ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf für den Jobstart

Autokauf für den Jobstart

Themenstarteram 11. Februar 2018 um 16:33

Hallo,

ich habe mein Studium abgeschlossen und etwas Geld gespart, um mir zum Jobstart ein Auto zu kaufen. Jedoch kommen mir die Preise derzeitig so teuer vor, dass mir fast die Freude auf ein neues Auto vergeht.

Preislich dachte ich so an 16.000 - 18.000 €. Jedoch gestaltet sich die Suche derart zäh und schwierig, dass es mit folgenden Eckdaten schwierig wird etwas passendes zu finden:

Baujahr: ab 2013

Motor: ab 150 PS

Getriebe: Automatik

Kraftstoff: Benzin

Farbe: Schwarz

Bauart: Kombi bzw. kleiner Kompakter.

Ausstattung: Navi, Klimaautomatik, Xenon

Kilometer: maximal 50 bis 60T

Bevorzugte Marken: Audi, Mercedes und Volvo.

Ausgeschlossene Marken: BMW, VW

Entweder sind alle Fahrzeuge maßlos überteuert, oder aber haben absolut keine Ausstattung. Kann jemand etwas zu o.g. Rahmenbedingungen empfehlen?

Eine C-Klasse (C180) mit etwas Ausstattung liegt derzeit bei knapp über 20.000€ ein etwas ausgestatteter Audi A3 kostet ebenfalls um die 20.000€. Gab es die nicht auch mal günstiger? Oder suche ich falsch?

Ich freue mich auf eure Vorschläge.

Beste Antwort im Thema

Wenns für das Geld grad mal einen vier jahre alten Astra gibt, braucht man bei den A- Marken wahrscheinlich nicht weitersuchen....

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Hi,

deine Ansprüche als Gebrauchtwagenkäufer sind zu hoch. Wenn du eine ganz bestimmt Ausstattung willst musst du einen Neuwagen kaufen oder aus dem dünnen Angebot an Gebrauchtwagen auswählen.

Die Ausstattungswünsche etwas reduzieren und auch die Farbauswahl dann steigen die Chancen für ein anständiges Angebot. Navi z.b. braucht man heutzutage doch eh kaum noch ein Werksseitiges, ist eh nach 2 Jahren total veraltet.

Der Nissan ist wirklich ein extrem gutes Angebot vor allem für jemanden der den Wagen 10 Jahre und mehr behalten will. Aber trifft halt wahrscheinlich weniger den Geschmack des TE.

Themenstarteram 12. Februar 2018 um 11:30

Zitat:

@cz3power schrieb am 12. Februar 2018 um 07:31:39 Uhr:

Du hast ja schon gemerkt, dass die Preise bei den "Premium"-Marken ziemlich angezogen haben, wenn man nach einem leistungsstarken Benziner i.V.m. Automatik, niedriger Laufleistung und guter Ausstattung sucht.

Grundsätzlich würde ich sagen: Starte mal ein paar Monate ins Berufsleben, gewöhne dich an das Leben mit monatlichem Gehalt (evtl ändert sich dadurch dein Lebensstil?), und suche einfach noch ein paar Tage, bis dir der passende Wagen über den Weg läuft.

Dann die nächste Frage: Du rufst hier einen Preisrahmen auf von ca. 15 t€. Wie willst du den Wagen bezahlen? Sind das Barreserven, oder strebst du eine Finanzierung an?

Bitte überdenke auch nochmal deine Suchkriterien: Warum soll (muss?) es ein Benziner sein? Warum soll (muss?) es eine Automatik sein?

Viel Spaß bei der Suche :)

Hey Danke für die Antwort,

ich habe gespart und während des Studiums kein Auto gebraucht in einer Großstadt. Ich brauche ein Auto um zur Arbeit zu kommen, daher lässt sich der Kauf leider nicht aufschieben.

Die Diesel werden ja zurzeit Spotbillig angeboten, aber da mit Fahrverboten zu rechnen ist und ich in HH arbeiten werde ist dies wohl ein K.O Kriterium, auch wenn es um den Wiederverkaufswert geht.

Themenstarteram 12. Februar 2018 um 11:33

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 12. Februar 2018 um 10:35:16 Uhr:

Hi,

deine Ansprüche als Gebrauchtwagenkäufer sind zu hoch. Wenn du eine ganz bestimmt Ausstattung willst musst du einen Neuwagen kaufen oder aus dem dünnen Angebot an Gebrauchtwagen auswählen.

Die Ausstattungswünsche etwas reduzieren und auch die Farbauswahl dann steigen die Chancen für ein anständiges Angebot. Navi z.b. braucht man heutzutage doch eh kaum noch ein Werksseitiges, ist eh nach 2 Jahren total veraltet.

Der Nissan ist wirklich ein extrem gutes Angebot vor allem für jemanden der den Wagen 10 Jahre und mehr behalten will. Aber trifft halt wahrscheinlich weniger den Geschmack des TE.

