ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Automatik Getriebe -> Stoß vom 2 in 3 -> Adaptionswerte? Öl Wechsel?

Automatik Getriebe -> Stoß vom 2 in 3 -> Adaptionswerte? Öl Wechsel?

BMW
Themenstarteram 28. Mai 2018 um 10:05

Hallo Zusammen,

mein Schwiegervater hat ein Problem mit seinem, 318d LCI (100tkm) und zwar wenn das Auto vom 2. in den 3. Gang schaltet kommt immer ein Stoß.

Sein Fahrstil ist sehr geschmeidig und er fährt alleine mit dem Auto. Er fährt das Auto seit 60tkm und in letzter Zeit werden die Stöße etwas Stärker und letzte Woche hat das Getriebe während der fahrt einen Gang runter geschalten und dann wieder hoch und paar Tage später wurde während der fahrt der Leerlauf eingelegt, dadurch ging die Drehzahl hoch und dann wieder ein Gang eingelegt.

Bei BMW meinten die dass vielleicht zu wenig Öl im Getriebe ist. Kann es wirklich mit sowas zusammen hängen? Der Unterboden ist komplett Trocken und am pPrivatparkplatz ist auch kein Ölfleck zu sehen.

Denkt ihr Adaptionswerte löschen bringt etwas? Muss ich dazu etwas beachten bzgl. richtig Anlernen?

Ich habe öfters was gelesen mit Batterie über Nacht abklemmen hat es den selben Effekt?

Oder eher Getriebeöl wechseln / Spülen?

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich würde einfach mal das Getriebeöl wechseln lassen

... und mal zu einer Getriebewerkstatt gehen- direkt ZF oder eine auf Getriebe spezialisierte. BMW selbst ist da nicht soo dolle. Das zeigt schon die Aussage "zu wenig Öl". Wenn nirgendwo was verloren geht, kann das schlecht sein- und selbst wenn, stört "zu wenig" ein Getriebe erst mal nicht.

Themenstarteram 28. Mai 2018 um 10:23

Zitat:

@BmW_ftw schrieb am 28. Mai 2018 um 10:07:13 Uhr:

Ich würde einfach mal das Getriebeöl wechseln lassen

Ja das wäre vermutlich das einfachste aber ehrlich gesagt keine lust 500€ jetzt zu blechen und auf gut Glück hoffen dass es dann weg ist wenn vielleicht andere Sachen das Problem auch beheben könnten.

OBD-Kabel mit Software besitze ich, d.h. Adaptionswerte zurücksetzen wäre kein Problem, nur zwecks richtig anlernen weiß ich nicht ob man da etwas beachten muss. Ich hab irgendwas ganz schwach in Erinnerung dass man da einen kompletten Ablauf beachten muss zum Anlernen, aber ich finde diesen Beitrag nicht mehr.

Zitat:

@sonnenlehne schrieb am 28. Mai 2018 um 10:18:11 Uhr:

... und mal zu einer Getriebewerkstatt gehen- direkt ZF oder eine auf Getriebe spezialisierte. BMW selbst ist da nicht soo dolle. Das zeigt schon die Aussage "zu wenig Öl". Wenn nirgendwo was verloren geht, kann das schlecht sein- und selbst wenn, stört "zu wenig" ein Getriebe erst mal nicht.

Zu wenig Öl im Automaten wirkt sich merkbar aus.

Dazu gibt es auch etliche Berichte hier im Forum.

Aber ob es hier tatsächlich die Ursache ist, läßt sich nur durch prüfen herausfinden.

Adaptionsdaten rücksetzen bringt aus Erfahrung meistens wenig.

Aber einen Versuch ist es immer Wert. Du mußt diese spezielle Adaptionsfahrt nicht machen.

Das Getriebe macht das mit der Zeit selber. Neuwagen werden auch so ausgeliefert.

Ich würde erstmal den Fehlerspeicher UND Infospeicher im Getriebe prüfen.

Mal die Adaptionsdaten zurück setzen.

Falls keine Besserung, Getriebeölwechsel (Öl und Filter selbst besorgen). Selber machen geht nur mit BMW Diagnose, ist kein Hexenwerk (Hebebühne oder Grube ganz praktisch)

Wenn das alles nichts hilft, Getriebespezialist aufsuchen und Mechatronik prüfen lassen.

Ich hatte so ähnliche Probleme mit Schaltschlägen 2-3 Gang bei 2 BMWs

Adaptionsdaten brachten kaum Besserung.

Bei einem reichte der Ölwechsel, beim anderen mußte doch die Mechatronik gewartet werden.

Themenstarteram 28. Mai 2018 um 11:08

Zitat:

@X5-Baby schrieb am 28. Mai 2018 um 10:58:54 Uhr:

Zitat:

@sonnenlehne schrieb am 28. Mai 2018 um 10:18:11 Uhr:

... und mal zu einer Getriebewerkstatt gehen- direkt ZF oder eine auf Getriebe spezialisierte. BMW selbst ist da nicht soo dolle. Das zeigt schon die Aussage "zu wenig Öl". Wenn nirgendwo was verloren geht, kann das schlecht sein- und selbst wenn, stört "zu wenig" ein Getriebe erst mal nicht.

Zu wenig Öl im Automaten wirkt sich merkbar aus.

Dazu gibt es auch etliche Berichte hier im Forum.

Aber ob es hier tatsächlich die Ursache ist, läßt sich nur durch prüfen herausfinden.

Adaptionsdaten rücksetzen bringt aus Erfahrung meistens wenig.

Aber einen Versuch ist es immer Wert. Du mußt diese spezielle Adaptionsfahrt nicht machen.

Das Getriebe macht das mit der Zeit selber. Neuwagen werden auch so ausgeliefert.

Ich würde erstmal den Fehlerspeicher UND Infospeicher im Getriebe prüfen.

Mal die Adaptionsdaten zurück setzen.

Falls keine Besserung, Getriebeölwechsel (Öl und Filter selbst besorgen). Selber machen geht nur mit BMW Diagnose, ist kein Hexenwerk (Hebebühne oder Grube ganz praktisch)

Wenn das alles nichts hilft, Getriebespezialist aufsuchen und Mechatronik prüfen lassen.

Ich hatte so ähnliche Probleme mit Schaltschlägen 2-3 Gang bei 2 BMWs

Adaptionsdaten brachten kaum Besserung.

Bei einem reichte der Ölwechsel, beim anderen mußte doch die Mechatronik gewartet werden.

Komplett Öl gewechselt, oder nur Spülung?

Was Bedeutet Mechatronik gewartet? Was wurde da genau gemacht?

Und was kostet sowas?

Lieber 500€ investiert,als 6000 euro für ein neues getriebe zzgl.einbau

Bei der Mechatronik wurden die Gummidichthülsen gewechselt, 433€

Plus 128€ für 10L Öl und Getriebewanne mit Filter (habe ich selbst besorgt). Getriebespezialist nicht bei ZF, der vorallem BMW Getriebe macht.

Also etwa 560€ insgesamt.

Der Ölwechsel alleine ohne zusätzliche Spülung 128€ (do it yourself price).

Nachdem nach ca 30 Stunden abtropfen lassen bis auf etwa 1Liter die max Befüllmenge rein ging, war das für mich auch okay.

am 28. Mai 2018 um 20:19

Ohne Rucke schaltet meines auch nicht. Absolut nicht mit der aktuellen 8 Gang-Automatik zu vergleichen...

ZF-Getriebeservice bei 109 tsd. Parameterfahrt absolut unauffällig, Öl sah auch toll aus.

Du schreibst das unten gerade falsch rum.

Gerade nur der Ölwechsel bringt quasi kaum etwas. Ca. 1/5 des kompletten Öls ist im Wandler und bleibt bei einem Wechsel da auch drin. Inkl. aller Späne.

Was wirklich Abhilfe bei den Stößen schafft ist eine Spülung des Getriebes (ZF oder nach Tim Eckhart) und danach frisches Öl mit frischem Filter. Danach schaltet es wieder wie neu.

War bei mir 1:1 das gleiche.

Waren definitiv die besten 500€, die ich in den Kübel investiert hatte.

 

Zitat:

@Q-keY schrieb am 28. Mai 2018 um 11:08:11 Uhr:

Zitat:

@X5-Baby schrieb am 28. Mai 2018 um 10:58:54 Uhr:

 

Zu wenig Öl im Automaten wirkt sich merkbar aus.

Dazu gibt es auch etliche Berichte hier im Forum.

Aber ob es hier tatsächlich die Ursache ist, läßt sich nur durch prüfen herausfinden.

Adaptionsdaten rücksetzen bringt aus Erfahrung meistens wenig.

Aber einen Versuch ist es immer Wert. Du mußt diese spezielle Adaptionsfahrt nicht machen.

Das Getriebe macht das mit der Zeit selber. Neuwagen werden auch so ausgeliefert.

Ich würde erstmal den Fehlerspeicher UND Infospeicher im Getriebe prüfen.

Mal die Adaptionsdaten zurück setzen.

Falls keine Besserung, Getriebeölwechsel (Öl und Filter selbst besorgen). Selber machen geht nur mit BMW Diagnose, ist kein Hexenwerk (Hebebühne oder Grube ganz praktisch)

Wenn das alles nichts hilft, Getriebespezialist aufsuchen und Mechatronik prüfen lassen.

Ich hatte so ähnliche Probleme mit Schaltschlägen 2-3 Gang bei 2 BMWs

Adaptionsdaten brachten kaum Besserung.

Bei einem reichte der Ölwechsel, beim anderen mußte doch die Mechatronik gewartet werden.

Komplett Öl gewechselt, oder nur Spülung?

Was Bedeutet Mechatronik gewartet? Was wurde da genau gemacht?

Und was kostet sowas?

Wahrscheinlich gibt es mehrere Ursachen für die Schaltstöße.

Bei mir wurde nix gespült und mit der Wartung der Mechatronik waren sie auch weg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Automatik Getriebe -> Stoß vom 2 in 3 -> Adaptionswerte? Öl Wechsel?