ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Batterie tauschen, Hinweise zum Ein/Ausbau

Batterie tauschen, Hinweise zum Ein/Ausbau

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 25. Februar 2011 um 14:24

Hallo zusammen,

meine Batterie würde ich gerne komplett über Nacht aufladen, da diese in den letzten Tagen aufgrund von Kurzstrecken und diversen Helferlein doch viele Federn gelassen hat.

Aber was ist das um den Pluspo herum für eine Konstruktion ?

Natürlich habe ich schon ein wenig geschaut um es abzubekommen, aber es ist sehr spack um die Batterie herum, so dass ich es erst einmal unterlassen habe, hier weiter zu schrauben.

Jemand nen Tip ?

Schon peinlich ... nur ne Batterie.

Foto0408
Foto0407
Beste Antwort im Thema

So, hier mal ein Bild. Hilft anderen, die hier Nachlesen eventuell bei dem Gefummel.

Erst Plus, dann Minus, dann das Plastikdeckelgeraffel oben aufklappen. Die Schraube beim roten Pfeil muss ab, sonst kann man das Gebilde nicht hochklappen. Das muss man, da die Batterie nur nach oben aus dem Schacht gezogen werden kann.

Die Halteschraube unten muss samt Plastikarretierung auch raus. Dafuer braucht man diese Verlaengerung.

Anschliessend beim Rausheben ein, zwei Fingernaegel abbrechen, denn die Schlaumeier bei Opel haben den Haltegriff der Batterie entfernt. Grrr... :mad:

Neue rein, anschliessend alles wieder zusammenbauen und drueber aufregen, das die grosse Plastikhaube fuer das Gesamtkonstrukt nicht mehr einrastet. Ist die neue Batterie 2mm hoeher? Liegts an den Haltegriffen, die ich drangelassen habe?

Egal, vom Fahrtwind weggeblasen kanns ja nicht werden. Und wenn was im Motorraum links klappert, weiss ich ja, warum. ;)

Uebrigens ist es erstaunlich, wieviele Heinzelmaennchen im Motorraum zu klappern und rasseln anfingen, als die Kiste wieder Strom hatte. Jedenfalls startet er wieder. Nur die Fenster mussten justiert werden. :cool:

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Ach lass dich nicht einschüchtern! einfach das Plastik abklipsen und dann die "Fette" Mutter direkt am Pol lösen und fertig! Kleiner Tipp solltest du eine Alarmanlage haben würde ich das Auto aufmachen und den Schlüssel einmal kurz stecken! Sonst wird es sehr laut ^^

Hallo Hapabla,

mach Dir nicht zuviel Stress,---

Minuspol ab, Ladegerät dran (wenn möglich) und fertig.

Gruss Stefan

Die Box kann man ausklippen wenn man die Batterie ausbauen will! (daran hängen auch noch Leitungen)

...nur du muss die Box nicht entfernen wenn du deine Batterie laden willst, kann man auch drinne lassen es geht nichts kaput !

nur auf passen beim laden das du es in einem Raum machst wo ein Luftzirkulation herscht.

beim vollladen einer Starterbatterie entsteht (bei 14,4V) Knallgas das macht aber nichts das macht jede Batterie bei älteren Lade geräten und neuen auch wenn es verlangt wird wegen der De-sulfatierung ...

usw. usw. ...

mfg

Schrauberjunge

:(

Mist. 20min Eispanzer entfernt (siehe Bild) und dann.... nix. Mein Dicker will nicht starten. Kein Orgeln oder so, es ruehrt sich nichts mehr.

Licht geht, die Standheizung lief zuvor auch noch.

Vermutlich hat ihr das den Rest gegeben. Baujahr 2009 - die Batterie duerfte am Ende sein oder gibt es andere Vermutungen?

Ich habe noch einen alten Stromspender von meinem Omega im Keller. Kann ich mit der mir selber Starthilfe geben?

Ich wuerde gerne testen, ob die Kiste noch laeuft, bevor ich sinnlos eine neue Batterie kaufe.

Gruss, Excalibur

Insi-vereist-edit

Zitat:

Original geschrieben von Ex-Calibur

:(

Mist. 20min Eispanzer entfernt (siehe Bild) und dann.... nix. Mein Dicker will nicht starten. Kein Orgeln oder so, es ruehrt sich nichts mehr.

Licht geht, die Standheizung lief zuvor auch noch.

Vermutlich hat ihr das den Rest gegeben. Baujahr 2009 - die Batterie duerfte am Ende sein oder gibt es andere Vermutungen?

Ich habe noch einen alten Stromspender von meinem Omega im Keller. Kann ich mit der mir selber Starthilfe geben?

Ich wuerde gerne testen, ob die Kiste noch laeuft, bevor ich sinnlos eine neue Batterie kaufe.

Gruss, Excalibur

Hallo,

ich hatte voriges Jahr mit meinem Insignia auch im Winter Probleme, allerdings war es nicht die Batterie, sondern der Dieselfilter, welcher zugefroren ist. Auto vom ÖAMTC abgeschleppt, in der Werkstatt aufgetaut und hat wieder funktioniert.

