ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Batterie oder Lima defekt"

Batterie oder Lima defekt"

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 30. März 2018 um 12:26

Hallo Gemeinde,

vielleicht kann mir einer von Euch bei folgendem Problem (R320 CDI, 8/2008, 100.000 km) einen Tipp geben, bevor ich dem Freundlichen des Vertrauens unnötiges Geld zukommen lasse:

Rotes Batteriesymbol ohne weitere Hinweise erscheint ca. 20 Sekunden nach dem Starten des Motors, lässt sich wegdrücken, kommt aber immer wieder (ca. alle 30 Sekunden). Ruft man im KI die Spannung auf, steht dort VB 11,4. Die Batterie ist ca. 18 Monate alt.

Messe ich bei stehendem Motor mit einem Multimeter an den Polen im Motorraum, bekomme ich 14,9 Volt angezeigt, bei laufendem Motor 14,2 Volt.

Irgend eine Idee, wo der Fehler liegen könnte. Bin für jeden Tipp dankbar (Fehlerspeicher kann ich erst nach Ostern auslesen lassen - muss ich dann beim Freundlichen machen lassen).

Danke schon mal und schöne Ostertage

Jochen

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ganz ehrlich - ich würde den Fehler im Multimeter vermuten. 14.9 ist für einen 12V-Akku tödlich (14.4 ist die maximale Spannung für die 6 Bleizellen) - als Leerlaufspannung macht das keinen Sinn.

Bei 11.4 im Kombi ist klar, warum die Fehlermeldung kommt.

War der 12-V-Akku mal tiefentladen (Starthilfe gebraucht)? Wenn ja, dann kannst Du ihn entsorgen, das verkraften die Dinger leider nicht, egal, wie alt sie sind.

Themenstarteram 30. März 2018 um 13:02

Nein, die Batterie war nie tiefentladen.

Mit den 14,9 Volt hat "umbertones" vollkommen recht. Ich tippe, dass sich eine Polklemme (oder beide) an der Batterie gelockert hat. Wenn die nicht sachgerecht befestigt wurde, kommt das (besonders die Masseklemme) schon mal vor ..

Der Fehler im KI würde demzufolge eher während der Fahrt (Erschütterung an den Klemmen) angezeigt. Defekter Regler der Lima äußert sich eher in einer schwankenden Spannung bei laufendem Motor (bei stehendem Fahrzeug). Darüber hinaus kann aber auch die Zusatzbatterie hinüber sein, die im Fußraum, unter dem Teppich und der darunter verschraubten Abdeckung, vor dem Beifahrersitz verbaut ist ...

Oder wenn die 14.9 bei laufendem Motor wären, dann wäre der Generator-Regler defekt...

am 31. März 2018 um 8:23

Zitat:

@umbertones schrieb am 30. März 2018 um 12:44:25 Uhr:

Ganz ehrlich - ich würde den Fehler im Multimeter vermuten. 14.9 ist für einen 12V-Akku tödlich (14.4 ist die maximale Spannung für die 6 Bleizellen) - als Leerlaufspannung macht das keinen Sinn.

Bei 11.4 im Kombi ist klar, warum die Fehlermeldung kommt.

War der 12-V-Akku mal tiefentladen (Starthilfe gebraucht)? Wenn ja, dann kannst Du ihn entsorgen, das verkraften die Dinger leider nicht, egal, wie alt sie sind.

Hallo , meine Batterie zeigte vor 4 Monate 4,8 Volt, da die Keilriemen war durch Olverlust aufgelöst, und ich fahre immer noch ohne Probleme. MB R Klasse hat ein Meldung, Falls die Batterie schwach wird, das man zB. der Sitzheizung und andere nicht Sichereits Relevante Verbraucher nicht in Betrieb, da die Batterie Spannung zu Tief ist... LG. Gabor Mihaly

Themenstarteram 31. März 2018 um 10:35

Guten Morgen,

Erstmal danke für die Tipps.

Ich habe die Batterie geladen und mit einem anderen Messgerät die Spannung gemessen.

Hierbei ergaben sich folgende Werte:

Zündschlüssel in Stellung 1 / 12,1 bis 12,3 V

Zündung ein / 12 V

Motor anlassen / 10,4 V

Motor läuft / 11,6 bis 11,8 Volt

Würde mich freuen, wenn diese Werte hier jemandem mehr sagen als mir.