Hallo,

Danke für die Antwort. Ja es mag nun arrogant klingen und für einige unverständlich sein, aber ich kann mich mit einem Nissan nicht anfreunden. Nicht falsch verstehen, der Nissan ist rational und objektiv betrachtet sicherlich ein sehr gutes Angebot.

Ja wahrscheinlich muss man sein Wünsche etwas reduzieren, aber ein Auto muss einem ja auch gefallen, sonst hat man auf Dauer ja auch keine Freude daran. Und wenn man so viel Geld investiert sollte man sich auch über das KFZ freuen und nicht nach 1-2 Wochen denken, hätte ich mal lieber den XYZ genommen, da einem die Farbe nicht gefällt.

Themenstarteram 12. Februar 2018 um 11:35

Zitat:

@ricco68 schrieb am 11. Februar 2018 um 18:20:04 Uhr:

Ist ja durchaus eine Nachfrage wert, warum man einen A3 gut findet und den technsich weitgehend identischen VW Golf völlig ausschliesst.Zumal ja das Budget nicht unbegrenzt ist und die Suchkriterien fast nur die beliebtesten Gebrauchten ausspucken.

Man braucht sich ja nicht wundern, warum genau diese Modelle so überteuert sind, wenn man sich selbst auch nur auf diese beschränken möchte. Zumal vor 2015 kaum jemand einen PS-starken Benziner kaufen wollte und dementsprechend dünn das Angebot ist.

Hey,

einen Golf schließe ich aus, da jeder in meiner Familie einen Golf fährt und ich mich etwas abgrenzen möchte :)

Themenstarteram 12. Februar 2018 um 11:39

Meine Recherche hat ergeben, dass der Opel Astra K derzeit supergünstig zu haben ist. Sowohl als Benziner, als auch als Diesel mit EURO 6.

Die bekommt man so um 17.000 € als Jahreswagen. Den würde es auch in schwarz mit Automatik geben. Einziger Nachteil: es ist ein Opel...

Ich hatte damals als allererstes Auto den silbernen Opel Astra G (BJ 1998) mit viergang (!!!) Automatik und edler Holzausstattung :) daher wollte ich eigentlich nicht wieder genau das gleiche Auto fahren, aber der Preis ist heiß?

Ich weiß nur nicht wie Wertstabil so ein Opel Astra K ist?

Eine Alternative wäre noch der Opel Insignia? Wird derzeit auch günstig angeboten und bietet nochmals mehr Platz.

Gibt es hierzu Tipps und Empfehlungen?

Weiterhin habe ich einen A3 (BJ 2013) mit einem 1.8 TFSI gefunden der meinen Kriterien entspricht. Ist dies ein zuverlässiger Motor?

Vielen Dank im Voraus.

Google mal zum Thema 1.8 TFSI Ölverbrauch...

Themenstarteram 12. Februar 2018 um 12:05

Zitat:

@cz3power schrieb am 12. Februar 2018 um 11:42:10 Uhr:

Google mal zum Thema 1.8 TFSI Ölverbrauch...

Betrifft nur die Modelle bis 2011 oder? Der den ich im Auge habe wäre ja Modelljahr 2013.

(Quelle: http://www.autobild.de/.../...r-oelverbrauch-tfsi-motoren-5738703.html)

Ich denke auch, dass du da schon Pech haben musst.

Alternativ gibt es doch schon ein paar Mercedes A200 in deinem Budget.

Auf die Farbe würde ich verzichten, das schränkt enorm ein, außerdem würde ich als ehemaliger "Silber/Grau" hasser inzwischen diese Farben im Alltag sogar empfehlen, die schlucken sehr viel Dreck bevor die Autos wirklich dreckig aussehen.

Ob jetzt EZ 2012 oder wie der im Link sogar Dezember 2012 oder 2013 ist doch wurscht, genauso ein paar KM hin oder her.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=255339802

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=255247990

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=255106470

Oder evtl. mal einen Vorgänger audi A3 als 2.0 TFSI (solide) mit Automatik (in dem Modell auch solide) und 200PS die schon richtig Dampf machen. Das ist schon nochmal eine Klasse darüber. Ist halt dafür dunkelblau, was aber jetzt doch im Vergleich zu schwarz weder was das Auftreten noch die Anmutung irgendwie negativ beeinflusst?

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=257280083

Zitat:

@Gany22 schrieb am 12. Februar 2018 um 12:17:10 Uhr:

Oder evtl. mal einen Vorgänger audi A3 als 2.0 TFSI (solide) mit Automatik (in dem Modell auch solide) und 200PS die schon richtig Dampf machen. Das ist schon nochmal eine Klasse darüber. Ist halt dafür dunkelblau, was aber jetzt doch im Vergleich zu schwarz weder was das Auftreten noch die Anmutung irgendwie negativ beeinflusst?

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=257280083

Ein schöner Wagen, denke auch, dass man sich mit sowas direkt nach dem Studium zeigen kann.

Aber Achtung: Bei dem Wagen ist der Service fällig (Schraubenschlüssel im Cockpit) und das sLine-Fahrwerk ist echt stramm, da wäre ne ausgiebige Probefahrt angebracht. Der Motor und der A3 sind ausgereift.

