ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Batteriezustand

Batteriezustand

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 9. März 2019 um 9:43

Hey

 

Habe mir vor. kurzem einen 1.6 TDI gekauft - lt Bordcomputer hat die Batterie (die vom Werk eingebaute) ca 60%

 

Ab wann würdet ihr die wechseln?

 

Liebe Grüße

24 Antworten

Wenn er nicht mehr anspringt ist es Zeit zu tauschen.

Soll diese Prozentangabe den Ladezustand oder den Batteriezustand anzeigen?

Wenn es der Batteriezustand ist woraus soll der abgeleitet sein?

Normal den Ladezustand. Batterien werden meist beim Service geladen. Zumindest wenn Start Stopp im KFZ verbaut ist.

Ich habe über die connect app alleine sehr stark schwankende Volt Angaben.

Das sollte auch über den Ladezustand Aussage geben können. Da es innerhalb einer Woche sehr unterschiedlich ist, Messe ich dem aber keine Relevanz zu.

Wenn die Batterie nach, sagen wir mal insgesamt 1 Stunde Fahrt immer noch bei einem SOC von 60-70% herumdümpelt, kann sie zwar noch starten, ist für die Aufgaben bezüglich S&S plus Rekuperation aber nicht mehr ausreichend geeignet.

In dem Fall würde ich sie tauschen.

Der "Standard-Ladezustand" liegt bei ca 80%.

I.d.R. findet S&S dann bereits seltener statt, als bei neuer Batterie bzw. kann es eventuell zu Klartextmeldungen, wie "Energiebedarf zu hoch" o.ä. kommen.

Die Ladezustandsanzeige des O3 basiert auf der Batterieüberwachung eines permanent aktiven Batteriemonitor (Steuergerät J367), der sämtlichen Strom von und zur Batterie inkl. aller Spannungen und Temperaturen bei unterschiedlichen Lastzuständen auswertet.

Da braucht man nicht an zu fangen, irgendwelche eigenen Prognosen an zu stellen und mit bloßer Spannungsmessung schon gar nicht.

Sämtliche Werte des Steuergerätes (u.a. auch die ermittelte Batterie-Alterung) können ausgelesen werden.

Extern kann der Zustand der Batterie nur einigermaßen genau mit einem Kaltstartstromprüfer ermittelt werden.

Themenstarteram 9. März 2019 um 20:11

Also gestern war es bei 60% und heute als ich heim kam waren es 80%

 

also sollte noch alles ok sein :D danke für deine Erklärung

bei mir steht beim SOC "---%". welche ursache kann das haben? war vor einer woche beim service wo wegen einer reparatur die batterie abgeklemmt werden musste. kann das die ursache sein?

Kann man das codieren, mein RS ist 02.2018, hat diese Anzeige aber nicht!

Zitat:

@BenixLP schrieb am 9. März 2019 um 20:11:33 Uhr:

Also gestern war es bei 60% und heute als ich heim kam waren es 80%

also sollte noch alles ok sein :D danke für deine Erklärung

Wenn S&S ca so häufig wie im Neuzustand stattfindet und keine entsprechenden Meldungen, s.o., auftreten ist vermutlich alles i.O.

Der "SOC" ist ja lediglich der Ladezustand, nicht der allgemeine Batteriezustand. Wenn allerdings der Ladezustand nicht mehr auf die "Standard" ca 80% kommt, stimmt in jedem Fall etwas nicht.

bei ca mindestens 4 Jahren (so alt wird dein O3 vermutlich ca sein, da er ja noch die SOC-Anzeige besitzt), wäre es aber definitiv nicht ungewöhnlich, dass S&S (seltener, kürzer) bereits etwas eingeschränkt ist und vielleicht sogar entsprechende Klartextmeldungen kommen.

Viel länger halten die Batterien bei der permanenten Beanspruchung durch Rekuperation und S&S meist nicht durch, wenn es um die volle Funktionsfähigkeit des Autos geht.

Zitat:

@thunderstorm2010 schrieb am 9. März 2019 um 21:02:01 Uhr:

bei mir steht beim SOC "---%". welche ursache kann das haben? war vor einer woche beim service wo wegen einer reparatur die batterie abgeklemmt werden musste. kann das die ursache sein?

Die Ursache ist vermutlich die, dass du einen jüngeren O3 als Modelljahr 2015 hast. Ab Mj 2016 gab es diese Anzeige meines Wissens nicht mehr.(analog zum Golf 7)

Codieren kann man die, so weit ich weiß, in dem Fall auch nicht.

Diese Werte (SOC) existieren aber weiterhin im StG und mit einem VW-geeigneten Diagnosetester (z.B. OBD11) wird man die auslesen können. Gespeichert wird u.a. auch der allgemeine leistungsbezogene "Zustand" der Batterie.

