ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Batterie ausbauen?

Batterie ausbauen?

Audi TT 8J
Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 9:39

Hi Leute!

Da mir meine Batterie ex gegangen ist u mein geliebter TT in der Garage parkt wollte ich euch fragen ob jemand Erfahrungen mit dem Batterieausbau hat?

Hab sowas zwar schon öfter bei anderen Fahrzeugen gemacht, jedoch sind auf der Batterie des TTs eine Menge Kabel angeschlossen! Wie bekommt man das am besten ab?

Vielen Dank für eure Hilfe

AlexanTTer

Ähnliche Themen
15 Antworten

ähm... wo ist das problem. die batterie im tt ist nicht anders, als bei "anderen" autos...

du hast einen + und einen - pol

schraubst einfach beide seiten runter und fertig...

unten ist die batterie dann halt selbst noch gegen verrutschen gesichert (auch so wie bei allen anderen autos)

Re: Batterie ausbauen?

 

Zitat:

Original geschrieben von Alexantter

Wie bekommt man das am besten ab?

@Alexantter,

der Sicherungskasten ist eigentlich nur aufgeclipt.

Demontage kein größeres Problem.

Hallo,

also meine ist letzten auch "drauf" gegangen! :-(

Nach 100,-€ hab ich sie dann auch eingebaut.

Also:

Du mußt lediglich die 4 Pluskabel auf der Batterie abschrauben, dann die Halterungen ab machen und nun die beiden Pole ansich abschrauben.

Einiges ist gesteckt, es sind nur ein paar Schrauben.

Und dann wieder umgekehrt.

Viele Grüße

PaTTrik

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 13:23

batterie

 

vielen dank für eure tipps! dann werde ich das heute einfach mal versuchen!

muss man (außer beim + bzw - pol) eine reihenfolge beim anstecken beachten? möchte nicht unbedingt die sicherungen killen ;-)

vlg

alex

Re: batterie

 

Zitat:

Original geschrieben von Alexantter

möchte nicht unbedingt die sicherungen killen ;-)

@Alexantter,

dann Klemme halt die beiden Pole am Schluß an, wenn der Kasten komplett drauf ist.

Zitat:

Original geschrieben von guvi

ähm... wo ist das problem. die batterie im tt ist nicht anders, als bei "anderen" autos...

du hast einen + und einen - pol

schraubst einfach beide seiten runter und fertig...

unten ist die batterie dann halt selbst noch gegen verrutschen gesichert (auch so wie bei allen anderen autos)

Ich möchte ja nicht persönlich werden, aber bevor du solche selbstsicheren Auskünfte gibst, solltest du dich vielleicht ein wenig besser informieren.

Nun zum eigentlichen Thema -

Bei herkömmlichen Batterien wirst du ohne Nacharbeiten nicht soviel Glück haben, da diese nicht in die Aufnahme passen. Ist hier schon einmal in einem Beitrag besprochen wurden, schau mal in der Suche nach.

Und außerdem schreibt Audi beim Roadster eine rüttelfreie Batterie vor, die du nach meinem Kenntnisstand (musste letzte Woche auch tauschen) nur bei Audi bekommst. Ich war vorher in sämtlichen Läden unterwegs (ATU, Pit-Stop, etc.) und hab auch mit Herstellerfirmen telefoniert, aber überall Negativauskunft erhalten. Warum nun ausgerechnet rüttelfreie verbaut werden müssen (sonst angeblich Explosionsgefahr), konnte mir auch keiner abschließend beantworten, aber irgend etwas werden die sich dabei sicherlich gedacht haben.

Gruß

coupeturbo

Du brauchst für die unteren Befestigungsschrauben einen Schlüssel mit einer mind. 40cm Verlängerung.

Hab bei meinem mal die Batterie ausgebaut. Raus kriegst du sie aber rein ohne Verlängerung - keine Chance.

Bin dann zum Audi-Zentrum und als ich dem Mechaniker mein Problem erzählt habe hat er gleich gelacht - das Problem sei hinreichend bekannt. "Alle kriegen sie raus aber keiner hat zum Einbauen das passende Werkzeug ;) "

Hallo Zusammen,

ich musste meine auch letzte Woche wechseln. Also "Spezialwerkzeuge" hatte ich dafür nicht gebraucht.

Ich hab mich nur so darüber geärgert, das alles so verbaut war das man nicht sehen konnte wo, wie und was festgeschraubt war. Ich hatte für den Einbau 1 1/2 Stunden gebraucht als Büroangestellter :D

Die Kabel aus dem Sicherungskasten hatte ich nicht abgeschraubt. Meine Vorgehensweise war folgende:

1. Abschließen der Batterie

2. Luftfilterkasten ausgebaut (damit man besser hinkommt)

3. Sicherungskasten abgenommen und diese Metallträger auf der Batterie entfernt.

4. Batterieschutz"mantel" abgenommen

5. Sicherungshalterung der Batterie (vorne an der Unterseite) weggeschraubt.

6. Batterie raus

7 Neue Batterie rein und alles in umgekehrter Reihenfolge...

Allerdings hab ich das Coupe, keine Ahnung ob da ein Unterschied ist.

Viel Glück,

Gruss

Bernd

Re: Batterie ausbauen?

 

Zitat:

Original geschrieben von Alexantter

Hi Leute!

