ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Becker Map Pilot

Becker Map Pilot

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 15. November 2011 um 10:42

Für Besteller des Navis "Becker Map Pilot". In der Anlage sind die neuesten Versionen aufgeführt. Bei Auslieferung sollten diese Versionen (oder neuere) vorhanden sein.

Europa Kartenpaket = Q4/2010,

Software Update für das Gerät 1.5.21.

Beides kann zwar am eigenen PC nachgeladen werden, aber Achtung: Systemvoraussetzung Windows XP lt. Beschreibung. Mac OS von Apple ist (noch) nicht kompatibel mit dem Content Manager von Becker. Deshalb hoffe ich, bei Auslieferung ist die neueste Software geladen und nicht erst bei Ankunft zu Hause.

Im 2. Quartal 2011 hat es Probleme bei den C-Klasse-Modellen gegeben, nachzulesen beim Forum W 204.

Diese Probleme sind hoffentlich behoben bei der Auslieferung der B-Klasse mit Becker Map Pilot.

Für Mac-Nutzer: Lt. FAQ bei Becker ist eine Mac OS Version in Planung und wird voraussichtlich Ende 2011 zur Verfügung stehen. Hoffentlich.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kunipfuhl

Ich verstehe eines nicht : Wie kann man sich den überteuerten, unausgereiften Mist kaufen ?

Man sollte nicht über ein Gerät schreiben, das man nicht im Selbstgebrauch getestet hat.

Mein MP führt mich seit zwei Jahren zuverlässig und komfortabel zu meinen Zielen - dank TMC-Pro vor allem durch frühzeitige Stau-Erkennung und Umfahrung. Da es in die Fahrzeugelektronik integriert ist, nutzt es Informationen, die einem mobilen Navi nicht zur Verfügung stehen (insbesondere bei gestörtem GPS-Empfang). Ob einem dieser Unterschied den Preis wert ist, muss jeder für sich entscheiden. Einige Kinderkrankheiten bei der Software sind längst beseitigt.

Die pauschale Kritik finde ich jedenfalls völlig überzogen und nicht wirklich hilfreich.

Gruß, Asks

PS. Ich habe jahrelange positive Erfahrung mit einem mobilen TomTom, dennoch ziehe ich jetzt den MP vor. Und es gibt nur zwei Lieferanten für das Kartenmaterial: Teleatlas (von TomTom) und Here (vormals NAVTEQ von Nokia - benutzt auch Garmin).

1089 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1089 Antworten
Themenstarteram 15. November 2011 um 10:42

Für Besteller des Navis "Becker Map Pilot". In der Anlage sind die neuesten Versionen aufgeführt. Bei Auslieferung sollten diese Versionen (oder neuere) vorhanden sein.

Europa Kartenpaket = Q4/2010,

Software Update für das Gerät 1.5.21.

Beides kann zwar am eigenen PC nachgeladen werden, aber Achtung: Systemvoraussetzung Windows XP lt. Beschreibung. Mac OS von Apple ist (noch) nicht kompatibel mit dem Content Manager von Becker. Deshalb hoffe ich, bei Auslieferung ist die neueste Software geladen und nicht erst bei Ankunft zu Hause.

Im 2. Quartal 2011 hat es Probleme bei den C-Klasse-Modellen gegeben, nachzulesen beim Forum W 204.

Diese Probleme sind hoffentlich behoben bei der Auslieferung der B-Klasse mit Becker Map Pilot.

Für Mac-Nutzer: Lt. FAQ bei Becker ist eine Mac OS Version in Planung und wird voraussichtlich Ende 2011 zur Verfügung stehen. Hoffentlich.

Das "neue" Becker MapPilot ist viel besser:

- schneller

- mehr Funktionen

- schönere Optik

Kann ich nur empfehlen!

Zitat:

Original geschrieben von Sirsmokealot177

Das "neue" Becker MapPilot ist viel besser:

 

- schneller

- mehr Funktionen

- schönere Optik

 

Kann ich nur empfehlen!

