ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Überholen mit Anhänger

Überholen mit Anhänger

Themenstarteram 26. November 2011 um 22:41

Hallo zusammen

Morgen früh fahr ich von Mannheim nach Braunschweig mit meinem Auto und einem Anhänger.

Der Anhänger hat eine 100km/h zulassung.

Wo ich mir jetzt nicht sicher bin.

Es gibt ja Strecken meist an Steigungen wo Überholverbot für LKW,Busse und PKW mit Anhänger gilt.

Gilt das Überholverbot auch wenn ich 100km/h fahren darf ?

Im Prinzip komm ich ja an den anderen zügig vorbei die nur 80km/h fahren dürfen, natürlich nur auf einer 3 spurigen Strecke und dann nur auf der mittleren Spur.

Oder muß ich mit 80km/h hinter den LKW´s hinterherfahren bis das Überholberbot aufgehoben ist auch wenn der LKW mit 60km/h die Steigung hoch fährt ?

Gruß

SVEAGLE

Beste Antwort im Thema

Wenn da steht, PKW mit Anhänger Überholverbot ist das doch eindeutig. Eindeutiger geht es nicht. Es gibt keine Zusatzschilder die Ausnahmen zulassen.  

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Wenn da steht, PKW mit Anhänger Überholverbot ist das doch eindeutig. Eindeutiger geht es nicht. Es gibt keine Zusatzschilder die Ausnahmen zulassen.  

Zumal nicht nur der Anhänger die 100er Zulassung braucht, sondern auch das Zugfahrzeug. Aber Beschränkung ist Beschränkung, ich weiß nicht, was es da über "im Prinzip bin ich schneller" zu diskutieren gibt...weil "im Prinzip" ist in ner Beschränkung auch jeder Ferrari schneller als mein Wagen...

Ist ein anhänger, der mit 100 kim/h gezogen werden DARF, nicht auch ein anhänger????

Im übrigen dürfte es sich doch dabei meist um steigungsstrecken handeln?

Zitat:

Original geschrieben von Tecci6N

weil "im Prinzip" ist in ner Beschränkung auch jeder Ferrari schneller als mein Wagen...

Gibts denn überhaupt nen Ferrari mit Anhängerkupplung?

Zum Thema:

Eigentlich "ohne Worte". Aber wieso darf man mit Hänger nur 80/100 fahren? Theoretisch kann man doch viel schneller. Komisch das alles, mit diesen Regeln.

Mfg Zille

Ich fahr immer mit Hänger auf der AB nen Hunni, wenn es möglich ist.

 

Viktor

diese kleinen ein-achser sind für gewöhnlich nur bis 80 km/h, wenn so ein ding, stark beladen, mit 100 an dir vorbei fährt, weißt du, warum es diese regelung gibt.

der hatte sich gut aufgeschauckelt, und schlitterte von einer seite auf die andere.

und bring mal nen 1,5 tonnen anhänger (trotz auflauf bremse) zum stehen, ist nun mal ganz anders, als wenn du mit dem reinen pkw bremst.

in meiner Gegend fahren die alle nen Hunni auf der AB

 

Themenstarteram 27. November 2011 um 7:37

Guten Morgen

Ein einfaches Nein hätte gereicht.:p

Zitat:

diese kleinen ein-achser sind für gewöhnlich nur bis 80 km/h, wenn so ein ding, stark beladen, mit 100 an dir vorbei fährt, weißt du, warum es diese regelung gibt.

 

der hatte sich gut aufgeschauckelt, und schlitterte von einer seite auf die andere.

Der Anhänger hat die 100km/h Zulassung nicht umsonst bekommen, bin schon wie oft mit 100km/h gefahren und noch nie ist der in´s Schleudern gekommen. Selbst ein Ausweichen mit ESP Einsatz wirft den nicht aus der Bahn.

Das Auto verfügt über eine Anhängerstabilisierung.

Mir ging es nur um die Rechtslage, mehr nicht.

Gruß

SVEAGLE

Zitat:

Original geschrieben von Tecci6N

Zumal nicht nur der Anhänger die 100er Zulassung braucht, sondern auch das Zugfahrzeug.

Der Zugwagen muss sicher bestimmte Kriterien erfüllen. Aber das konkrete Zugfahrzeug war nur in der uralten Version Teil der 100-er Regelung. Seit 1998 ist das anders - siehe hier .

Themenstarteram 27. November 2011 um 8:04

Bei meinem Golf Variant stand die 100km/h Zulassung schon bei der Auslieferung in den Papieren, wahrscheinlich weil er ab Werk die Anhängerkupplung hatte.

Der Anhänger hat ein zulässiges Gesammtgewicht von 850kg, ist gebremst und mit Stoßdämpfern ausgestattet, die Reifen sind bis 120km/h zugelassen.

Also beim Überholverbot immer schön hinter den LKW´s bleiben und hoffen das der Hintermann in seinem LKW nicht eingeschlafen ist, na ich hab ja eine verlängerte Knautschzone.:D

Gruß

SVEAGLE

Bei meinen Hänger und beim Auto steht nix von einer 100er Zulassung drinnen,

trotzdem sacht die Rennleitung nix.

 

Viktor

Zitat:

Original geschrieben von zille1976

Aber wieso darf man mit Hänger nur 80/100 fahren? Theoretisch kann man doch viel schneller. Komisch das alles, mit diesen Regeln.

Mfg Zille

Richtig, wir sollten mal lieber die Regellung von Frankreich übernehmen.

Zitat:

diese kleinen ein-achser sind für gewöhnlich nur bis 80 km/h, wenn so ein ding, stark beladen, mit 100 an dir vorbei fährt, weißt du, warum es diese regelung gibt.

Falsch, wir haben einen Humbaur stelly, der hat eine 100 km/h Zulassung, ebenso der 750kg Bröckmann. Sind beides einachsige Anhänger, die großen Anhänger haben bei uns alle eine 100 km/h Zulassung.

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Bei meinen Hänger und beim Auto steht nix von einer 100er Zulassung drinnen,

trotzdem sacht die Rennleitung nix.

Wir sind hier aber in Deutschland und nicht in Österreich, somit sind deine Aussagen für den TE vollkommen irrelevant...in Deutschland muss es eben in den Papieren drin stehen, dass das Zugfahrzeug entsprechende technische Voraussetzungen erfüllen muss. Sonst darf eben auch mit nem 100er Hänger nur 80 gefahren werden...

Zitat:

Original geschrieben von andi_sco

diese kleinen ein-achser sind für gewöhnlich nur bis 80 km/h, wenn so ein ding, stark beladen, mit 100 an dir vorbei fährt, weißt du, warum es diese regelung gibt.

der hatte sich gut aufgeschauckelt, und schlitterte von einer seite auf die andere.

und bring mal nen 1,5 tonnen anhänger (trotz auflauf bremse) zum stehen, ist nun mal ganz anders, als wenn du mit dem reinen pkw bremst.

Und wie gut das funktioniert! Habe letztens mit einem 2t Anhänger scharf bremsen müssen. Das Gespann stand aber sowas von sofort! Das nenne ich neue Bremsen beim Anhänger und gutes Zugfahrzeug!

Deine Antwort
Ähnliche Themen