ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Beifahrertür öffnet nicht

Beifahrertür öffnet nicht

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 14. März 2021 um 12:15

Hallo Forum,

sorry für den 6.372 Thread zum Thema Tür. Die anderen konnten aber leider nicht helfen.

 

Beifahrertür geht nicht auf. Wenn ich am inneren Griff ziehe ist dieser ziemlich stramm. Beim Ziehen geht der Kontrollknopf mit hoch. Lasse ich den Griff los, ist der Pin wieder weg. Festhalten geht nicht.

 

Das Seil für den äußeren Türgriff habe ich schon aus dem Griff gehebelt. Daran liegt es definitiv nicht. Mit der Hand auf den Griff/das Schloss schlagen hilft auch nicht.

 

Wie bekomme ich die Tür wieder auf? :-)

 

Grüße!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hast du vorher am Schloss gebastelt?

Themenstarteram 14. März 2021 um 12:30

Ich bin mir tatsächlich nicht mehr sicher, da in den letzten Jahren mehrere Gölfe durch meine Hände gegangen sind, bei einem auch irgendeine Tür ein neues Schloss bekommen hat.

 

Ist aber schon einige Zeit her, dieses Schlossproblem relativ neu.

 

Kann also leider weder klar ja noch nein dazu sagen :-/

Dann ist das Schloss wohl kaputt. Bei dem Passat meiner Schwester ging es wenn man gleichzeitig die ganze zeit aufgeschlossen, und innen am Griff bis Anschlag gezogen hat nach dem 50sten Mal irgendwann auf.

Themenstarteram 14. März 2021 um 12:39

Griff festgehalten ein anderer hat immer wieder aufgeschlossen?

Man schlägt NICHT außen auf den Griff, sondern daneben mit der flachen Hand auf das Blech -> dies hilft aber NUR, wenn etwas im Türschloss hängt, z.B. der Hebel, in dem das Drahtseil für den äußeren Türgriff eingehängt ist, nicht ganz in seine Endstellung zurück geht; ähnlich ist es mit dem Hebel in dem das Drahtseil für den inneren Türgriff eingehängt ist!

mögliche andere Ursachen:

a) Der Motor-Antrieb für die Türschloss-Betätigung könnte kaputt sein ...

(ein Anschluss-Draht abgerissen)

b) Am Türprint könnte eine kalte Lötstelle die Ursache sein -> zumeist ist das Löt-Tauchbad für die in den Print eingelöteten Litzen-Drähte zu wenig heiß gewesen -> Bastler zerlegen das Türschloss und löten alle vom Print wegführenden Drähte nach ...

Die Fehlerhafte Lötstelle könnte auch am Print der zentralen Türsteuerung, rechts neben dem Lenkrad, sein ...

c) ein kaputt gewordener Micro-Schalter könnte die Ursache sein; in einem vorderen Türschloss gibt es 5 Stück ...

fast jeder ist für eine andere Funktion vorhanden:

einer für ein mögliches Glasschiebedach;

einer für die Meldung an die Türsteuerzentrale, dass das Türschloss offen, bzw. geschlossen ist;

einer für die Alarmanlagen-Steuerung;

...

d) ein oder mehrere Litzendrähte könnten gebrochen sein, dort wo bei der Einführung in die Türe, der Kabelstrang immer hin und her gebogen wird ...

e) ein Zwischenstecker könnte Kontakt-Probleme bekommen haben ...

Wenn ein vorderes Türschloss gar nicht mehr öffnet, kann man nur mehr:

1.) die innere Türverkleidung abbauen; ganz vorne, oben, knapp unter dem Hochton-Lautsprecher gibt es eine Befestigungs-Schraube, zu der man NUR dazu kommt, wenn die Türe offen ist -> die Türverkleidung bricht dann dort beim Ausbau ...

2.) Den Sitz ausbauen;

3) Den Türaggregate-Träger (Blechplatte) abbauen ...

(ACHTUNG: Bedienungsanleitung für den Ausbau besorgen !!!)

-> Hier dann noch kontrollieren, ob es NUR an einem Kabelbruch liegt ...

4.) Das Türschloss ZERTRÜMMERN und dabei aufzupassen, das Türblech möglicht NICHT zu beschädigen, an Stellen die man sieht ...