Fairerweise solltest Du vielleicht in Deine Signatur Deinen Beruf mit aufnehmen... ;)

 

Themenstarteram 15. November 2011 um 15:23

Ist schon interessant. Vergleicht mal die Anlagen in meinem Beitrag 1 (Anlage von heute) mit der Anlage von gestern. Gestern gab es zwei Kaufpakete mehr: die Stimmen und die Gefahrenstellen.

Ob da von Mercedes jemand den Becker Leuten gesagt hat, in unsere Fahrzeuge kommen keine Gefahrenstellen rein? Jedenfalls ist die Beckerseite von gestern auf heute geändert worden.

Merkwürdig. Man muss immer schnell einen Screenshot machen.

Zitat:

Original geschrieben von R-Zwo-D-Zwo

Zitat:

Original geschrieben von Sirsmokealot177

Das "neue" Becker MapPilot ist viel besser:

- schneller

- mehr Funktionen

- schönere Optik

Kann ich nur empfehlen!

Fairerweise solltest Du vielleicht in Deine Signatur Deinen Beruf mit aufnehmen... ;)

Nein, Hehe ;) (dann entstehen zu viele Vorurteile)

Aber ehrlicherweise muss ich dazu sagen, dass der MapPilot vorher nicht ausgereift war und jetzt aber wirklich gut ist.

Themenstarteram 15. November 2011 um 16:44

Zitat:

Original geschrieben von Niederrhein

Für Mac-Nutzer: Lt. FAQ bei Becker ist eine Mac OS Version in Planung und wird voraussichtlich Ende 2011 zur Verfügung stehen. Hoffentlich.

Nun sind auch die FAQ bei Becker wie folgt geändert worden:

"Kann ich den Becker Content Manager auf meinem Apple/Mac nutzen?

Nein. Eine Version für Mac OS ist zurzeit in Planung, ein Erscheinungstermin steht jedoch leider noch nicht fest.

nach oben"

Also als Mac-Nutzer verstehe ich das so:

Eine Version für Mac wird es bis Ende 2011 nicht geben. Becker legt sich auch nicht weiter fest. Vielleicht schläft es ganz ein.

Damit ist die Update-Frage für Mac-Nutzer offen und zwar sowohl für Navi-Updates als auch für Firmware-Updates. Mist!

Was haltet ihr davon nur die Becker Vorrichtung einzubauen und dann auf Ebay oder sonstwo für ca. 200 Euro das Map Pilot kaufen? Zumindest ordentlich Geld gespart...

Themenstarteram 16. November 2011 um 8:42

Aus welchen Quellen sollen diese Angebote denn kommen?

Mit wem muss ich mich im Garantiefall rumärgern? Mit MB jedenfalls nicht. Im Zweifel fängt dann der Ärger an.

Ich kaufe ein Komplettfahrzeug einschl. Navi und habe auch später einen Ansprechpartner. Die Differenz lt. Preisliste MB für Vorrüstung oder Gesamtsystem beträgt 595 EUR. Du nennst Deine Quelle mit 200 EUR. Für 395 EUR verzichte ich nicht auf die MB-Garantieansprüche. Nicht im Verhältnis zum Gesamtpreis des Fahrzeuges. Da feilsche ich jetzt nicht rum.

Zitat:

Original geschrieben von Niederrhein

Für 395 EUR verzichte ich nicht auf die MB-Garantieansprüche. Nicht im Verhältnis zum Gesamtpreis des Fahrzeuges. Da feilsche ich jetzt nicht rum.

Selber Schuld...

Ich sehe - ob nun MB oder wer immer die Garantie gibt - ganz konkret ein paar Fragen und Probleme:

- Wenn externe mir das Becker Teil signifikant günstiger verkaufen - gut, kein Problem!

- Wenn ich Distronic haben will muss ich automatisch das Becker Teil kaufen ... ob ich will, oder nicht -- oder???

