ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. BB1 Chip or not???

BB1 Chip or not???

Themenstarteram 12. August 2003 um 9:30

Moin Leute... Bin am überlegen ob ich meinem Prelude BB1 einen chip und zusätlich sportluftfilter verpasse...Wie sehen eure erfahrungen mit chiptuning aus?? Was für ein Luftfilter wäre gut?? Der kommt auf jedenfall....

 

M.f.G

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 12. August 2003 um 9:48

chip kannste knicken...

gruß

ed6

am 12. August 2003 um 11:54

Hi!

Zu Chios kann ich dir leider nichts sagen. Aber ich würde auf jeden Fall einen K&N Sportluftfilter reinhauen. Entweder einen offenen Air Intake oder einen K&N Austauschfilter, das muss auf jeden Fall sein.

Cya

Themenstarteram 12. August 2003 um 19:16

Danke für die aussagreiche antwort ed6... Wieso kann ich das knicken?? wenn kommentar dann bitte richtig... Laut leistungstabelle bringt das meinem BB1 bis zu 20PS und 30NM mehr....

am 12. August 2003 um 19:33

na dann kauf dir doch den chip...

es wurde schon zig 1000 mal diskutiert, daß bei den ausgereizten maschinen n chip nix bringt, das gilt grade für die vtecs, benutz einfach mal die suche.

gruß

ed6

trotzdem kann man das etwas höflicher sagen oder?

die chips bringen wenn sie leistung bringen, im verhältnis auch einen geringeren spritverbrauch für die leistung! WENN BEACHTEN! bei vtecs bringen sie wirklich nicht viel, wurde oftmals schon gesagt, aber ob sie optimieren oder sogar lahmen, findest du leider nur auf dem prüfstand raus!

 

mfg stigA

am 12. August 2003 um 20:29

Wenn anderer Luftfilter, dann nur ein geschlossener für den Original-Luftfilterkasten. Offene Filter bringen nur Krach und kosten Leistung. Chip von der Stange kannst du dir bei dem Auto sparen. Wenn Chiptuning, dann individuell auf der Rolle optimieren lassen. Lohnt sicher aber eigentlich erst wenn auch andere Sachen am Motor gemacht sind.

sicherlich gibt es EINIGE offene luftfilter, die etwas bringen, kaltluftzufuhr vorrausgesetzt

und wenns nur 2 ps sind...

bringen tun sie was, aber ob man bereit ist, den preis dafür zu zahlen muss jeder selbst wissen.

mit einem vernünftigen luftfilter sind bis zu 8 ps mehrleistung drin, aber das ist von auto zu auto unterschiedlich.

 

empfehlenswert für den prelude wäre z.b. eine bmc dynamic carbon airbox mit individueller abstimmung der motorelektronik am prüfstand (andere sagen "chip" dazu)

damit lassen sich relativ leicht bis zu 15 ps mobilisieren

und das ist keineswegs halbwissen, sondern tatsache.

 

leute, die sagen, nen chip bringt beim sauger nix, haben keine ahnung.

die autos werden so ausgeliefert, das sie an "fast" jeden ort der welt funktionieren...

in 2000m höhe, oder 50m unter 0

die sauerstoffanteile und luftdichte sind in diesen höhen unterschiedlich, das "chip tuning" beeinhaltet eine optimierung an die jeweiligen verhältnisse und luftmenge, .z.b wird bei einem offenen filtersystem mehr luft transpotiert, damit das gemisch nicht zu mager wird, muss die spritmenge angeglichen werden, welches man durch einen eingriff in die motorelektronik macht. desweiteren wird das kennfeld optimiert.

darum sollte man nach einer optmierung der motorelektronik auch immer eine oktanklasse höher fahren.

am 12. August 2003 um 22:52

@stigA

sollte nich unhöflich rüberkommen. aber wenn man jedesmal zig zeilen schreiben soll, wenn einer nachm chip fragt, kriegt man irgendwann krumme finger ;-)).

gruß

ed6

Themenstarteram 12. August 2003 um 22:58

lol ed6 danke raste für deinen ausführlichen sehr gut verständlichen beitrag... der preis für dieses tuning ist für die wahrscheinliche leistungsausbeute mehr als günstig... rechne mit ca. 500 für den chip mit einstellen auf prüfstand und 150 für den bmc...von denen hatte ich auch schon gelesen aber noch nirgens gesehen...die werden doch irgendwo exklusiv vertrieben??? die website von denen kann ich ja ;-) sind 150 realistisch für den bmc???

 

aber mein bb1 ist eh schon schwerer hab ne syrincs 30" kiste drinne ;-)

am 12. August 2003 um 23:50

Zitat:

Original geschrieben von RastA

die sauerstoffanteile und luftdichte sind in diesen höhen unterschiedlich, das "chip tuning" beeinhaltet eine optimierung an die jeweiligen verhältnisse und luftmenge, .z.b wird bei einem offenen filtersystem mehr luft transpotiert, damit das gemisch nicht zu mager wird, muss die spritmenge angeglichen werden, welches man durch einen eingriff in die motorelektronik macht.

genau, diese anpassung heißt lambdaregelung und ist bei kat autos serienmäßig...

ich dachte immer beim chippen fummeln die an der zündung rum, von wegen früher und am einspritzzeitpunkt.

gruß

ed6

die lambdaregelung macht das aber nur in "massen"

bei einem offenen filter wird einiges mehr an luft transportiert....

 

zündzeitpunkt gehört zum kennfeld

am 13. August 2003 um 13:54

Mit einem anderen Luftfilter versucht man ja hauptsächlich die volumetrische Effizienz und damit die Zylinderfüllung zu verbessern. Bei dem Motor dürfte sie aber schon sehr hoch liegen, so dass man mit einem Filter allein höchstens 1-2 Prozentpünktchen hinkriegt. Das liegt aber durchaus im Bereich der Lambdaregelung. Andere Nocke, oder bearbeitete Köpfe, ok...aber wegen einem Filter den Motor neu abstimmen lassen würde nix bringen.

am 13. August 2003 um 14:00

Edit: Doppelpost

am 13. August 2003 um 18:52

man will wie gesagt die füllung verändern, also die quantität des gemisches, nicht die qualität.

ne lambdasonde regelt immer um lambda 1 +-0,03, da würd mich ma interessieren was da n luffi oder n chip dran ändern soll. es sei denn der chip sagt regel lambda 0,9 dann kriegst du aber keine au und killst deinen kat.

gruß

ed6

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. BB1 Chip or not???