LG, Robert

PS: es war kein noname-Diesel im Tank :( - mittlerweile habe ich mich vom Insignia getrennt

Themenstarteram 21. Januar 2013 um 13:46

Zitat:

Original geschrieben von Ex-Calibur

:(

Mist. 20min Eispanzer entfernt (siehe Bild) und dann.... nix. Mein Dicker will nicht starten. Kein Orgeln oder so, es ruehrt sich nichts mehr.

Licht geht, die Standheizung lief zuvor auch noch.

Vermutlich hat ihr das den Rest gegeben. Baujahr 2009 - die Batterie duerfte am Ende sein oder gibt es andere Vermutungen?

Ich habe noch einen alten Stromspender von meinem Omega im Keller. Kann ich mit der mir selber Starthilfe geben?

Ich wuerde gerne testen, ob die Kiste noch laeuft, bevor ich sinnlos eine neue Batterie kaufe.

Gruss, Excalibur

Meine Batterie ( 08/2009 ) gibt auch so langsam den Geist auf, liegt wohl an den vielen kleinen Helferlein ( Sitzheizung etc. pp. ), da die mittlerweile so schnell schlapp macht.

Ich kenne jetzt nicht dein Fahrprofil, aber meines beinhaltet für eine Strecke rund 15km Autobahn und 3km Stadt und bis jetzt geht es noch, werde diese aber in den nächsten Tagen aufladen.

Hallo zu dem Symbol, kann ich nur sagen dass es einen Dampfstrahler darstellen soll und dieser hier absolut Tabu sein soll.

Gruß RedEagle1977

M-T Team

Wissen wir. Das Symbol ist selbsterklaerend. Das gilt wohl fuer die Leute, die eine Motorwaesche machen. Aber darum gehts hier jetzt nicht.

Ich hab vor ein paar Stunden nochmal einen Startversuch gemacht, bevor ich meine alte Batterie aus dem Keller kramen wollte (die ist uebrigens geladen).

Der Dicke laeuft wieder! :eek: Startet einfach, als ob nie was gewesen waere, der Lump! :mad:

Na, zur Strafe bin ich mal 'ne Stunde ueber die Autobahn gerollt, um wenigstens etwas Ladung fuer Morgen in das Teil zu bekommen. Vielleicht war es eben doch etwas anderes (Sensoren), die den Start verhindert haben.

Was ich aber beim 2.0T hasse, ist der voll versaute Motorraum nach Autobahnfahrt. Ich hab da mal wegen der Batterie reingeschaut. Wieso unterhalb kein Schutzblech ist, werd ich nie verstehen.

Gruss, Excalibur

am 21. Januar 2013 um 18:58

Zitat:

Original geschrieben von Ex-Calibur

Wieso unterhalb kein Schutzblech ist, werd ich nie verstehen.

Gruss, Excalibur

Laut Quelle wegen Hitze.

Ob zur Kühlung oder wegen Hitzestau???

Zitat:

Original geschrieben von Hapabla

Hallo zusammen,

meine Batterie würde ich gerne komplett über Nacht aufladen, da diese in den letzten Tagen aufgrund von Kurzstrecken und diversen Helferlein doch viele Federn gelassen hat.

Aber was ist das um den Pluspo herum für eine Konstruktion ?

Natürlich habe ich schon ein wenig geschaut um es abzubekommen, aber es ist sehr spack um die Batterie herum, so dass ich es erst einmal unterlassen habe, hier weiter zu schrauben.

Jemand nen Tip ?

Schon peinlich ... nur ne Batterie.

@Hapabla,

Dein Kühlwasser braucht auch mahl eine kleine Aufladung :) ;) ;) ;)

Grüße, Joche (Niederlande)

:( :( :(

Tja, zu frueh gefreut. Heute wieder kein Mucks mehr beim Anlassen. Immerhin kam diesmal die Meldung "Batterie schwach".

Okok, dann kauf ich halt 'ne neue...

Hat schonmal jemand seine gewechselt? Die Anleitung schweigt sich leider total aus. Ich frage deshalb, weil man vermutlich alles Moegliche neu anlernen muss, oder?

Kann ich gar meine alte Batterie anklemmen, um waehrend des Wechsels den Wagen unter Stom zu halten? Wobei... das klingt nach fruehem Tod meinerseits durch irgendeinen Kurzschluss... ;)

Gruss, Excalibur

ausbau. einbau. fertig. evtl. fensterheberendstellung anlernen. gibt auch fehlermeldung dazu wenn notwendig.

am 14. Februar 2013 um 11:38

Nachtdimmung vom Display noch, Sport Einstellungen evtl. mehr nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Ex-Calibur

Hat schonmal jemand seine gewechselt? Die Anleitung schweigt sich leider total aus. Ich frage deshalb, weil man vermutlich alles Moegliche neu anlernen muss, oder?

Du sollst ja nix selber machen. Die armen Werkstätten :rolleyes:

Zitat:

Kann ich gar meine alte Batterie anklemmen, um waehrend des Wechsels den Wagen unter Stom zu halten? Wobei... das klingt nach fruehem Tod meinerseits durch irgendeinen Kurzschluss... ;)

Ladegerät irgendwo an Masse und Plus an den Verhau um die Batterie und deine Elektronik "merkt" im besten Fall nix.

Wenn eine der Klemmen runter hüpft, funkelt es eben ein bisschen, aber sterben tut davon kein garnix. Das Zappeln kommt erst über 40 Volt :D:D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Batterie tauschen, Hinweise zum Ein/Ausbau