Zitat:

@navec schrieb am 10. März 2019 um 12:17:58 Uhr:

Zitat:

@thunderstorm2010 schrieb am 9. März 2019 um 21:02:01 Uhr:

bei mir steht beim SOC "---%". welche ursache kann das haben? war vor einer woche beim service wo wegen einer reparatur die batterie abgeklemmt werden musste. kann das die ursache sein?

Die Ursache ist vermutlich die, dass du einen jüngeren O3 als Modelljahr 2015 hast. Ab Mj 2016 gab es diese Anzeige meines Wissens nicht mehr.(analog zum Golf 7)

Codieren kann man die, so weit ich weiß, in dem Fall auch nicht.

Diese Werte (SOC) existieren aber weiterhin im StG und mit einem VW-geeigneten Diagnosetester (z.B. OBD11) wird man die auslesen können. Gespeichert wird u.a. auch der allgemeine leistungsbezogene "Zustand" der Batterie.

Theoretisch kann man einfach auch mal mit einem Voltmeter messen und dann sieht man ja, was das anzeigt. Falls man meint, die Batterie wäre schlecht... Meist liegt es ja nur an der Ladung, da die ganzen Elektronikhelfer einfach zuviel Strom verbrauchen mittlerweile. Seh ich auch bei meinem, da ich zu 90 Prozent nur die 15 km zur Arbeit fahre. Darum wird die Batterie bei jedem Service auch geladen. Wenn die Batterie natürlich nur noch 12 oder 12,2 Volt bringt, ist sie Tod oder dem Tod nahe.

erstzulassung war juni 2015. das mit dem multimeter weiß ich bzw. mache ich auch aller heiliger zeit. wäre nur nett gewesen wenn das auch so einfach abrufbar gewesen wäre.

Mit dem Multimeter kann man, wenn man eine ganze Zeit (1-2 Stunden sollten es schon sein...) im/am geschlossenen Auto wartet, die (nahezu) Ruhespannung feststellen.

Die sagt minimal etwas über den Ladezustand aus.

Die sagt so gut wie nichts über den allgemeinen Batteriezustand aus.

Mit reiner Spannungsmessung ist die Ladung der Batterie (indirekt) dagegen ganz gut überwachbar. Man kann, mit etwas Erfahrung, dadurch feststellen, ob die Ladetechnik des Autos noch so funktioniert, wie sie soll.

Die Elektronik-Helfer des Autos bringen die LiMa im Durchschnitt der Fahrzeit ganz sicher nicht in Verlegenheit.

Selbst das deutlich häufigere Starten und der zusätzliche Stromverbrauch bei S&S-Motorstop, bringen die Gesamtbilanz nicht ins Straucheln.

Das eigentliche Problem ist die Rekuperationsfunktion die nahezu jeder O3 hat.

Der Ladezustand wird wegen der Rekuperation immer auf rund 80% gehalten. Die Batterie wird daher nie voll geladen, auch dann nicht, wenn man stundenlang fährt.

Das wird aktiv in der Weise gesteuert.

Wenn der Ladezustand etwas über diesem Wert liegt, wird die LiMa zeitweise sogar völlig abgeschaltet und dann sorgt der übliche Betriebsstrom des Autos (inkl. aller kleinen Helferlein...) dafür, dass die Batterie, obwohl man fährt, wieder ein Stück weit entladen wird.

Deshalb lohnt sich das externe Nachladen auch nur bedingt, denn das Steuergerät zur Batterieerkennung überwacht auch diese zusätzliche Ladung und ist daher durchaus darüber informiert, dass bei der nächsten Fahrt anfangs z.B. 100% Ladezustand vorhanden sind.

Das Batteriemanagement des Autos wird dann umgehend, durch entsprechende Steuerung des LiMa, dafür sorgen, dass der Soll-Ladezustand der Batterie (also ca 80%) wieder hergestellt wird, denn sonst würde es zu keiner effektiveren Speicherung von E-Energie im Schubbetrieb kommen können.

Nachladen lohnt sich direkt z.B. dann, wenn man über Nacht lädt und morgens, vor Start des Motors, die Standheizung laufen soll, denn dann steht für die Standheizung tatsächlich mehr Batteriekapazität zur Verfügung.

Indirekt lohnt sich Nachladen, weil man damit einer grob kristallinen Sulfatierung etwas entgegen wirken kann. Dann muss/sollte das aber relativ häufig geschehen und die Ladung muss möglichst lange dauern.

Bei jedem Service laden bringt nahezu nichts.

 

Hallo,

normalerweise kann man sich im KI ja den Batteriestatus anzeigen lassen. Dazu Zündung aus und die Taste unterm KI gedrückt halten, bis Uhrzeit und dann Batteriestatus angezeigt werden.

Problem: In meinem Octavia wird kein Batteriestatus angezeigt. Er zeigt "Uhrzeit" und springt dann wieder in die normale Anzeige der Verbrauchs-/Fahrdaten.

Woran könnte das liegen? Was mache ich falsch?

 

Viele Grüße!!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Batteriestatus wird nicht angezeigt' überführt.]

Deine Antwort