Was hälst du von einer Finanzierung? Kauf dir doch ein A3 mit deiner Wunschausstattung für ca. 22.000 € und nimm eine kleine Finanzierung in Höhe von ca. 5.000 € in Anspruch. Bei einem guten Zinssatz von 2,5% - 3,5% hast du eine monatliche Belastung von ca. 220€ und in 24 Monaten ist das Fahrzeug abbezahlt.

Klick mich - Beispiel

Warum willst du dich einschränken? Warum ein Fahrzeug kaufen, dass dir eigentlich überhaupt nicht gefällt, nur weil es zu deinem Budget passt?

Die Rahmenbedingungen passen doch. Job ist vorhanden, bist noch jung und die paar tausendEuros werden dir sicherlich nicht wehtun.

Mal ganz im ernst...gewünscht wird Premium und nicht Opel/Nissan -

bluedo

Zitat:

@Matic_Prime schrieb am 12. Februar 2018 um 11:30:38 Uhr:

... Ich brauche ein Auto um zur Arbeit zu kommen, daher lässt sich der Kauf leider nicht aufschieben.

ok, und

Zitat:

@Matic_Prime schrieb am 11. Februar 2018 um 16:33:59 Uhr:

Kraftstoff: Benzin

ist im Blick auf Fahrverbote auch nachvollziehbar ...

 

der Rest:

Zitat:

@Matic_Prime schrieb am 11. Februar 2018 um 16:33:59 Uhr:

Preislich dachte ich so an 16.000 - 18.000 €. ... mit folgenden Eckdaten ...:

Baujahr: ab 2013

Motor: ab 150 PS

Getriebe: Automatik

Farbe: Schwarz

Ausstattung: Navi, Klimaautomatik, Xenon

Kilometer: maximal 50 bis 60T

 

Bevorzugte Marken: Audi, Mercedes und Volvo.

ist WILL HABEN = Deine Wunschliste

Wozu z.B. Navi?

1. Den Weg in die Arbeit wirst Du doch hoffentlich nach 1 Woche auswendig kennen???

und 2. ist ein Werksnavi nach 3 oder 4 Jahren eh veraltet!

WENN Du "Audi, Mercedes und Volvo" = PREMIUM willst, und das in fast neu:

Dann winsel nicht rum, dass die Preise auch Premium sind ;)

 

Um (die nächsten 12 oder 15 Jahre) in die Arbeit zu kommen, sollte z.B. reichen:

Citroën DS3 SoChic 110*Sitzheizung*Einparkhilfe* Tageszulassung, 10 km, 81 kW (110 PS) 13.740 €

> Verbrauch 4,3?l/100km (kombiniert)* / 5,3?l/100km (innerorts)*

mit u.a.

> Klimaautomatik

> Farbe Schwarz Metallic

> ...

> Geschwindigkeits-Regelanlage (Tempomat)

> ...

 

Der TE schreib nichts davon, dass er das Navi für den Arbeitsweg braucht.... warum interpretiert man sowas hinein?

Lasst doch jedem seine Ausstattungswünsche, die vom TE sind ja nicht weit hergeholt sind ja mitterlweile in jedem Toyota serienmäßig ein Werksnavi oder Xenon/LED Scheinwerfer verbaut...

Somit kann ich auch nicht nachvollziehen, warum man dem TE Neuwägen & Tageszulassungen von nicht bevorzugten Marken wie Nissan, Citroen etc. ohne jegliche Sonderausstattung vorschlägt...

BTW: Das einzige was am Audi A1 "Premium" ist, ist der Neupreis und auch nur weil er vorne 4 Ringe drauf hat. Das Auto selbst ist qualitativ eine Mischung aus Seat und Opel (meiner Meinung nach...)

Das ist jetzt keiner in schwarz, aber bei Gebrauchten muss man halt Kompromisse eingehen.

Und das Navi kann man meines Wissens bei Audi nachträglich freischalten lassen.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Oder der hier:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ist zwar über Budget, aber mal so als Beispiel.

Schöner finde ich die Limo anstatt den 3-Türer.

Zitat:

@Chelseagrins schrieb am 12. Februar 2018 um 13:43:14 Uhr:

Der TE schreib nichts davon, dass er das Navi für den Arbeitsweg braucht.... warum interpretiert man sowas hinein?

weil er explizit diesen Thread eröffnet hat zwecks "Autokauf FÜR DEN JOBSTART"

was klar auf EINEN VERWENDUNGSZWECK fokussiert!

Ja, es wird ein Auto für den Job benötigt.

Ich lese deshalb aber nicht heraus, dass ein NAVI für den Jobstart benötigt wird, sondern als Sonderausstattung wünschenswert wäre.

Es gibt Leute, die benutzen das Auto auch in der Freizeit und nicht nur ausschließlich um in die Arbeit zu kommen. Da könnte man schon mal ein Navi gebrauchen können ;)

Aber du kannst dich gern weiter dumm stellen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf für den Jobstart