Da mir meine Batterie ex gegangen ist u mein geliebter TT in der Garage parkt wollte ich euch fragen ob jemand Erfahrungen mit dem Batterieausbau hat?

Hab sowas zwar schon öfter bei anderen Fahrzeugen gemacht, jedoch sind auf der Batterie des TTs eine Menge Kabel angeschlossen! Wie bekommt man das am besten ab?

Vielen Dank für eure Hilfe

AlexanTTer

Wer selber eine Autobatterie ohne fremde hilfe nicht ausbauen kann der sollte sein wagen lieber in die Werkstat bringen ;-)

ist doch ganz einfach sitzt doch im Kofferraum ;-)

Re: Re: Batterie ausbauen?

 

Zitat:

Original geschrieben von 2xturbo

ist doch ganz einfach sitzt doch im Kofferraum ;-)

@2xturbo,

welcher Hersteller fertigt diese Batterie?

Bilden sich bei dieser Batterie keine Säuredämpfe?

Ist das eine Gel Batterie?

Fragen über Fragen....

Zitat:

1. Abschließen der Batterie

2. Luftfilterkasten ausgebaut (damit man besser hinkommt)

3. Sicherungskasten abgenommen und diese Metallträger auf der Batterie entfernt.

4. Batterieschutz"mantel" abgenommen

5. Sicherungshalterung der Batterie (vorne an der Unterseite) weggeschraubt.

6. Batterie raus

7 Neue Batterie rein und alles in umgekehrter Reihenfolge...

Ich habe den Roadster (1,8), und dachte mit einem Audi kann man nix falsch machen. Aber was sich dieser Markenhersteller da gedacht hat, ist echt der Knaller.

Schritt Nr. 6 und 7 gingen bei mir nicht so einfach. Da musste man erstmal wie ein Bekloppter an der Batterie rütteln, damit sie überhaupt weit genug nach vorn rutscht, um sie herauszuheben zu können. Und dann der Einbau - unfassbar. Meine Freie Werkstatt war nur am spucken. 3 Modelle von unterschiedlichen Marken-Herstellern (Varta, Banner u.a.) passten nicht hinein. Erst musste in der Mitte des hinteren Haltetegs an der Batterie unten ein ca. 2 cm breites Stück heraus gesägt werden, wegen einer Ausstülpung auf der hinteren Batterie-Halterung. Und dann mussten noch die beiden "Plastikzapfen" (ca. 3 cm hoch) auf der Batterie-Halteplatte vorn außen entfernt (abgesägt) werden. Dann konnte man eine Standardbatterie fest einbauen. Die beiden "Zapfen"

haben nämlich offenbar nur den einzigen Sinn, dass die Kunden da wieder eine teure Batterie des Freundlichen einbauen. Audi - das ist ganz schwach!

Wenn ich das so lese gewinne ich den Eindruck, daß hier mal von dem 8N und mal von dem 8J gesprochen wird. Der Fragesteller hat auch nicht klar gemacht, bei welcher Generation des TT er die Batterie wechseln will. Beim 8N Roadster ist es wirklich so, daß man unten in der Mitte ein Stück raussägen muss, wenn es sich nicht um die original Batterie handelt. Ansonsten passt die Batterie nicht völlig rein und man fragt sich warum und verzweifelt fast. Die Batterie des Neuwagens war nach weniger als 2 Jahren defekt (das war damals ein Tiefpunkt bei Audi und mittlwereile ist man wieder mit der niedrigen Lebenserwartung der Batterien zurückgerudert). Eine Varta Silver Dynamics mit passender Breite war dann ein guter Ersatz (z.B. Varta D6 und D15). Sowohl Batterien der Höhe 190 wie auch 175 mm passen (190 ist zu bevorzugen). Eine AGM kann man leider im Motorraum nicht verwenden, da sie zu heiß werden könnte und dann thermisch durchgehen kann. Beim 8J im Kofferraum ist das aber kein Problem auf AGM umzusteigen beim Wechsel. Z.B. die Varta E39 AGM Silver Dynamics. Beim 8J wurden dann wieder lanlebigere Batterien ab Werk verbaut, bei guter Pflege (alle paar (z.B. alle 3) Monate mit intelligentem (spannungsbegrenzt) Ladegerät aufladen) können die schon mal 10 Jahre halten.

Letzte Woche hat die Original-Starterbatterie meines zwischenzeitlich 19 Jahre alten TT Roadster Quattro‘s den Geist aufgegeben.

Der Ausbau war kein Hexenwerk. Zuerst die drei Schrauben der Batterie-Abdeckung mit einem Kreuzschlitzschraubendreher raus, anschließend Abdeckung wegmachen.

Dann die Klipse der vorderen Abdeckung vorsichtig lösen (in der Mitte sitzenden Stift leicht eindrücken) und die Abdeckung nach oben abziehen. Batteriegehäuse-Deckel nach oben (hinten) wegklappen. Zuerst Minus- dann Pluspol mit 10er-Ringschlüssel die Verschraubungen etwas lösen, bis sich die Polanschlüsse abziehen lassen.

Dann mit einem 13er Steckschlüssel mit Verlängerung und Ratscheden Batteriehalter komplett herausschrauben.

Und schon kann die Batterie aus dem Gehäuse herausgehoben werden.

Wie viel hat dich der Spaß gekostet?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Batterie ausbauen?