- Die 200€for das Becker Teil waren wohl nur hypothetisch. Was kostet das Teil WIRKLICH? Ich konnte es noch nirgends finden ...

- Wenn von Ebay für 200€ --- bitte keine Hehlerware, darauf kann ich gerne verzichten; man kann an gestohlenen Gütern auch kein Eigentum erwerben. Es ist möglicherweise bei der nächsten Wartung wieder weg. Oder schon ein paar Wochen später und dann wieder in Ebay :-(

Themenstarteram 16. November 2011 um 21:33

Zitat:

Original geschrieben von Snoubort

Selber Schuld...

Toller Beitrag!

Zitat:

Original geschrieben von Niederrhein

Zitat:

Original geschrieben von Niederrhein

Für Mac-Nutzer: Lt. FAQ bei Becker ist eine Mac OS Version in Planung und wird voraussichtlich Ende 2011 zur Verfügung stehen. Hoffentlich.

Nun sind auch die FAQ bei Becker wie folgt geändert worden:

"Kann ich den Becker Content Manager auf meinem Apple/Mac nutzen?

Nein. Eine Version für Mac OS ist zurzeit in Planung, ein Erscheinungstermin steht jedoch leider noch nicht fest.

nach oben"

Also als Mac-Nutzer verstehe ich das so:

Eine Version für Mac wird es bis Ende 2011 nicht geben. Becker legt sich auch nicht weiter fest. Vielleicht schläft es ganz ein.

Damit ist die Update-Frage für Mac-Nutzer offen und zwar sowohl für Navi-Updates als auch für Firmware-Updates. Mist!

Hatte gestern eine interne Telematikschulung...

 

- Q1 2012 vorraussichtlich auch über Mac usw.

- wahrscheinlich für "Computerlose"-Leute Updates beim MB Partner (nicht übergreifend)

- jetzt wird schon ein günstiges Navi angeboten (gegenüber Vorgänger und Wettbewerb) und trotzdem ist Geiz Geil :rolleyes:.

 

Ps: Kaufe nur deine Hellerware. Bei uns wurden wieder Autos aufgebrochen und Comands usw. geklaut. Da wird wohl dein MapPilot bei sein :D (den hol ich mir wieder :p)

Ist das Vorhandensein des Navi eigentlich ein erhöhtes Risiko für einen Auto-Einbruch ? Eigentlich kann man das doch von außen nicht erkennen, da der Bildschirm ja ohnehin vorhanden ist, oder ?

Themenstarteram 17. November 2011 um 11:51

Zitat:

Original geschrieben von Doc WP

Ist das Vorhandensein des Navi eigentlich ein erhöhtes Risiko für einen Auto-Einbruch ? Eigentlich kann man das doch von außen nicht erkennen, da der Bildschirm ja ohnehin vorhanden ist, oder ?

Das werden uns die Versicherungen in der Zukunft sagen können. Jetzt wäre es reine Spekulation.

- Navi ist nicht erkennbar.

- Navi ist mit einem Code zu sichern, merkt der Dieb aber auch erst nach dem Einbruch. Dafür ist das Navi wertlos für ihn.

- Navi kann aus dem Handschuhfach entnommen werden, was dauerhaft lästig sein dürfte.

- Navi ist nur in gleichartigen Fahrzeugen nutzbar, meine, Vorrüstung muss schon vorhanden sein, wie will ich es sonst von innen steuern. Gilt für Display und Mittelkonsole.

- Vielleicht ist Navi ausschließlich bei MB-Fahrzeugen nutzbar und nicht bei Konkurrenzmodellen.

Schlussfolgerung für mich:

Ich halte das Risiko für geringer. Ein Navi-Einzelgerät, was alle Komponenten beinhaltet, dürfte für den schnellen Dieb einfacher zu klauen und anzubieten sein. Folglich mach ich mir keine großen Sorgen. Sollte etwas passieren, ich bin versichert mit dem Inhalt, der ab Werk vorhanden ist, einschl. Navi-Gerät. Meine Meinung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen