ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autosuche "Eierlegendewollmilchsau"

Autosuche "Eierlegendewollmilchsau"

Themenstarteram 27. Juni 2017 um 21:10

Hallo zusammen bin neu hier und habe jetzt auf die schnelle nix gefunden wo ich ein neues Thema eröffnen kann. Sorry das ich hier etwas rein schreibe schien mir aber am passendsten. Sorry das Emblem hatte ich auch schon gesehen kann es aber auch nicht zuordnen.

 

Zu meiner Frage an euch,...Ich suche für meine Frau (fahranfänger) ein Auto mit allrad was nicht zu groß sein darf, ich es aber noch zum Haus bauen benutzen kann Anhänger ziehen und so. Sollte auch nicht zu teuer sein da wir wie gesagt bauen bzw. Bauernhof aus bauen. Könnt ihr mir da was empfehlen? Ein sorento ist zu groß für meine Frau da unsere einfahrt recht schmal ist und ca. 16,5%Gefälle hat...dachte schon an einen seat altea xl freetrack...!? Echt schwierig bin für Vorschläge offen.

Leichtes Gelände sollte er auch schaffen.:-)

Beste Antwort im Thema
am 28. Juni 2017 um 13:59

schau mal in das Seat Forum und dann in das Subaru Forum.

Sag bloß dir ist nicht bekannt, dass die VAG-Technik häufiger zu Fehlern neigt als die japanischer Erzeugnisse?

Ausnahmen bestätigen die Regel.

Speziell die kleinen Benzinmotoren, die Elektrik, DSG, Lenkgetriebe, Steuerkette dazu kurzlebige Innenraumplastiken.

Du holst dir doch die ganzen VW-Probleme ins Haus.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Wird 'ne Preisfrage sein - was darf es kosten, was ist an Verbrauch und Fixkosten (Steuer, Versicherung) erträglich?

Nächste Frage: Was ist "leichtes Gelände" (am Beispiel des Altea XL: Maximal ein Feldweg), wieviel Anhängelast ist gewünscht?

Wir haben für solche Fragen noch ein eigenes Unterforum "Kaufberatung", ich kann das bei Bedarf verschieben ;).

Gruß

Derk

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 10:25

Das wäre gut wenn du das machen würdest. Danke für deine Antwort. Also anhängelast sollte ca.1800kg sein so das man nicht über 3,5t kommt. Wie gesagt meine Frau ist Anfänger der sollte nicht so viele kosten verursachen da sie es erst lernt und ich es als "baufahrzeug" mit nutzen möchte um meinen zu schonen will mich nicht Wegen jeder Macke ärgern ;-). Was das Gelände betrifft wir haben hanglage und im Winter echt schwierig hoch zu kommen also mit frontantrieb, des weiterem muss er da nen Anhänger beladen vom Grundstück ziehen und von hinten geht das nur über nen Feldweg, um das Gespann raus fahren zu können (enge Kurve) muss das Kfz denke ich etwas aufs Feld fahren zwei drei Meter um mit Hänger rum zu kommen. Mit dem sorento hatten wir null Probleme nur der war meiner Frau zu groß und zu teuer im Unterhalt um ihn als Alltagsauto zu fahren haben ihn verkauft und nen subaru g3x geholt nun haben wir ein zweites Kind bekommen und der ist dafür zu klein und dran hängen kann ich auch nix. Und mein Pkw hat ein riesen Problem den Anhänger hinten vom Grundstück zu ziehen...bodenfreiheit und tracktion auf der Wiese bzw Feldweg voll beladen. Davon mal abgesehen das er dafür zu schade ist und ich ihn für keine montagetätigkeit brauche. Also alles in allem keine leichte Aufgabe... :-/

Ist verschoben.

Die Preisfrage steht noch im Raum ;).

Ein relativ kleines Fahrzeug mit hoher Anhängelast (1600 - 2000 kg) wäre der Suzuki Grand Vitara, den gäbe es auch noch als Dreitürer mit kurzem Radstand. Untersetzungsgetriebe ist auch dabei, der New Grand Vitara ab 2005 hat dazu einen permanenten Allrad und Einzelradaufhängung rundum, bei dem Modell davor ist's ein zuschaltbarer Allrad und Starrachse hinten.