Themenstarteram 14. März 2021 um 13:00

Das klingt ja alles nach elektrischen Problemen!

Kann die Elektrik verhindern, dass ich die Tür mechanisch geöffnet bekomme? Sonst ging ja beim ersten Griffziehen immer der Pin hoch, beim zweiten Mal die Tür auf.

Hatte das letzte Jahr das selbe Problem, ging anfangs ab und zu auf und nach zu langem nix tun irgendwann gar nicht mehr.

Um die Tür auf zu bekommen habe ich bei der Beifahrertür Außen die "Schlüsselblende" entfernt und dort ein Loch gebohrt. In das Loch nen kräftigen Nagel gesteckt und mit nem Hammer 1-2 mal draufgeklopft.

Schloß ging direkt auf, jedoch lässt es sich dann nicht mehr abschließen, also Tauschschloss sollte schon bereit liegen.

Bei einer Türe hinten hab ichs auch so gemacht.

Spart halt das Sitze ausbauen und so weiter. Das Bohrloch habe ich abschließend mit Silikon versiegelt und Schlüsselblende wieder drauf geclipst

Themenstarteram 14. März 2021 um 13:24

Geht der schwarze Deckel ab ohne dass man seitlich die Schraube raus

dreht? Ich weiß es leider nicht mehr.

Zitat:

@ha1982mi schrieb am 14. März 2021 um 13:19:16 Uhr:

Hatte das letzte Jahr das selbe Problem, ging anfangs ab und zu auf und nach zu langem nix tun irgendwann gar nicht mehr.

Um die Tür auf zu bekommen habe ich bei der Beifahrertür Außen die "Schlüsselblende" entfernt und dort ein Loch gebohrt. In das Loch nen kräftigen Nagel gesteckt und mit nem Hammer 1-2 mal draufgeklopft.

Schloß ging direkt auf, jedoch lässt es sich dann nicht mehr abschließen, also Tauschschloss sollte schon bereit liegen.

Bei einer Türe hinten hab ichs auch so gemacht.

Spart halt das Sitze ausbauen und so weiter. Das Bohrloch habe ich abschließend mit Silikon versiegelt und Schlüsselblende wieder drauf geclipst

Du hattest an der Beifahrer-Türe KEINEN Schlüssel-Zylinder verbaut ???

Eine Türschlossl Blind-Blende geht NICHT so einfach abzumontiren, wenn die Türe nicht zu öffnen ist und man keinen Zugriff auf die Verriegelungs-Schraube hat ...

Wo genau hast Du hineingebohrt und in welche Richtung ???

Ne bei mir is da is leider kein Schließzylinder, sondern nur ne Blende. Die Blende hat 2 Kunstoffklammern, lässt sich also abhebeln

Zitat:

@ha1982mi schrieb am 14. März 2021 um 13:32:58 Uhr:

Ne bei mir is da is leider kein Schließzylinder, sondern nur ne Blende. Die Blende hat 2 Kunstoffklammern, lässt sich also abhebeln

Bei mir (1,4 16V, 11/2001) ist eine bei VW neu gekaufte Blind-Blende, genauso verriegelt, wie ein Türschloss-Zylinder (kreisförmig außen herum mit Bajonett-Verriegelung, mit der Verriegelungs-Schraube zu betätigen, zu der man NUR bei geöffneter Türe dazu kommt ...)

Ich hatte so eine Blind-Blende eingebaut für den Zeitraum des Umbaues: ein neues Ersatz-Türschloss mit den genau passend langen Verriegelungs-Blättchen zu versehe, damit der alte Schlüssel passt!

Hatte die Blende entfernt, und dahinter gebohrt, so als ob dort nen Schließzylinder hinkommen würde

Hier die Blende. Aber jetzt wo du das so erwähnst und ich mir das Teil nochmal anschaue siehts schon aus das hierbei was abgebrochen ist

Dsc

Wenn eine Türschloss Blind-Blende entfernt wird, kann man mit einem großen Schlitz-Schraubenzieher einfach ein Türschloss wie mit einem Schlüsselzylinder drehen. Mit einem Schlitzschraubenziehre, der noch dazu vor dem Handgriff einen Sechskant-Ansatz hat, kann man einen Ringschlüssel andocken und eine sehr große Kraft auf die Schlossbolzen-Drehung ausüben!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Beifahrertür öffnet nicht