ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. batterie

batterie

Ford Mustang 5
Themenstarteram 12. November 2015 um 18:44

Hi.Habe mir einen MUSTANG V.zugelegt.Erst für ganzes jahr.Doch kürzlich habe ich mich für Saisonkenzeichen entschieden . Nun zur Frage als ich die Batterie abklempte stelte ich fest das mit der selben irgend was nicht stimmt .sie sieht aufgebläht aus und verliert Flüssigkeit .Es handelt sich hier um eine WINNER PREMIUM 12V 62 AH 550A. Kann mir jemand sagen ob sie richtig ist und wenn nicht welche in meinem PONNY reinkommt

IM VORAUS BESTEN DANK!!!

Beste Antwort im Thema

Stimmt auch nicht.

Eine LiMa hat keine Kapazität und die Batterie wird trotzdem voll; dauert evtl. nur etwas länger.

mfg

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Klingt komisch, mach mal ein Bild und zeig es uns...

Gruß SCOPE

Ähm... aufgebläht + Flüssigkeitsverlust iss' bei KEINER Batterie normal! Entsorg' die (fachgerecht!)!

 

Und passen tun alle Batterien, die die Pole an den richtigen Stellen haben und eben in das Batteriefach passen. (Ich hoffe, bei dem gibts noch nicht so 'nen Scheiss wie "Batterie anlernen" usw.)

Mein Tipp: AGM-Batterie (Blei-Gel) holen, die gasen nicht mehr so ekelhaft aus! Und so groß wie möglich von der Kapazität her holen (jetzt kommt hoffentlich nicht wieder das Märchen auf, dass man auch 'ne zu große Batterie haben kann...)

Eine Batterie kann auch zu groß sein und die Lichtmaschine kaputtmachen! :D:D:D

Gruß SCOPE

Themenstarteram 12. November 2015 um 21:04

Zitat:

@SCOPE schrieb am 12. November 2015 um 18:47:28 Uhr:

Klingt komisch, mach mal ein Bild und zeig es uns...

Gruß SCOPE

Themenstarteram 12. November 2015 um 21:08

Zitat:

@minions schrieb am 12. November 2015 um 21:04:14 Uhr:

Zitat:

@SCOPE schrieb am 12. November 2015 um 18:47:28 Uhr:

Klingt komisch, mach mal ein Bild und zeig es uns...

Gruß SCOPE

Themenstarteram 12. November 2015 um 21:13

habe die Bilder hochgeladen kann man schwer erkennen an beiden seiten rechts und links ist es aufgequollen

Themenstarteram 12. November 2015 um 21:17

Zitat:

@v8.lover schrieb am 12. November 2015 um 20:29:44 Uhr:

Ähm... aufgebläht + Flüssigkeitsverlust iss' bei KEINER Batterie normal! Entsorg' die (fachgerecht!)!

Und passen tun alle Batterien, die die Pole an den richtigen Stellen haben und eben in das Batteriefach passen. (Ich hoffe, bei dem gibts noch nicht so 'nen Scheiss wie "Batterie anlernen" usw.)

Mein Tipp: AGM-Batterie (Blei-Gel) holen, die gasen nicht mehr so ekelhaft aus! Und so groß wie möglich von der Kapazität her holen (jetzt kommt hoffentlich nicht wieder das Märchen auf, dass man auch 'ne zu große Batterie haben kann...)

Also bei normalen Säurebatterien, da ist für den Transport ein Stöpsel in der Entgasung. Wenn man den drin lässt, könnte es sein, das beim Gasen (Laden/Entladen) eben ein solcher Druck entsteht. Ich denke aber, dass der rausfliegt, bevor die Batterie ein solche Beule bekommt. Ich glaube die ist hin.

Gruß SCOPE

Am besten kaufste eine AGM Batterie, entweder von Optima oder Exide. ;)

Batterie selbst anlernen muß man nicht, allerdings sollte man den Leerlauf und diverse Grndeinstellungen des Steuergerätes wieder anlernen wenn die Batterie für länger als 20min abgeklemmt war, da dieses dann resettet.

- alle Verbraucher ausschalten

- Wagen starten

- warten bis der Leerlauf sich stabilisiert hat

- ca. 1 min laufen lassen

- nach und nach alle Verbraucher (Licht, Radio, Gebläse, Klima, etc.) zuschalten

- jeweils warten bis der Leerlauf sich wieder stabilisiert bevor man den nächste zu schaltet

- ca. 1 min laufen lassen

- 15-20km unte rnormalen Bedingungen fahren

Die Prozedur ist im Handbuch im Abschnitt Warttung/ Batterie beschrieben.

Themenstarteram 15. November 2015 um 9:54

Danke für die Antworten. Ich bin mir sicher das ich eine neue Batterie brauche.

Kann mir jemand sagen wie stark sie sein muss so das sie mit der Lichtmaschine im Einklang ist.

Ihr wisst was ich meine.

Es handelt sich um ein Ford MUSTANG V Bj. 2005 224 KW

Wie schon V8.lover schrieb: Miss aus wie viel Platz du für die Batterie hast (BxLxH). Schau wie sie gepolt ist (Bei Us-Cars sind sie eigentlich genau umgekehrt, ich weiß nicht wie es bei einem 2000er Ford ist) und dann NIMM DIE MIT DEM GROESSTEN AH-WERT!

Gruß SCOPE

Zitat:

@SCOPE schrieb am 15. November 2015 um 11:35:08 Uhr:

und dann NIMM DIE MIT DEM GROESSTEN AH-WERT!

Gruß SCOPE

Das ist Unsinn, wenn er eine kleine Lichtmaschine z.b. 65Ah hat wird die Batterie nie voll geladen, davon muss man es anhängig machen.

Stimmt auch nicht.

Eine LiMa hat keine Kapazität und die Batterie wird trotzdem voll; dauert evtl. nur etwas länger.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen