ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterie ständig leer

Batterie ständig leer

Themenstarteram 30. Dezember 2012 um 12:00

Hallo zusammen.

Es geht um den Wagen meiner Schwester (Peugeot 206 S16).

Bei ihr war "plötzlich" die Batterie leer.

Als der Wagen garnicht mehr startete zeigt die Batterie 11,8V Volt an.

Bei angeschalteter Zündung 11,6V.

Ich habe mir ein Ladegerät geliehen (ein ganz einfaches kleines) und über Nacht geladen.

Nach dem laden knapp 13V angezeigt.

Eingebaut, gestartet, Wagen sprang an, aber ging wieder aus, sobald man das Gas wegnahm.

Wir haben dann eine gebrauchte vom Schrottplatz geholt (15€), eingebaut, lief einwandfrei.

Jetzt nach ziemlich genau 1 Woche ist sie wieder leer.

Eingebaut war eine 44Ah.

Find ich bisschen wenig für eine 2 Liter Maschine.

Lichtmaschine arbeitet aber.

Messgerät zeigt bei laufenden Motor über 14V an.

Ich kann mir schon denken was das Problem ist, aber ich wollte lieber hier noch mal nachfragen....

Sie ist jetzt im 8 Monat schwanger und kann keine weiten Strecken mehr fahren.

Sie wohnt nur paar 100 Meter entfernt von mir und fährt immer mit dem Auto, auch wegen ihren Hund und so.

Sonst fährt sie eigentlich nirgendwo hin, nur jeden Tag die paar Meter.

Der Gedanke liegt schon sehr nahe, dass die Lichtmaschine nicht genug Zeit hat die Batterie zu laden, oder?

Sind praktisch nur max. 5 Minuten Fahrzeit.

Danke.

Gruß Micha

Beste Antwort im Thema

Das wird vom stehen und der Kurzstrecke kommen! Da braucht man gar nichts rum messen! Zeitverschwendung!

Wenn die Batterie defekt ist, dann durch die falsche Behandlung! Verstehst du eigentlich die Eingangssituation? Oder, willst du nur deine Anleitung propagieren!?

Es wird keinen heimlichen Verbraucher geben! Gleiches Problem hatte meine Schwester auch, als sie hoch tragend war. Sie ist nie mehr, als die 800m hin & zurück zum Lidl/Bäcker und Co. gefahren. Die Batterie hat dies nicht lange mit gemacht.

PS: Ich habe förmlich gewartet, wann deine Anleitung von dir angepriesen wird! Bei dir wird nur eines der Schlüsselwörter erkannt, dann schaltet was ab und es kommt nur noch: -> Muss meine Anleitung verlinken!

MfG

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Karlo555

 

Sind praktisch nur max. 5 Minuten Fahrzeit.

Genau. Sie sollte die Batt wenigstens 1 mal die Woche mit nachhause nehmen, und sie mal über Nacht laden ;) :D

Oder auch mal ´nen Umweg von 10 - 20 km machen :cool:

Wenn ihr die Möglichkeit einer Steckdose habt (Auffahrt, CarPort/Garage), würde ich einen Lader anzuschließen. Alternativ geht Batterie um Batterie drauf, wenn keine längeren Strecken gefahren werden. (Wagen im Leerlauf laufen lassen, ist auch keine dauerhafte Lösung!)

Es gibt günstige Lader, die nur in die Zigarettenanzünder-Dose (Bordsteckdose) gesteckt werden. Im Sommer, würde ich nen Solarlader nehmen! Aber bis dahin, dürfte sich das mit dem Schwanger sein, erledigt haben! :D

MfG

Hallo, es gibt sehr viele schlechte billige Batterien auf dem Markt, die nach 2 Jahren nur noch vielleicht 20% der Kapazität haben. Kaufe eine Berga, Bosch oder ähnlich.

Solarlader: Ich Depp habe auch einen für meinen Sohn gekauft, den man auf das Armaturenbrett legt. Mit diesen mickrigen maximal 80mA bei Sonneneinstrahlung kann man nicht viel laden. Bei normalem Licht kommen da 20mA in die Batterie. Das stoppt so eben die Selbstentladung.

Der müßte schon mind. 30x30cm haben. Und guten Sonnenschein!

Leg ihn mal nicht hinter die Frontscheibe! Seitenscheiben sind besser, da sie keine Filter hat! Meiner schafft bei mäßiger Sonne immer noch 100mA! Bei guter Ausrichtung sind es über 200mA... Außerhalb vom Wagen sind es über 300mA!

PS: Die 20€ Dinger haben meist schlechtere Leistungen als gute/größere Geräte um die 60-80€! Das Panel von mir, ist geteilt und hat aufgeklappt ca. A4-größe! Kleinere Geräte reichen meist nur um die Ladung zu erhalten.

Sowas, geht auch! (Hat mehr Leistung als die 1.x W-Teile!)

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Karlo555

Eingebaut war eine 44Ah.

Find ich bisschen wenig für eine 2 Liter Maschine.

Och, das passt schon - hab ich auch.

Die Autoschonendste Lösung für euer Problemchen: du läufst zu ihr ;)

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

.........

PS: Die 20€ Dinger haben meist schlechtere Leistungen als gute/größere Geräte um die 60-80€! Das Panel von mir, ist geteilt und hat aufgeklappt ca. A4-größe! Kleinere Geräte reichen meist nur um die Ladung zu erhalten.

Sowas, geht auch! (Hat mehr Leistung als die 1.x W-Teile!)

MfG

macht es eignetlich sinn, diese solardinger mit einem 'batterietrainer' zu kombinieren?

mr. johnes, du hattest doch mal eiinen schaltplan davon hier eingestellt- find ich leider nicht...

Moin,

 

schon mal daran gedacht, dass ggf ein "stiller Verbraucher" die Batterie im Stand entläd ?

 

Bei Kurzstrecke und 1x die Woche? Nö, denke ich nicht! Das Problem hatte meine Schwester auch, als sie schwanger war... ;)

@sukkubus: Du meintest wahrscheinlich diese Schaltung! Wenn du den Wagen nicht nutzt, ist das sicher sinnvoll. Wenn der Wagen gefahren wird, ist es unnötig den "Aktivator" mit ran zu klemmen.

MfG

schau mal hier:

letztes pdf downloaden und messen.

http://www.motor-talk.de/.../...r-winter-kann-kommen-t4262959.html?...

 

heimlicher verbraucher oder batterie hinüber.

Das wird vom stehen und der Kurzstrecke kommen! Da braucht man gar nichts rum messen! Zeitverschwendung!

Wenn die Batterie defekt ist, dann durch die falsche Behandlung! Verstehst du eigentlich die Eingangssituation? Oder, willst du nur deine Anleitung propagieren!?

Es wird keinen heimlichen Verbraucher geben! Gleiches Problem hatte meine Schwester auch, als sie hoch tragend war. Sie ist nie mehr, als die 800m hin & zurück zum Lidl/Bäcker und Co. gefahren. Die Batterie hat dies nicht lange mit gemacht.

PS: Ich habe förmlich gewartet, wann deine Anleitung von dir angepriesen wird! Bei dir wird nur eines der Schlüsselwörter erkannt, dann schaltet was ab und es kommt nur noch: -> Muss meine Anleitung verlinken!

MfG

ach neee.

 

ist ja auch so verkehrt sich mal um die batterie zu kümmern.

die gehen ja uch nieee kaputt und sind garantiert unendlich wartungsfrei:D

Ok, dann geht jetzt die hoch schwangere Frau raus und legt sich in den Motorraum und pantscht mit Säure rum! :rolleyes:

Es wird das Problem nicht lösen! Das Problem ist die Art, wie das Fahrzeug aktuell genutzt wird. Am besten Schnappt sich der TE das Fahrzeug von seiner Schwester und fährt damit mal ne längere Strecke! Mein Schwager hat das gleiche gemacht. 1-2x die Woche ist er damit die 40km zur Arbeit gefahren. Problem war verschwunden!

MfG

die idee ist klasse.

 

andere fahren den tank leer.......:D

Auto tauschen??? Meine Schwester und ihr Mann haben beide ein Auto!

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen