ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Noch Vorschläge für Autokauf ? Budget 8500€

Noch Vorschläge für Autokauf ? Budget 8500€

Themenstarteram 9. Juli 2012 um 3:21

Guten Tag,

ich bin auf der Suche nach einem fahrzeug, da ich bald 18 bin (1,5 Monate) habe ich nicht mehr viel Zeit.

Ich wollte euch nur mal fragen welche Autos Ihr mir denn noch empfehlen könntet. Bis jetzt habe ich

nach folgenden ausschau gehalten und auch schon welche angeguckt:

- Audi A4 1.8 T B6 (2002-2004)

- Mercedes Benz CLK 200 Kompressor (alle Modell Möglich ab bj. 2002)

So diese Autos sind in Versicherung und Steuern sehr günstig (1500-1700€ jährlich). Der spritverbrauch ist auch soweit Perfekt und Steuer auch!

Doch das einzige manko, die dinger sind Rar, ich finde Sie kaum (mit meinen Wünschen)!

Meine Wünsche dabei sind:

- Automatik Getriebe!!!

- Max 160 000KM

- (wenn es geht, muss nicht) Einparkhilfe, Sitzheizung, Schiebedach, el. Fensterheber

- umkreis Stuttgart 250KM

- gut wäre auch Tüv mind. 1 Jahr

- 8 Fach bereift

- Baujahr Max. 2002

- mind 150PS max 175ps

Ich habe mir auch mal die C 200 Kompressor und den BMW 320i/325iangeguckt. Doch die Liegt in der Versicherung bei guten 1900-2000€!! Wenn es wirklich einen gebe mit wenig KM, geilen schlappen drauf, gut erhalten und meine Wünsche erfüllt dann wären 2000€ noch machbar.

So mein Budget liegt bei Maximum 8500€! In der Kategorie ist es sehr schweer etwas zu finden,

doch vielleicht habt ihr noch ein Tipp und es gibt andere schöne fahrzeuge die Günstig sind!

Was gäbe es denn da bei VW, Seat usw. ? Am liebsten wäre mir eine Limousine, doch ein guter

kleinwagen ginge auch!

Noch eine Frage, bei ca. 30km hin und rückfahrt am Tag, geht da auch ein Diesel oder is davon abzuraten ?

MFG

Ähnliche Themen
45 Antworten
am 9. Juli 2012 um 8:38

Wichtiger als 30km pro Tag wären eine jährliche Angabe von KM.

Wenn du sie das ganze Jahr durch fährst, würde ich zu einem Diesel greifen.

Wenn ich deine Wünsche so lese, sehe ich, dass du scheinbar nicht viel von Autos verstehst bzw. dich nicht gut genug damit befasst hast...!

Im Allgemeinen hast du dir wohl nicht wirklich viel Gedanken gemacht, was du genau willst. Eine "Beratung" wäre hier unnütz, da von Kleinwagen bis "Limousine" ein paar Autos zusammenkämen!

Wieso willst du als 1. Auto mind. 150PS haben? Leistung kommt nicht nur von der PS-Zahl...

Zitat:

Original geschrieben von CoolRockingDaddy

Wichtiger als 30km pro Tag wären eine jährliche Angabe von KM.

Wenn du sie das ganze Jahr durch fährst, würde ich zu einem Diesel greifen.

Wenn ich deine Wünsche so lese, sehe ich, dass du scheinbar nicht viel von Autos verstehst bzw. dich nicht gut genug damit befasst hast...!

Im Allgemeinen hast du dir wohl nicht wirklich viel Gedanken gemacht, was du genau willst.

Sehe ich ähnlich, ich versuch's aber trotzdem mal.

Der 200K ist meiner Meinung nach kein so toller Motor. Meine Mutter hatte den damals in Ihrer E-Klasse (W211) mit Automatik. Kam mir persönlich sehr phlegmatisch vor.

Zum cruisen langts aber.

Wenn du jedoch jeden Tag 30k fährst (was allein für den Arbeitsweg ca. 6600km im Jahr macht) könnte je nach weiteren Fahrten und Fahrzeugmodell auch ein Diesel interessant sein.

Allerdings musst du hier mit konkreten Zahlen rechnen, pauschal geht da nichts.

