ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Beim überholt werden beschleunigen

Beim überholt werden beschleunigen

Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 18:47

Hallo,

ich bräuchte mal euren Rat.

Ich bin heute hinter einigen Pferdeanhänger hinterher gefahren und die sind nicht schneller als 60 km/h gefahren.

Dann Überholt mich jemand und ich depp beschleunige, zwar minimal aber ich hab es.

(Im Nachhinein bereu ich ,das kindische Verhalten, also bitte nicht noch extra draufhauen)

Als ich vorne eine Auto gesehen hab, hab ich ihn einscheren lassen und hab ihn dann angehupt.

Ich war so sauer über so ein Verhalten.

Mittlerweile weiß ich, mein Verhalten war nicht besser.

Es ist auch nichts passiert.

Der Fahrer war denn vor mir und nach paar km an einer Kreuzung war eine rotphase.

Er steigt aus(ich dachte er wollte sich entschuldigen)

Macht er Fotos von mir und dem Auto.

Der Fahrer hat sich dann bei mein Chef beschwert.

Es war ein Firmenwagen.

Als ich zur Filiale gefahren bin, hat mich der Chef auch drauf angesprochen was vorgefallen sei.

Hab ihn meine Sicht erzählt.

Der Fahrer meinte zu meinem Chef, dass er sich jetzt mit seinem Rechtsanwalt beraten will.

Was kann mir passieren?

 

Danke für eure Antworten

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Fabian8926 schrieb am 16. Oktober 2020 um 18:55:03 Uhr:

Richtig.

Hab aber gelesen, dass strafbar sei, wenn man beschleunigt.

30€ zwar nur aber wer will schon eine Anzeige haben.

Ich frage mich nur, wie will man sowas beweisen?

Da wird keine Anzeige kommen. Ansonsten müsste ich täglich mehrere Anzeigen machen.

Du siehst ein das es Mist war, das ist viel wichtiger.

91 weitere Antworten
Ähnliche Themen
91 Antworten

Zitat:

@Ostelch schrieb am 18. Okt. 2020 um 14:37:31 Uhr:

Meine Güte! So kann man auch Sachverhalte verdrehen, um sich dann empören zu können. Uwe hat keine Gefahrensituation produziert, sondern gemeistert.

Super gemeistert. Lange Zeit gehabt den Gegenverkehr und den Gegenstand zu beobachten, also sehr wahrscheinlich auch anzuhalten um den Gegenstand zu entfernen. Stattdessen schafft er für den nachfolgenden Verkehr eine unklare Situation. Das "meistern" dadurch definiert wird, dann sollte ich meinen Meistertitel wohl wieder abgeben...

Zitat:

@Schubbie schrieb am 18. Oktober 2020 um 23:27:02 Uhr:

 

Super gemeistert. Lange Zeit gehabt den Gegenverkehr und den Gegenstand zu beobachten, also sehr wahrscheinlich auch anzuhalten um den Gegenstand zu entfernen. Stattdessen schafft er für den nachfolgenden Verkehr eine unklare Situation. Das "meistern" dadurch definiert wird, dann sollte ich meinen Meistertitel wohl wieder abgeben...

Du bastellst dir jetzt einen Sachverhalt, der zu deinen Argumenten passt. Was Uwe beschreibt, dürfte nur wenige Sekunden gedauert haben, wie oft im Straßenverkehr.

 

"Lange Zeit gehabt" ist eine Behauptung von dir, ohne die deine Geschichte nicht funktioniert. Ich bin als Verkehrsteilnehmer auch nicht verpflichtet, erkannte Hindernisse auf der Fahrbahn zu beseitigen, wenn ich sie nicht selbst geschaffen habe. Er schafft also keine unklare Situation, sondern er meistert sie für sich. Das reicht auch nach den strengen Regeln der StVO.

 

Grüße vom Ostelch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Beim überholt werden beschleunigen