ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Beim Überholen Tempolimit überschreiten?

Beim Überholen Tempolimit überschreiten?

Themenstarteram 7. Januar 2007 um 2:21

In der Fahrschule haben wir ja gelernt das man beim überholen nicht die Höchstgeschwindigkeit übertreten darf.

Nun ja heute habe ich einen LKW überholt und weil schon ne lange Schlange dahinter war habe ich das Gas voll durchgetreten um schnell dran vorbei zu kommen bzw. um anderen auch noch zu ermöglichen den LKW zu überholen.

Resultat mir ist der Omega hinter mit net aufgefallen der ein nettes Video gemacht hat.

Statt 100 145 nett zum Glück haben die die Messung verpfuscht und somit bin ich straffrei ausgegangen.

Jetzt wollte ich mal Wissen wer hält sich von euch an die Begrenzung?

Ich persönlich halte sowas für absolute Behinderung.

Vor allem dann wenn es ein LKW ist der nur 60 fährt kaum ist mal frei schleicht der erste vorbei und alle anderen hängen dann hinter.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von downforze94

Hauptsache schnell überholen, die Überschreitung ist mir in dem Moment egal und interessiert mich erst nach dem Einscheren wieder.

....oder nach Eintreffen des Anghörungsbogens ( Vorsicht: Ironie ) :D

127 weitere Antworten
Ähnliche Themen
127 Antworten
am 7. Januar 2007 um 2:46

Wenn du zum Überholen die Höchstgeschwindigkeit überschreiten musst, warum überholst du dann?

Das bedeutet ja, dass der vor dir fahrende mit maximal erlaubter Geschwindigkeit fährt.

Warum schneller?

am 7. Januar 2007 um 2:51

Ich sehe generell zu, daß ich möglichst schnell vorbei komme. Das kann je nach Situation durchaus mal 120-140 nach Tacho heißen. Bin auch schon mal beim Wiedereinscheren mit 116 geblitzt worden. Das ist dann halt Pech. Wenn ich sehe, wie einige tatsächlich mit Tempo 100 an einem LKW der 90 fährt vorbeikriechen und nichtmal beschleunigen, wenn Gegenverkehr kommt, krieg ich jedesmal Angst.

Allerdings achte ich schon genau darauf, daß ich nach Tacho nie mehr als 40 zu schnell bin. Meinen Führerschein brauche ich nämlich.

Marcel

am 7. Januar 2007 um 2:55

ich glaube du hast seine frage falsch verstanden. er sagte (ungefähr) : der LKW fuhr 60 ich dahinter auch 60, dann war frei, daraufhin gab ich vollgas um schnell vorbeizukommen (145 km/h) . als ich ihn überholt hatte, wollte ich weiter 100 km/h fahren. (aber dann kam der Opel Omega...... ich mache das auch so ähnlich. außerdem halte ich mich selten an die Höchstgeschwindigkeit :(

am 7. Januar 2007 um 2:57

Zitat:

Original geschrieben von Johann Weigant

ich glaube du hast seine frage falsch verstanden. er sagte (ungefähr) : der LKW fuhr 60 ich dahinter auch 60, dann war frei, daraufhin gab ich vollgas um schnell vorbeizukommen (145 km/h) . als ich ihn überholt hatte, wollte ich weiter 100 km/h fahren. (aber dann kam der Opel Omega...... ich mache das auch so ähnlich. außerdem halte ich mich selten an die Höchstgeschwindigkeit :(

mein beitrag betraf zipfeklatscher

Er hat ja nur so aufs Gas getreten damit auch andere noch vorbeikommen können, er hätte wohl auch mit max. zulässiger Geschwindigkeit überholen können.

Das ist zwar sehr nett von dir das du auch an die anderen denkst, aber das ist dann wohl doch etwas zu viel des guten.

Da wären mir ehrlich gesagt die hinter mir ziemlich egal.

Ich fahr höchstens ein paar wenige km/h schneller, mehr nicht. Nach mir die Sinnflut.....

 

Gruß

Kebap11

am 7. Januar 2007 um 3:00

@zipfeklatscher Wenn hinter einem LKW noch ein zweiter fährt oder PKW hinterhertrödeln, halten diese üblicherweise ca. 10m Abstand zum Vordermann. Zwischendurch Einscheren kann man also nicht und da mit Strich 100 zu überholen wäre Selbstmord.

Bei Tempo 60 Ausgangstempo und nur einem LKW ist 145 aber schon sehr schnell. Wenn Du nicht gerade Ferrari fährst, dann hast Du die 145 erst erreicht, als Du schon längst am LKW vorbei warst.

Marcel

On Edit: gerade erst gesehen, daß das 60-Beispiel nicht vom Threadersteller kam, sorry.

am 7. Januar 2007 um 3:08

Zitat:

Original geschrieben von marcel s.

@zipfeklatscher Wenn hinter einem LKW noch ein zweiter fährt oder PKW hinterhertrödeln, halten diese üblicherweise ca. 10m Abstand zum Vordermann. Zwischendurch Einscheren kann man also nicht und da mit Strich 100 zu überholen wäre Selbstmord.

Bei Tempo 60 Ausgangstempo und nur einem LKW ist 145 aber schon sehr schnell. Wenn Du nicht gerade Ferrari fährst, dann hast Du die 145 erst erreicht, als Du schon längst am LKW vorbei warst.

