Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Beim Starken Links Lenken Knackt es an der Rechten Vorderachse.

Beim Starken Links Lenken Knackt es an der Rechten Vorderachse.

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 11. April 2018 um 9:03

Moin leute,

mir fällt schon seit längerem auf, das wenn ich stark nach Links lenke, und dabei langsam fahre, es an der Vorderachse Recht knackt, manchmal einmal manchmal auch 2 mal oder sogar 3 mal und dies recht schnell hintereinander.

Man merkt auch wenn ich über einen Schachdeckel oder so fahren, dann habe ich so ein ganz kommsches gefühl im Lenkgrad, desweiteren hört man es auch.

Orginal Fahrwerk gibt es nicht mehr.

Fahrwerk wurde dur ein Jom Fahrwekrk getauscht.

Meine erstvermutung geht jetzt mal auf Koppelstange, da das bei meinem Skoda ähnlich war.

Aber was meint Ihr, was kann es noch sein?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Außengelenk der Antriebswelle oder Radlager.

Ich haette jetzt auch spontan auf Antriebswelle getippt. Wenn es beim Fahren aber auch Geraeusche macht, kann es durchaus auch etwas anderes Richtung Querlenker sein. Da hilft wohl nur ein genauer Blick von unten.

Themenstarteram 11. April 2018 um 14:08

das Außengelenk gibt es ja einzeln?

Radlager.... Ja stimmt könnte auch sein, müsste es mal beim lenken anhören ob es nicht auch irgend welche komischen geräusche von sich gibt.

Das Auto kommt eh bald auf die Bühne und dann soll der, der mir das Öl wechselt auch gleich danach schauen.

Nach 246 TKM weiß ich leider nicht was schon alles war,und was auch getauscht worden ist.

Außengelenk bekommt man einzeln.

Themenstarteram 11. April 2018 um 17:21

Suppi, hab gerade auch mal kurz das Radlager angeschaut im netz, da ist ja nicht mehr mit pressen, sondern nur noch verschraubt, find ich klasse.

Wenn ein Radlager knackt, ist es kurz vorm Auseinanderfallen. Und das müsste sich vorher definitiv anders bemerkbar gemacht haben (brummen, surren). Würde ich eher ausschließen. Ansonsten einfach mal Auto vorne aufbocken und kräftig (!!) An den Reifen wackeln und diese auf Spiel prüfen. Wenn sie wackeln, ist das Radlager im Endstadium.

Themenstarteram 12. April 2018 um 12:32

Werde heute eh Reifen selber wechseln, und werde es mir dann auch gleich mal anschauen, und überall wo es geht kräftig dran rütteln.

ich weiß ja ungefähr wie sich ein defektes Raslager anhört, und wenn dieses ja im endstadium wäre, das würde man dann extrem hören .

Aber werde später berichten ob ich den fehler gefunden habe oder nicht.

Stimmt, man kann ein defektes Radlager auch "hoeren", wenn man das Rad frei dreht und das Ohr dran haelt.

Also ich hab ein Geräusch, ebenfalls Vorderachse, das ist zu hören, wenn man langsam vor- oder rückwärts fährt, mit stark oder voll eingeschlagener Lenkung (nach links oder rechts). Hört sich an wie ein stabiler Kabelbinder den man über einen Rost zieht. So ein leises Knacken.

Bei mäßig oder gar nicht eingeschlagener Lenkung (geradeaus) hört man gar nichts. Das Lenkrad steht auch schön mittig, und man spürt auch nichts komisches am Lenkrad bei Schlaglöchern oder Ähnlichem.

Hat da jemand eine Idee was das sein könnte?

Hinweise:

Beim letzten TÜV wurde bei meinem Vorbesitzer eine defekte Staubschutz-Manschette bemängelt, die wohl aber ersetzt wurde, ebenso wie die Bremsen.

Wie sich defekte Radlager anhören (brummen) weiß ich, das habe ich aber nie wahrnehmen können.

Auch kann man bei höheren Geschwindigkeiten eine Vibration feststellen, die aber nicht wieder verschwindet. So ab 140 km/h aufwärts tritt die auf. Das könnte aber eine Unwucht am Rad sein. Die sind schon recht abgefahren und werden demnächst erneuert.

Wahrscheinlich auch das Außengelenk.

Wenn die Manschette schon defekt war, ist auch sicher Wasser eingedrungen und Fett ausgetreten.

Das ist der Tod fürs Gelenk.

Themenstarteram 12. April 2018 um 21:22

Also was mir vorhins aufgefallen ist, der vorbesitzer hat die Achsträger Lackiert und die Oberen Querlenker waren auch verbaut, und er hat voll aufs Gummi gesprayt.....

Muss man jetzt nichts zu sagen!

Aber so an und für sich konnte ich nicht viel feststellen, nur das die Drecksfelgen mit viel gewalt runtergeschlagen werden mussten.

Keramik Spray vorher dünn auf die Nabe sprühen, dann gehen die Räder auch wieder leicht ab.

Radlager hättest du gehört, beim Rad drehen.

Wird also das Außengelenk sein.

Wie sieht denn die Manschette aus?

Themenstarteram 12. April 2018 um 23:35

Fuck, ich wusste ich habe was vergessen nach zu schauen.

Aber wenn diese offen gewesen wäre, wäre mir das sicher aufgefallen, da dann überall fett gewesen wäre.

Bei den alus muss ich ja jetzt nichts hin machen aber bei den Stahl mach ich kupferpaste ran, da ich gefühlt ne halbe Tonne hier habe??

Desweiteren muss ich eh bald wieder alle Räder runter machen, bremsen sei dank.

Zitat:

@rudiraser schrieb am 12. April 2018 um 18:19:38 Uhr:

Wahrscheinlich auch das Außengelenk.

Wenn die Manschette schon defekt war, ist auch sicher Wasser eingedrungen und Fett ausgetreten.

Das ist der Tod fürs Gelenk.

Ergänzende Frage. Kann das Gelenk u.U. auch für die Vibrationen verantwortlich sein?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Beim Starken Links Lenken Knackt es an der Rechten Vorderachse.