Da du bisher nur nach Audi / BMW / Benz geguckt hast, gehe ich mal davon aus, dass dir Image wichtig ist.

Insofern gibt es da in deine Preisklasse keine Alternativen.

Du solltest dich vielleicht nicht unbedingt auf genau eine Motorisierung je Modell festlegen, und auch einen etwas weiteren Weg zum Händler einplanen.

Ich habe meine Autos quer durch die Republik gekauft.

Sowas steht allerdings bei dir direkt nebenan. Ist nur eben kein 200er, sondern nen 230er. (Und nein, der Kotflügel vorn rechts ist nicht kaputt, sieht nur auf den ersten Blick so aus^^)

 

Überleg' dir, was dir an Ausstattung wirklich wichtig ist.

Und ob es (im Fall des Benz) wirklich ein Coupe sein muss (wenn du schon schreibst, dass du am liebsten 'ne Limo hättest, warum guckst dann nicht auch nach C- oder E-Klassen?).

PS: Ein C200K ist in der Versicherung etwa genau so teuer wie ein CLK 200K.

Typklassen C: KH15 / VK 19 / TK 20

Typklassen CLK: KH 14 / VK 23 / TK 19

Themenstarteram 9. Juli 2012 um 22:08

Zitat:

Original geschrieben von flosen23

Zitat:

Original geschrieben von CoolRockingDaddy

Wichtiger als 30km pro Tag wären eine jährliche Angabe von KM.

Wenn du sie das ganze Jahr durch fährst, würde ich zu einem Diesel greifen.

Wenn ich deine Wünsche so lese, sehe ich, dass du scheinbar nicht viel von Autos verstehst bzw. dich nicht gut genug damit befasst hast...!

Im Allgemeinen hast du dir wohl nicht wirklich viel Gedanken gemacht, was du genau willst.

Sehe ich ähnlich, ich versuch's aber trotzdem mal.

Der 200K ist meiner Meinung nach kein so toller Motor. Meine Mutter hatte den damals in Ihrer E-Klasse (W211) mit Automatik. Kam mir persönlich sehr phlegmatisch vor.

Zum cruisen langts aber.

Wenn du jedoch jeden Tag 30k fährst (was allein für den Arbeitsweg ca. 6600km im Jahr macht) könnte je nach weiteren Fahrten und Fahrzeugmodell auch ein Diesel interessant sein.

Allerdings musst du hier mit konkreten Zahlen rechnen, pauschal geht da nichts.

Da du bisher nur nach Audi / BMW / Benz geguckt hast, gehe ich mal davon aus, dass dir Image wichtig ist.

Insofern gibt es da in deine Preisklasse keine Alternativen.

Du solltest dich vielleicht nicht unbedingt auf genau eine Motorisierung je Modell festlegen, und auch einen etwas weiteren Weg zum Händler einplanen.

Ich habe meine Autos quer durch die Republik gekauft.

Sowas steht allerdings bei dir direkt nebenan. Ist nur eben kein 200er, sondern nen 230er. (Und nein, der Kotflügel vorn rechts ist nicht kaputt, sieht nur auf den ersten Blick so aus^^)

 

Überleg' dir, was dir an Ausstattung wirklich wichtig ist.

Und ob es (im Fall des Benz) wirklich ein Coupe sein muss (wenn du schon schreibst, dass du am liebsten 'ne Limo hättest, warum guckst dann nicht auch nach C- oder E-Klassen?).

PS: Ein C200K ist in der Versicherung etwa genau so teuer wie ein CLK 200K.

Typklassen C: KH15 / VK 19 / TK 20

Typklassen CLK: KH 14 / VK 23 / TK 19

Hallo,

naja das Image ist mir nicht ganz soo unwichtig! Aber wie ich geschrieben habe würde mich mal interessieren was es denn so gutes bei VW, Seat etc. gäbe! Kommt da irgendwas nahe ?

Jährlich ca. 13-15 000 km

Nach C und E habe ich geguckt! Doch die versicherung ist häftig! ca 2100 für ne C klasse und für

ne E, da brauch ich garnicht drüber reden. Komischerweise ist der CLK sehr günstig (1700€)!

der 1,8 Turbo oder bei MB 200er Kompressor gefällt mir ganz gut und is von der Leistung her für

mich ausreichend bei den eher kleineren Karossen.

