ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Benzin Zusatz Tank im Astra F Caravan

Benzin Zusatz Tank im Astra F Caravan

Themenstarteram 10. November 2007 um 19:08

Hallo ich fahre einen Astra F Caravan und wollte mir bei dem einen Zusatztank in die Reserveradmulde einbauen ca. 30 l . Wollte jetzt fragen ob einer ne Idee hat wie ich den mit dem Orginalen verbinde ohne am orginalen zu schweissen. Am liebsten wäre mir wenn ich beide ganz normal über den Orginal Einfüllstutzen betanken könnte. Habe einen c20XE 110 kW und mir geht das ständige Tanken auf die Nerven.

Ähnliche Themen
20 Antworten

da würde ich mal was am Fahrstil ändern und schauen warum er soviel verbraucht.

Themenstarteram 10. November 2007 um 19:32

Ich sag ja nicht das er zuviel verbraucht komm so mit 8,5 bis 9 Liter hin find ich angemessen bei nicht spritsparender Fahrweise.

dann kommst du doch fast 600km mit einer füllung.

Themenstarteram 10. November 2007 um 21:41

bei einem Verbrauch von 7,8 Litern auf 100 km. Der Astra hat nen 47 Liter Tank und den fahre ich ja nicht wirklich ganz leer . Komme also ca. 450 - 500 km mit einer Tankfüllung. Mit extra Tank würde ich halt ca 800 km kommen. Dies ist ja auch nicht meine Frage. Die Sache ist wie ich die 2 Tanks miteinander verbinde

ich kann mir nicht so recht vorstellen, das man sich einfach so ma eben nen tank zusätzlich reinballern darf, wenns kein abgenommenes Kit is?!

Themenstarteram 10. November 2007 um 22:18

Laut meinen Infos

1. Tank bauen

2. Auf Dichtheit prüfen lassen ( Kostenpunkt 50 - 100 Euro mit Gutachten )

3. Einbauen

4. Zum Tüv und eintragen lassen

Soll aus Edelstahl gebaut werden

aha... na dann!

öhm... der tank liegt ja quasie auf einer ebene, also fällt ein einfaches rüberlaufenlassen ja aus. aber, was ist den, wenn du den sprit über ne extra geschaltete pumpe in den haupttank überführst?!

nen doppeltes füllen sollte genausowenig möglich sein! du wirst wohl schweißen müssen um das praktikabel hin zu bekommen!

Themenstarteram 11. November 2007 um 11:36

Danke schonmal für die erste Hilfe hier bin halt noch am überlegen wie ich es anstellen soll

Welche Firmen bieten denn Zusatztanks an? Oder muss man die sich selber zusammenschustern?

Themenstarteram 11. November 2007 um 17:29

Ich habe halt die Möglichkeit mir en selber zu schweissen der muss dann nur noch eine Druckprüfung überstehen

Logisches Denken ? Nein Danke :D

 

Sorry aber wie dumm ist das denn ? Da will sich einer nen Tank reinballern, der ja schon n gewisses Eigengewicht hat ... den will er auch noch mit Sprit füllen, was ja auch nicht gerade wenig wiegt ... Kurz gesagt, du knallst nochmal 50 kg extra rein, um weiter zu kommen ?

Könntest du rechnen, würdest du mekren, dass du mehr verbrauchst, je mehr Gewicht du mit dir rumfährst. Du kannst dir auch nen 1000 Liter Tank einpflanzen, und kommst trotzdem nicht wesentlich weiter, weil das Gewicht erstmal bewegt werden will.

So n Extratank hat die Wirkung, als wenn du dauernd mit ner zweiten Person fährst.

 

Vor allem, bei den Spritpreisen noch nen zweiten Tank ... :D Digga, ich hab kein Plan was du genommen hast, aber ich würde es absetzen ... 

 

Wo wir gerade von Sprit reden ... Super 1,38 € in Berlin ...

 

 

P.S. Das sind dann die leute, die mit nem Platten auf der BAB stehen und sagen: Na und, aber ich hab mehr Lieter und komme weiter ... :rolleyes:

ich find die idee gar nicht schlecht, hab das selbe beim skoda O2 vor, und wenn man viel autobahn fährt ist das mitm zusatzgewicht fast egal, bei mir liegt der unterschied von leerfahrt 5l zu 5 personenfahrt 5,2 l auffe autobahn....aslo würde mich freuen wenns mal neuigkeiten vom tank gibt

Zitat:

Original geschrieben von BassSuchti

 

Wo wir gerade von Sprit reden ... Super 1,38 € in Berlin ...

1,33€ in zwickau :D :D :D

 

wenn du das machst würde ich es so machen, dass die pumpe ab ner gewissen füllung des haupttanks die menge bis er voll ist vom 2ten tank in den haupttank pumpt.

 

wie du das dann machst ist deine sache (also 30l raus -> 30l rüber oder 15l raus -> 15l rüber und dan noch ein zweites mal.)

 

das wirklich schwierige daran wird aber sein den ank rnd zu bauen. es sein denn du hast zwei runde hälften und schweißt die nurnach zusammen.

 

theoretischerweise könnte man aber auch nen gastank nehmen und den nach deinen wünschen umbauen. das wäre wohl die schnellste und einfachste lösung. dann kann man ja ne orginale benzinpumpe nehmen und muss die nurnoch ordentlich elektronisch abstimmen...

 

ob das wirtschaftlich ist wage ich jetzt mal zu bezweifeln aber ich bin der meinung des menschen wille ist sein himmelreich :D

Hey Leute,

ich gebe dem Basssuchti recht.

Das Gewicht ist einfach zu groß, denn das muss ein Brandschutztank sein, der vom Tüv abgenommen werden muss und das sind dann wieder kosten, womit du 2 Tankfüllungen drin hast. So, die Wanddichte eines solchen Extratanks ist so dick, dass bei 30 Litern du mal ein richtig dickes Gewicht hinten drin hast und dann ist wieder die Frage was die Axe zu dem Zusatzgewicht sagt. Der Bremsweg verlängert sich, das Reifenprofil nutzt schneller ab und was noch dazu kommt ist, dass du einen Schwimmer in den Extratank aubauen müsstest, damit die Füllmenge mit angezeigt wird, wann der Tank leer ist oder willste immer laut mitzählen, wann ein Liter verbraucht ist?

Also die weiteren Unkosten die du da bezahlen musst und dann die Literpreise bei mittlerweile 1,40 € aufwärts, lohnt den ganzen Aufwand nicht. Vor allem nur der Faulheit wegen, weil du nicht immer wieder tanken willst.

Ein Auto ist teuer, aber wenn du sparen willst und der Einbau ruhig was kosten kann, dann lass dir ne Gasanlage einbauen. Bist zwar dann 3 Riesen quitt, aber bei 90 Cent pro Liter lohnt sich das mal locker.

Vergiss die Idee und schau auch ob sich dein Wagen da noch lohnt vom Alter her.

Schönen Gruß

Hein

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Benzin Zusatz Tank im Astra F Caravan