst du zu 100% ebenfalls auf autogas zuschieben. du bist wahrscheinlich eine lange zeit mit zu niedrigem benzinpegel gefahren, evtl. auch lange zeit auf reserve. das mag die pume nicht.....

es gibt ne umförderpumpe und die hauptförderpumpe.. tipp mal dass deine hauptförderpumpe kaputt ist.... bekommst du einzeln z.b. x1 autoteile für ca. 100 euro.....

Themenstarteram 16. September 2013 um 9:55

Ich werde mal ganz kurz und nüchtern schreiben, was die Ursache des Ausfalls war:

 

2 Dichtungen, die den Tank an den Pumpen abdichten, sind total zerbröselt!!!

 

Der Dreck ist dann in den Tank gefallen, wird dann schön schmierig und klebrig, hat sich vor die Pumpe gesetzt und die hat dann bei der zu hohen Belastung den Geist aufgegeben!

 

Solche Gummis habe ich noch nie gesehen, so zerbröselt! Die bei Benz waren auch überrascht (haben zumindest gut so getan!).

 

Das Ende vom Lied: 2 neue Pumpen, Auspuffanlage abbauen, Kardanwelle absenken, Tank ausbauen, penibel reinigen, wieder einbauen - Kosten bei MB 1800 Euro!

 

Weiß jemand, bzw. hat jemand schon mal beim Benziner die Originaldichtung gesehen? Laut MB gibt es keine andere Materialnummer ABER die FARBE der neuen Dichtung ist anders als die, die da zerbröselte...

 

Da ich den Wagen aber gebraucht gekauft habe, kann ich nicht nachweisen, dass es die originale Dichtung ist...

Wie sieht also beim Benziner die Farbe des Dichtgummis an der Benzinpumpe bei euch aus? Bevorzugt beim 350er, da sind die Pumpen gleich und vermutlich auch die Dichtungen...

PS: zum Thema 100% dem Gas zuschreiben:

http://www.autogazette.de/.../...blemfall-bei-mercedes-cls-327363.html

Hallo,

ich hatte vor ein paar Monaten das Pech bei meinem E-500 das ich morgens ins Auto gestiegen bin und die Kiste nicht mehr anspringen wollte,das dies an einem Sonntag war,habe ich den ADAC gerufen,der Recht schnell feststellte das auch bei mir die Benzinpumpen in Eimer waren.

Auch ich musste 2 Benzinpumpen ersetzen leider gab es die nur Original bei Mercedes zum entsprechenden Preis waren etwa 440€ wenn ich mich recht erinnere und natürlich kam der Einbau noch hinzu.

gruss Uwe

Moin, hatte bei meinem E350 das Pech im Juni....

In Fahrtrichtung rechts sitzt die Pumpe, links der Filter. .

Habe beides über einen Kumpel direkt von Pierburg bekommen

Im Internet oder Zubehör schwer zu bekommen. Keiner konnte liefern.

Fahre jetzt wegen Autogas immer mit halb vollem Beinzintank.

Ciao

Mal die obligatorische Frage:

Wurde E10 getankt?

Das könnte ein Grund dafür sein, daß sich die Dichtungen zersetzt haben.

 

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 17. September 2013 um 10:56

Danke für euer Mitgefühl, aber habt ihr zufällig die Farbe der Dichtung die ausgebaut und die der Dichtung die eingebaut wurde (die MÜSSEN nämlich bei jedem öffnen, also Wechsel der Pumpen, erneuert werden) gesehen?

Die Neu Dichtung hat eine andere Farbe!

@ Rüdiger: vielleicht ist das eine Reaktion auf die E10 Geschichte, aber ich wusste gar nicht, dass ich damit ein Problem hätte... abgesehen davon ist da, seit meinem Besitz kein E10 reingeflossen, nicht ein Tropfen! Was mein Vorbesitzer gemacht hat weiß ich nicht, aber wie gesagt, ich wusste auch nicht, dass es verboten ist... dann wird das von mir bevorzugte SuperPlus vielleicht auch nicht gut sein... :rolleyes:

Ich wärme das hier nochmal auf, denn ich hatte auch das Vergnügen zweier defekter Pumpen bei meinem E350 auf der Rückfahrt aus dem Urlaub in Frankreich.