Vielen Dank :-)

Sofern der Keilriemen nicht durchrutscht, ist es offensichtlich der Regler der Lichtmaschine, zumindest deuten die Messergebnisse darauf hin. Geladen wird die Batterie so anscheinend nicht ...

am 1. April 2018 um 10:24

Zitat:

@salalah schrieb am 31. März 2018 um 10:35:37 Uhr:

Guten Morgen,

Erstmal danke für die Tipps.

Ich habe die Batterie geladen und mit einem anderen Messgerät die Spannung gemessen.

Hierbei ergaben sich folgende Werte:

Zündschlüssel in Stellung 1 / 12,1 bis 12,3 V

Zündung ein / 12 V

Motor anlassen / 10,4 V

Motor läuft / 11,6 bis 11,8 Volt

Würde mich freuen, wenn diese Werte hier jemandem mehr sagen als mir.

Vielen Dank :-)

Lichtmaschine testen, schalte die beide Sitzheizungen ein und messe bei roten Stecker unter dem Motorhaube wieviel Amper der Generator angibt... 70-80 ist ein richtige Wert, wenn es viel weniger , dann rutsch die Keilriemen , und wenn das auch in Ordnung , dann doch der Regler. In einer Bosch Service können sie die testen, falls Du keine entsprechende Messgerät besitzt. LG. Gabor Mihaly

11.8 mit laufendem Motor ist definitiv zu wenig (der Motor sollte aber schon ein paar Sekunden laufen, da der Generator gerne erst nach ein paar Sekunden dazugeschaltet wird).

Da sollten deutlich über 13.5V stehen.

Also Generator oder Generatorregler als mögliche Fehlerquelle.

Zitat:

Hallo , meine Batterie zeigte vor 4 Monate 4,8 Volt, da die Keilriemen war durch Olverlust aufgelöst, und ich fahre immer noch ohne Probleme.

Reine Glückssache. Du spielst mit dem Risiko eines weiteren Zusammenbruchs (z.B. bei kalter Nacht).

Moin und noch Frohe Ostern,

ich stimme Taige-R ganz klar zu: Generator läd nicht. Wenn der Riemen sauber läuft und nicht rutscht und der Motor ohne Widerstand läuft, dann sind eventuell nur die Kohlen oder Schleifringe defekt bzw. der Regler (Elektronikteil). Eventuell ist auch nur ein Kabel am Generator lose?

Die (Haupt-)Batterie ist mit diesen Werten jedenfalls in Ordnung.

Die Zusatzbatterie hat mit dem roten Symbol auch nichts zu tun, die meldet sich mit einem weißen Batteriesymbol, wurde hier schon mal diskutiert.

Zitat:

@salalah schrieb am 31. März 2018 um 10:35:37 Uhr:

Guten Morgen,

Erstmal danke für die Tipps.

Ich habe die Batterie geladen und mit einem anderen Messgerät die Spannung gemessen.

Hierbei ergaben sich folgende Werte:

Zündschlüssel in Stellung 1 / 12,1 bis 12,3 V

Zündung ein / 12 V

Motor anlassen / 10,4 V

Motor läuft / 11,6 bis 11,8 Volt

Würde mich freuen, wenn diese Werte hier jemandem mehr sagen als mir.

Vielen Dank :-)

Themenstarteram 2. April 2018 um 20:07

Der Riemen läuft sauber, nix mit Rutschen.

Vielleicht kann man mir Ahnungslosem noch folgende Fragen beantworten:

Jemand, der Ahnung hat, kann den Fehler durch messen oder was auch exakt eingrenzen?

Wird der ganze Strom, den das Fahrzeug benötigt, nun aus der Batterie gezogen oder gibt die Lima auch noch was ab?

Kann ich zur Werkstatt meines Vertrauens fahren (ca. 30 km) ohne Mangels Strom liegen zu bleiben?

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe.

Jochen

Das Problem ist, dass die Kohlen an der Lichtmaschine vermutlich stark verschlissen sind. Je länger man dann fährt, umso eher können dann die Andruckfedern auf den Kollektor der Lima drücken und dann ist eine neue Lima fällig. Mit dem richtigen Werkzeug lässt sich die Lima eigentlich ganz einfach ausbauen und man kann dann die Reglerplatine mit den Kohlen wechseln. 30 km können da schon grenzwertig sein, denn ich habe ja keine Ahnung, wie lange dieser Zustand schon besteht ...

Themenstarteram 2. April 2018 um 20:43

Einmal vor ca. 2 Wochen ging die rote Warnleuchte an, danach war Ruhe bis vergangenen Mittwch. Bin seitdem aber nur ein paar Kilometer gefahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Batterie oder Lima defekt"