150 PS - 200 hab ich bei Mobile immer angekreuzt! Weil ich denk mal den Karossen und dem Gewicht braucht man schon mal nen bisschen PS. Zu viel geht nicht, Versicherung, Steuer, Benzin steigt alles gleich wieder heftigst an. Da ich eher alte Motoren fahren kann und nicht neue aus Budget gründen.

Ich weis schon das die 150PS nicht alles ausmachen, aber doch schon mal etwas!

So den CLK 230, geht absolut nicht, versicherung is bei 2250€ zu teuer und der verbrauch, naja auch etwas höher.

Noch mal zur Diesel geschichte, ist es bei ca 14.000KM jährlich vom Vorteil bzw. nicht als nachteil anzusehen ?

MFG

 

Noch ne Frage, hab mir mal nen BMW 325i angeguckt. Hat aber 185.000 KM auf der Uhr. Der Motor hat den V6 und 2,5L. Der hält noch lange oder (bei guter Fahrweise)?

Zitat:

Original geschrieben von ambbmw

Zitat:

Original geschrieben von flosen23

 

Sehe ich ähnlich, ich versuch's aber trotzdem mal.

Der 200K ist meiner Meinung nach kein so toller Motor. Meine Mutter hatte den damals in Ihrer E-Klasse (W211) mit Automatik. Kam mir persönlich sehr phlegmatisch vor.

Zum cruisen langts aber.

Wenn du jedoch jeden Tag 30k fährst (was allein für den Arbeitsweg ca. 6600km im Jahr macht) könnte je nach weiteren Fahrten und Fahrzeugmodell auch ein Diesel interessant sein.

Allerdings musst du hier mit konkreten Zahlen rechnen, pauschal geht da nichts.

Da du bisher nur nach Audi / BMW / Benz geguckt hast, gehe ich mal davon aus, dass dir Image wichtig ist.

Insofern gibt es da in deine Preisklasse keine Alternativen.

Du solltest dich vielleicht nicht unbedingt auf genau eine Motorisierung je Modell festlegen, und auch einen etwas weiteren Weg zum Händler einplanen.

Ich habe meine Autos quer durch die Republik gekauft.

Sowas steht allerdings bei dir direkt nebenan. Ist nur eben kein 200er, sondern nen 230er. (Und nein, der Kotflügel vorn rechts ist nicht kaputt, sieht nur auf den ersten Blick so aus^^)

 

Überleg' dir, was dir an Ausstattung wirklich wichtig ist.

Und ob es (im Fall des Benz) wirklich ein Coupe sein muss (wenn du schon schreibst, dass du am liebsten 'ne Limo hättest, warum guckst dann nicht auch nach C- oder E-Klassen?).

PS: Ein C200K ist in der Versicherung etwa genau so teuer wie ein CLK 200K.

Typklassen C: KH15 / VK 19 / TK 20

Typklassen CLK: KH 14 / VK 23 / TK 19

Hallo,

naja das Image ist mir nicht ganz soo unwichtig! Aber wie ich geschrieben habe würde mich mal interessieren was es denn so gutes bei VW, Seat etc. gäbe! Kommt da irgendwas nahe ?

Jährlich ca. 13-15 000 km

Nach C und E habe ich geguckt! Doch die versicherung ist häftig! ca 2100 für ne C klasse und für

ne E, da brauch ich garnicht drüber reden. Komischerweise ist der CLK sehr günstig (1700€)!

der 1,8 Turbo oder bei MB 200er Kompressor gefällt mir ganz gut und is von der Leistung her für

mich ausreichend bei den eher kleineren Karossen.

150 PS - 200 hab ich bei Mobile immer angekreuzt! Weil ich denk mal den Karossen und dem Gewicht braucht man schon mal nen bisschen PS. Zu viel geht nicht, Versicherung, Steuer, Benzin steigt alles gleich wieder heftigst an. Da ich eher alte Motoren fahren kann und nicht neue aus Budget gründen.

Ich weis schon das die 150PS nicht alles ausmachen, aber doch schon mal etwas!

So den CLK 230, geht absolut nicht, versicherung is bei 2250€ zu teuer und der verbrauch, naja auch etwas höher.

Noch mal zur Diesel geschichte, ist es bei ca 14.000KM jährlich vom Vorteil bzw. nicht als nachteil anzusehen ?

MFG

 

Noch ne Frage, hab mir mal nen BMW 325i angeguckt. Hat aber 185.000 KM auf der Uhr. Der Motor hat den V6 und 2,5L. Der hält noch lange oder (bei guter Fahrweise)?

oh we oh we!

wenn das mal keinen ärger gibt!

böses foul !!!

BMW ist bekannt für die seidenweichen REIHENSECHSZYLINDER !!!

was sollen 185.000km einem sechszylinder anhaben?

mit der laufleistung ist der gerade mal gut eingefahren.

Warum muss es den in dem Alter unbedingt gleich ein Mercedes oder Audi sein??? Da bezahlst du dich ja dumm und dämmlich. Ich finde übrigens 1700€ Versicherung nicht gerade günstig. Fang doch erstmal mit was Kleinem an. Nach ein paar Jahren verdienst du mehr und die Versicherung sollte dann auch schon um einige Prozente gefallen sein. Ganz davon abgesehen hauen mich weder der Audi 1.8t noch der Mercedes Kompressor vom Hocker. Da gibt es wahrlich schönere Autos um sein Geld zu verschleudern. Der BMW wäre da so ein Fahrzeug. An deiner Stelle such dir einen schönen Corsa oder Polo in der Leistungsklasse um 90-100 PS und mit nicht allzu vielen Kilometern und fahr den die ersten Jahre. Habe ich auch gemacht und mit etwas Drehzahl waren die Dinger auch net lahm. Um die Grenzen der STVO zu missachten reichen die locker. Ausserdem bringt ein Kleinwagen mit nem Sportfahrwerk auf kurvigen Landstraßen durch den kurzen Radstand viel mehr Spaß als so ein Schiff. Ambesten gleich ein Kleinwagen mit einem Sportfahrwerk vom Hersteller. Der ist entsprechend abgestimmt. Bin inzwischen auch wieder von einem Octavia Combi auf einen Opel Corsa umgestiegen und ich fahre rund das doppelte an Kilometern im Jahr wie du.

Gruss Zyclon

das kleine autos in der versicherung günstiger sind gehört schon lange ins reich der märchen.

die leistungsbezogenen beiträge gibt es schon lange nicht mehr. gerade die kleinen heizerkisten sind deutlich teurer, als fahrzeuge der unteren mittelklasse.

würde mir als fahranfänger jedenfalls kein auto für 8500€ kaufen.

sprit, reparaturen, wartung, verschleißteile kosten auch geld.

und die empfehlenswerte VOLLKASKO kostet auch nicht wenig

Zitat:

Original geschrieben von Zyclon

Warum muss es den in dem Alter unbedingt gleich ein Mercedes oder Audi sein??? Da bezahlst du dich ja dumm und dämmlich. Ich finde übrigens 1700€ Versicherung nicht gerade günstig. Fang doch erstmal mit was Kleinem an. Nach ein paar Jahren verdienst du mehr und die Versicherung sollte dann auch schon um einige Prozente gefallen sein.

Aber dann ist er doch kein Sklave des Marketing mehr... Es muss doch "Prestige" sein. :rolleyes::D

Zitat:

Original geschrieben von Zyclon

Ausserdem bringt ein Kleinwagen mit nem Sportfahrwerk auf kurvigen Landstraßen durch den kurzen Radstand viel mehr Spaß als so ein Schiff. Ambesten gleich ein Kleinwagen mit einem Sportfahrwerk vom Hersteller. Der ist entsprechend abgestimmt.

Das ist genau das, was ich meinte.

Hauptsache Stern auf der Haube oder nen fetten Namen fahren mit grosser PS Zahl, aber über solche Sachen keine Gedanken machen und vielleicht auch noch schlimmstenfalls beratungsresistent sein...

Folgekosten sind sowieso ziemlich unterschätzt, gerade bei den Fahranfängern. Aber man könnte ja sein Ego schwächen, wenn man mit was kleinerem, als eine C Klasse, 3er BMW oder schwächerem als 150PS ankommt. So scheint's mir jedenfalls...

Zitat:

 

Das ist genau das, was ich meinte.

Hauptsache Stern auf der Haube oder nen fetten Namen fahren mit grosser PS Zahl, aber über solche Sachen keine Gedanken machen und vielleicht auch noch schlimmstenfalls beratungsresistent sein...

Folgekosten sind sowieso ziemlich unterschätzt, gerade bei den Fahranfängern. Aber man könnte ja sein Ego schwächen, wenn man mit was kleinerem, als eine C Klasse, 3er BMW oder schwächerem als 150PS ankommt. So scheint's mir jedenfalls...

na ja, so ein "M 316i compact" ist ja auch schon eine lachnummer....:D

Es kommt immer drauf an was du willst - eher ein sportliches Auto, oder einen Cruiser.

Ich würde nicht auf teufel komm raus viel PS und ein dickes Auto nehmen, denn wie schon geschrieben, sind die Folgekosten (die durchaus unberechenbar, bei hohen KM Laufleistungen und älteren Modellen, sein können).

Schau dir doch beim B6 mal den 2.0 an, bezahlbar, nicht sonderlich schnell, aber komfortabel.

Als "Rennsemmel" würde ich noch den Fiesta ST anschauen.

Zitat:

Original geschrieben von pieb

Es kommt immer drauf an was du willst - eher ein sportliches Auto, oder einen Cruiser.

Ich würde nicht auf teufel komm raus viel PS und ein dickes Auto nehmen, denn wie schon geschrieben, sind die Folgekosten (die durchaus unberechenbar, bei hohen KM Laufleistungen und älteren Modellen, sein können).

Schau dir doch beim B6 mal den 2.0 an, bezahlbar, nicht sonderlich schnell, aber komfortabel.

Als "Rennsemmel" würde ich noch den Fiesta ST anschauen.

tolle steinzeit-rennsemmel mit trommelbremsen an der HA :D

den B6 würde ich auch empfehlen. ist wenigstens ein richtiges auto.

allerdings dürfte der 1.8T besser passen. der lässt sich mit einem vernünftigen chiptuning auch noch recht preiswert optimieren.

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

tolle steinzeit-rennsemmel mit trommelbremsen an der HA :D

den B6 würde ich auch empfehlen. ist wenigstens ein richtiges auto.

allerdings dürfte der 1.8T besser passen. der lässt sich mit einem vernünftigen chiptuning auch noch recht preiswert optimieren.

Mir wären keine auffälligen Probleme mit/durch Trommelbremsen bekannt...Ist auch nicht der einzige Kleinwagen mit Trommelbremsen. Aber anscheinend macht ihn das ja zu einem Möchtegern-Auto :confused: oder sogar zu einem Fahrrad? :rolleyes:

Von Tuning war ja nie die Rede...besteht ja auch kein Grund dafür beim 1,8T, da dieser ja in der gewünschten Leistungsklasse liegt.

Die Unterhaltskosten für ein Auto bestehen ja nicht nur aus der Versicherung sondern auch aus solchen Sachen wie Steuer, Werkstatt und Spritpreise und das Fahrzeuge von Audi oder Mercedes jetzt besonders günstig in der Werkstatt wären wäre mir neu.

Gruss Zyclon

Zitat:

Original geschrieben von Zyclon

Die Unterhaltskosten für ein Auto bestehen ja nicht nur aus der Versicherung sondern auch aus solchen Sachen wie Steuer, Werkstatt und Spritpreise und das Fahrzeuge von Audi oder Mercedes jetzt besonders günstig in der Werkstatt wären wäre mir neu.

Gruss Zyclon

lange nicht mehr bei FOH gewesen?

wer unbedingt in die markenwerkstatt will, zahlt eben den premiumzuschlag....

Interessant wäre es, wenn uns der TE mitteilt auf was er wirklich wert legt...Eine Leistungsstarke große Limousine mit Vollausstattung von den "großen deutschen Herstellern", ist wohl etwas zu hoch gegriffen - zumindest für dieses Budget.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Noch Vorschläge für Autokauf ? Budget 8500€