Zum Glück habe ich auch Gas und konnte nachdem ich zu einer Autogastankstelle geschleppt wurde weiterfahren.

Jetzt zum Thema,

bei mir waren auch die zwei original schwarzen Dichtungen das Problem, beide total zerbröselt und haben somit die Pumpen zerstört.

Die neuen Dichtungen sind nun Grün, damit man sofort erkennt, "Hier sind schon Neue verbaut",

Ich kann euch nur empfehlen kontrolliert die Dichtungen, denn der Schaden ist teuer, bei mir 820,- Euro.

Ab Werk hast du schwarze Gummidichtungen verbaut. Wenn diese ersetzt werden sind sie grün. Zumindest wenn du Original MB kaufst. Kosten 5-15 Euro je nachdem wo.

Edit: habe überlesen dass unsere Katze die Farbe schon gepostet hatte.

BTW, Farben sind Schall und Rauch. Die Gummis haben eine Spezifikation, u.a. was Sie abkönnen. Temperatur, chemische Stoffe, ... und irgendeine Farbe. Kaufst Du die Gummis bei MB, kannst Du sicher sein, das die den Mindestanforderung entsprechen. Kaufst Du die irgendwo anders kosten die nur einen Bruchteil, aber Du musst eben auch mal Nachlesen, ob die Spezifikation den Anforderungen gerecht wird. Also Zeit gegen Geld.

Wie gesagt, die Frage nach der Farbe ist völlig irrelevant. Die Eigenschaften (Spec) sind entscheidend.

Zitat:

@jpebert schrieb am 15. Juli 2016 um 23:16:42 Uhr:

BTW, Farben sind Schall und Rauch. Die Gummis haben eine Spezifikation, u.a. was Sie abkönnen. Temperatur, chemische Stoffe, ... und irgendeine Farbe. Kaufst Du die Gummis bei MB, kannst Du sicher sein, das die den Mindestanforderung entsprechen. Kaufst Du die irgendwo anders kosten die nur einen Bruchteil, aber Du musst eben auch mal Nachlesen, ob die Spezifikation den Anforderungen gerecht wird. Also Zeit gegen Geld.

Wie gesagt, die Frage nach der Farbe ist völlig irrelevant. Die Eigenschaften (Spec) sind entscheidend.

Du hast schon Recht,

aber MB hat die Dichtungen geändert und deshalb sind sie nun grün.

Die Farbe soll laut MB dazu dienen direkt erkennen zu können ob sie schon gewechselt wurden, da MB das Problem mit den falschen Dichtungen durchaus bekannt ist.

Und das es diese Dichtungen im Zubehör gibt möchte ich mal bezweifeln, also wird da auch keiner dran sparen können.

Wo man aber sparen kann, ist wenn man seine Dichtungen mal in Augenschein nimmt und eventuell austauscht.

Hallo,

darf ich fragen wieviele Kilometer dein Auto hat?

Gruß Toni

Morgen...!

Das ist ein guter Punkt vom Kater Mo, den Forumsteilnehmer zu motivieren die Dichtung, einfach mal selbst zu kontrollieren bzw. Kontrollieren zu lassen!

Ich werde die Dichtung auch mal in Augenschein nehmen. Das ist immer noch günstiger, als ne neue Pumpe und der dazugehörige Stress, irgendwo in der Pampa stehen zu bleiben ;)

MfG André

P.S. Hat jemand die passende Teilenummer?!?!

Hätte jemand ein Bild der Dichtungen wo sie genau sitzen .

Morgen...!

Hier mal eine bebilderte Ausbauanleitung:

https://youtu.be/yKUA8OLFkNc

Meiner Meinung nach ist es die schwarze Dichtung bei 1:50 Min!

MfG André

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Benzinpumpen/Kraftstoffpumpen defekt