Marcel

On Edit: gerade erst gesehen, daß das 60-Beispiel nicht vom Threadersteller kam, sorry.

oh entschuldigung hab mir die 60 km/h wohl ausgedacht ;)

am 7. Januar 2007 um 3:17

Die Originalfrage war eine Schlange hinter einem LKW. Den Nachsatz mit den 60 habe ich als illustrierendes Beispiel verstanden. Wenn man mehrere Autos überholt, kann das mit 145 da allerdings auch ohne Ferrari klappen :)

Marcel

Nette Geschichte.

Da erzählt jemand er habe einen Laster, der 60 km/h fuhr, mit 85 km/h Geschwindigkeitsüberschuß überholen müssen.

Wer das glaubt, der wird seelig.

P.S.:

Ein Golf IV Variant 1.9 TDI benötigt für die Beschleunigung von 60 bis 145 km/h über 24 Sekunden.

Gechippt natürlich nur noch 20 Sekunden. :D

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

Nette Geschichte.

Sehe ich ebenso... ;)

Und obendrauf will mir noch jemand erzählen, daß auf einer Bundesstraße (!) sich ein Zivilfahrzeug hinter einen Überholenden klemmt, um während der paar Meter des Überholvorgangs einen möglichen Geschwindigkeitsverstoß zu dokumentieren und ggf. zu ahnden...???

Nebenbei bemerkt: Morgen, Montag, 8. Januar, sind - zumindest in Bayern - endlich die (Weihnachts-)Ferien wieder vorbei... ;)

Gruß

etku

Zitat:

Original geschrieben von etku

Und obendrauf will mir noch jemand erzählen, daß auf einer Bundesstraße (!) sich ein Zivilfahrzeug hinter einen Überholenden klemmt, um während der paar Meter des Überholvorgangs einen möglichen Geschwindigkeitsverstoß zu dokumentieren und ggf. zu ahnden...???

Dies erscheint mir auch etwas suspekt. Meines Wissens nach ist für eine gültige Geschwindigkeitsmessung durch Hinterherfahren eine Meßstrecken von mindestens 400 m erforderlich.

Zitat:

Original geschrieben von zipfeklatscher

Wenn du zum Überholen die Höchstgeschwindigkeit überschreiten musst, warum überholst du dann?

Das bedeutet ja, dass der vor dir fahrende mit maximal erlaubter Geschwindigkeit fährt.

Warum schneller?

Um den Überholweg so kurz wie möglich zu gestalten und somit auch anderen Fahrzeugen hinter ihm das Überholen zu ermöglichen.

Auch wenn es gegen die StVO ist, bleibe auch ich beim Überholen auf dem Gas ohne auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu achten. (ein Übertreten um mehr als 20-30km/h ist bei einer solchen Überholaktion eh nicht drin) Nach dem Überholvorgang wird wieder die auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit reduziert.

Voraussetzung für solche Aktionen ist natürlich die passende Straßen- und Witterungslage.

Dies muß man hier scheinbar betonen, da sich garantiert wieder Phantasten finden, die in solche Aussagen Horrorszenarien von qualmenden Reifen und riskanten Zickzack-Manövern auf nassen, kurvenreichen Fahrbahnen nachts im Nebel interpretieren. :rolleyes:

Vielleicht haben die Zivilfahnder erwartet, dass der TE nicht nur beim Überholen auf der Landstraße Rallye spielt ;) sondern das auch weiter durchhält...

(Zitat aus den Antworten in diesem Thread "außerdem halte ich mich selten an die Höchstgeschwindigkeit")

Meine persönliche Meinung: Wenn ich nicht mehr oder weniger (<120 Tacho, also effektiv wohl unter 110) regelkonform überholen kann, fahre ich weiter hinterher (und freue mich über den Spritverbrauch). Wenn der LKW tatsächlich nur 60km/h fährt, kann man ihn idR auch mit 100 genauso gut wie mit 140 überholen - oder eben gar nicht.

edit: Und wenn noch viele Fahrzeuge zwischen mir und dem LKW sind, lasse ich meist die vor mir zuerst überholen - Kolonnenspringen vor und zurück bringt ja auch niemandem was.

MfG, HeRo

Hallo,

Zitat:

"Auch wenn es gegen die StVO ist, bleibe auch ich beim Überholen auf dem Gas ohne auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit zu achten."

Da kann es dann nur heißen: Führerschein ade, scheiden tut weh.

Wer sich "hetzen" lässt, selber schuld.

Wozu dann Fahrschule, Probezeit? Ich mache mir meine Regeln selbst. Beifall, aber wahrscheinlich von der falschen Seite.

Und weiter: "Dies muß man hier scheinbar betonen, da sich garantiert wieder Phantasten finden, die in solche Aussagen Horrorszenarien von qualmenden Reifen..."

Also wer das nicht gut findet, wird als "Phantast" diffamiert?

Wir hatten gerade hier in der Nähe 3 tote Kinder in Zusammenhang mit einem missglückten Überholvorgang. Ohne auf die Ursachen eingehen zu können, soo trivial sind Überholvorgänge doch nicht, die vorgeschrieben 100km/h aus dem Thread machen halt doch Sinn, sonst wären es mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Beim Überholen Tempolimit überschreiten?