Technisch vergleichbar wäre noch ein zumeist etwas älterer Mitsubishi Pajero Pinin, dort ist allerdings bei 1500 kg Anhängelast Schluss. Ähnliches gilt für Toyota RAV und Honda CR-V dieser Baujahre, 2000 kg sind dort erst seit der jeweils dritten Generation möglich. Land Rover Freelander darf 2000 kg ziehen, allerdings ist die erste Generation mittlerweile etwas für Bastelfreunde, und die zweite Generation ist in den Unterhaltskosten nicht mehr so schrecklich weit vom Sorento entfernt. Nissan X-Trail und Koleos gäbe es noch (technisch baugleich, optisch verschieden), 2000 kg sind dort allerdings nur in Verbindung mit Allrad und Schaltgetriebe möglich. Subaru Forester wäre auch eine Option, wiederum gilt aber bei den Baujahren eine Einschränkung der Anhängelast bei Wahl des Automatikgetriebes - das betrifft viele Japaner, schränkt die Auswahl daher etwas ein. Nicht viel, denn die Automatik-Versionen sind zumeist in der Minderzahl.

Das alles wäre jetzt in einem Preisrahmen bis ~10000 Euro bequem machbar. Darüber hinaus sind neuere Fahrzeuge mit der geforderten Anhängelast bei geringen Außenabmessungen eher selten, auch ein X-Trail oder Freelander ist nicht mehr so wirklich klein und handlich. Das Kompakteste, das die Zugleistung ermöglicht und auch in den Unterhaltskosten nicht allzu sehr ausufert, dürfte der Suzuki sein.

Gruß

Derk

am 28. Juni 2017 um 12:18

Gute Tipps von Derk. Warum an einen anfälligen Seat denken, wenn man einen soliden Subura Forester mit 2Liter Motor und echtem Allradantrieb bekommen kann.

am 28. Juni 2017 um 12:21

Subaru XV

Edit: Falls der zu wenig Anhängelast hat: Ssangyong Korando ist relativ kurz (aber breit, ist der Vitara aber auch) und darf 2000kg ziehen.

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 12:25

Die Preisspanne ist okey der susuki ist eine Option nur da etwas adäquates zu finden ist schwierig da viele dem Rost zum Opfer gefallen sind. Franzosen und Briten schließe ich auch aus. Die meisten wie auch der mitzu haben auch derbe rostprobleme oder sind absolut überteuert angeboten. Franzosen haben die elektronischen Probleme....Die Aufzählung die du gemacht hast hatte ich auch schon bedacht :-) ist halt wirklich schwierig deshalb hatte ich ja hier geschrieben vielleicht kennt ja wer noch andere:-). Eierlegendewollmilchsau halt. Aber danke.

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 12:27

Ist der ssang nicht der der den Mercedesmotor drin hat? Der soll dir auch die Haare vom Kopf saufen... :-(

am 28. Juni 2017 um 12:27

Preis "okey" - aha... Woher sol man denn wissen wie viel € "okey" sind?

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 12:30

Hm...forester... Ein Freund fährt einen der momentan meinen Anhänger raus zieht der steht aber permanent in der Werkstatt und es ist immer was anderes kaputt der hat die 177PS Benzin Maschine drin

Und warum ein SUV ? Skoda Oktavia Scout keine alternative ? 2.0 TDI Oder passat Alltrack

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 12:32

Die die du geschickt hast bewegen sich so bis 8 und 10 scheinen. Dachte das war damit geklärt :-)

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 12:34

Oktavia und der passat wäre wahrscheinlich eine alternative...Aber da das Auto in erster Linie für meine Frau ist fehlt die erhöhte sitzposi.:-/

als Scout oder alltrack sind die ja nochmal bisschen höher und haben allrad...

Muss man halt den Sitz hoch einstellen ;-)

Themenstarteram 28. Juni 2017 um 12:41

Lol sag das mal meiner Frau sie ist 1,65 darf quasi jetzt vorne sitzen. Lach

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autosuche "Eierlegendewollmilchsau"